Post Reply
12 posts • Page 1 of 1
Postby About100 » 16 Jul 2015 20:05

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Hallo....Habe einen Algen Bewuchs den ich die ganze Zeit bekämpfe.

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Nein

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 2 Monate

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 100x35x35

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Ada soil

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Steine

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 9h mit 3h pause dazwischen

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

Eheim Schäfers LED mit 10000k und 2400 Lumen pro Balken. Es sind 2 Balken.

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Eheim pro Thermometer 3


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Steine und schaumstoff

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 900l

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Externer CO2 Glas Diffusor

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Uv-C Klärer

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* Heute

Temperatur in °C:* 27

pH-Wert: 6.6

KH-Wert: 5-6

GH-Wert: 13

NO2-Wert (Nitrit): 0.1

NO3-Wert (Nitrat): 15-20

K-Wert (Kalium): ?

Mg-Wert (Magnesium): ?

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Söil Tages Dünger - ab und zu Eisen Dünger


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* 1mal Woche 10-20%

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: s??il aufbereiter

Pflanzenliste:

70%HCC Teppich und Valisneria Nina und einigen anderen Pflanzen.

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 75

Besatz:

Schmetterlingsbuntbarsche 4x

Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* ?

Leitungswasser GH-Wert:* ?

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* ?

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* ?

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* ?

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* ?

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): ?

Weitere Informationen und Bilder:


Hallo zusammen. Kann mir da jemand Helfen?
Ich habe das Becken heute wieder geputzt.
Ich bekomme die Algen nicht weg und die Stören meine Pflanzen bei der Photosynthese.
Mein HCC ist auch schon angegriffen.
Bis jetzt hatte nur einmal eine 1,5 Tage Dunkelphase geholfen.
Alge IT gegen grün- und blauäugig hilft auch nicht :-(

Bei dem dritten Bild war das AQ Licht schon aus.
Ich habe LED mit 10000k und ca 5000 Lumen.


Vielleicht hat jemand einen Rat für mich.... Wäre wirklich sehr schön!


28312

28311



28313
Beste Grüße,
Tommy aus Leipzig!
About100
Posts: 15
Joined: 03 May 2015 17:48
Feedback: 0 (0%)
Postby JasonHunter » 16 Jul 2015 23:55
Hallo Tommy,

ich wage mal den ersten Kommentar.

Beleuchtung: Setze die Dauer auf 6h, solange das Algenproblem nicht gelöst ist. Solange nur die Algen vom Licht profitieren, sind 9h zu lang. Die 3-Stunden Pause sind meiner Meinung nach unnötig.

UVC-Klärer: Läuft der die ganze Zeit oder ist der nur für Notfälle angeschlossen? Den braucht es im "normalen" Betrieb nicht und macht Nährstoffmässig (Ausfällung) nur Probleme.

Wasser: Da du rein nur Leitungswasser verwendest, solltest du unbedingt die Wasserwerte von deinem Trinkwasserversorger angeben. Es ist auch wichtig zu wissen wieviel Calcium und Magnesium vorhanden ist und in welchem Verhältnis. Kalium würde auch von Interesse sein, wenn möglich.
Ich vermisse dabei auch den Phosphat-Wert.
Du wechselst gerade nur 10-20% vom Wasser, das ist meiner Meinung nach zu wenig. Um eventuelle Anreicherungen von Nähr-und Schadstoffen vorzubeugen, solltest du mindestens 50% wechseln, vor allem weil das Becken für Algen anfällig ist.
Wozu brauchst du den Söll Wasseraufbereiter? Hast du Schadstoffe im Leitungswasser? Es kann sich negativ auf die Mikrodüngung auswirken weil es Metalle bindet.

Dünger: Du verwendest einen Phosphat-und Nitratfreien Dünger. Inwiefern das Soil dies kompensiert weiss ich nicht, ich kenne mich damit nicht aus und weise einfach trotzdem der Sicherheit halber darauf hin.

Besatz: Nur 4 Schmetterlingsbuntbarsche? Ich hoffe du fütterst sparsam für so wenig Besatz. Ich würde empfehlen, den Besatz mit Tieren zu erweitern, die sich um die Algen kümmern. Ich kann zu der Kompatibilität der Besatzes leider nichts beitragen, kann nur aber empfehlen, Algenfressende Garnelen wie die Amano-Garnele einzusetzen. Diverse Schnecken und Otocinclus affinis/vittatus sind auch effizient.

Temperatur: 27°C ist nicht gravierend für das Becken an sich, ausser du hast Pflanzen und Fische die das nicht tolerieren. Ein Ventilator auf die Wasseroberfläche gerichtet kann durch die entstehende Verdunstungskälte das Wasser um 2-3 Grad abkühlen.

Ich hoffe dir damit etwas helfen zu können.

Gruss,

Jason

PS: Ich empfehle dir, falls du es noch nicht gelesen hast, den hiesigen Algenratgeber anzuschauen.
Mein 50l Nano "Wildscape"

Wildscape
User avatar
JasonHunter
Posts: 423
Joined: 04 Jun 2014 23:26
Feedback: 0 (0%)
Postby About100 » 17 Jul 2015 07:35
Hallo Jason,


ich habe nicht erwähnt, dass ich ca 15 Amanos habe.
Der UVC Klärer ist jetzt aus.
Das mit den 8 Stunden macht in meinen Augen wenig Sinn, es könnte sein dass ich damit ein Symptom leicht ablindere...
Auch das mit der Pause ist nicht relevant. Ob ich nun 2x 4,5 Stunden mit einer Unterbrechung von 3 Stunden habe oder 9 Stunden am Stück, ist in meinen Augen nicht so wichtig.

Ich muss die Ursache verstehen! Die Algen entstehen doch durch ein Nährstoff/Licht Angebot-Nachfrage Verhältnis das nicht optimal ist.


- Füttern: fast nur mit Lebendfutter. Und das wird zu 95% aufgegessen.

- Schnecken möchte ich nicht einsetzen, dass müsste auch ohne gehen.

- Otocinclus affinis wäre eine Überlegung wert.
Evtl. 5-8 oder so?!
Beste Grüße,
Tommy aus Leipzig!
About100
Posts: 15
Joined: 03 May 2015 17:48
Feedback: 0 (0%)
Postby JohnConner71 » 17 Jul 2015 11:37
Hallo Tommy,
Nik hat mal geschrieben...
Ich weiß nicht ob verstärkt, ich achte nicht so darauf, aber nach meinem Eindruck lässt die Qualität der Beratung nach. Das läuft darauf hinaus, Anfänger beraten Anfänger. Mit Anfängern meine ich Anfänger in Pflanzenaquaristik.

In diesem Sinne :wink: ich kann dir nur aus meiner Erfahrung schreiben, so schlimm ist mit deinen Algen gar nicht. Wenn mein HCC so ausgesehen hat, düngte ich ein wenig mehr Eisen hat meist geholfen. Ich denke dein UVC Klärer hat dein ganzes Eisen weg gebrutzelt.
A broken paradise
JohnConner71
Posts: 39
Joined: 03 Jul 2015 12:36
Feedback: 0 (0%)
Postby About100 » 17 Jul 2015 11:44
Danke für den Hilfreichen Tip!
Und grüß den Feymann von mir...

(lieber nicht) :bier:
Beste Grüße,
Tommy aus Leipzig!
About100
Posts: 15
Joined: 03 May 2015 17:48
Feedback: 0 (0%)
Postby JasonHunter » 17 Jul 2015 14:35
Hallo Tommy,

About100 wrote:Ich muss die Ursache verstehen! Die Algen entstehen doch durch ein Nährstoff/Licht Angebot-Nachfrage Verhältnis das nicht optimal ist.


Dann wiederhole ich mich:
JasonHunter wrote:Wasser: Da du rein nur Leitungswasser verwendest, solltest du unbedingt die Wasserwerte von deinem Trinkwasserversorger angeben. Es ist auch wichtig zu wissen wieviel Calcium und Magnesium vorhanden ist und in welchem Verhältnis. Kalium würde auch von Interesse sein, wenn möglich.
Ich vermisse dabei auch den Phosphat-Wert.
Du wechselst gerade nur 10-20% vom Wasser, das ist meiner Meinung nach zu wenig. Um eventuelle Anreicherungen von Nähr-und Schadstoffen vorzubeugen, solltest du mindestens 50% wechseln, vor allem weil das Becken für Algen anfällig ist.
Wozu brauchst du den Söll Wasseraufbereiter? Hast du Schadstoffe im Leitungswasser? Es kann sich negativ auf die Mikrodüngung auswirken weil es Metalle bindet.


Gruss,

Jason
Mein 50l Nano "Wildscape"

Wildscape
User avatar
JasonHunter
Posts: 423
Joined: 04 Jun 2014 23:26
Feedback: 0 (0%)
Postby About100 » 17 Jul 2015 15:23
Ja sonst, 2x das selbe zu Posten nervt.

Danke für deine Ratschläge, Tschau!
Beste Grüße,
Tommy aus Leipzig!
About100
Posts: 15
Joined: 03 May 2015 17:48
Feedback: 0 (0%)
Postby JasonHunter » 17 Jul 2015 19:08
Hallo,

JohnConner71 wrote:Hallo Tommy,
Nik hat mal geschrieben...
Ich weiß nicht ob verstärkt, ich achte nicht so darauf, aber nach meinem Eindruck lässt die Qualität der Beratung nach. Das läuft darauf hinaus, Anfänger beraten Anfänger. Mit Anfängern meine ich Anfänger in Pflanzenaquaristik.

Was willst du uns mit diesem Post denn genau mitteilen?

About100 wrote:Ja sonst, 2x das selbe zu Posten nervt.

Danke für deine Ratschläge, Tschau!

Wie du willst. Es liegt bei dir vollständige Angaben zu machen.

Gruss,

Jason
Mein 50l Nano "Wildscape"

Wildscape
User avatar
JasonHunter
Posts: 423
Joined: 04 Jun 2014 23:26
Feedback: 0 (0%)
Postby D-ZEPP » 17 Jul 2015 19:21
Hallo jason
Ich muss sagen, Hut ab
Auf so ein Kommentar so ruhig zu reagieren, dass verlangt schon was.
Ich als stille mitleser bin dankbar für jeden Hinweis.
So aus der Ecke,
Gruss Darius
User avatar
D-ZEPP
Posts: 79
Joined: 27 May 2014 06:43
Feedback: 0 (0%)
Postby JohnConner71 » 18 Jul 2015 06:03
JasonHunter wrote:Hallo,

JohnConner71 wrote:Hallo Tommy,
Nik hat mal geschrieben...
Ich weiß nicht ob verstärkt, ich achte nicht so darauf, aber nach meinem Eindruck lässt die Qualität der Beratung nach. Das läuft darauf hinaus, Anfänger beraten Anfänger. Mit Anfängern meine ich Anfänger in Pflanzenaquaristik.

Was willst du uns mit diesem Post denn genau mitteilen?



Ist das nicht offensichtlich ? Das er weiß das ich nicht der Pro bin, und aber dennoch versuche ihm zu helfen. Ich hab mir überlegt wie ich das mitteile und finde Niks Aussage sehr treffend. :lol:
A broken paradise
JohnConner71
Posts: 39
Joined: 03 Jul 2015 12:36
Feedback: 0 (0%)
Postby JasonHunter » 18 Jul 2015 11:09
Hallo John,

lege die Tatsache, dass du kein "Pro" bist, nicht auf die Goldwaage. Es gibt sogar "Pro's", die andere "Pro's" bashen weil sie nicht mit ihren Methoden und Aussagen einverstanden sind.
Einfach deine Meinung nicht als Fakt, sondern nur als deine Meinung darstellen. Wer dann noch rummeckert, soll sich sein eigenes Forum machen mit Premium-Status für sogenannte "Pro's".

Grüsse,

Jason
Mein 50l Nano "Wildscape"

Wildscape
User avatar
JasonHunter
Posts: 423
Joined: 04 Jun 2014 23:26
Feedback: 0 (0%)
Postby Wasserfloh » 18 Jul 2015 11:33
Hallo

- zu wenig Licht mit ungeeignetem Spektrum für Süsswasser
- zu viel Filtermaterial bei dieser Besatzdichte
- Lichtpause nicht erforderlich da CO2 Zugabe vorhanden
- Düngung ohne Wissen der Wasserwerte ( N ,P ,K ,Fe , e.t.c. )

mfg. Heiko
Wasserfloh
Posts: 540
Joined: 22 Feb 2014 00:45
Feedback: 0 (0%)
12 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Algen Probleme
by Kugelfisch » 22 Apr 2013 14:41
2 363 by Kugelfisch View the latest post
22 Apr 2013 18:16
Algen und Sauerstoff Probleme
Attachment(s) by Flaark » 23 Jan 2011 13:49
7 1022 by Japanolli View the latest post
27 Jan 2011 15:35
Probleme mit Algen und Pflanzenwuchs
Attachment(s) by Peda 22 » 22 Jun 2011 18:23
15 1158 by Peda 22 View the latest post
24 Jun 2011 11:04
Probleme mit Algen auf Pflanzen.
by Amnor » 06 Apr 2015 14:37
9 636 by Jaccson View the latest post
08 Apr 2015 18:36
Massive Probleme mit Algen
by Chriss83 » 24 Jan 2017 11:18
9 587 by Chriss83 View the latest post
26 Jan 2017 23:08

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest