Post Reply
105 posts • Page 3 of 7
Postby akti4t » 23 Jun 2013 14:54
Der Name ist wie gesagt JBL Aquadur Plus
akti4t
Posts: 52
Joined: 06 Jun 2013 17:24
Feedback: 0 (0%)
Postby DAU » 23 Jun 2013 16:34
Hallo Lu

Bitte erst mal gans ruhig und schmeiß das Kalium noch nicht sofort weg
je nach dem wie fiel No3 dein Becken produziert kann es sein das du trotzdem Kalium Düngen musst.
Ist bei mir z.b. der fall müsste mann halt abwarten nur dadurch das dein kalium Gehalt so irre niedrig ist.
Kleines rechen beispiel ich lasse mal das aufhärter salz weg kann man nicht so richtig erkennen wie fiel da rein kommt.
der grunt wert den eine pflanzte braucht 5 mg/l im wasser sind 1,6mg/l + NPK 0,15mg/l pro tag, bis ich da auf einem level von 5 bin Müsste ich schon Ohne Verbrauch 22 Tage Düngen.

natürlich kann man auch hin gehen MG zu Düngen und dann warten was Passiert da du dann den NPK sehr wahrscheinlich anpassen must.

Ich dünge mein grund wasser immer erst auf Pflanzen taugliche werte auf und fülle nur den verbrauch nach.
aber da sollte mann lieber auf die Pflanzen schauen als auf den Rechner der soll nur eine Hilfe sein und nicht die Realität
M.F.G. Holger
User avatar
DAU
Posts: 402
Joined: 10 Mar 2013 20:11
Feedback: 2 (100%)
Postby akti4t » 23 Jun 2013 20:47
Hey Holger
DAU wrote:Bitte erst mal gans ruhig und schmeiß das Kalium noch nicht sofort weg


Hatte ich nicht vor :)

DAU wrote:der grunt wert den eine pflanzte braucht 5 mg/l im wasser sind 1,6mg/l + NPK 0,15mg/l pro tag, bis ich da auf einem level von 5 bin Müsste ich schon Ohne Verbrauch 22 Tage Düngen.


Das Problem ist halt, dass ich nicht nachmessen kann....bezahlbare Kaliumtests gibts nur für Meerwasser. Den einzigen den ich für Süßwasser gefunden hab kostet 86€ und das ist mir definitiv zu viel.

Außerdem hab ich ausgerechnet, dass 3ml NPK täglich auf 160L den Kaliumwert um etwa 0,6 und damit pro Woche um 4,2mg/l erhöhen. (Basierend auf der Angabe des Herstellers, dass 2ml NPK pro 50L 1,3mg Kalium zuführen).

Wenn ich jetzt noch den wöchentlichen Kaliumgehalt des Hauptdüngers (alternativ zu meinem hab ich den Easy life Profito in den Rechner eingegeben) dazurechne, der etwa 0,9 beträgt, dann erhalte ich einen Wert von 5,1mg/l plus die 1,6 im Wasser macht 6,7mg/l Unabhängig davon ob das Kalium nun verbraucht wird oder nicht müsste spätestens bei einem Wert von 20mg/l bei einem wöchentlichen Wasserwechsel von 20% das Maximum erreicht sein. Also bräuchte ich nicht noch extra Kaliumdüner zugeben.

DAU wrote:Ich dünge mein grund wasser immer erst auf Pflanzen taugliche werte auf und fülle nur den verbrauch nach.
aber da sollte mann lieber auf die Pflanzen schauen als auf den Rechner der soll nur eine Hilfe sein und nicht die Realität


KLar, das macht am meisten Sinn...und nach einer Weile hat man dann ja auch Mittelwerte auf die man sich verlassen kann...aber wie machst du das mit dem Kalium? Hast du einen Kaliumtest, oder siehst du es den Pflanzen an, wenn es ihnen fehlt?

Vermutlich ist das Kalium aber auch nicht das größte Problem...immerhin fehlt es wohl auch an Phosphat und Nitrat.
Habe nämlich gerade Testweise nur ein paar Stunden nach Zugabe der Wöchentlichen sowie der täglichen Dosis Dünger NO3 und PO4 getestet und dabei kam raus: NO3: zwischen 2 und 10mg/l wobei es der Farbe nach nur ganz knapp über zwei ist. Und PO4: zwischen 0,025 und 0,05mg/l.
akti4t
Posts: 52
Joined: 06 Jun 2013 17:24
Feedback: 0 (0%)
Postby DAU » 23 Jun 2013 22:47
Hallo Lu

Da kommen wier zu einer ganz anderen frage. ich hate gants am Anfang einen Seher hohen No3 und Po4 verbrauch,
habe dann durch technische Umstellungen ( gering Filterung ) erheblich verbessern können musste aber immer noch einiges an No3 und Po4 zu geben habe dann noch ein pa Fische dazu gesetzt und Heute brauche ich nur noch
Po4 , Kalium und Bittersaltz. (ich hette am Anfang Locker 30€ pro Monat an NPK ausgegeben)

Beim NP strebt man ein Verhältnis von 10/1 an.

Beim Nitrat test sollte so aussehen wie urin ist auch nicht gants so dramatisch wenn es ein biscen mehr ist.
nur weniger ist schlecht farblos sollte gar nicht vorkommen.

Beim Phosphat ist das schon schwieriger ich habe mir einen Photometer Einzel test geholt hier im forum gibt es aber ach einen den mann für alles nehmen kann. vom messen her halte ich die normalen tests eher für unbrauchbar da der unterschied zu gering ist.

Zum lieblig aller tests Kalium ich habe mir den für Horrendes geld zu gelegt mit dem Ergebnis das wenn meine Pflanzen Nekrosen entwickeln der schon außerhalb des Messbereichs ist ha ha.
M.F.G. Holger
User avatar
DAU
Posts: 402
Joined: 10 Mar 2013 20:11
Feedback: 2 (100%)
Postby akti4t » 24 Jun 2013 15:09
Hallo Holger.
Das ist interessant zu hören wie das bei jemand anders gelaufen ist. Das heißt, zumindest was das Nitrat angeht kann ich das einfach mit mehr Fischen erreichen. Da geht zwar langsam, da ich die vielen kleinen Perlhuhnbärblinge erst großziehen muss bevor ich sie ins 160er setzen kann, aber auf dauer könnte sich dann ein höherer Nitratwert einstellen.

Naja...jetzt warte ich erstmal ab, ob sich durch das Magnesium was verbessert und wenn nicht muss ich wohl oder übel über Nitrat- und Phosphatdünger nachdenken.
DAU wrote:Zum lieblig aller tests Kalium ich habe mir den für Horrendes geld zu gelegt mit dem Ergebnis das wenn meine Pflanzen Nekrosen entwickeln der schon außerhalb des Messbereichs ist ha ha.

Ojeh...das ist ja bescheuert.
akti4t
Posts: 52
Joined: 06 Jun 2013 17:24
Feedback: 0 (0%)
Postby akti4t » 25 Jun 2013 17:47
Hey

Heute ist der CO2-Test noch gekommen...wies aussieht hab ich in beiden Becken ausreichend CO2 im Wasser

@Lene: Du hattest mich ja mal nach dem Hornkraut gefragt...mittlerweile hat sich wohl sogar noch was verschlechtert, denn nun ist es tatsächlich so, dass die Spitzen vom Hornkraut gelblich sind.

LG
Lu
akti4t
Posts: 52
Joined: 06 Jun 2013 17:24
Feedback: 0 (0%)
Postby DAU » 25 Jun 2013 18:40
Hallo Lu

Erhöhe mal bitte die Nitrat dosis
M.F.G. Holger
User avatar
DAU
Posts: 402
Joined: 10 Mar 2013 20:11
Feedback: 2 (100%)
Postby Nunduun » 25 Jun 2013 19:53
Huhu,

das muss nicht unbedingt ne Verschlechterung bedeuten. Wir versuchen ja Deine Pflanzen so zu wachsen zu bringen, dass die ne ernsthafte Konkurenz zu den Algen darstellen und die so verdrängen. Wenn die Pflanzen nun ausreichend Magnesium bekommen, brauchen sie wegen ihres besseren Wachstums auch mehr von den restlichen Nährstoffen. Das macht die ganze Sache ja so kniffelig. :glaskugel:
Die Frage ist eher, ob die Pflanzen tatsächlich schneller wachsen, aber das wird nach nur 2 Tagen kaum zu beurteilen sein. Mehr NPK wäre vielleicht dennoch ne gute Idee.
Ausreichend CO2 ist ja schonmal ne gute Nachricht, häufig ist das wohl ne Hauptursache.

Liebe Grüße
Lene
"Einige zeitgenössische Künstler werden von der Angst vor einer Niederlage dazu getrieben, den Überfluß des Lebens in die Zwangsjacke der Geometrie zu pressen." Rudolf Arnheim in Kunst und Sehen S.114

einen fröhlichen Tag Euch allen!
User avatar
Nunduun
Posts: 118
Joined: 29 Jul 2011 08:16
Location: Berlin
Feedback: 2 (100%)
Postby akti4t » 25 Jun 2013 20:04
DAU wrote:Erhöhe mal bitte die Nitrat dosis

Und wie?
Also doch Nitrat und Phosphatdünger kaufen? Die andere Möglichkeit wäre der NPK-Dünger den ich schon hab, aber da kann ich ja nicht einzeln einen Stoff erhöhen.

Nunduun wrote:das muss nicht unbedingt ne Verschlechterung bedeuten. Wir versuchen ja Deine Pflanzen so zu wachsen zu bringen, dass die ne ernsthafte Konkurenz zu den Algen darstellen und die so verdrängen. Wenn die Pflanzen nun ausreichend Magnesium bekommen, brauchen sie wegen ihres besseren Wachstums auch mehr von den restlichen Nährstoffen. Das macht die ganze Sache ja so kniffelig. :glaskugel:


Hmm...hätte ich mal besser aufgepasst wann genau das mit den gelben Spitzen zuerst aufgetreten ist...aber da Hornkraut ja sehr schnell wächst wäre es schon möglich, dass das daher kommt.
Nunduun wrote:Ausreichend CO2 ist ja schonmal ne gute Nachricht, häufig ist das wohl ne Hauptursache.


Also momentan ists wohl richtig...allerdings sind die CO2-Flaschen auch gerade in der "Hochphase" und die CO2-Produktion nimmt danach langsam ab...mal schauen wie sich das entwickelt.
akti4t
Posts: 52
Joined: 06 Jun 2013 17:24
Feedback: 0 (0%)
Postby DAU » 26 Jun 2013 05:34
Hallo Lu

Du kannst solange aufdüngen bis den Po4 wert bei 1,5 ist dann müsste man separat Düngen.
Die beschriebenen Mangel Erscheinung passen halt zu No3 Mangel.
M.F.G. Holger
User avatar
DAU
Posts: 402
Joined: 10 Mar 2013 20:11
Feedback: 2 (100%)
Postby akti4t » 26 Jun 2013 20:23
Hi

Ja mal schauen...ich fürchte halt, ich müsste den NPK-Dünger da Literweise reinkippen um einen guten Nitratwert zu erreichen...naja, jetzt erhöhe ich erstmal die Dosis und mal sehen was sich tut.

Achja...und ab heute sollte ca. 8g Bittersalz im Becken sein....hab direkt mal gemessen und jetzt spuckt der Rechner das Ergebnis CA:MG Verhältnis von 0:1 aus. Ist zumindest nicht mehr negativ (was auch immer das bedeutet hat), Allerdings macht das ganze schon wieder keinen Sinn, da er 0:1 bei 0mg/l MG sagt...und dass nachdem ich extra Magnesium zugegeben hab...gleichzeitig sagt das Verhältnis CA:MG 0:1 ja auch aus, dass weniger CA als MG vorhanden ist, aber das macht auch keinen sinn...immerhin hab ich das Ergebnis auf der Basis von einem GH von 7 und einem CA-Wert von 50mg/l erstellt.

Achja...und laut der Liste mit den Mangelerscheinungen bedeuten 50mg/L CA schon 20mg/l über dem optimalwert. Vllt. hab ich auch beim Messen Mist gebaut...immerhin liegt der Wert ohne ersichtlichen Grund auch knapp 20mg/L höher als noch vor ein paar Tagen...naja. Ich werd die Tests wiederholen, aber nicht mehr heute.

LG
Lu
akti4t
Posts: 52
Joined: 06 Jun 2013 17:24
Feedback: 0 (0%)
Postby chrisu » 26 Jun 2013 20:33
Hallo Lu,

ich kann nur jedem der seinen Nitratgehalt stark in die Höhe treiben möchte raten dies nicht mit einem NPK-Dünger zu tun. Bei einem Nitratmangel würde ich vorübergehend sogar ganz auf PO4-Düngung verzichten.
Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2097
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby Nunduun » 26 Jun 2013 21:42
Huhu,

ja das war halt auch meine Befürchtung, dass man da erstmal massig Geld in Dünger investieren müsste. Deswegen meinte ich halt den Besatz erhöhen. Aber ich finds gut, dass Du das über die eigenen Nachzuchten machen willst- man muss ja nicht alles übers Knie brechen.
Ansonsten schmeiß vielleicht mal die Forensuche an, ich meine es gibt noch andere Möglichkeiten Nitrat ins Becken zu bekommen, evtl. findest Du da eine kostengünstigere und effektivere Varianten als über den NPK oder normalen Nitratdünger.

Wegen dieser Mg-Ca Formel, da müsste man wohl auch mal das Netz durchforsten, wie sich das eiegntlich errechnet, dann findet man sicherlich auch raus, wesshalb der Rechner ne negative Zahl angezeigt hatte bzw. jetzt die Null. Das wird mir dann aber doch zu hoch, da ist mein Chemie schon wieder zu sehr eingerostet.

@ Christian, ganz auf Phosphat verzichten, obwohl er so niedrige Werte drinnen hat? Wie würde sich das besser auswirken?

Liebe Grüße
Lene
"Einige zeitgenössische Künstler werden von der Angst vor einer Niederlage dazu getrieben, den Überfluß des Lebens in die Zwangsjacke der Geometrie zu pressen." Rudolf Arnheim in Kunst und Sehen S.114

einen fröhlichen Tag Euch allen!
User avatar
Nunduun
Posts: 118
Joined: 29 Jul 2011 08:16
Location: Berlin
Feedback: 2 (100%)
Postby chrisu » 26 Jun 2013 22:00
Hallo Lene,

mehr Phosphat bedeutet mehr Pflanzenturbo und das ist in Zeiten eines Nitratmangels sehr schlecht. Lieber in Ruhe den Nitratwert in Ordnung bringen und dann wieder gezielt PO4 aufdüngen.
Im Gegensatz zu Nitrat kann Phosphat ruhig mal eine paar Tage auf nicht nachweisbar stehen ohne negative Auswirkung.
Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2097
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby Nunduun » 27 Jun 2013 07:33
Moin moin,

Ok, das wär dann vielleicht auch bei meinen Becken ne Lösung, denn da ist permanent recht viel Phosphat und wenig Nitrat vorhanden. Danke! :)

Liebe Grüße
Lene
"Einige zeitgenössische Künstler werden von der Angst vor einer Niederlage dazu getrieben, den Überfluß des Lebens in die Zwangsjacke der Geometrie zu pressen." Rudolf Arnheim in Kunst und Sehen S.114

einen fröhlichen Tag Euch allen!
User avatar
Nunduun
Posts: 118
Joined: 29 Jul 2011 08:16
Location: Berlin
Feedback: 2 (100%)
105 posts • Page 3 of 7
Related topics Replies Views Last post
Algen und schlechtes pflanzenwachstum
Attachment(s) by Danieluebbing87 » 17 Feb 2013 12:52
8 790 by Danieluebbing87 View the latest post
24 Feb 2013 18:24
SOS - Algen und schlechtes Pflanzenwachstum
Attachment(s) by MülliMac » 23 Feb 2013 22:11
14 930 by MülliMac View the latest post
25 Feb 2013 12:58
Schlechtes Pflanzenwachstum und Algen
Attachment(s) by mat.ze » 04 Aug 2013 20:16
15 1138 by mat.ze View the latest post
01 Oct 2013 18:57
Algen, schlechtes Pflanzenwachstum - Anfänger!
Attachment(s) by Mike1981 » 03 Feb 2012 15:58
47 3143 by Mike1981 View the latest post
14 Jul 2012 14:40
Algen Explosion und schlechtes Pflanzenwachstum
Attachment(s) by Grizzly » 14 Oct 2017 20:06
12 1153 by Ebs View the latest post
12 Nov 2017 20:10

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest