Antworten
8 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon NiCro » 03 Mär 2019 15:57

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Algen, teilweise schlechter Pflanzenwuchs, Pflanzen gehen kaputt.

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Nein, nach Neueinrichtung nicht.

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 3 Wochen

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 120x50x50 / ca. 280 Liter

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* JBL Volcano Mineral, Tropica Soil & etwas weißer Kies 1-2mm

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Kienwurzeln, schwarze Lavasteine, Steine(?) zum beschweren

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 6h

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

Twinstar 1200sp

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Oase Biomaster 600 Thermo


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Standard

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 1250 l/h

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): JBL inline Diffusor

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: ca. 180 pro min.

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Aquasabi Glasware

Welche Farbe hat der Dauertest? dunkelgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] JBL Fl??ssigkeit (KH weiss ich leider nicht)

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] -

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 03.03.2019

Temperatur in °C:* 23

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Tr??pfchentest Sera


pH-Wert: 7

KH-Wert: 3-4

GH-Wert: 7-8

Fe-Wert (Eisen): 0,5

PO4-Wert (Phosphat): 1

K-Wert (Kalium): -

Mg-Wert (Magnesium): -

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Täglich 3ml Aqua Rebell Eisenvolldünger
Täglich 10ml Aqua Rebell NPK


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* 1-2 pro Woche

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: Sera Aquatan, JBL Aquadur

Pflanzenliste:

Vesicularia ferriei weeping
Taxiphyllum spiky
Taxiphyllum barbieri
Taxiphyllum Taiwan Moss
Crytocoryne undulatus Red
Eleocharis acicularis Mini
Rotala wallichii
Hygrophila pinnatifida
Cryptocoryne crispatula
Ludwigia Repens
Cryptocoryne affinis
Wasserpest
Anubias 2 Sorten
Bucephelandra 2 Sorten
Javafarn 2 Sorten
Und 2 Arten wo ich die Namen grad nicht weiß. Schnellwachsende Hintergrund Pflanzen.


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* ca. 70%

Besatz:

-

Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 1,4

Leitungswasser GH-Wert:* 2,2

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 12

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 2,3

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 0,7

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 4,2

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): <0,01

Weitere Informationen und Bilder:


DSC04847.JPG
Hallo Zusammen,

ich bin neu hier im Forum und benötige eure Hilfe...
Mein Name ist Nils und ich bin 32 Jahre alt. Als Kind und Jugendlicher habe ich bereits Aquarien gehabt und nun nach langer Zeit wollte ich mein Hobby wieder aufleben lassen. Etwas getrieben von dem derzeitigen Aquascapinghype wollte ich auch etwas in die Richtung gehen. Es soll ein gut bepflanztes Becken mit einigen Fischen und Garnelen werden.

Nach monatelangen Recherchen habe ich mich für ein Wavestation 120 mit passendem Unterschrank entschieden.

Im Becken selbst habe ich als Grundschicht ca.1-2cm dick die Volcano-Erde von JBL benutzt. Darüber dann Tropica Soil. Die Pflanzen waren zum Teil im Topf und zum Teil die 1-2 grow von Tropica. Ich habe alles trocken bepflanzt und während des einrichtens feucht gehalten. Beim befüllen sind mir dann leider die Wurzeln aufgeschwommen und ich musste diese dann mit etwas schwereren Stein unten halten.

Nach ca. 7 Tagen fingen die Algenprobleme an. Ich habe sehr starken Befall von Fadenalgen und teilweise ganz dichte dunkelgrüne Algen auf den Bucen. Dazu gesellen sich auch noch Kieselalgen.
Ich beleuchte momentan noch 6h Stunden am Tag und schalte per Nachtabschaltung das Co2 eine halbe Stunde vor Beleuchtungstart -und ende an bzw. aus.

Der Dauertest von JBL wurde von blau über dunkelgrün erst gegen Abend hellgrün.

Die Fadenalgen entferne ich derzeit Täglich mit einem Zahnstocher und führe 2 mal pro Woche 40-50% Wasserwechsel durch.

Leider wachsen meine Pflanzen nur sehr bescheiden und gehen zum Teil auch ganz kaputt. Selbst die Wasserpest geht mir kaputt. Komischerweise geht die Rotala wallichii ganz gut ab.
Ich bin momentan leider sehr verzweifelt und weiss nicht was ich richtig und was ich falsch mache...

Ich wollte vorgestern einen ersten kleinen Besatz einbringen, da der Nitritpeak schon vorüber ist und ich mir so etwas Hilfe durch Ammanns ins Becken holen wollte. Die Verkäuferin hat mir allerdings aufgrund des sehr weichen Wassers davon abgeraten. Ich hatte da eine KH von 1 GH 3 und PH von 6. Daraufhin hat sie mir auch zu dem Aquadur geraten um die härte etwas höher zu bekommen.

Könnt Ihr mir vielleicht bei den Problemen weiterhelfen?
-Wie werde ich die Algen los?
-Wie bekomme ich die Pflanzen richtig zum wachsen?
-Kommen kaputte Pflanzen evtl. wieder?
-Muss ich das Wasser überhaupt aufhärten?

Ich versuche mal noch ein paar Fotos anzuhängen bzw. in die Galerie zu packen.
DSC04847.JPG



Zum Besatz den ich derzeit mal anstrebe
-Rotkopfsalmler
-Amanogarnelen
-Otocinclus
-Evtl. Mosaikfadenfische
-Schnecken (welche weiß ich noch nicht)

Tut mir Leid für soviel Text aber ich wollte es versuchen ausführlich zu machen, da mir viel daran liegt!

Freue mich auf eure Antworten.

Gruß
Nils
NiCro
Beiträge: 5
Registriert: 03 Mär 2019 14:37
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon NiCro » 05 Mär 2019 12:07
Hallo nochmals,

kann mir niemand helfen? Oder habe ich noch was vergessen mit anzugeben?
Ich bin leider echt am verzweifeln...

Mit freundlichen Grüßen
Nils
NiCro
Beiträge: 5
Registriert: 03 Mär 2019 14:37
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon unbekannt1984 » 05 Mär 2019 19:55
Hallo Nils,

das Problem an deinem Fall ist: Es handelt sich um eine Neueinrichtung.

In der Einlaufphase spielen die Wasserwerte so ein wenig verrückt (fahren Achterbahn), dazu kommt dann sehr weiches Ausgangswasser, Soil (reduziert die GH/KH zusätzlich) und die Nachtabschaltung vom CO2 (dadurch schwankt auch der pH-Wert ziemlich).
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Beiträge: 1638
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon NiCro » 05 Mär 2019 20:31
Hallo Torsten,

Vielen Dank für deine Antwort!
Macht das aufhärten denn dann überhaupt Sinn?

Mit freundlichen Grüßen
Nils
NiCro
Beiträge: 5
Registriert: 03 Mär 2019 14:37
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Thumper » 05 Mär 2019 20:34
Moin,

NiCro hat geschrieben:Macht das aufhärten denn dann überhaupt Sinn?

Definitiv, ja. Peile ein Ca:Mg-Verhältnis von 3:1 an bei einer GH von 6-8°dH und dann schwuppt das schon mit der Zeit. Calcium und Magnesium wird nicht so viel von Pflanzen verbraucht, sollte aber in einer gewissen Menge vorhanden sein.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Sanzon Iwagumi & 35x35x35 ADA Manten
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig'
Benutzeravatar
Thumper
Beiträge: 1681
Registriert: 15 Jan 2017 13:41
Wohnort: zwischen Köln & Bonn
Bewertungen: 38 (100%)
Beitragvon NiCro » 05 Mär 2019 21:48
Hey Bene,

dir auch ganz herzlichen Dank!
Kann ich den AR GH BOOST N zur Düngung nehmen? Oder gibt es was anderes, da ich ja auch schon NPK dünge.
Ist die Nachtabschaltung eher negativ für den Fischbesatz? Pflanzen verbrauchen ja Nachts kein CO2...

Mit freundlichen Grüßen
Nils
NiCro
Beiträge: 5
Registriert: 03 Mär 2019 14:37
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon unbekannt1984 » 05 Mär 2019 22:28
Hallo Nils,

NiCro hat geschrieben:Ist die Nachtabschaltung eher negativ für den Fischbesatz? Pflanzen verbrauchen ja Nachts kein CO2...

je nachdem wie stark der pH-Wert schwankt, könnte ein Einfluss auf Dünger (insbesondere Mikronährstoffe) entstehen. So ist z.B. EDTA nur bis etwa pH 6,5 zu gebrauchen.

Das Verhältnis von Ammonium/Ammoniak wird mit dem pH ebenfalls verschoben, Probleme sollten daraus aber keine entstehen.

Kann ich den AR GH BOOST N zur Düngung nehmen? Oder gibt es was anderes, da ich ja auch schon NPK dünge.

Der GH-Boost N ist ein kaliumfreier Nitrat-Dünger, Calcium und Magnesium liefert der Dünger nur in geringen Mengen.

Ich bin mir mit deinen 12mg/l Ca nicht so ganz sicher (Bene meinte ja auch schon GH bei 6-8° dH), evtl. sollte man da zumindest auf 20mg/l hoch und dann Magnesium auf 10mg/l. Ansonsten Ca bei 12mg/l belassen und lediglich Magnesium auf zumindest 3mg/l erhöhen.
Dazu bräuchte man z.B. Calciumsulfat (Gips) und Magnesiumsulfat (Bittersalz).
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Beiträge: 1638
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon NiCro » 06 Mär 2019 22:10
Danke dir Torsten,

Muss mir dann erstmal was zum Testen von Calcium und Magnesium besorgen. Die 12mg/L habe ich ao vom Versorger abgeschrieben.
Kann vielleicht jemand was zu dem Aquadur von JBL sagen? Ist da auch Magnesium oder ähnliches drin? Habe bei Google leider nichts darüber gefunden...
Meint ihr ich könnte schon mit Fischen und Garnelen starten? Nitritpeak ist wie schon geachrieben vorbei!

Mit freundlichen Grüßen
Nils
NiCro
Beiträge: 5
Registriert: 03 Mär 2019 14:37
Bewertungen: 0 (0%)
8 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Algen und Wasserpflanzen gehen kaputt.
von Skat16 » 15 Apr 2012 13:05
0 549 von Skat16 Neuester Beitrag
15 Apr 2012 13:05
Pflanzen gehen ein und Algen
von nitrol » 03 Mär 2015 21:07
10 2545 von tobischo08 Neuester Beitrag
06 Mär 2015 21:18
Pflanzen gehen ein, ph zu hoch?
von Joshua9719 » 01 Jun 2018 19:07
18 654 von Joshua9719 Neuester Beitrag
13 Jun 2018 11:20
Monosolenium tenerum geht kaputt und steckt Pflanzen an
von Nemesis » 05 Nov 2013 21:27
11 722 von Frank-20011 Neuester Beitrag
11 Jun 2014 12:39
Pflanzen gehen ein? Falsche Düngung?
Dateianhang von selimbaba67 » 30 Jan 2012 21:37
31 2312 von selimbaba67 Neuester Beitrag
09 Feb 2012 14:30

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast