Post Reply
8 posts • Page 1 of 1
Postby jecker1 » 02 Nov 2018 19:54

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Starker Pinselalgenwuchs.
Blaualgen kommen immer wieder hervor.
Trotzdem Starker Pflanzen Wuchs


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Ich habe das Becken nach 3 Jahren komplett neu Umgestaltet dabei habe ich die LED Beleuchtung neu hinzugefügt.

Hersteller LED Aquaristik
4x 80cm 3500 Kelvin + 4500 Kelvin + 5500 Kelvin und 6500 Kelvin

Ich habe während des Umbaus meinen Filter ein und Auslauf fest verrohrt mit PVC Rohre.
Den Filter habe ich mit Kaltem Wasser ausgewaschen.


Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 8 Wochen

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 100 * 40 * 45 ca 150 Liter

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Gümmer Sand SW 0,7 - 1,2mm

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Große Wurzel

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 6,5 Stunden

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

eco+ LED Leisten
eco+ LED-Leiste SUNSET 3500K Lumen Real 2356
eco+ LED-Leiste TROPIC 4500K Lumen Real 2380
eco+ LED-Leiste DAY 5500K Lumen Real 2575
eco+ LED-Leiste SKY 6500K Lumen Real 2427


Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Eheim Professionell 3


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Filterschwamm / Torf / Raue Tonkugeln / Kunstoff Röhrchen

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 350 Liter

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Flipper von Dennerle

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: 70

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Dennerle Co2

Welche Farbe hat der Dauertest? dunkelgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Dennerle 20mg/Co2

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Tetra Heizstab
Dosierpumpen für Düngerdosierung


Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 02.11.2018

Temperatur in °C:* 25

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Tropfen JBL


pH-Wert: 7,6

KH-Wert: 15

GH-Wert: 16

Fe-Wert (Eisen): Nicht Nachwei??bar

NH4-Wert (Ammonium): x

NO2-Wert (Nitrit): x

NO3-Wert (Nitrat): <5mg/l

PO4-Wert (Phosphat): <0,02mg

K-Wert (Kalium): 15mg/l

Mg-Wert (Magnesium): >10

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Wöchentlich zum WW
Kaliumhydrogenphosphat dosiert mit 15g je Liter = 1.5ml auf 75 Liter Wechsel Wasser

db/calculator/fertilizer?volume=1&calculationtype=3&components%5B1%5D%5BnutrientCode%5D=phosphate&components%5B1%5D%5BfertilizerEntityId%5D=7813&components%5B1%5D%5Bdose%5D=0.2

Aquarebel Macro Basic Nitrat 18ml auf 75 Liter Wechsel Wasser

Tägliche Düngung
Aquarebel Micro Spezial Flowgroß 3ml

Urea Nährstofflösung
Derzeit 2ml nach 4 Wochen 3ml am Tag

db/calculator/fertilizer?volume=1&calculationtype=2&components%5B7%5D%5BnutrientCode%5D=urea&components%5B7%5D%5BfertilizerEntityId%5D=7809&components%5B7%5D%5Bdose%5D=50


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* Wöchtentlich

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: Aquasafe von JBL

Pflanzenliste:

Keine Ahnung da kommt noch en Thread zur Bestimmung

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 70

Besatz:

15 Trauermantel Salmer
20 Schmuck Salmer
5 Amanos
1 Antennenwels


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* x

Leitungswasser GH-Wert:* x

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* x

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* x

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* x

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* x

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): x

Weitere Informationen und Bilder:


Hallo Alle Miteinander,

Wie ihr schon in der Überschrift lesen könnt hab ich ein riesen Algen Problem.
Und Bin langsam echt am Verzweifeln.

Als allererstes Findet ihr die Wasserwerte meiner Trinkwasserversorgung unter diesem Link
Wasserwerte PDF
Leider kann ich ihn grad selber nicht aufmachen da meine 2k Leitung streikt.

Ich denke die Blaualgen sind ein Bakteriologisches Problem da ich meinen Filter länger als 2 Stunden stehen lassen hab als ich das Becken neu gemacht hab. Würde sagen so etwa 3 - 4 Stunden.

Die Blaualgen werden jeden Tag von mir Gründlich entfernt.

Ich bin derzeit in der Behandlung mit BacterAE und BlueExit. In der hoffnung das ich diese im zaun halte bis
Seachem Stability kommt.
Wenn das nichts bringt denke ich könnte es noch an der Strömung in meinem Becken liegen.

Am liebsten würde ich meinen Filter aufmachen und nochmals alles Waschen da er nicht die volle Leistung bringt aber dann würde ich wieder viele Bakterien in den Gulli spülen und das will ich eigentlich derzeit Vermeiden.

Aber Trotzdem stellt sich mir die Frage ob ich die Richtigen Filtermedien verwende.
Ich will eigentlich mit dem Korb voll Torf die KH sowie den PH Wert senken aber irgendwie Funktioniert das nicht so wie ich das will. :besserwiss:

Die Fadenalgen werden zurzeit Täglich mit einer Spritze EC behandelt. Ich verwende 15ml EC für mein 150 - 160 Liter Beckenvolumen.
Dort kann ich auch Langsam eine Verbesserung feststellen.


38142

38111


An meinem Anubia Blatt sehe ich einen Mangel aber Leider kann ich nicht Feststellen ob es ein Kalium oder Eisen mangel ist.

38177


Meine andere Frage wäre noch soll ich Versuchen meine KH und GH zu Senken wenn ja wie würdet ihr vorgehen ?



Liebe grüße und Vielen Dank im Vorraus

Jürgen
jecker1
Posts: 42
Joined: 22 Apr 2013 20:35
Feedback: 2 (100%)
Postby wagtail » 02 Nov 2018 22:27
Hallo,

Meiner bescheidenen Meinung nach ist das Wasser zu "hart" und ggf. zusehr belastet (Torfzersetzung, Algenexit usw...) evtl. ist auch zusätzlich zuviel Stickstoff im Spiel...
Darum würde ich grundsätzlich mit der KH (und GH) auf maximal 8 KH besser noch 3 - 4 KH runter gehen um dem ganzen System einen anderen Drall zugeben.
Und zwar via Osmose Anlage/enthärtetem Wasser, quasi alles auf 0 setzen und dann entsprechend "aufdüngen".

Den Torf würde ich rausnehmen (belastet nur das Wasser und kann bei der KH eh nix senken, bzw. braucht es bei KH unter 8 auch nicht) und auch sonstige "Behandlungen" abschließen, aber sonst so weiter düngen wie bisher und dann mal 4 Wochen gucken was passiert. Die Ursache der Algen musst du abschalten, die Alge selbst ist nur das Syptom.
(beim Pinkeln hinsetzen, statt Duftbäume ins Bad hängen :stumm: )

Auch die Blaualgen(und sonstige Algen) erstmal ignorieren. (Nach 8 Wochen Standzeit sind sicher genug Bakterien in dem Becken - kannst ja die Fütterung der Fische auf 2 oder 3 Tage pro Woche reduzieren) Am Verhalten der Algen siehts du ob, du die Ursache getroffen hast, behandeln mit Chemie kannst du danach immernoch, wenn nix funktioniert.

Nach den 4 Wochen "Weichwasser" mit guter Co2 und Mikro/MakroDüngung und zwischendrin maximal einem Wasserwechsel in der Zeit müsste sich eine Veränderung in dem Becken zeigen.

gruß tobi
wagtail
Posts: 48
Joined: 18 Jan 2014 22:36
Feedback: 0 (0%)
Postby jecker1 » 03 Nov 2018 01:07
Hallo Tobi,

Danke für deine Meinung, hast du eine Osmose Anlage zu empfehlen ?
Ich hab zwar auf Arbeit eine aber da kann ich nicht Wöchentlich 50 Liter abzwacken.
Das würde ein bisschen Blöd kommen.

liebe grüße

Jürgen
jecker1
Posts: 42
Joined: 22 Apr 2013 20:35
Feedback: 2 (100%)
Postby wagtail » 03 Nov 2018 07:01
Hallo,

... ich würde mir für den Anfang an deiner Stelle die Anlage über ein Wochenende oder über Nacht ausleihen, sofern möglich.

Kaufempfehlungen zu UOA kann ich nicht geben, bzw. das macht keinen Sinn.
Du solltest dich selbst informieren und dich auf Grund deiner Möglichkeiten/Vorlieben für ein Modell entscheiden.
Fragen wären: Wieviel willst du ausgeben? Hast du die Möglichkeit n Sammeltank aufzustellen? Muss der WW ganz schnell gehen? Drucherhöhungspumpe nötig oder erwünscht? Welches Verhältnis Permeat zu Abwasser?

gruß tobi
wagtail
Posts: 48
Joined: 18 Jan 2014 22:36
Feedback: 0 (0%)
Postby jecker1 » 03 Nov 2018 07:17
Guten morgen,

Danke für deine Antwort, also da ich ja ca 50 Liter Osmose Wasser in der Woche brauch und dann ca 25 Liter normales Wasser würde ich sagen das eine 150er GPD Membran reicht. Ich würde den ganzen spaß unten im Keller montieren und mit Kanistern hoch tragen (je 20 Liter) das gute ist wir haben einen Netzdruck von ca 6 Bar. Ich hätte schon eine Gefunden aber mir gefällt das Verhältnis 1:4 nicht. Das ist das einzige Problem sonst wäre so meine Preisvorstellung bis 100€ da ich eigentlich nicht mehr ausgeben will für 50 Liter Wasser wöchentlich eventuell diese

Profi Anlage

Auf was sollte ich bei der Auswahl achten im Aquaristik Bereich ?

Liebe grüße

Jürgen
jecker1
Posts: 42
Joined: 22 Apr 2013 20:35
Feedback: 2 (100%)
Postby jecker1 » 03 Nov 2018 14:05
Update:

Also ich war heut auf Arbeit und hab mir Osmose Wasser gesichert 70 Liter diese werd ich morgen für den Wasserwechsel verwenden. Das ich mich Langsam den Werten näher.
Das Wasser hat einen leitwert von 17 ms .

Liebe Grüße

Jürgen
jecker1
Posts: 42
Joined: 22 Apr 2013 20:35
Feedback: 2 (100%)
Postby wagtail » 04 Nov 2018 09:18
Hi,

also 100% Wasser (inkl. Reste von div. Medis) raus, dann UOA Wasser rein und mit Leitungswasser entsprechend aufgefüllt?

Wie sind die Wasserwerte nach dem "Eingriff"?

gruß tobi
wagtail
Posts: 48
Joined: 18 Jan 2014 22:36
Feedback: 0 (0%)
Postby jecker1 » 04 Nov 2018 15:32
Guten Tag alle miteinander,

Ich habe heute einen 90% WW durchgeführt und wieder alles aufedüngt.
Leider bin ich mit meinem 70 Liter Osmose nur auf eine KH von 8 gekommen ich werde nächste Woche einen 50% Wechsel mit reinem Osmose Wasser machen dann müsste ich bei 4 oder 5 ankommen und diesen Wert versuche ich dann zu halten.

KH 8
GH 8
PH 7.2
No3 15mg
Po4 <0.02
SiO2 2.0
Fe 0.05
K 15
Mg 8
Co2 24

Alle Angaben mg je Liter

Liebe Grüße

Jürgen
jecker1
Posts: 42
Joined: 22 Apr 2013 20:35
Feedback: 2 (100%)
8 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Algen im neuen Becken
by Max5910 » 09 Mar 2016 21:56
0 317 by Max5910 View the latest post
09 Mar 2016 21:56
Fadenalgen und Kahmhaut im neuen Nano 20l
Attachment(s) by Lea-Marie » 11 Feb 2011 22:44
1 1198 by Arami Gurami View the latest post
11 Feb 2011 23:09
Diverse Probleme im neuen Aquarium
Attachment(s) by L Lawliet » 23 Sep 2013 12:02
10 799 by L Lawliet View the latest post
10 Oct 2013 15:58
Helanthium latifolium mit glasigen neuen Blättern
Attachment(s) by Jan1985 » 31 May 2011 17:08
5 784 by Tobias Coring View the latest post
03 Jun 2011 13:28
übermäßiges Kieselalgen Problem im neuen Scape
by lordc » 17 Nov 2012 16:44
4 696 by derluebarser View the latest post
20 Nov 2012 07:32

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests