Post Reply
5 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon GuiltySpark » 16 Jun 2013 19:17

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Gruene Algen wachsen immer schneller, nach 2 Tagen sind die Scheiben komplett gruen und auch an den Pflanzen halten sich gruene Faeden.

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Nein.

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* Etwa ein dreiviertel Jahr

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 100x40x50, 200 Bruttoliter

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Kies, "normale" Zoohandelskoernung

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Steine, Plastikschiff, Kokosnuss

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 10 Stunden mit 2 Stunden Pause

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

2x T5 Sylvana Luxline plus 39 W 865

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Eheim Biopower 240


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Normale Schwaemme und Ehfisubstra pro

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* Angegeben mit 280-750 l/h

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): JBL Taifun

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Ja, das Ei von Dennerle

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Heizstab

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 16.06.2013

Temperatur in °C:* 26°C

pH-Wert: 7.6

KH-Wert: 10?? dH

GH-Wert: >14?? dH

NO2-Wert (Nitrit): 0.025 mg/l

NO3-Wert (Nitrat): 12.5 mg/l

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Leider gar nicht.


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* 50% woechentlich

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: Nein.

Pflanzenliste:

Stammt aus einem Sortiment, Namen leider nicht verfuegbar

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 50% ?

Besatz:

5x Platys
3x Melanochromis johanni (oder ein Mischling daraus)
2x Zwergfadenfisch
10x Corydoras paleatus


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 15.9

Leitungswasser GH-Wert:* 16.9

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 93.4 mg/l

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 13.8 mg/l

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 2.83 mg/l

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 1.05 mg/l

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): 0.016 mg/l

Weitere Informationen und Bilder:


Ich muss dazu sagen, dass das Aquarium meinem Bruder gehoert.

Und keine Schelte wegen des Besatzes, die 3 Barsche haben wir aus dem 30 Liter-"Becken" eines Kumpels geborgen und erstmal darein gepackt, da er renoviert und mein 500er noch nicht aktiv ist. Datum der Fotos nicht beachten, Kamera halt. ^^

CO2 bei 40 mg/l laut dem Dennerle-Ei.

Meine Vermutung liegt in der fehlenden Duengung. Die Pflanzen an sich wachsen wohl Bombe, aber mit denen eben auch die Algen.
Auch verklumpt der Filter sehr schnell mit Algen, die Schwaemme sollen wohl Mooskugeln aehneln.

20465

20464

20463

20462
"Two beer, or not two beer." - Shakesbeer

Danny laesst gruessen. :>
Benutzeravatar
GuiltySpark
Beiträge: 15
Registriert: 30 Jan 2013 18:40
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon DAU » 19 Jun 2013 14:34
Hallo Danny

Willkommen im Forum
Mit was hast du gemessen und von wann sind die tests wann hast du das letzte mal die Flüssigkeit im Ei gewechselt ?
Wann Hast du das letzte mal die T5 gewechselt und sind da Reflektoren drüber.
M.F.G. Holger
Benutzeravatar
DAU
Beiträge: 402
Registriert: 10 Mär 2013 20:11
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon GuiltySpark » 21 Jun 2013 06:57
Hallo Holger !

Vielen Dank schonmal im Voraus fuer deine Antwort !

Wie gesagt, ist das Becken von meinem Bruder. ^^

Die "wichtigen" Tests sind alle wohl JBL Tests (da frage ich aber nochmal genauer nach), die Haerte geht ueber Teststreifen.

Reflektoren sind keine vorhanden, nur die weisse Innenseite der Abdeckung. Die Lampen muessten laut seiner Aussage jetzt ein knappes Jahr alt sein, der Vorbesitzer hatte sie wohl kurz vor Verkauf gewechselt.

Die Fluessigkeit im Dauer-Ei ist relativ frisch, da erst vor Kurzem nachgekauft.

Beste Gruesse,

Danny
"Two beer, or not two beer." - Shakesbeer

Danny laesst gruessen. :>
Benutzeravatar
GuiltySpark
Beiträge: 15
Registriert: 30 Jan 2013 18:40
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Roger68 » 21 Jun 2013 09:11
Hallo Danny

Du gehörst leider auch zu denen welche sehr hartes Ausgangswasser haben.
Pflanzen bevorzugen jedoch eher weiches Wasser.

Wenn du die Möglichkeit hast einen Osmosefilter zu betreiben, so kann ich dir nur zu dieser Anschaffung
Raten.

2. solltest du das Efisubstrat entfernen. Solche oder ähnliche Substrate gehören nicht in ein Pflanzenaquarium.
filtriere nur über filtermatten. (Geringfiltrierung)

3. Du machst 50% Ww/Woche. Dies ist gut, nur musst du dann auch dafür sorgen dass dem Becken auch wieder
Makro und Mikronährstoffe zugeführt werden !!

Also besorg dir als erstes mal Makro Basic-NPK und Mikro Basic Eisenvolldünger von Aqua-Rebell.

Zudem fällt mir auf, dass dein Dauertest bei KH 10 und pH 7.6 hellgrün anzeigt. Die CO2 Tabelle weist bei diesen Werten einen CO2 Gehalt von lediglich 10 mg/L aus. Du siehst also irgendwas stimmt da nicht.

Wenn du dir den Dünger besorgt hast und das Efisubstrat entfernt hast würde ich mal wie folgt vorgehen.

Beleuchtung auf 6 Stunden reduzieren (ohne Beleuchtungspausen).
Dann düngst du den Makro und Mikrodünger nach Empfehlung für wenig Licht.
Weiterhin 50% Ww.

Das einbringen von einigen Schnecken würde die Beseitigung der Algen sicher auch unterstützen.

Denk bitte daran in der Aquaristik braucht es Geduld und ein gewisses Mass an Disziplin.
Dies sind gute Voraussetzungen für ein schönes Aquarium.
Gruss Roger
Benutzeravatar
Roger68
Beiträge: 244
Registriert: 30 Mär 2010 21:31
Wohnort: Olten ( Schweiz )
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon GuiltySpark » 22 Jun 2013 11:45
Hallo Roger !

Vielen Dank fuer deine konkreten "Anweisungen" ! Der Besitzer des Beckens weiss schon Bescheid, was er demnaechst zu tun hat. ^^ Dann setzen wir uns gemeinsam an die Umsetzung.

Besten Dank und viele Gruesse,

Danny
"Two beer, or not two beer." - Shakesbeer

Danny laesst gruessen. :>
Benutzeravatar
GuiltySpark
Beiträge: 15
Registriert: 30 Jan 2013 18:40
Bewertungen: 0 (0%)
5 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Algen wachsen super, Pflanzen leider nicht
von Drunkenmaster » 31 Okt 2015 17:59
5 744 von Drunkenmaster Neuester Beitrag
08 Nov 2015 19:02
Pflanzen wachsen nicht und es treten immer mehr Algen auf
Dateianhang von Jojo115 » 31 Jul 2013 19:18
17 911 von uruguayensis Neuester Beitrag
22 Aug 2013 20:05
Leider habe ich auch Algen
Dateianhang von meinbeardie » 25 Mai 2011 09:55
27 1174 von Matz Neuester Beitrag
11 Jun 2011 19:36
Ich werde meine Algen leider nicht los
Dateianhang von Krazak » 23 Okt 2017 12:04
3 426 von omega Neuester Beitrag
01 Nov 2017 23:13
Alles wuchert, aber die Algen leider auch..
Dateianhang von Manu_Meow » 28 Feb 2014 16:20
5 666 von kinnay Neuester Beitrag
12 Mär 2014 08:54

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste