Post Reply
78 posts • Page 5 of 6
Postby TT-Fuchs » 10 May 2011 20:28
Hallo Henrik,
Henrik wrote:hatte ich vergessen: 6ml npk bei den 60% wasserwechsel kommen natürlich auch rein!

das wollte ich eigentlich nicht hören.

Manchml habe ich das Gefühl, Du liest nur die Hälfte unserer Antworten:
TT-Fuchs wrote:Und da Du jetzt weniger Licht über dem Becken hast und nur noch 5h beleuchtest, solltest Du Deine Tagesdosis stark minimieren. Ich würde vom Gefühl her die Tagesdüngung des NPK ganz einstellen. Phosphat und Nitrat sind genug im Wasser, Kalium sollte auch bis zum nächsten Wasserwechsel reichen.
Oder Du düngst nach dem Wasserwechsel gar nicht auf und gibst dann an nur täglich 1-2 ml NPK dazu (wäre die bessere Variante). Eisen kannst Du bei 1ml/Tag belassen, aber nach WW aufdüngen.


Also wie schon geschrieben, NPK würde ich entweder nicht aufdüngen oder nicht Tagesdüngen. Die erste Variante würde ich favorisieren.
Viele Grüße aus Leipzig
Holger
User avatar
TT-Fuchs
Posts: 288
Joined: 25 Apr 2008 12:05
Location: Leipzig
Feedback: 6 (100%)
Postby Henrik » 10 May 2011 21:28
dazu kommt jetzt täglich 1ml eisenvolldünger. npk (täglich) lass ich ganz weg...


die tägliche dosis lass ich ja weg!...
lg
henrik
www.ferienwohnung-mehrhoog.de
Henrik
Posts: 205
Joined: 05 Dec 2010 15:07
Location: Dortmund
Feedback: 13 (100%)
Postby TT-Fuchs » 10 May 2011 21:41
Sorry, aber da habe ich mir wohl ein Eigentor geschossen. Man(n) sollte eben nicht immer mehrere Sachen gleichzeitig machen. :oops:
Okay, dann mach das so, aber ich würde auf Sicht trotzdem mal den AR Phosphat und AR Kalium ins Auge fassen. Bei Deinem kleinen Becken reichen ja auch anfangs die kleinen Flaschen. Größer wäre natürlich wegen der Versandkosten besser.

Da könntest Du dann nach dem WW Phosphat und Kalium aufdüngen und NPK täglich düngen. Wäre besser und würde den Nitrat-Spiegel nicht so hoch halten.
Viele Grüße aus Leipzig
Holger
User avatar
TT-Fuchs
Posts: 288
Joined: 25 Apr 2008 12:05
Location: Leipzig
Feedback: 6 (100%)
Postby Henrik » 11 May 2011 06:45
Hallo,
wenn man 10:0 in Führung liegt darf man ruhig mal ein Eigentor schießen.
Bei meiner nächsten Bestellung werd ich mir AR Kalium / Phosphat holen. So teuer
ist das ja nicht. Kann ich mir als Student gerade noch so leisten! :-)
lg
henrik
www.ferienwohnung-mehrhoog.de
Henrik
Posts: 205
Joined: 05 Dec 2010 15:07
Location: Dortmund
Feedback: 13 (100%)
Postby Henrik » 17 May 2011 15:04
Hallo,

kleiner Status: keine neuen CB. Ab und zu saug ich noch welche ab. 60% WW alle 6 Tage... Pflanzen erholen sich nur langsam... Die brauchen wohl noch ein bisschen Zeit...
Es gibt aber auch erfreuliches. Meinen blauen Tigergarnelen scheints im Becken ganz gut zu gehen:



gestern Abend am Filter gesichtet... ca. 2mm groß... ich hoffe das einige davon meine absaugaktionen überleben...
lg
henrik
www.ferienwohnung-mehrhoog.de
Henrik
Posts: 205
Joined: 05 Dec 2010 15:07
Location: Dortmund
Feedback: 13 (100%)
Postby TT-Fuchs » 19 May 2011 08:14
Henrik wrote:Hallo,
Pflanzen erholen sich nur langsam... Die brauchen wohl noch ein bisschen Zeit...

Hallo Henrik,

so schnell geht das nun auch nicht. Versuch einfach am Ball zu bleiben, aufkommende CB oder Algen schnell wieder zu entfernen und Dein Becken zu beobachten. Vielleicht solltest Du für den Anfang noch etwas mehr schnell wachsendes rein bringen. Ein bischen Ceratophyllum demersum (einfach nur treiben lassen) oder ein paar Schwimmpflanzen, z.B. Salvinia, die Du aber ständig ausdünnen musst.
Ich denke, Deine Elocharis allein, weil nicht so schnell wachsend, ist noch etwas zu träge für den Anfang.

Und auch solltest Du (zumindest jetzt am Anfang) abgestorbene Pflanzenreste am Boden zwischen den Pflanzen (auf einem Bild oben sah es danach aus) gelegentlich mit absaugen, denn die zerfallen und setzen auch Nährstoffe frei, was schnell zuviel werden kann.

Das alles musst Du immer im Auge behalten. Wasserwechsel, CO2, Düngung (nicht zuviel, aber auch nicht zu wenig von jedem - kommst Du mit dem Nährstoffrechner klar?) Pflanzenmasse, Licht, Mulm usw.
Und wenn dann mal alles gut wächst und kaum Algen da sind, keine massiven Eingriffe mehr, also dezent gärtnern, lieber alle paar Tage etwas und nicht an einem Tag alles und dann wieder eine Weile nix. (War lange Zeit mein Fehler :( ). Dann wirst Du sehen, es wird gut funktionieren.
Viele Grüße aus Leipzig
Holger
User avatar
TT-Fuchs
Posts: 288
Joined: 25 Apr 2008 12:05
Location: Leipzig
Feedback: 6 (100%)
Postby Henrik » 28 May 2011 08:16
Hallo,

wie siehts aus?!...:
keine CB, ab und zu find ich noch welche und sauge diese ab.
Pflanzen erholen sich langsam. neu ausläufer kommen langsam hoch.
morgen bekomme ich den sera testkoffer mit 9 tropfentests. dann gibts korrekte wasserwerte von mir...
lg
henrik
www.ferienwohnung-mehrhoog.de
Henrik
Posts: 205
Joined: 05 Dec 2010 15:07
Location: Dortmund
Feedback: 13 (100%)
Postby NicoHB » 28 May 2011 16:45
Hallo Henrik

Sehr schön, hört sich ja schon viel besser an.
Hast vielleicht ein neues Bild für uns?

Was heißt ab und an hast du CB´s?
Einmal die Woche ein kleinen fitzel, oder treten sie öfter auf?

Mfg Nico
Gruß aus der Freien Hansestadt Bremen

Nico

Hat einer Nils gesehen??? Und wieso riechst du untenrum???
User avatar
NicoHB
Posts: 1014
Joined: 20 Feb 2010 00:04
Location: Bremen
Feedback: 63 (97%)
Postby Henrik » 29 May 2011 18:39
Hallo,

damit meine ich so kleine Kügelchen die sich zwischen den Nadelsimsen versteckt haben...
Aber so langsam hab ich alle draußen...
ist echt nicht einfach, zwischen dem Nadelsimse Wirr-Warr alle zu finden! :-D

habe jetzt einen sera testkoffer. bin noch am anleitung studieren.
warum fehlt mir die farbschablone von gh und kh?!
lg
henrik
www.ferienwohnung-mehrhoog.de
Henrik
Posts: 205
Joined: 05 Dec 2010 15:07
Location: Dortmund
Feedback: 13 (100%)
Postby Öhrchen » 29 May 2011 18:43
Henrik wrote:
habe jetzt einen sera testkoffer. bin noch am anleitung studieren.
warum fehlt mir die farbschablone von gh und kh?!


Studier mal noch ein bißchen :P Für die beiden Werte brauchst du keine Farbskala, du zählst die Tropfen bis zum Farbumschlag, das ist dann der Wert.
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1375
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby Henrik » 29 May 2011 18:48
He,
alles klar. Den Punkt in der Anleitung habe ich nämlich auch nicht verstanden! :-D
lg
henrik
www.ferienwohnung-mehrhoog.de
Henrik
Posts: 205
Joined: 05 Dec 2010 15:07
Location: Dortmund
Feedback: 13 (100%)
Postby Henrik » 30 May 2011 06:29
Moin,
hab gerade meine Wasserwerte mittels SERA Tropfentest gemacht.
Wasserwechsel war am 28.05
Gemessen habe ich heute - 30.05

NO2: 0,0
NO3: 10
pH: 6,5
kH: 6
gH: 13
Fe: 0,25
PO4: 0-0,1 (konnte nicht genau erkennen, ob eine Fäbrung vorlag oder nicht)

Was meint Ihr?!
lg
henrik
www.ferienwohnung-mehrhoog.de
Henrik
Posts: 205
Joined: 05 Dec 2010 15:07
Location: Dortmund
Feedback: 13 (100%)
Postby Henrik » 30 May 2011 08:00
ich bin mir nicht ganz sicher in der aussage:
aber es fehlt mir doch die gewisse menge an phosphat oder?
und deshalb hab ich vielleicht ein paar algen / mangelerscheinungen an den pflanzen?
lg
henrik
lg
henrik
www.ferienwohnung-mehrhoog.de
Henrik
Posts: 205
Joined: 05 Dec 2010 15:07
Location: Dortmund
Feedback: 13 (100%)
Postby TT-Fuchs » 30 May 2011 10:03
Hallo Henrik,

Henrik wrote:ich bin mir nicht ganz sicher in der aussage:
aber es fehlt mir doch die gewisse menge an phosphat oder?

Genau, würdest Du aber jetzt den NPK so stark aufdüngen, damit das Phosphat besser wird, dann
wäre Nitrat wieder recht hoch. Deshalb solltest Du Dir den AR Basic Phospaht und evtl. Kalium besorgen,
um diese beiden Nährstoffe separat anzupassen, ohne jedesmal Nitrat mit zu erhöhen.

Das ganze Problem besteht eigentlich nur, weil Du schon sehr viel Nitrat im Leitungswasser hast.

Dann könntest Du Phosphat direkt nach dem Wasserwechsel auf etwa 1 mg/l aufdüngen und dann ruhig erst wieder beim
nächsten oder gar übernächsten WW wieder ebenso verfahren. Dazwischen kann Phosphat ruhig gegen Null laufen oder sogar ein paar Tage nicht nachweisbar sein.
Viele Grüße aus Leipzig
Holger
User avatar
TT-Fuchs
Posts: 288
Joined: 25 Apr 2008 12:05
Location: Leipzig
Feedback: 6 (100%)
Postby Henrik » 04 Jun 2011 16:39
Hallo,

gerade eben habe ich einen 60% Wasserwechsel gemacht und aufgedüngt.
Danach habe ich die Wasserwerte gecheckt: PO4= 0,5 / Fe=0,25 / NO3=10.

N03 könnte mehr sein und P04 auch...?!
Fe habe ich auch nach ein paar Tagen nach dem WW noch bei 0,25 liegen... also OK?

PO4 und N03 kaufe ich mir... Wofür genau brauch ich das Kalium?

Ich hab übrigens eine Tabelle angelegt wo ich die Wasserwerte eintrage... Ich glaube das
ist ganz hilfreich...
lg
henrik
www.ferienwohnung-mehrhoog.de
Henrik
Posts: 205
Joined: 05 Dec 2010 15:07
Location: Dortmund
Feedback: 13 (100%)
78 posts • Page 5 of 6
Related topics Replies Views Last post
Algen nach Neueinrichtung
Attachment(s) by julanda » 24 Jun 2011 20:19
5 1060 by julanda View the latest post
25 Jun 2011 18:59
Algen nach dem Urlaub
Attachment(s) by Lulu* » 18 Oct 2013 19:13
0 330 by Lulu* View the latest post
18 Oct 2013 19:13
Algen nach Neueinrichtung
by MarcusH » 16 Jul 2016 20:00
12 1117 by MarcusH View the latest post
29 Jul 2016 21:34
komische algen nach neueinrichtung
Attachment(s) by el_jefe » 01 Apr 2012 14:04
1 942 by el_jefe View the latest post
01 Apr 2012 19:24
Probleme mit Algen nach Neueinrichtung
by gebbiausiz » 08 Jan 2014 13:36
1 567 by DAU View the latest post
18 Jan 2014 12:33

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests