Post Reply
5 posts • Page 1 of 1
Postby LaBuse » 17 Apr 2011 15:46

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Wachstumsstörungen, Nährstoffungleichgewicht, immer wiederkehrende Cyanobakterien, andere Pflanzen wachsen gar nicht. "Schwarze Flecken" an den Scheiben

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Installation Bio Co2 Anlage vor 3 Wochen, Zuführung von Kalium Phosphat und anfangs Magnesium

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* > 12 Monate

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 33x32x33 ca. 30l

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Garnelengümmersand, braun

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Versteinertes Holz, Wurzel

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 9h

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

18W PL

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Standardteil vom Karlie 25


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Filterschwamm, Keramikröhrchen

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* Sry, weiß ich grad nicht

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Bio-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Nein

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Taifun S

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: ....

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] noch nicht

Welche Farbe hat der Dauertest? Kein Dauertest vorhanden

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 17.04.2011

Temperatur in °C:* 25

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Sera Tröpfchen


pH-Wert: 7,5

KH-Wert: 5

GH-Wert: 8

Fe-Wert (Eisen): 0 nicht nachweisbar

NO3-Wert (Nitrat): 10

PO4-Wert (Phosphat): 0,5

K-Wert (Kalium): k.a.

Mg-Wert (Magnesium): k.a.

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

0,5ml profito täglich
0,75mg/l Kalium täglich
0,2mg/l Phosphat täglich
selten etwas Easy Carbo und Magnesium


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* ca. 1x pro Woche 40%

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Pflanzenliste:

Limnophila Sessiflora
Fissidens
Weeping
Eleocharis acciularis
MT
Javafarn Windelov
Flamemoos
Anubias Nana
Wasserpest
Proserpinaca palustris
Micranthenum micranthemoides
Marselia hirsuta


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 80%

Besatz:

Perlhuhnbärbling vorher 8, seit heute 13

Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 4,9

Leitungswasser GH-Wert:* 8,1

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 43,6

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 8,5

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 3,6

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 20

Weitere Informationen und Bilder:


Heyho,

Ausführliche Wasseranalyse: http://www.stadtwerke-bonn.de/energieun ... _final.pdf

Fotos von allem gibts in meiner Galerie!


Ich habe ein paar Probleme mit Cyanos, hab jetzt zwei Dunkelkuren hinter mir, nach welcher sie immer weg waren, aber das Übel an der Wurzel konnte ich wohl noch nie wirklich packen. Sie kamen nämlich immer wieder :x

Führe mittlerweile Makronährstoffe sowie Co2 zu, wirklich besser wirds aber nicht. In einer Woche gibts doch noch ne kleine Druckgas Nano Co2 Anlage samt Co2 Dauertest, mache jetzt noch die Ladung Bio Co2 leer, dann wird gewechselt.

Nun zu den Problemen:
Ich kriege an den Scheiben überall dunkle Ablagerungen, die von der Konsistenz ähnlich sind wie Cyanos (lassen sich leicht abwischen mit Filterwatte) aber, wenn ich nicht gegen vor gehe das halbe Aquarium befallen.
Mittlerweile bin ich mit meinem Latein am Ende und kann mir nicht erklären, was es sein könnte.

Ansonsten sind viele meiner Pflanzen mit braunem Belag überzogen, ähnlich wie mit Kieselalgen nach der Einrichtung.
Kann ich mir auch nicht wirklich nen Reim drauf machen, was das genau ist.

Magnsium hab ich anfangs mal zugeführt, aber bei nährerer Betrachtung der Wasserwerte kam ich zum Schluss, dass das eigentlich sinnlos wäre?!

Hier gibt´s Fotos: gallery/album.php?album_id=965

Die im Becken gemessenen Werte wurden direkt nach Wasserwechsel und Düngung gemacht, sind also vielleicht nicht so aussagekräftig :cry: ich mach in 2,3 Tagen nochmal neue.

Meine Idee wäre jetzt, da trotz ner Stunde vorher Düngung kein Eisen und Ammonium naczuweisen ist, die Ursache in diesem Bereich zu suchen und den Mikrodünger wechseln und Ammoniumdünger anschaffen.
Nur welchen soll ich nehmen? Spezial N? Spezial Licht?
Ähnliche Problematik hab ich beim Mikrodünger :engel:


Danke schonmal und schönes Wochenende,
Christian
User avatar
LaBuse
Posts: 58
Joined: 09 Mar 2008 19:35
Feedback: 3 (100%)
Postby Roger » 17 Apr 2011 23:14
Hallo Christian,

ich kann eigentlich nicht großartig was erkennen was verkehrt sein könnte.
Würde versuchen die Tagesmenge ProFito zu verdoppeln. Wenn das Eisen dann immer noch nicht nachweisbar wird, bzw. sich der Pflanzenwuchs nicht verbessert, kannst Du noch auf einen besser chelatierten Volldünger wie z. B. den AR Mikro-Basic umstellen.
Ausserdem würde ich die tägliche Kaliumdüngung weg lassen und statt dessen noch etwas Stickstoff mit dem AR Makro-Basic-Nitrat zuführen. Damit gelangt dann auch mehr als genug Kalium ins Becken.

In einer Woche gibts doch noch ne kleine Druckgas Nano Co2 Anlage samt Co2 Dauertest

Gute Entscheidung!
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby LaBuse » 19 Apr 2011 22:14
Hallo Roger,

zunächst danke für deine Antwort.

Ja, ich werde mir jetzt einfach mal den Spezial N und nen Mikrodünger holen. Dazu hab ich noch ne Verständnisfrage, da mir das irgendwie nicht ganz klar geworden ist. Der Spezial N soll ja nen Stickstoffdünger sein, ich führe aber Nitrat zu? Der Kreislauf ist doch eigentlich Ammonium/Ammoniak --> Nitrit --> Nitrat? Warum führe ich das Endprodukt zu? sry, bin in Chemie und Biologie nicht so wahnsinnig fit, verstehen würd ich aber schon gerne, was da so passiert :D


Welchen AR Mikrodünger würdet ihr mir den empfehlen?

Den Mikro Spezial "Flowgrow"
oder den [urlhttp://www.aquasabi.de/Fluessigduenger/Aqua-Rebell/Mikro-Basic/Mikro-Basic-Eisenvollduenger-500-ml::423.html]"Normalen"[/url]

Welcher würde sich besser für mein Becken eignen?
User avatar
LaBuse
Posts: 58
Joined: 09 Mar 2008 19:35
Feedback: 3 (100%)
Postby Roger » 19 Apr 2011 22:34
Hallo Christian!

Stickstoff gibt es in verschiedenen Formen. Dazu zählt Ammonium, Harnstoff und Nitrat.
Ammonium und Harnstoff wird über die Abbaukette zu Nitrat umgewandelt, kann aber auch direkt von den Pflanzen aufgenommen werden.
In der Regel ist jede Pflanze dazu in der Lage Nitrat zu verwerten, so das die Ammonium- oder Harnstoffdüngung nicht notwendig ist.
Eine Düngung mit Ammonium birgt auch Gefahren, da es bei einem Ph über 7 in fischgiftiges Ammoniak umgewandelt wird und in manchen Becken durch die Ammoniumdüngung Algen entstehen können. Ausserdem kann damit keine Stoßdüngung ausgeführt werden.
Harnstoff (Urea) ist da etwas verträglicher, da die Umwandlung zu Ammonium nur verhältnissmäßig langsam vor sich geht , so das Zeit bleibt das die Pflanzen ihn aufnehmen.
Der Makro-Basic-Spezial N ist ein kaliumreduzierter Stickstoffdünger und enthält auch etwas Urea, jedoch in einer Menge die in jeder Hinsicht unbedenklich ist.

Welchen AR Mikrodünger würdet ihr mir den empfehlen?

Der Mikro-Basic, sowie der Mikro-Spezial sind hervorragende Produkte! Klar sein muß man sich nur darüber das der Mikro-Spezial täglich gedüngt werden muß und das messen des Eisengehaltes aufgrund der schnellen Ausfällung der Nährstoffe weitgehend sinnlos ist.
Der Mikro-Basic hingegen ist auch für eine Vorratsdüngung geeignet und man kann das Eisen nachvollziehbar messen.
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby LaBuse » 20 Apr 2011 13:04
Moin Roger,

zunächst nochmal danke für die Erklärung! 8)

Tägliche Düngung wäre keine große Umstellung, halte ich ja aktuell auch so.

Werde mich dann wohl für den AR Mikrodünger Spezial "Flowgrow" ( http://www.aquasabi.de/Fluessigduenger/ ... ::776.html ) entscheiden zusätzlich zum Spezial N.

Hättest du, oder sonst jemand ( :D ) ne Idee, was diese schwarzen/braunen Flecken an der Scheibe für Algen sein könnten?
Lassen sich ganz leicht von der Scheibe abwischen, aber kommen immer wieder. Von der Konsistenz her, wie gesagt ähnlich den Cyanos, aber die Farbe stimmt irgendwie nicht.... :doof:

Beste Grüße,
Christian
User avatar
LaBuse
Posts: 58
Joined: 09 Mar 2008 19:35
Feedback: 3 (100%)
5 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Algen und kein Ende
Attachment(s) by focus1972 » 16 Apr 2013 14:47
25 1590 by focus1972 View the latest post
01 May 2013 17:02
Algen ohne Ende
by JohnConner71 » 04 Jul 2015 17:23
22 1905 by JohnConner71 View the latest post
06 Sep 2015 17:59
Schlechter bis gar kein Wuchs und Algen
by Warlock34 » 09 Jun 2011 17:12
5 903 by Roger View the latest post
11 Jun 2011 10:56
Kein Rückgang meiner Algen merkbar.
Attachment(s) by NoxTron101 » 28 Jan 2012 00:36
9 963 by Frank-20011 View the latest post
30 Jul 2013 13:28
Kein optimaler Pflanzenwuchs, Algen und frage zur KH
by Reinsn » 10 Aug 2016 10:49
10 869 by java97 View the latest post
15 Aug 2016 08:10

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests