Post Reply
6 posts • Page 1 of 1
Postby Dani22 » 14 Mar 2017 13:42

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Algenwucherung

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Neueinrichtung

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 4 Wochen

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 120x50x40

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Sera Floradepot, Quarzsplit 1-3 mm, schwarz

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Dolomitgestein und Wurzeln

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 7 Stunden mit 5 Std. Mittagspause

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

2 x T 5 a 39 W
2 x LED, 18 cm (weiss)
1 x LED, 40 cm (Mondlicht, blau)


Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Eheim profess. II


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* EHFMech, EHFisubstrat, Siropax, Filterflies und -matte

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 800-1000 l

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Nein

pH Steuerung vorhanden?* Ja

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Innenreaktor

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: momentan 1 Bl./sek.

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] ja, Sera

Welche Farbe hat der Dauertest? blau

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Sera Dauertest

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Bodenfluter, kleine Strömungspumpe, Twinstar Nano Plus

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 10.03.2017

Temperatur in °C:* 24,5

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Troepfchentest Sera


pH-Wert: 7,4

KH-Wert: 5

GH-Wert: 10

Fe-Wert (Eisen): 0,25

NH4-Wert (Ammonium): 0,1

PO4-Wert (Phosphat): 0,5

K-Wert (Kalium): kein Test

Mg-Wert (Magnesium): kein Test

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Sera Basidünger (1 x wöchentl. 5 ml/20L)
Sera Eisendünger (nach Bedarf)


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* bislang 1 x wöchentl..40 %

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: SeraToxivec

Pflanzenliste:

Moos: Riccardia spp.
Fissidens fontanus
- Micranthenum monte carlo
- Pogostemon helferi
- Blyxa japonica var.
- Stanrogyne repens
- Gratiola Viscidula
- Proserpinaca palustris cuba
- drei Moosbälle


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 40 %

Besatz:

18 Armanos
10 Bees
15 Geweihschnecken
10 Napfschnecken
4 Rennschnecken
5 Mikrokrabben


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 7,22

Leitungswasser GH-Wert:* 9

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 48

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 8,1

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 1,4

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 4,2 mg/l

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): 0,003

Weitere Informationen und Bilder:



Liebe Flowgrowers,
nach 10 Jahren habe ich den Wiedereinstieg gewagt...
leider habe ich nach vier Wochen ein massives Algenproblem unterschiedlicher Arten. Meine Pflanzen kümmern und wollen nicht wachsen.
Ich habe mir inzwischen den Twinstar geleistet, bin auch zufrieden, ich konnte keinen neuerlichen Algenwuchs feststellen. Dieser läuft allerdings auch erst seit Freitag.
Mein Problem sind die bestehenden Algen, die mir vor allem meine Moose zu ersticken drohen.
Ich habe mich versucht, in die verschiedenen Foren einzulesen, aber je mehr ich lese, desto verwirrter bin ich :shocked:
Ich habe auch iwie den Verdacht, dass mein Filter so einiges an Nützlichem wegschluckt. So habe ich hier auch recherchiert, dass eure Filter eher sporadisch bestückt sind mit groben Filtermatten und vor allem weniger an Füllmenge?!
Für gute Tipps bezüglich eventl. besserer Düngung, mit welchem Produkt und wie wäre ich schon dankbar. Was kann ich sonst noch an Sofortmaßnahmen ergreifen, damit mir meine Unterwasserwelt nicht kollabiert? Anhand der beigefügten Fotos können mir die Profis unter euch bestimmt was sagen?
Eigentlich haben wir bestes Trinkwasser, da Bodenseewasser, von daher keine Osmoseanlage, etc.
Ich danke schon mal tausendfach :tnx:[/i]

Attachments

Dani22
Posts: 2
Joined: 14 Mar 2017 11:45
Feedback: 0 (0%)
Postby Fabio » 14 Mar 2017 22:20
Hallo Daniel?
Ich denke deinen Pflanzen fehlt es an CO2 und Nitrat.
Bei einem Ph Wert von 7.4 und einer KH von 5 kommt man rechnerisch auf etwa 5 mg CO2/l.
db/calculator/ph
Der sollte eher bei 20mg/l liegen. Auch dein Dauertest bleibt ja blau, was für zu wenig CO2 spricht.
Wenn du einen PH-Controller benutzt solltest du das ja regeln können;) Da hab ich aber leider keinerlei Erfahrung mit.
Dann hat dein Leitungswasser ja auch kaum Nitrat und du düngst auch keines und hast kaum Besatz, also werden das deine Pflanzen schnell verbraucht haben.
Musst du also irgendwie zudüngen, so 10-20mg/l wären ganz gut als Zielwert.

Benutzt du den Sera Florena Basisdünger? Wenn ich das richtig herausgefunden habe, düngst allein dadurch schon 0,2mg Eisen. Dein Eisenwert ist ziemlich hoch im Vergleich zum Rest. Gerade am Anfang reichen da locker 0,05mg/L. Würde ich also auf keinen Fall noch zusätzlich düngen!

Kalium kriegst du ja auch über den Sera Florena rein und PO4 sieht im Moment auch gut aus.

Grüße Fabio
Fabio
Posts: 19
Joined: 14 Apr 2016 09:38
Feedback: 3 (100%)
Postby Plantamaniac » 14 Mar 2017 22:56
Hallo, für ein Aquarium von / Wochen nahezu normal.
Um das Mileu in die rchtige Richtung zubschieben, würde ich mal paar anspruchslose Wucherpflanzen einbringen. Evt. Auch etwas damit abschatten, ansonsten erstmal aussitzen.
Chiao moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4237
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Kalle » 15 Mar 2017 00:18
Hi,

ich schließe mich den Vorrednern an und gebe noch etwas Senf dazu.
Wie gesagt: Düngung etwas anpassen (mit Eisen aufpassen), CO2 etwas mehr, Beleuchtung vielleicht noch eine Stunde runter (6h reicht bis alles im Lot ist). Eine CO2 Nachtabschaltung würde ich mir noch gönnen, da die Pflanzen nachts Sauerstoff verbrauchen. Und dann eine ordentliche Putztruppe - bei der Größe dürfen es mindestens 20 Otocinclus, 20 Amano Garnelen und am besten noch 4 Neritina pulligera/ oder 8 Clithon sp - dann warten, bis alles eingespielt ist (nicht so viel rauf und runter regeln) und du bist nach ein paar Monaten das Gros deiner Algen los.

Den Filter kannst du ruhig leer räumen, das spart Dünger und hilft vielleicht auch der Mikrobiologie im Becken. Ich lasse für Grobstoffe nur eine Lage grobe Filtermatte drin.

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
User avatar
Kalle
Posts: 1495
Joined: 02 Feb 2012 00:09
Location: Nürnberg
Feedback: 10 (100%)
Postby Dani22 » 15 Mar 2017 21:23
Vielen Dank ihr Lieben,
Eure Kommentare beruhigen mich schon mal... Nitrat werde ich zuführen, ansonsten beherzige ich die anderen Tipps. Eine Nachtabschaltung brauche ich ja eigentlich nicht, da das Steuergerät das Co 2 abschaltet, wenn der Wert erreicht ist. Diesen bekomme ich aber leider nicht so wirklich hin, die Anlage läuft derzeit Tag und Nacht und ich komme kaum unter 7,3. Ich denke, da müßte man am KH-Wert schrauben?
Ich wollte eigentlich noch meinen Silikatwert mitteilen, der liegt jedenfalls weit über 2 mg. Er war nicht im messbaren Bereich. Spielt das eine Rolle? Oder ist das eher als unterangeordnet anzusehen?

@Fabio: wirklich nur Dani, nicht Daniel :lol:
Dani22
Posts: 2
Joined: 14 Mar 2017 11:45
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 16 Mar 2017 08:23
Hallo, vergiss den Silikatwert.
Bei uns ist er bei 12mg/liter und trotzdem haben bei mir nicht alle Becken Kieselalgen.
Das hängt einzig und allein mit dem Biofilm zusammen. Wenn der sich etabliert hat, können sich die Kieselalgen nimmer halten. Da ist ein problem von frischen Becken und verght von alleine.
Auch mit Schwachlicht hat das nix zu tun, sonst müssten meine Aufzuchtbecken alle ihre Kiselalgen vom Anfang behalten müssen.
Chiao moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4237
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
6 posts • Page 1 of 1

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests