Post Reply
12 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon tomxl » 08 Mär 2011 20:09

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

RODOPHYTA SP. 2. Befall

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Nein

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* ca. 18 Monate

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 240 Liter

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Kies 1-3 mm Körnung + Dennerle Bodengrund

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* 1 Wurzel, 1 Kokosnuss, 1 Stein

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 11 h

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

2 mal T5 54 Watt (1 Nature und 1 Day von Juwel) mit Reflektor

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Außenfilter Eheim 2224


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Schaumstoff + Keramikröhrchen

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 1/2 der max Menge

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Diffusor

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: ca. 60

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Dennerle (Testfl??ssigkeit selbst hergestellt)

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] KH 4 (Eigenherstellung)

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] keine weitere Technik im Einsatz

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 7.3.2011

Temperatur in °C:* 26

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Tr??pfchentest verschiedener Hersteller


pH-Wert: 6,8

KH-Wert: 4

GH-Wert: -

Fe-Wert (Eisen): -

NH4-Wert (Ammonium): -

NO2-Wert (Nitrit): n.N.

NO3-Wert (Nitrat): 15

PO4-Wert (Phosphat): 0,75

K-Wert (Kalium): -

Mg-Wert (Magnesium): -

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Eisendünger von Drak täglich 2 ml, Kaliumnitrat und KH2Po4 einmal wöchentlich (Redfieldverhältnis), Kalium bei Wasserwechsel, Magnesium bei Wasserwechsel


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* 50 % aller 2 Wochen

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Pflanzenliste:

Muss ich bei gelegenheit nachreichen

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 70 %

Besatz:

1 Salmler (Letzter Überlebender aus Vorgängerbecken)
1 Schmetterlingsbuntbarsch (Vor kurzem 4 gekauft, einer hat es nur überlebt :-( )
6 Panzerwelse
2 Siamesische Rüsselbarben


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 3

Leitungswasser GH-Wert:* 6

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 27

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 3,5

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 1,7

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 6

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): 0,08

Weitere Informationen und Bilder:


Hallo zusammen,

ich habe hier http://www.flowgrow.de/algen/was-sind-das-fur-algen-und-wie-werde-ich-sie-los-t15172.html bereits einen Beitrag eröffnet, man hat mir aber empfohlen hier noch einen zusaätzlichen Beitrag einzustellen.
Das Problem mit der Alge habe ich schon von anfang an. Inzwischen nerft es mich aber total.
Kleinere Planzen am Boden haben kaum die Möglichkeit zu Überleben, weil sie von den Algen erstickt werden.

In dem anderen Beitrag wurde bereits das Verhältnis von Ca:Mg angesprochen, was eventuell für das Auftreten dieser Alge verantwortlich sein könnte.
Mein Leitungswasser enthält von Haus aus nur sehr wenig Mg. Aus deisem Grund habe ich wei jedem Wasserwechsel das Mg auf ca. 8 mg/l angehoben.
So wie ich das jetzt verstehe ist das VIEL zu wenig Mg :?:

LG, Thomas :)
Benutzeravatar
tomxl
Beiträge: 119
Registriert: 30 Jan 2009 10:31
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon tomxl » 08 Mär 2011 20:12
Hier noch ein paar Bilder...
Benutzeravatar
tomxl
Beiträge: 119
Registriert: 30 Jan 2009 10:31
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Arami Gurami » 08 Mär 2011 21:54
Hallo Tom,
schön, daß du dein Problem hier mit dem Fragebogen geschildert hast. Jetzt hat man einen besseren Überblick.
Ich finde dein Ca:Mg Verhältnis eigentlich super, wenn du es auf 8 mg/l Mg aufdüngst, bist du im Bereich 3:1 bis 4:1.
Ich denke eher, daß der Hund in punkto Fe begraben liegt. Welchen Eisendünger benutzt du genau? Und ist es ein reiner Eisendünger oder ein Eisenvolldünger? Wie ist dein Fe Wert im Becken?
Liebe Grüße,
Aram
Benutzeravatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Beiträge: 2077
Registriert: 10 Feb 2010 21:57
Bewertungen: 154 (100%)
Beitragvon tomxl » 08 Mär 2011 22:37
In diesem Link http://aquascaping.flowgrow.de/aquascaping/naehrstoffe/161-method-of-controlled-imbalances?start=4 steht aber, das Verhältnis von Ca:Mg sollte eher umgedreht sein?
Dann müsste ich ja über 100 mg/l Mg zudüngen?

Zum Thema Eisen: ich werde das Eisen ersteinmal drastisch - auf 1 mg/l täglich - reduzieren.
Kann mir aber beim besten willen nicht so recht vorstellen, das es wirklich am Eisen liegen soll.
Hatte auch schon Zeiten da habe ich viel weniger Eisen gedüngt und die Algen waren da auch schon da.

LG, Thomas
Benutzeravatar
tomxl
Beiträge: 119
Registriert: 30 Jan 2009 10:31
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Arami Gurami » 08 Mär 2011 22:48
Hallo Thomas,
nochmal die Frage: was genau benutzt du für einen Eisendünger? Und ist es ein Eisenvolldünger, ja oder nein?
Wenn du nur Eisen düngst, dann düngst du überhaupt keine Spurenelemente! Dann ist es kein Wunder, daß den Pflanzen was fehlt und Algen auftauchen.
Auf das umgedrehte Ca:Mg Verhältnis würde ich nicht gehen, so 3:1 bis 4:1 Ca:Mg sieht man als ideal an.
Liebe Grüße,
Aram
Benutzeravatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Beiträge: 2077
Registriert: 10 Feb 2010 21:57
Bewertungen: 154 (100%)
Beitragvon DrZoidberg » 09 Mär 2011 12:46
Hi Thomas,
auch die Mengen an KNO3 und KH2PO4 wären hilfreich. :wink: Pauschal würde ich erstmal raten, dass NPK und Eisenvolldünger zumindest in moderaten Bereichen zugeführt, würde auch zur nicht allzu starken Beleuchtung passen. Wie schaut es mit der Strömung in den veralgten Bereichen aus? Kommt da überhaupt frisch umgewälztes Wasser an?
Gruß Christian :fish: :taucher: :fish:
Benutzeravatar
DrZoidberg
Team Flowgrow
Beiträge: 1351
Registriert: 05 Dez 2008 10:58
Wohnort: Bremen
Bewertungen: 22 (100%)
Beitragvon Arami Gurami » 09 Mär 2011 12:50
Hallo Thomas,
stimmt Strömung, du hast deinen Filter auf die Hälfte gedrosselt, oder? Warum? Dreh den doch mla auf, damit alle Nährstoffe im Wasser gut verteilt werden.
Liebe Grüße,
Aram
Benutzeravatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Beiträge: 2077
Registriert: 10 Feb 2010 21:57
Bewertungen: 154 (100%)
Beitragvon tomxl » 09 Mär 2011 13:31
Hallo

also der Eisendünger ist ein VOLLDÜNGER also kein reiner Eisendünger.
Nitrat und Phosphat gebe ich immer so viel von meinem Dünger hinzu, das ich auf die gewünschten Werte komme.
Ich überprüfe das dann auch mit einem Tropftest.

Was die Strömung angeht werde ich den Filter mal voll aufdrehen.
An den Scheiben ist die Strömung abervorhanden und gerade da treten die meisten Algen auf?

Bei diesen Algen ist es doch aber so, das sie dann auftreten wenn der Ca wert gegenüber dem Mg wert zu hoch ist und/oder wenn der Fe Wert zu hoch ist.
Ich habe auch keine anderen Algen in meinem Becken.
Ich werde heute mal den Fe wert messen und Ihn hier einstellen.

Noch ein kleiner Nachtrag: Den Planzen geht es, wenn man mal von dem Algenbelag absieht, super.
Die Assimilation funktioniert auch hervorragend. Den Pfanzen fehlt also nicht


LG, THomas
Benutzeravatar
tomxl
Beiträge: 119
Registriert: 30 Jan 2009 10:31
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon DrZoidberg » 09 Mär 2011 14:07
Hallo Thomas,
ich denke nicht, dass es an dem Verhältnis Ca:Mg liegt. 3:1 bis 4:1 wird bei vielen Flowgrowern praktiziert und funktioniert.

Bei 2ml des Volldüngers täglich, kann ich mir eine übermäßige Ansammlung von Eisen & Spurenelementen eigentlich nicht vorstellen. Wenn du eine genauere Einschätzung deiner Nährstoffsituation von uns bekommen möchtest, musst du uns schon mitteilen wie viel genau von welchem Dünger du zuführst. :roll:

Ein Nitratverbrauch von beispielsweise 20mg/l wäre bei der Beleuchtung und ohne CO2 ein Grund für Verwunderung meinerseits und gezieltere Nachforschungen.
Gruß Christian :fish: :taucher: :fish:
Benutzeravatar
DrZoidberg
Team Flowgrow
Beiträge: 1351
Registriert: 05 Dez 2008 10:58
Wohnort: Bremen
Bewertungen: 22 (100%)
Beitragvon tomxl » 09 Mär 2011 19:16
So hier noch die Düngezugaben:

KH2Po4: 40 -80 mg / Woche
KNO3: 900 - 1200 mg /Woche
K2CO3: 3 gramm bei 50 % Wasserwechsel aller 2 Wochen
MgSO4: 8 gramm bei 50 % Wasserwechsel aller 2 Wochen

Wiso eigentlich KEIN CO2 ich habe doch geschrieben das ich eine CO2 Anlage mit Nachtabschaltung verwende?
Und Nitrat wird doch nur so um die 6-9 mg /l verbraucht.

LG, Thomas
Benutzeravatar
tomxl
Beiträge: 119
Registriert: 30 Jan 2009 10:31
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon tomxl » 09 Mär 2011 20:15
Mir ist da auch noch was eingefallen.

könnte ja auch sein, dass der Calciumgehalt im Becken doch höher ist als ich vermute und dadurch das Ca:Mg Verhältnis nicht stimmt!?
Leider habe ich keinen Ca Test. Hab mir sagen lasse, das diese auch sehr Teuer sind?

Warscheinlich werde ich erst einmal versuchen den Volldünger zu reduzieren und wenn das nichts bringt werde ich weiter Mg zudüngen.

LG, Thomas
Benutzeravatar
tomxl
Beiträge: 119
Registriert: 30 Jan 2009 10:31
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Arami Gurami » 09 Mär 2011 22:17
Hi Thomas,
wenn du deine GH und deinen Mg-Wert weißt, dann kannst du den Ca-Gehalt hier errechnen:
camg.php
:wink: .
Liebe Grüße,
Aram
Benutzeravatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Beiträge: 2077
Registriert: 10 Feb 2010 21:57
Bewertungen: 154 (100%)
12 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Algenproblem
Dateianhang von Adrian » 03 Jun 2011 17:05
69 3114 von java97 Neuester Beitrag
05 Jul 2011 21:24
Algenproblem
Dateianhang von Frollein_S » 12 Jan 2013 20:12
17 1270 von omega Neuester Beitrag
15 Jan 2013 21:47
Algenproblem
Dateianhang von Florian♧ » 14 Nov 2015 16:08
20 844 von Wasserfloh Neuester Beitrag
22 Nov 2015 03:20
Ersteinrichtung - Algenproblem
Dateianhang von mueller-m » 05 Feb 2012 17:48
5 456 von mueller-m Neuester Beitrag
06 Feb 2012 13:43
beginnendes Algenproblem
Dateianhang von thoned » 17 Dez 2012 22:18
0 419 von thoned Neuester Beitrag
17 Dez 2012 22:18

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste