Post Reply
26 posts • Page 2 of 2
Postby brammel57 » 23 Apr 2013 19:46
Hallo focus1972,
im Nachgang noch eine Erläuterung zur Funktionsweise eines Photometers, da ich den Eindruck habe, dass Dir noch nicht richtig bewusst ist.

Auch bei Nutzung eines Photometers benötigt man zuerst einmal Tröpfchentests. Mit dem Photometer misst man dann die Färbung der Testflüssigkeit photosensorisch und macht so im Prinzip das Gleiche wie Du mit Deiner augenscheinlichen Schätzung auch - nur halt sehr viel genauer. Wenn aber die Tröpfchentests ungenau sind, falsch anzeigen (z.B. durch Alterung) oder was auch immer, tut ein Photometer das ebenfalls. Hier hilft nur, mit hohem Aufwand immer wieder zu kalibrieren. Das Photometer von AG ist herstellerseitig auf die Tröpchentests von AG kalibiert - benutzt Du andere, muss das Photometer darauf eingestellt werden - in Eigenregie oder kostenpflichtig von AG. Selbst wenn Du Tests von AG nachbestellst, muss das Photometer theoretisch wieder kalibriert werden, weil es auch hier Serienstreuungen und Abweichungen zur vorhergehenden Charge geben kann.

Wenn diesen Aufwand betreiben willst, ist ein Photometer sicherlich sehr viel genauer - der Nutzen ist aber wie gesagt fragwürdig.

Gruß
Dieter
User avatar
brammel57
Posts: 54
Joined: 19 Oct 2012 18:41
Location: Düsseldorf
Feedback: 0 (0%)
Postby DAU » 24 Apr 2013 05:53
Hallo Java97

ja weis wie mann tests mist ich mache das immer un 14 uhr und ich lese das mit Tageslicht ab.
nur so kann man das nicht Fotografieren.

@ all
wenn ihr das ganze durchlest werdet ihr feststellen das der Verfasser noch nicht so geübt ist zu testen
außerdem hatt er viele werte noch nicht angegeben die aber sehr relevand sind ca mg k und die die er angeneben hatt no3 po4 waren zu hoch oder zu nidrig oder er hat sich ver schrieben so das ich daraus für sein eigentliches problem die algen nichts erkennen lies.

MFG Holger
M.F.G. Holger
User avatar
DAU
Posts: 402
Joined: 10 Mar 2013 20:11
Feedback: 2 (100%)
Postby java97 » 24 Apr 2013 07:13
Hi,
Auch ich bin der Meinung, dass es nicht auf ein mg/l ankommt aber Tests sollten zuverlässig und reproduzierbar funktionieren. Daher ist es wichtig, sie ab und zu auf ihre Genauigkeit zu überprüfen, denn ansonsten kann man auch mit Tests, von deren Genauigkeit man eigentlich überzeugt war, ganz schön auf die Nase fallen, wenn Messwerte nämlich plötzlich doppelt so hoch/ niedrig ausfallen, wie sie in Wirklichkeit sind.
Und diese starken Abweichungen können dann durchaus Auswirkungen haben (habe ich alles schon erlebt).
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Kalle » 24 Apr 2013 07:47
Hallo,

ein Algenpeak am Anfang ist ja normal, aber der Befall ist schon krass. Es ist ja auch schon viel wichtiges und richtiges zur Düngung gesagt worden.

Ich würde neben der Düngung die 12h Beleuchtungszeit überdenken. Hast du die Beleuchtung langsam hochgefahren? Ich würde auf 6h runter gehen (s. Empfehlung von Nik zur Microflora), die Düngung dabei anpassen und erst dann, wenn das Becken stabil läuft, langsam das Licht hochfahren.

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
User avatar
Kalle
Posts: 1497
Joined: 02 Feb 2012 00:09
Location: Nürnberg
Feedback: 10 (100%)
Postby focus1972 » 28 Apr 2013 19:07
Hallöchen,
danke für eure Antworten.
Also, wie schon geschrieben, hatte ich mich bei dem Nitratwert verschrieben.
Ich habe jetzt 2 Wochen lang 2x wöchentlich 50% gewechselt und KH ausgehärtet.
Der Nitratwert ist jetzt auf 25ml bei den letzten 2 Messungen gesunken.
Leider ist der PO4 Wert konstant bei 1,0ml, aber auch so etwa im Leitungswasser.
Ich denke auch das es nicht auf die Kommastelle ankommt, aber ein Gleichgewicht ist bei mir sicher noch nicht.
Ich habe bis auf ProVito ,10ml/täglich, alles andere abgestellt.
Ich denke das es langsam besser wird, und die Algen zurückgehen.
Wenn man die Beleuchtungszeit reduziert, ist dies nicht auch für die Pflanzen "schädlich"???

Übrigens, mein "Algenproblem" kam nicht beim Einfahren, sondern ca nach einem halben Jahr!

Welche Wasserwert haltet ihr denn für wichtig und welche für weniger?
Ich habe so einen Sera Koffer, wo einiges drin ist, da ist man ja ne Stunde damit beschäftigt :-(

Danke Gruß André
focus1972
Posts: 9
Joined: 16 Apr 2013 09:54
Feedback: 0 (0%)
Postby DAU » 29 Apr 2013 05:47
Hallo Andrè

Wieso das optimalste Verhältnis Wäre Nitrat 10 Pospat 1,0 mg/l ist also schon sehr nahe dran.

was heist (KH ausgehärtet)

Sist du bei deinen Pflanzten denn negative Auswirkungen seit dem du das licht reduziert hast ?

und nimm bitte mal weniger Profitto solange bis deine pflanzten mangel anzeigen und dann erhöhst du leicht bis es wieder weg ist.

MFG Holger
M.F.G. Holger
User avatar
DAU
Posts: 402
Joined: 10 Mar 2013 20:11
Feedback: 2 (100%)
Postby focus1972 » 29 Apr 2013 06:05
Hallo Holger,

KH aufgehärtet, sollte es heißen, irgendwie kennt mein Mac das Wort nicht und berichtigt es immer:-)
Leitungswasser KH zZ 2°, drei Löffel von KH+ ,und ich habe zumindest 7°, wenn es weniger ist sinkt der PH Wert immer….
Licht habe ich auf 8h reduziert, Mangel kann ich nicht feststellen, da ja sowieso kein besonders guter Wuchs war.
Die Rückwand und auch Blätter hatten eine richtig dicke grüne schleimige Masse bekommen.
Beim WW habe ich mit dem Schlauch die Flächen abgesaugt, ging gut, und darunter sah es auch relativ gut aus.
Mal schauen wie es sich verhält.
Ich habe 2Lotuspflanzen…die wachsen wie Sau… und die Wurzeln verbreiten sich ganz schön. Kann man die irgendwie einbremsen, um den anderen Pflanzen eine Chance zu lassen.


@brammel57, danke für die TOP Erklärung…war mir echt nicht klar, wie die Messung stattfindet. Danke

Gruß André
focus1972
Posts: 9
Joined: 16 Apr 2013 09:54
Feedback: 0 (0%)
Postby DAU » 29 Apr 2013 15:36
Hallo André

Kannst du bitte mal den GH messen

Gute Werte wären KH 5 Ph 6,8-6,9

benutzt du nur Leitungswasser zum Wasser wechsel ?

MFG Holger
M.F.G. Holger
User avatar
DAU
Posts: 402
Joined: 10 Mar 2013 20:11
Feedback: 2 (100%)
Postby focus1972 » 29 Apr 2013 18:11
Hallo Holger,

ja nur Leitungswasser.
GH liegt bei 8°.
Ph habe ich auf 6,85 eingestellt.

Gruß Andrè
focus1972
Posts: 9
Joined: 16 Apr 2013 09:54
Feedback: 0 (0%)
Postby DAU » 30 Apr 2013 14:05
Hallo André

Bitte Halte deine fische im auge vor allem morgens ob sie schneller atmen als sonst.
wenn das der fall ist must du nochmals ein bisschen mit dem ph wert nach oben bis deine pflanzten richtig wachsen.

Bitte überwache auch dein KH ob der noch fält.

Was für ein auf härter Salz hast du genommen?

MFG Holger
M.F.G. Holger
User avatar
DAU
Posts: 402
Joined: 10 Mar 2013 20:11
Feedback: 2 (100%)
Postby focus1972 » 01 May 2013 17:02
Servus,

ja das mach ich.
Der PH Wert ist am GHL Profilux so eingestellt.
Er geht aber nicht auf den Wert runter. CO2 ist jetzt bei 40-50Blasen /min.
Müsste dann noch mehr machen, das der PH runter geht, aber denke das passt schon so.
Habe vorhin mal mit der Zahnbürste an meiner Rückwand gerubbelt, und siehe da der Belag lässt sich problemlos lösen und es sieht drunter auch gut aus.
Jetzt heißt es abwarten, was passiert….
Bilder stelle ich später mal ein.

Danke Gruß André
focus1972
Posts: 9
Joined: 16 Apr 2013 09:54
Feedback: 0 (0%)
26 posts • Page 2 of 2
Related topics Replies Views Last post
Algen und kein Ende
by LaBuse » 17 Apr 2011 15:46
4 832 by LaBuse View the latest post
20 Apr 2011 13:04
Algen ohne Ende
by JohnConner71 » 04 Jul 2015 17:23
22 1905 by JohnConner71 View the latest post
06 Sep 2015 17:59
Schlechter bis gar kein Wuchs und Algen
by Warlock34 » 09 Jun 2011 17:12
5 903 by Roger View the latest post
11 Jun 2011 10:56
Kein Rückgang meiner Algen merkbar.
Attachment(s) by NoxTron101 » 28 Jan 2012 00:36
9 963 by Frank-20011 View the latest post
30 Jul 2013 13:28
Kein optimaler Pflanzenwuchs, Algen und frage zur KH
by Reinsn » 10 Aug 2016 10:49
10 869 by java97 View the latest post
15 Aug 2016 08:10

Who is online

Users browsing this forum: Google [Bot] and 5 guests