Post Reply
25 Beiträge • Seite 1 von 2
Beitragvon bloodymurda187 » 13 Mai 2011 16:54

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Problem: Pinselalgen (Rotalgen) an der Rückwand aus früheren Zeiten. Seit der CO2-Anlage aber nicht mehr am wachsen. Befallene Deko Gegenstände wurden durch austrocknen in der Sonne von den Algen befreit.

Habe viele neue Pflanzen eingesetzt. Eine Hälfte nur mit Wasserstern,Cabomba,Wasserpest und Alternanthera reineckii zugepflanzt. und ein Büschel Hornkraut schwebt noch rum.
Aber auch die neuen Pflanzen setzen schon wieder braun an. Der wasserstern wächst garnicht und wird braun.
An der alterna sind viele Blätter fast komplett mit einer dünnen braunen schicht überzogen

Andere seite sind paar Echi und Cryptos und ein fetter Javafarn(der farn ist schon länger drin und dümpelt vor sich hin)


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Neue Pflanzen

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 2 Jahre

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 200x50x60 600 Liter

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Sand

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Plastiksteine

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 9 Stunden

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

4x39Watt Osram HO 865

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Eheim 2000 in Filterbecken 200 Liter


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Schwamm(fein mittel grob) Blähton, paar XL Röhr´chen

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 1300 ca.

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Bio-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Nein

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Au??enreaktor

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: k a

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Dennerle EI

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Dennerle ??Fl??ssigkeit

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Heizer 300 Watt

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 13.05

Temperatur in °C:* 22

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

JBL LAB


pH-Wert: 6,8

KH-Wert: 5

GH-Wert: 3

Fe-Wert (Eisen): <0,02

NH4-Wert (Ammonium): <0.05

NO2-Wert (Nitrit): <0,1

NO3-Wert (Nitrat): 25

PO4-Wert (Phosphat): <0,02

K-Wert (Kalium): x

Mg-Wert (Magnesium): x

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

8 ML Ferrdrakon, 12 ML Easy Carbo täglich


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* 2-3 Wochen

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Pflanzenliste:

Wasserstern,Cabomba,Wasserpest und Alternanthera reineckii zugepflanzt und ein Büschel Hornkraut schwebt.

Auf der linken seite Echi und Crypto


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 40%

Besatz:

20 Barsche mit ca 7 cm Länge

Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* unbekannt

Leitungswasser GH-Wert:* 3,1

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 22

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 2

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 1,3

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 8

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): unbekannt

Weitere Informationen und Bilder:


Hi Gemeinde,

Wasserwerte der Stadt:
Wasserstern,Cabomba,Wasserpest und Alternanthera reineckii zugepflanzt. und ein Büschel Hornkraut schwebt

Pflanzen wachsen kaum. Viele setzen schon wieder braunen Belag an oder Blätter sind teilweise schon komplett braun.

Bitte um Hilfe

ciao NILS



Anfolgend der Text aus meinem ersten Falsch-Thread*G*

BECKEN:In Betrieb seit 2009 Mai, vorher mit ohne bzw kaum Pflanzen genutzt. Barschbecken ca. 20 Fische je 7cm Länge (grober Querschnitt)

600 Liter brutto pls 200 Liter Filterbecken (Schwämme fein mittel grob , viel blähton, paar so XL Röhrchen)

4x39 Watt OSRAM HO 865

CO über BIO-CO2 mit externem Einwascher

Beleuchtungszeit: 9 Stunden ohne Pause

Wasserwechsel alle 2 bis 3 Wochen so 30-50%

Düngung:

seit ca. 3 Monaten mit BIO-Co2 Dennerle EI = grün
täglich 5 ml Ferrdrakon+12ml EasyCarbo(erst seit knapp 2 Wochen)


Problem: Pinselalgen (Rotalgen) an der Rückwand aus früheren Zeiten. Seit der CO2-Anlage aber nicht mehr am wachsen. Befallene Deko Gegenstände wurden durch austrocknen in der Sonne von den Algen befreit.

Habe viele neue Pflanzen eingesetzt. Eine Hälfte nur mit Wasserstern,Cabomba,Wasserpest und Alternanthera reineckii zugepflanzt. und ein Büschel Hornkraut schwebt noch rum.
Aber auch die neuen Pflanzen setzen schon wieder braun an. Der wasserstern wächst garnicht und wird braun.
An der alterna sind viele Blätter fast komplett mit einer dünnen braunen schicht überzogen

Andere seite sind paar Echi und Cryptos und ein fetter Javafarn(der farn ist schon länger drin und dümpelt vor sich hin)

Dateianhänge

bloodymurda187
Beiträge: 26
Registriert: 12 Mai 2011 19:35
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Microsash » 13 Mai 2011 17:25
Hallo,

Wie gesagt 160w auf 600l sind auch mit Reflektoren nich besonders viel.

Dein 200l FilterBecken wird dir einiges an Nährstoffen (siehe Eisen und Phosphat) wegschlucken...dafür wundert mich fast noch der Nitratwert....der ist gut.

Also:

Mehr Licht ( unter Beobachtung erstmal länger beleuchten bis max 12h)
Weniger Material im Filter und nur Matten/Schwämme etc
Phosphat langsam gezielt aufdüngen auf so 1 mg
Kalium ist immer so ne Sache...aber da du ja n Javafarn hast.....hat der schwarze Flecken ? Der liebt Kalium und dient als Indikatorpflanze.
Eisendünger würd ich mal so beibehalten....Co2 sollt auch passen...niedriger Kh sei Dank.
Wasser hat auch wenig Magnesium....hier bischen Bittersalz beim WW zugeben.

So weit erstmal von mir......auch wenn es bessere Profis gibt hier.

Gruß

Sash
Benutzeravatar
Microsash
Beiträge: 575
Registriert: 23 Apr 2010 17:34
Wohnort: 77694 Kehl-Kork
Bewertungen: 15 (100%)
Beitragvon bloodymurda187 » 13 Mai 2011 22:02
Hi,

danke erstmal für die rasche Antwort. Werde mich mal langsam auf 10 oder 10,5 h Leuchtzeit steigern und hole dann mal am Sonntag den Blähton und Röhrchen raus.

AquaRebell Kalium und Phosphat habe ich glücklicherweise schon daheim rumstehen. Die alten Blätter des Javafarns haben einige schwarze Punkte. Auch die Alternanthera reineckii hat an den alten Blättern einige Löcher.

Beim Ferrdrakon werde ich jez aufgrund des nicht nachweisbaren FE Gehaltes einfach mal auf 10 ml hochgehen und sehen was passiert. Kalium und Phosphat werd ich auch mal in erstmal kleinem maße hinzudüngen.

Wegen dem Bittersalz: wie sieht dann da die Dosierung aus? in welchen Mengen

mfg und gute nacht Nils

Dateianhänge

bloodymurda187
Beiträge: 26
Registriert: 12 Mai 2011 19:35
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon bloodymurda187 » 14 Mai 2011 19:55
so gestern noch 8 ml Phosphat und 10 ml Kalium 10 ml Ferrdrakon und 13 ml Easy carbo reingedüngt(ca. 23:30)

Fe kann ich immernoch nichts messen, beim Phosphat hat sich das Wasser MINIMAL verändert, aber auch nicht wirklich bläulich.

Kalium kann ich ja nicht messen.

Werde dann mal den Blähton und Röhrchen entfernen, danach sollte ich wohl nitrit im auge behalten, vorsichtshalber

Für weitere tipps bin ich natürlich dankbar
bloodymurda187
Beiträge: 26
Registriert: 12 Mai 2011 19:35
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon bloodymurda187 » 14 Mai 2011 20:59
hi ,

so geschafft. Isn 30 und ein 10 liter eimer*G* Damit könnte man einige Aquarienfilter starten.

Ich hoffe es bringt wenigstens den gewünschten Erfolg.

Sollte/kann ich den gewonnen Platz wieder mit Schwämmen auffüllen oder frei lassen?

Dateianhänge

bloodymurda187
Beiträge: 26
Registriert: 12 Mai 2011 19:35
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Markus112L » 14 Mai 2011 21:13
Hallo ? -wink-,

finde deinen Wasserwechselzyklus viel zu lang (2-3Wochen), da ja die Pflanzen Hemmstoffe ausscheiden, die bei erhöhter Konzentration zum Wachstumsstopp der Pflanzen führen können. Mit den Nährstofflücken, die Sash bereits aufgedeckt hat, wird das ein weiterer Grund deiner beschriebenen Probleme sein.

Verbesserungsvorschlag: WW 1x/Woche 25-50%

Gruß/ Markus
Markus112L
Beiträge: 127
Registriert: 25 Apr 2011 12:58
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon bloodymurda187 » 15 Mai 2011 08:49
Hi all

Noch eine kleine Frage zum Nährstoffrechner:

Angabe 600 Liter:

Um auf einen Magnesium wert von ca. 5 zu kommen brauch ich ca. 30 gramm Bittersalz soweit so gut

Aber jez das was mich ETWAS verblüfft bei Kalium:

Aqua Rebell Kalium Dünger: Da müsste ich laut Nährstoffrechner 250 ml reinschütten um auf einen Kalium-Wert von 10 zu kommen?!?!

Und auch beim Eisen: 100 ml ferrdrakon um auf 0.16 Eisen zu kommen ?

Kann mir das mal jmd erklären

Danke und ciao nils
bloodymurda187
Beiträge: 26
Registriert: 12 Mai 2011 19:35
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon bloodymurda187 » 16 Mai 2011 15:36
So heute noch 14 Gramm Bittersalz und 18 Gramm Gips "gedüngt". Vom Gips nur das im Wasser gelöste, den Brammel unten im Eimer hab ich weggeschütet. Werde dann nochmal versuchen Eisen und Phosphat zu messen was mir bis jez noch nicht wirklich gelungen ist
bloodymurda187
Beiträge: 26
Registriert: 12 Mai 2011 19:35
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon bloodymurda187 » 16 Mai 2011 16:52
Also PO4 ist im moment bei 0,4. Werd ich jez erstmal so sein lassen bzw etwas wasser wechseln

Fe ist nicht wirklich abzulesen. Bestenfalls bei 0,05. Eigentlich sollte der Ferrdrakon ja in der Wassersäule messbar bleiben.

Zusätzlich noch Aquarebell Eisendünger?
bloodymurda187
Beiträge: 26
Registriert: 12 Mai 2011 19:35
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon bloodymurda187 » 18 Mai 2011 15:28
Hi,
mir ist aufgefallen dass die neuen Triebe meiner Valli gigantea an den Außenseiten lila sind. Anzeichen für Mangel?

Neue Wasserwerte:

KH 4
ph 6,5
GH 5
Nitrat 5-10
po4 0,4
FE nicht nachweißbar

Werde dann Wasserwechseln da ph zu niedrig un Co2 gehalt zu hoch. Habe meine Bio Co2 neu angesetzt und die ballert a bissil zuviel raus.
Weniger Nitrat?= Weil die Pflanzen jez etwas wachsen und dies verbrauchen?!?
FE wert= obwohl ich mit Ferrdrakon dünge 10 ML am tag . Zusätzlichen FE Dünger?
po4= Wert so belassen oder steigern?
bloodymurda187
Beiträge: 26
Registriert: 12 Mai 2011 19:35
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Aniuk » 18 Mai 2011 17:20
bloodymurda187 hat geschrieben:
Aber jez das was mich ETWAS verblüfft bei Kalium:

Aqua Rebell Kalium Dünger: Da müsste ich laut Nährstoffrechner 250 ml reinschütten um auf einen Kalium-Wert von 10 zu kommen?!?!


Huhu,

der Aqua Rebell Kalium Dünger ist wahrscheinlich nicht zur Stoßdüngung so großer Becken gedacht... (Oder zumindest ist das dann nicht mehr wirtschaftlich) :roll: ... Da bin wahrscheinlich eher ich die Zielgruppe mit meinen Nanobecken und 0,6ml Düngerzugabe pro Tag...

Du kannst zu Aufdüngung von Kalium, einfaches Kaliumsulfat benutzen. Das gibts auch bei Aquasabi. Hier. Wird sogar im Nährstoffrechner berücksichtigt, also du könntest dir die optimale Grammanzahl ausrechnen lassen. (ca. 11-12 g auf 500 Liter für die Zuführung von 10mg/l K)
Viele Grüße, Anni
Benutzeravatar
Aniuk
Beiträge: 1641
Registriert: 22 Mär 2011 18:34
Bewertungen: 49 (100%)
Beitragvon bloodymurda187 » 19 Mai 2011 19:58
Hi Anni,

wow seit längerem mal wieder eine Antwort.
Das mit dem "Pulver" werde ich mir merken. Da aber meine Javafarn keine schwarzen Löcher hat scheint es auch mit täglich 8 ml Kalium gut zu funktionieren.

Würde mich freuen wenn noch der ein oder andere auf die anderen Probleme was von sich gibt ;)

danke und ciao
nils
bloodymurda187
Beiträge: 26
Registriert: 12 Mai 2011 19:35
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon bloodymurda187 » 20 Mai 2011 19:36
Hi all,

noch ne kleine Frage zum Nährstoffrechner:
Ist Gips, also der ausm Baumarkt im Rechner als CaS04.2h2o auszuwählen? Weil dann bräuchte ich auf 700 Liter 100gramm Gips um auf 33mg/l zu kommen.(im moment hab ich 20 auf 700 liter Gramm gedüngt) Oder ist CaS04.2h2o reiner Gips, also nich das Zeug ausm Baumarkt*G*
mfg nils
bloodymurda187
Beiträge: 26
Registriert: 12 Mai 2011 19:35
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon bloodymurda187 » 31 Mai 2011 17:14
Hi, so falls noch jmd mitliest mal ein kleines Update: (Für hilfe bin ich immernoch dankbar)

Also von Kieselalgen bin ich immernoch geplagt aber nicht mehr so schlimm. Der Wasserstern und auch die neuen Triebe der Cabomba sind um Welten grüner und weniger befallen.

seit 2 Tagen läuft meine bio Co2 Anlage auf sparflamme, muss den zucker tauschen und schon sehe ich neue Rotalgen an der Frontscheibe. (die alten an der RÜckwand habe ich ja auch nie wegbekommen, deswegen werden da auch schnell wieder neue da sein befürchte ich)
Werde jez dann mal ne neue Mischung machen.

Habe mir für FE jez noch Fetrilon angemisch und gebe das zum Ferrdrakon noch hinzu damit überhaupt mal ein Eisenwert messbar ist. Diesen halte ich bei 0.1

Wie gesagt sonst beim Wasserwechsel Gips und Bittersalz hinzu. po4 liegt um die 0,6 und nitrat bei 10. Beleuchtungszeit ist bei 11 stunden

Ich könnte noch ein paar Röhren einbauen wenn ich wollte bis 8x39 Watt was ja dann 0,5 Watt pro liter wären, dann natürlich erstmal mit nur 8 Stunden Beleuchtungszeit. Habe aber dann die befürchtung dass mir irgendeine andere Alge explodiert, vll hoffe aber dass dadurch die Kieselalge verschwindet.
Natürlich sollte der Nitratwert im auge behalten werden, da ich denke dass ich diesen dann zudüngen muss bei mehr licht.

Vll könnte ich ja auch mal mit einer EasyC ÜBERDOSIERUNG versuchen die Rotalgen zu killen?!!?

mfg ciao nils
bloodymurda187
Beiträge: 26
Registriert: 12 Mai 2011 19:35
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon bloodymurda187 » 05 Jun 2011 10:36
Hi all,

So da ich keine Lust hatte die Rotalgen mit Mittelchen mühselig zu killen hab ich die Hardcore-Variante gewählt

Becken ausgeräumt und Sand weggeschmissen. RÜckwand mit so nem Drahtbürstenaufsatz fürn Akkuschrauber komplett von Algen befreit.

Befallene Pflanzen weggeschmissen.

Neuen Bodengrund 2-3 mm Körnung. An alle Wurzelzehrer so Bodengrunddünger-Bälle reingesteckt.

Wasser auf folgende Werte aufgedüngt mit Gips 70gramm, Bittersalz 40gramm,Ferrdrakon 8ml/tag,Fertrilon 30ml/stoß, Kalium Aquareb 25ml/stoß(Hier will ich wenn die Flasche leer ist auf dieser Pulver umsteigen), Phosphatdünger Aquareb 20ml/stoß., Easy Ca 10 ml/tag

Temp 21
no3 zwischen 5 und 10 mg/l laut Wasserhersteller sind es 8mg/l mit Fütterung wird der sich bei 15 einpendeln denke ich
Fe 0,05mg/l hier werd ich noch mit Fetrilon auf 0,1 aufstocken
po4 0,6 mg/l meine Ablessschablone von Messkoffer sagt maximal 0,25 und hier im forum is max 2mg/l, Welcher wert is gut?
ph 6,8 k a warum der so niedrig ist. bio Co2 läuft aber mit eigentlich wenig Blasen laut wasserversorger ph 8,5
kh 4
GH 13 laut Wasserversorger 3,5 Wahrscheinlich durch den Gips höher?
nitrit nicht nachweisbar
nh4 nicht nachweißbar

Licht: jetzt 8x39 Watt, Beleuchtungszeit aber nur 6,5 h am Tag, werde diese dann vorsichtig erhöhen

Pflanzen, also die Stengelpflanzen sehen jez wieder so aus wie auf dem bereits geposteten bild. Sind natürlich in den letzten wochen gewachsen wurden aber aufgrund der Kieselalgen wieder hergekürzt

sonst noch irgendwelche Tipps? Habe keine Lust wieder von den garstigen Rotalgen heimgesucht zu werden ;)

ciao und danke Nils
bloodymurda187
Beiträge: 26
Registriert: 12 Mai 2011 19:35
Bewertungen: 0 (0%)
25 Beiträge • Seite 1 von 2
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Algen, Algen, Algen - passt mein Masterplan?
von Krawumms » 23 Mai 2013 22:19
3 1139 von DAU Neuester Beitrag
24 Mai 2013 17:25
Wer kann mir helfen ? Algen Algen und nochmehr Algen
Dateianhang von Mirelle » 21 Jun 2013 16:39
60 4881 von Aquariophilo Neuester Beitrag
20 Okt 2013 17:00
Wer kann mir helfen? Überall Algen, Algen, Algen...
Dateianhang von Vanessa89 » 11 Jan 2018 13:46
17 744 von Christian Kölble Neuester Beitrag
14 Jan 2018 10:20
Algen Algen Algen immer wieder
Dateianhang von Mark_Pryde » 20 Apr 2016 16:47
21 1200 von Mark_Pryde Neuester Beitrag
25 Apr 2016 11:48
Pflanzenwuchs OK, aber Algen, Algen, Algen
Dateianhang von Diskusfan » 24 Jun 2016 22:58
3 582 von Diskusfan Neuester Beitrag
10 Jul 2016 22:03

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste