Post Reply
80 posts • Page 6 of 6
Postby derluebarser » 05 Nov 2012 09:41
Hallo Reinhard,

wünsche dir auf jeden Fall einen glücklicheren u. unkomplizierteren Neustart als bei deinem Juwelbecken..... :thumbs:
....genug Pflanzenmasse hast du in jedem Fall.... :grow:

einige Erkenntnisse dürftest du ja inzwischen gesammelt haben......das Juwelbecken hatte sich ja zum Schluss in die richtige Richtung bewegt!

technisch aufgerüstet hast du mit dem Fotometer ebenfalls.....und kannst frühzeitig die richtigen Nährstoffverhältnisse im Becken einstellen....und ggf. gegensteuern.

Hast du die gleiche Abdeckung/Beleuchtung benutzt..???
die sieht auf dem neuen Becken um einiges homogener und intensiver aus.....kann aber auch an der geringeren Pflanzenmasse liegen.
Gruß Stephan

"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht."

Afrikanisches Sprichwort
User avatar
derluebarser
Posts: 686
Joined: 02 Oct 2011 06:24
Location: im grünen Brandenburg
Feedback: 22 (100%)
Postby Reini10 » 06 Nov 2012 22:07
Hallo!

Danke für die guten Wünsche. Was ich euch jetzt aber erzähle klingt wahrscheinlich unglaublich. Ich saß genau 24 Stunden später im Wohnzimmer und betrachtete meine Fische. Plötzlich fiel mir auf, dass ein Panzerwels wild umherschoss. Was dann folgte?

Es machte einen Knall - das ganzen Becken zitterte. Die Wasseroberfläche bewegte sich. Mir bliebt das Herz fast stehen. Das neue Becken ist mit 10 mm Glas und Längsstegen ausgestattet. Einer sagte, dass sei für ein Becken mit 120x50x60 cm (LxBxH) zu wenig. Der Beckenbauer sagte, es sei mehr als ausreichend. Es müsse irgendwo eine Spannung geben.

JIch hatte den J... Schrank so verändert, dass er nicht mehr auf den originalen Füßen steht sondern auf 2 massiven Eschen - Holzleisten - 6cm x 4 cm. Die untere Platte des J.... Schranks ist auch vollkommen waagerecht und plan. Wenn man aber die Wasserwaage auf die Unterkante der oberen Platte legt, ja da gibts dann eine Überraschung. Die obere Platte steht ja links und rechts ca 11 cm über. Genau in diesem Bereich dreht es die Platte in die Höhe. Man könnte sagen, die Platte schüsselt. Trotz Unterlage dürfte das zum Riss des Steges geführt haben.

Ich behaupte jetzt einfach, ich habe sehr viel Pech. Viele machen sich keine Gedanken und es passiert nichts. Ich habe alles gut vorbereitet, hatte einen Fachmann beim Ausrichten des Schranks und es ging abermals schief. Der J... Schrank dürfte zuwenig Verwindungssteif sein. Beim Rahmenbecken war es wahrscheinlich egal - nicht so beim Glasbecken.

Ich habe jetzt den Wasserstand auf ca. 40 cm abgesenkt - Beckenbauer hat es empfohlen. Ich muss morgen entscheiden, ob ich ein neues Becken will - würde ich bekommen - oder ob ich die Aquaristik an den Nagel hänge. Wenn ich es neu nehme, würde ich ein 12 mm Becken nehmen - ein neuer Schrank müsste auch her. Wieder 2 Wochen Wartezeit.

Ich bin gespannt, was ihr dazu sagen werdet. Ich komme mir schon wie ein Trottel vor. Der Schrank war zuvor absolut Plan. Wie soll man zuvor überprüfen, was dieser unter Last macht?????????

Lg Reinhard :nosmile:
Reini10
Posts: 106
Joined: 01 Jul 2012 11:40
Feedback: 0 (0%)
Postby derluebarser » 07 Nov 2012 07:59
Hi Reinhard,

du bleibst anscheinend von nichts verschont......kann gut nachvollziehen wenn man dabei irgend wann die Lust verliert.

Aber so ganz nachvollziehen kann ich nicht, was jetzt passiert ist.

Das neue Becken hat doch das gleiche Volumen wie das Juwel-Becken...oder?
dann war der Schrank doch auch für dieses Gewicht ausgelegt....und wie sich die obere Platte trotz Last des gefüllten Beckens leicht nach oben biegen kann ist mir auch ein Rätsel....
Wenn die Platte VOR dem Aufsetzen des Beckens Plan war...wird sie das NACH dem Aufsetzen mit Sicherheit auch sein.

Würde mal behaupten. das der Schrank somit auch am Defekt des Juwel-Beckens schuld war.......

Wenn der Austausch des jetzigen Beckens auf Garantie geht, würde ich das machen...und mich nach nem anständigen und stabilen Schrank umschauen.....dabei auf einzeln ausrichtbare Füße achten, erleichtert das Ausrichten ungemein!
Gruß Stephan

"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht."

Afrikanisches Sprichwort
User avatar
derluebarser
Posts: 686
Joined: 02 Oct 2011 06:24
Location: im grünen Brandenburg
Feedback: 22 (100%)
Postby Reini10 » 07 Nov 2012 08:06
Guten Morgen!

Danke Stephan!
Ja der Schrank kommt als Ursache am ehesten in Frage. Ich ergänze:

Die zum Boden gewannte Platte ist absolut plan. Die Wasserwaage passt zu 100 %. Ohne Last war es auch die Oberplatte - unter Last sieht es aber anders aus. Diese schüsselt. Wie es das geben kann, ist mir völlig unerklärlich. Es müsste dann auch die Unterplatte schüsseln, was defintiv nicht der Fall ist. Ich muss mir heute Abend noch die stehenden Seiten anschauen. Einzige Erklärung wäre, dass diese durchbauchen und so eine Einsinken der Tragplatte in der Mitte zulassen.

In meiner Aufregung vergaß ich gestern zu schreiben, was eigentlich passiert ist. Hier kommt die Ergänzung:
Der hintere Glassteg ist 35 cm von links gesehen gerissen!!!!

Jetzt eine Frage an alle Fachmänner im Forum:

Welche Belastung muss auftreten, dass der Glassteg an dieser Stelle reißt?
Welche Möglichkeiten kommen in Frage?

Ich habe hier unterschiedliche Auskünfte - einseits vom verkaufenden Beckenbauer - ein völlig andere Argumentation von einem ander Beckenbauer. Ich werde das später schreiben. Ich möchte noch niemanden beeinflussen.

Ich hoffe auf viele Auskünfte - vielleicht kennt jemand einen Sachverständigen oder zuverlässigen Hersteller von Aquarien.

Bevor das neue Becken wieder aufgestellt wird, muss die Ursache des Schadens gefunden werden. Sonst geht das 3. Becken kaputt.

Danke im Voraus an alle!

Lg Reinhard
Reini10
Posts: 106
Joined: 01 Jul 2012 11:40
Feedback: 0 (0%)
Postby Reini10 » 08 Nov 2012 18:55
Hallo!

Es gibt unter Technik einen neuen Thread zum Längsstegriss. Unter diesem Thread kommen keine Antworten, weil der Name auf ein ganz andere Thema verweist.

Im neuen Thread sind auch Fotos dabei!

Danke!
Lg Reinhard
Reini10
Posts: 106
Joined: 01 Jul 2012 11:40
Feedback: 0 (0%)
80 posts • Page 6 of 6
Related topics Replies Views Last post
starker Algenwuchs nach Beckenumzug und Neueinrichtung
by robox » 01 Mar 2016 17:55
7 692 by robox View the latest post
17 Mar 2016 22:33
Pflanzen gehen nach und nach ein, trotz C02 und Düngung
by Phr3aK » 13 Mar 2019 18:30
12 713 by Biotoecus View the latest post
16 Mar 2019 15:12
Nach Düngung Algenexplosion. Was dagegen tun?
Attachment(s) by xjrfan » 12 Jan 2013 20:31
29 2110 by java97 View the latest post
24 Jan 2013 23:12
Krüppelwuchs bei Indischem Wasserfreund nach WW bzw. Düngung
by Doreen » 12 Jan 2014 19:45
1 676 by Doreen View the latest post
12 Jan 2014 19:52
Nitrat am Tag nach der Düngung nicht mehr Messbar
by Glale » 29 May 2015 11:37
5 847 by DJNoob View the latest post
29 May 2015 16:04

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 8 guests