Post Reply
105 posts • Page 7 of 7
Postby akti4t » 03 Aug 2013 19:05
Hey

Ja....das könnte natürlich sein. Und so liese sich auch die anfangs korrekte und mit zunehmender Zeit ungenauere Messung erklären. Das Problem ist vermutlich die Dichtung. In der Anleitung steht, dass wenn die Kappe nur sehr schwer runtergeht, man Silikonfett dranmachen soll....netterweise war das schon von Anfang an so. Aber anstatt jetzt irgendein komisches Silikonfett zu kaufen wäre es wohl wirklich sinnvoller das von dir vorgeschlagene Teil zu kaufen. Danke für den Tipp.

LG
Lu
akti4t
Posts: 52
Joined: 06 Jun 2013 17:24
Feedback: 0 (0%)
Postby akti4t » 13 Aug 2013 17:25
Hallo

Der momentane Stand ist, dass das Algenwachstum etwas reduziert ist und ich mittlerweile ein Dosierung der verschiedenen Dünger ermittelt habe, mit der ich bei allen von mir messbaren Werten die Minimalgrenze dauerhaft überschritten hab (CA:MG Verhältnis ist übrigens jetzt 3,83:1)

Allerdings sind die Pinselalgen nach wie vor recht present. Und Auch die grünen Algen (besonders im Mooskraut) sind noch da.
Außerdem ist mir aufgefallen, dass seit kurzem sowohl der Rote- , als auch der Grüne Tigerlotus Mangelerscheinungen zeigen...der Grüne hat einfach hier und da Löcher in den blättern und der Rote hat ebenfalls Löcher und manche Blätter sind zudem verzogen.

Wenn ich mir jetzt so die Liste mit den Mindestwerten anschau und mit der Liste meines Wasserversorgers abgleiche, dann fällt mir als einziges noch Eisen auf.....wieviel ich mit meinem aktuellen Dünger zufüge weiß ich nicht, aber im Wasser selbst ist ja nur sehr wenig (0,017mg/l).
Was meint ihr...macht es Sinn auf den Mikro Basic - Eisenvolldünger umzusteigen? Allerdings wäre der Verbrauch deutlich höher als bei meinem aktuellen (Happy Life - Plant)

LG
Lu
akti4t
Posts: 52
Joined: 06 Jun 2013 17:24
Feedback: 0 (0%)
Postby DAU » 13 Aug 2013 19:30
Hallo Lu

Mach mal ein Par Fotos damit mann den Mangel eingrenzen kann.
M.F.G. Holger
User avatar
DAU
Posts: 402
Joined: 10 Mar 2013 20:11
Feedback: 2 (100%)
Postby akti4t » 14 Aug 2013 12:17
Hey
Sind leider wie immer nur schlechte Fotos...und die Verzogenen Blätter beim Roten Tigerlotus (der in der Hinsicht bisher noch nie Probleme hatte) hab ich garnicht drauf bekommen, da die Pflanzen ganz hinten im Becken ist und ich das Foto dort überhaupt nicht mehr scharf kriege....von den älteren Blättern hab ich was fotografiert, allerdings zeigen die nur Löcher und noch keine Verformungen. Dafür hab ich noch ein Bild von einer anderen Pflanze mit Mangelerscheinungen gemacht.


21090

21089

21088

21087
akti4t
Posts: 52
Joined: 06 Jun 2013 17:24
Feedback: 0 (0%)
Postby DAU » 14 Aug 2013 13:59
Hallo Lu

Wie fiel NPK gibst du über die Woche zu ?
M.F.G. Holger
User avatar
DAU
Posts: 402
Joined: 10 Mar 2013 20:11
Feedback: 2 (100%)
Postby akti4t » 14 Aug 2013 16:28
Ich geb täglich 3ml zu und erreiche damit einen PO4-Wert von etwas über 0,25mg/l
akti4t
Posts: 52
Joined: 06 Jun 2013 17:24
Feedback: 0 (0%)
Postby DAU » 14 Aug 2013 18:57
Hallo Lu

Wenn am Anfang schwarze punkte da sind und dann die Löcher dann ist es Kalium Mangel.
M.F.G. Holger
User avatar
DAU
Posts: 402
Joined: 10 Mar 2013 20:11
Feedback: 2 (100%)
Postby akti4t » 15 Aug 2013 08:15
Das ist allerdings erstaunlich....immerhin gebe ich ja im Hauptdünger, in NPK und seit kurzem auch noch per Kaliumdünger Kalium ins Wasser....aber du hast recht...zumindest beim grünen Tigerlotus sind da erst schwarze Punkte bevor die Löcher entstehen.
dann werd ich mal die Kaliumdosis noch etwas erhöhen.
Danke
LG
Lu
akti4t
Posts: 52
Joined: 06 Jun 2013 17:24
Feedback: 0 (0%)
Postby Nunduun » 28 Aug 2013 22:22
Moin,

und wie schauts aus? was machen die algen und hast Du rausfinden können was Deine Fische für ein Problem haben?
So erstaunlich ist das mit dem Kalium nicht unbedingt. Pflanzen die besser wachsen benötigen eben auch mehr Nährstoffe. Verbessserst Du also eine Bedingung, verschiebt sich auch der gesamte Nährstoffverbrauch. :wink:

Liebe Grüße
Lene
"Einige zeitgenössische Künstler werden von der Angst vor einer Niederlage dazu getrieben, den Überfluß des Lebens in die Zwangsjacke der Geometrie zu pressen." Rudolf Arnheim in Kunst und Sehen S.114

einen fröhlichen Tag Euch allen!
User avatar
Nunduun
Posts: 118
Joined: 29 Jul 2011 08:16
Location: Berlin
Feedback: 2 (100%)
Postby akti4t » 30 Aug 2013 09:40
Hey Lene

Also was die Algen betrifft hab ich zumindest einen Teilerfolg zu verzeichnen. Und zwar sind die Pinselalgen im 160er zurückgegangen (am Boden und an den Wurzeln vom Javafarn leider noch nicht) und im 54er sind diese feinen grünen Algen deutlich im Wachstum gehemmt und stattdessen fängt jetzt nach 4 Jahren endlich mal das Javamoos an zu wachsen (im großen allerdings nicht :( ). Allerdings umgekehrt ist es leider nicht ganz so gut, sprich im großen Becken sind besonders im Mooskraut sehr viele feine grüne Algen und im kleinen Becken sind dafür besonders an der Pumpe viele Pinselalgen gewachsen....naja, mal sehen wie sich das entwickelt.

Zu den Fischen..nein, rausgefunden hab ich das nicht, aber da ich mir tatsächlich vorstellen kann, dass es an der Ernährung liegt hab ich die letzten Tage viel mit lebendigen schwarzen mückenlarven gefüttert und neues Frostfutter (Bosmiden) gekauft. außerdem versuche ich gerade japanische Wasserflöhe zu züchten, sodass ich im Winter zumindest hin und wieder etwas davon verfüttern kann - allerdings müsste die Zucht dazu erstmal klappen und da ich noch ganz am Anfang stehe wiß ich leider nicht ob das so hinhaut.
In der zwischenzeit ist auch leider schon wieder einer der Fische gestorben...

Achja...und ich hätte da noch eine Frage zur Beleuchtung. Ich hab die Werte der Röhren jetzt leider nicht auswendig im Kopf, aber es hies eine davon sollte nach vorne und die andere nach hinten....allerdings kann ich jetzt beobachten, dass die Rote Ludwigie extrem nach vorne wächst (obwohl ich sie hinten eingepflanzt habe) und immer hin zu der vorderen Röhre drängt. Sollte ich die also doch austauschen? vom rein optischen Eindruck ist es momentan so, dass die dunklere bzw. gelblichere hinten und die weißlichere vorne ist.

LG
Lu
akti4t
Posts: 52
Joined: 06 Jun 2013 17:24
Feedback: 0 (0%)
Postby Nunduun » 30 Aug 2013 13:30
Huhu,

na das ist doch schonmal ein Anfang, wenn das Moos beginnt zu wachsen. Das bedeutet ja, dass Du schonmal auf dem richtigen Weg bist. Ab jetzt hilft dann wohl wirklich nur vorsichtig an den Düngermengen zu drehen- nur alle paar Wochen/Monate ein klein wenig mehr oder weniger zugeben- und das zu dokumentieren. Auf jeden fall würd ich immer nur an einer Komponente drehen, sonst weißt Du hinterher wieder nicht, wesshalbs jetzt besser oder schlechter klappt. Feine Grünalgen könnten z.B. für einen Überschuss an Nitrat oder Eisen stehen. Bei Dir würd ich aber eher vermuten, dass es an einer anderen Komponete noch etwas mangelt und desshalb die Pflanzen noch im Wachstum gehemmt sind. will heißen ich würde versuchen rauszufinden welche weitere Komponente noch fehlt, statt weniger Nitrat zuzugeben. Da aber noch Pinselalgen da sind würde ich nicht mit Phosphat beginnen, sondern mit Magnesium oder Kalium. Pinselalgen standen ja häufig glaub ich für Phosphat-überschuss. Im kleinen würd ich dann entsprechend vorgehen aber wegen der wachsenden Pinselalgen von einer größer werdenden Phosphatkonzentration ausgehen, und entsprechend auch hier eher Kalium oder Magnesium zugeben.

Bosminiden und Monia sind sicher gut- Lebendfutter ist es auf jeden Fall, aber sie haben ja einen niedrigen Nährwert (wobei das wahrscheinlich ganz gut mit den hochwertigen schwarzen Mülas passt). Hast Du mal überlegt Enchyträen oder Grindal zu züchten? Die sind wahnsinnig einfach, und man kann durch den Futterbrei ihren eh schon hohen Energiegehalt (gut für die kleinen) aufwerten indem man z.B. Spirulina oder Vitamine zugibt. Die Würmer fressen das dann und geben die Stoffe (wohl auch medikamente bei bedarf) effektiv an die Fische weiter. Brauchst nur ein zwei 2L Boxen oder so an nen dunklen Ort stellen und füttern. Ansonsten sollen Cyclops noch seeehr gut sein- vielleicht gibts die bei Euch auch als Frostfutter? Und auf Artemien sind meine auch ganz wild. Im Futterlexikon wird außerdem geschrieben, dass die Tiere gerne wählen und sich Futtermischungen daher besser eignen als nur täglich abzuwechseln. Dort gibts auch einige Rezepte für Frostfuttermischungen, die sich gut anhören. Zumindest werde ich die demnächst wohl mal austesten.

Das mit dem Licht- die Lampen mit rötlichem Lichtspektrum geben häufig weniger Licht ab, als die kälteren Lichtfarben. Angeblich soll das rötliche Licht das Pflanzenwachstum fördern, aber daran glaub ich nicht so recht. Da würd ich einfach das nächste mal eine andere Röhre wählen, deren Lichtspektrum dem Tageslicht am nächsten kommt. Ich hab hier momentan welche von Osram in der Farbe Skywhite- also relativ kühles Licht und bin damit sehr zufrieden. Es gibt aber auch im Netz einige Anbieter, die sehr ähnliche Röhren für einen Bruchteil des Preises anbieten. Von den extra für Aquarien hergestellten Röhren bin ich jedenfalls vorerst geheilt. ;P

Liebe Grüße
Lene
"Einige zeitgenössische Künstler werden von der Angst vor einer Niederlage dazu getrieben, den Überfluß des Lebens in die Zwangsjacke der Geometrie zu pressen." Rudolf Arnheim in Kunst und Sehen S.114

einen fröhlichen Tag Euch allen!
User avatar
Nunduun
Posts: 118
Joined: 29 Jul 2011 08:16
Location: Berlin
Feedback: 2 (100%)
Postby akti4t » 31 Aug 2013 10:29
Hey

Nunduun wrote:Huhu,

Bei Dir würd ich aber eher vermuten, dass es an einer anderen Komponete noch etwas mangelt und desshalb die Pflanzen noch im Wachstum gehemmt sind. will heißen ich würde versuchen rauszufinden welche weitere Komponente noch fehlt, statt weniger Nitrat zuzugeben. Da aber noch Pinselalgen da sind würde ich nicht mit Phosphat beginnen, sondern mit Magnesium oder Kalium. Pinselalgen standen ja häufig glaub ich für Phosphat-überschuss. Im kleinen würd ich dann entsprechend vorgehen aber wegen der wachsenden Pinselalgen von einer größer werdenden Phosphatkonzentration ausgehen, und entsprechend auch hier eher Kalium oder Magnesium zugeben.


Seit ein paar Wochen gebe ich wöchentlich noch 2mg/l Kalium dazu...bisher ohne Reaktion. Mit mehr hab ichs noch nicht versucht, da ich den Kaliumgehalt des Wassers ja nicht messen kann und ich nicht zuviel reinmachen will. Und der Magnesiumwert war ja bei der letzten Messung gut.

Nunduun wrote: Hast Du mal überlegt Enchyträen oder Grindal zu züchten?

Hab ich,ja. Das Problem ist allerdings, dass ich demnächst für längere Zeit weg muss und vermutlich maximal an jedem zweiten Wochenende zuhause bin. In der Zeit versorgen meine Eltern die Fische, aber die haben damit (und mit den Wasserflöhen) schon mehr als genug am Hals - da kann ich jetzt nicht noch mehr anschleppen^^

Nunduun wrote:Das mit dem Licht- die Lampen mit rötlichem Lichtspektrum geben häufig weniger Licht ab, als die kälteren Lichtfarben. Angeblich soll das rötliche Licht das Pflanzenwachstum fördern, aber daran glaub ich nicht so recht. Da würd ich einfach das nächste mal eine andere Röhre wählen, deren Lichtspektrum dem Tageslicht am nächsten kommt. Ich hab hier momentan welche von Osram in der Farbe Skywhite- also relativ kühles Licht und bin damit sehr zufrieden. Es gibt aber auch im Netz einige Anbieter, die sehr ähnliche Röhren für einen Bruchteil des Preises anbieten. Von den extra für Aquarien hergestellten Röhren bin ich jedenfalls vorerst geheilt. ;P


Also ich hab auch keine Markenröhren mehr....man spart ein vielfaches ein und das Ergebnis ist nicht schlechter. Mal schauen...entweder ich kauf mir dann noch eine hellere, oder ich warte bis eine kaputtgeht und ersetze dann.

LG
Lu
akti4t
Posts: 52
Joined: 06 Jun 2013 17:24
Feedback: 0 (0%)
Postby DAU » 31 Aug 2013 11:00
Hallo Lu

Ich habe mir vor ein par tagen Diesen Kalium Test geholt über die Messgenauigkeit kann ich noch nichts sagen, ist aber gut ab zu Lesen. Dazu habe ich auch einen Magnesium Test für Süßwasser geholt aber den lese ich immer mit dem Fotometer aus kalbt aber super und mann braucht nicht immer um zu rechnen, werde in den nächsten Messungen mal beobachten wie gut ehr mit dem Auge ab zu lesen ist. Bei den Lampen benutze ich eine Mischung aus Osram 840 865 880 muss allerdings auch sagen das ich 6 Röhren drüber habe.

http://www.wasserpantscher.at/pi1/pd35.html
http://www.wasserpantscher.at/pi1/pd37.html
M.F.G. Holger
User avatar
DAU
Posts: 402
Joined: 10 Mar 2013 20:11
Feedback: 2 (100%)
Postby akti4t » 03 Sep 2013 16:17
Das klingt interessant. Muss ich mich mal noch genauer mit beschäftigen.
ZU deiner Beleuchtung...was hast du denn für ein Becken, dass du 6 Röhren brauchst?

Btw...grade hab ich entdeckt, dass schon wieder zwei Fische krank werden. Und das obwohl sie in letzter Zeit extra tolles Futter hatten...es scheint wirklich absolut keine Rolle zu spielen was ich tu.

ZU den Algen...Grünalgen haben auch im kleinen Becken wieder angefangen etwas zu wachsen....bisher aber noch nciht dramatisch...kann das von mehr Kalium kommen? Denn das ist das einzige was ich in letzter Zeit veränder hab.
akti4t
Posts: 52
Joined: 06 Jun 2013 17:24
Feedback: 0 (0%)
Postby DAU » 03 Sep 2013 21:13
Hallo Lu

Ich habe ein 420l mit einer Tiefe von 60 sind dann etwa 1w/l, das habe ich erst seit 14 Tagen vor her hatte ich auch nur 4 T8
M.F.G. Holger
User avatar
DAU
Posts: 402
Joined: 10 Mar 2013 20:11
Feedback: 2 (100%)
105 posts • Page 7 of 7
Related topics Replies Views Last post
Algen und schlechtes pflanzenwachstum
Attachment(s) by Danieluebbing87 » 17 Feb 2013 12:52
8 783 by Danieluebbing87 View the latest post
24 Feb 2013 18:24
SOS - Algen und schlechtes Pflanzenwachstum
Attachment(s) by MülliMac » 23 Feb 2013 22:11
14 917 by MülliMac View the latest post
25 Feb 2013 12:58
Schlechtes Pflanzenwachstum und Algen
Attachment(s) by mat.ze » 04 Aug 2013 20:16
15 1111 by mat.ze View the latest post
01 Oct 2013 18:57
Algen, schlechtes Pflanzenwachstum - Anfänger!
Attachment(s) by Mike1981 » 03 Feb 2012 15:58
47 3089 by Mike1981 View the latest post
14 Jul 2012 14:40
Algen Explosion und schlechtes Pflanzenwachstum
Attachment(s) by Grizzly » 14 Oct 2017 20:06
12 1128 by Ebs View the latest post
12 Nov 2017 20:10

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests