Post Reply
6 posts • Page 1 of 1
Postby inell » 31 May 2018 22:29

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Algen und weißlich gelbe Spitzen bei Limnophila sessiflora. Ca. 4-5 cm sind so hell, in der Spitze innen ist die Farbe hellgrün. Auf dem Bild sieht man das recht gut

Ich habe vor 10 Tagen eine Dunkelkur beendet, hier ist der Thread in dem ich danach um Hilfe angefragt habe.
naehrstoffe/dungen-ich-weisz-nicht-weiter-t48044.html

Neben den Algen war das Problem Mangelerscheinungen v.a. beim bras. Wassernabel und dem Froschbiss. Ich habe im März daher begonnen zu düngen, das hat aber an den Mangelerscheinungen nichts verändert und mir wahrscheinlich die Algen eingebracht.

Da ich eine geringe Lichtintensität habe wurde mir geraten, die schnell wachsenden Starkzehrer durch langsamer wachsende Pflanzen zu ersetzten. Bis jetzt habe ich u.a. bras. Wassernabel, Wasserpest und Froschbiss raus, und drei Portionen Süsswassertang dazu.

Mittwoch vor einer Woche war WW, ca. 60 – 70 %. Am Sonntag habe ich wieder erste Algen an den Pflanzen gesehen, dazu auf der einen Wurzel neu auch Rotalgen. Außerdem hatten die Pflanzen auch einen dünnen rotbraunen Belag, der sich mit Zahnbürste und Finger leicht entfernen ließ. Dieser Belag war schon letzte Woche beim Wasserwechsel da, wenn auch nicht so stark. Da habe ich ihn aber nicht entfernt. Fadenalgen sind so gut wie keine da.

Di und Mi war ich weg. Di früh habe ich nochmals etwas gefüttert und danach vergessen, die Pumpe wieder einzuschalten. Gestern Abend hatte ich eine Kahmhaut mit teilweise Bläschen darunter. Den Fischen hat das glücklicherweise nicht geschadet, vielleicht auch dank des Söchting Oxydators. Seit einigen Wochen habe ich das AQ offen, um die Temperatur etwas geringer zu halten. Dadurch habe ich auch Pollen und Staub auf der Oberfläche.

Heute habe ich nochmals einen WW gemacht, 70 – 80 %, allerdings aus Zeitgründen vorher keine Wasserwerte gemessen.


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Dunkelkur Mitte Mai
eine Pflanzen raus genommen (u.a. Bras Wassernabel, Frostig) bis jetzt nur teilweise ersetzt


Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 6 Monate

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 120 x 40 x 60 cm, c. 10 cm nicht gefüllt, 288 Bruttoliter

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Dennerle Quarzkies dunkelbraun

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* zwei große Wurzeln

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 4 Std. morgens, 6 Std. Nachmittags mit jeweils 30 min ...

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

noch zur Beleuchtungsdauer: ... Sonnenauf- und untergang, ab heute auf morgens 3,5 Std. und Nachmittags 4 Std. verringert

LED lighting system 52W, Lichtfarbe: 6.800 K, 4.519 lm


Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

HMF selbstgebaut, mit EasyFlux 900


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* grobe Matte, 5 cm dick

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* max. 810 l, läuft auf niederer Stufe

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Keine CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Nein

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Welche Farbe hat der Dauertest? Kein Dauertest vorhanden

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Söchting Oxydator D seit der Dunkelkur
ansonsten nichts, kein Heizer


Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* zuletzt vor der Dunkelkur gemessen

Temperatur in °C:* momentan ca. 24/25 Grad

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Seit der Dunkelkur nicht mehr


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* wöchentlich 50 %

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: nein

Pflanzenliste:

Weinrote Ludwigie, Ludwigia repens rubin
Falscher Wasserfreund, Gymnocoronis spilanthoides
Echinodorus Ozelot rot, Roter Ozelot
Indischer Wasserfreund, Hygrophila polysperma
Mini-Lobelie - Lobelia cardinalis Mini
Kardinalslobelie - Lobelia cardinalis
Cryptocoryne wendtii Mi Oya
Microsorum pteropus Windelov
Eleocharis montevidensis
Süsswassertang – Lomariopsis lineata
Limnophila sessiflora – Blütenstielloser Sumpffreund
Etwas Nixkraut, flutend


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* immer noch deutlich über 50 %

Besatz:

4 Macropodus opercularis, 35 Tanichthys albonubes

Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 9,4

Leitungswasser GH-Wert:* 12,7

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 72

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 11

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 2,2

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 21,6

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): k.A.

Weitere Informationen und Bilder:


NO3 LW-Wert:
im März mehrmals gemessen: 0, Mitte Mai gemessen: 10

Danke

Bettina

Attachments

inell
Posts: 10
Joined: 19 May 2018 18:50
Feedback: 0 (0%)
Postby Stefan*90 » 01 Jun 2018 14:07
Hey,

ich tippe mal auf Eisenmangel das spricht sowohl für die gelblich weißlichen Triebspitzen des Neuaustriebes als auch für das glasige was du bei der Wasserpest beschrieben hast.

K würde ich bei so 7-8 halten
Mg eventuell auf 20.

MG haut dir dann zwar noch etwas die GH in die Höhe aber das Ca:Mg Verhältnis wird zumindest etwas gerade gerückt.

Nitrat würd ich auf 20 halten was du glaub ich eh mehr oder weniger mit dem Nitrat aus dem Leitungswasser bzw. durch die Fütterung erreichen könntest.

Filterung: Rein von den Filtermaterialen da ist weniger mehr das nur mal so am Rande. Thema Geringfilterung gibt dazu hier im Forum viel zu lesen zu diesem Thema.

Co2 Anlage naja ist jetzt eben die Frage. Viel co2 bräuchtest du wohl eh nicht da auch nicht extrem beleuchtet wird.

Gruß Stefan
Stefan*90
Posts: 130
Joined: 09 Jul 2017 15:35
Feedback: 0 (0%)
Postby inell » 03 Jun 2018 23:10
Hallo Stefan,

danke für deine Antwort.

Das Problem mit dem Eisen ist, dass ich Fadenalgen kriege, sobald ich 2 - 3 ml Fertilen dünge sind sofort die Fadenalgen da. Ich habe jetzt aber jetzt von einem Forenmitglied u.a. etwas AR microbasic bekommen (danke!) und werd da mal ganz behutsam etwas zugeben. Da ist ja auch Kalium und Magnesium bei, und so kriege ich das hoffentlich in den Griff. Nachdem ich gerade eine Dunkelkur hinter mir habe, weil ich mit falscher Düngung Cyanobaktrien bekommen habe bin ich sehr vorsichtig - das will ich nicht nochmal haben. Bei Gelbfärbung finde ich es eben problematisch, dass das eine Vielzahl von Ursachen haben kann.

Viele Grüße Bettina
inell
Posts: 10
Joined: 19 May 2018 18:50
Feedback: 0 (0%)
Postby Haeck » 04 Jun 2018 03:40
Moin,

Code WASSERWERTE DES TRINKWASSERVERSORGERS:
Leitungswasser KH-Wert:* 9,4


... ist auf den weissen Blaettern ein rauher, nicht entfernbarer Belag, insbesondere an E. densa sofern vorhanden, spuerbar (Biogene Entkalkung) und wie sind die aktuellen Wasserwerte nach der Dunkelkur ?

Lg
André
Projekt: 50 x 16 x 25 cm Iwagumi

Equilibrium
User avatar
Haeck
Posts: 627
Joined: 20 Mar 2011 21:45
Feedback: 0 (0%)
Postby inell » 06 Jun 2018 22:37
Hallo André,

ich habe heute Abend, genau eine Woche nach dem letzten WW zum ersten Mal nach der Dunkelkur gemessen. Allerdings nicht mehr bei Tageslicht und bei einigen Werten war ich mir mit dem Ablesen nicht sicher. Gedüngt habe ich nicht. Tests sind die Tröpfchentests von Wasserpanscher.at, bis auf Nitrit, das ist der Sera-Tröpfchentest.

K: 5 mg/l - wie kann das ohne Düngung höher sein als im LW?
No3: 5 - 10 mg/l
PH 7,0
GH 13
KH 10
P 0,3 (?)
Mg 5 mg/l
FE 0,008
NO2: 0

Was die biogene Entkalkung angeht:
Wasserpest habe ich nicht (mehr) im AQ, kann mich aber nicht an weiße Beläge erinnern. Die Wasserpest war aber immer nur eine Woche im Becken, da sie sich aufgelöst hat. Auf der Limnophila Sessiflora kann ich keinen harten Belag feststellen.

Es gibt deutliche Algenbildung, im Vergleich zu vor der Dunkelkur hält es sich aber in Grenzen. Die Pflanzen und Wurzeln habe ich alle bis auf die Ludwigia beim letzten WW mit der Zahnbürste gereinigt.

Beleuchtung ist aktuell bei 3.5 Std. am Morgen und 4 Std. am Abend, jeweils inclusive 1/2 Stunde Sonnenhof- und eine 1/2 Stunde Sonnenuntergang.

Gruß Bettina
inell
Posts: 10
Joined: 19 May 2018 18:50
Feedback: 0 (0%)
Postby inell » 06 Jun 2018 23:01
Hallo,

ich wollte noch Bilder hochladen :lol:



Attachments

inell
Posts: 10
Joined: 19 May 2018 18:50
Feedback: 0 (0%)
6 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Mangelerscheinungen?Algen?-Weiß nicht weiter!
Attachment(s) by ju-sam » 29 Sep 2011 18:57
6 1139 by ju-sam View the latest post
03 Oct 2011 10:11
Algen, ich weiß nicht mehr weiter
Attachment(s) by Tobias1982 » 04 Aug 2019 13:44
2 417 by Tobias1982 View the latest post
01 Sep 2019 18:29
Einfahren: Parasiten, Algen, toter Fisch, weiß nicht weiter
by Atorka » 17 Apr 2012 01:13
1 1355 by Crissi View the latest post
17 Apr 2012 08:02
OMG Algen brauche dringend hilfe weiss nicht mehr weiter
by sebi1985 » 09 Nov 2013 11:04
5 783 by sebi1985 View the latest post
09 Nov 2013 16:07
Pflanzen kümmern, Algen wuchern - Weiß langsam nicht weiter
by kugelfisch01 » 15 Nov 2015 18:48
18 1643 by kugelfisch01 View the latest post
29 Nov 2015 19:22

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests