Post Reply
78 posts • Page 3 of 6
Postby Henrik » 04 Apr 2011 14:10
hallo,

ehrlich gesagt, habe ich nur Bahnhof verstanden. Werd mir deinen letzten Beitrag wohl noch ein paar mal durchlesen müssen.
So, habe nach der Dunkelkur 2x gaaanz viel Wasser gewechselt. Das ganze ist jetzt eine Woche her. Ich dünge nun nach jedem Wasserwechsel mit 3g Bittersalz + 6ml NPK Makro. Die Tagesdüngung: 2ml NPK Makro und 1ml Mikro Eisenvolldünger.
Nach der Dunkelkur sind meine Nadelsimse extrem veralgt... Und: Ich habe winzige, ca. 2mm große weiße Würmchen an den Scheiben!!! Was sind das für Tierchen?! Gegen die veralgten Nadelsimse hab ich gerade mal die Schere eingesetzt. Hoffe es wird dadurch ein bisschen besser...

lg
Henrik
lg
henrik
www.ferienwohnung-mehrhoog.de
Henrik
Posts: 205
Joined: 05 Dec 2010 15:07
Location: Dortmund
Feedback: 13 (100%)
Postby Henrik » 13 Apr 2011 09:46
Hallo,

ich krieg die Algen einfach nicht weg. Die Acicularis und Vivipara veralgen immer mehr...
Mein CO2 Dauertest ist grün!
Ich sauge fast täglich Algen ab...
Ich hoffe ich hab es richtig verstanden: Ich kaufe mir jetzt noch
Makro Basic Kalium - 500 ml
Makro Basic Phosphat - 500 ml
Makro Basic Nitrat - 500 ml

?!
Und dünge dann nach der "Anleitung" von Seite 2 unten?!
lg
Henrik
lg
henrik
www.ferienwohnung-mehrhoog.de
Henrik
Posts: 205
Joined: 05 Dec 2010 15:07
Location: Dortmund
Feedback: 13 (100%)
Postby TT-Fuchs » 13 Apr 2011 10:26
Hallo Henrik,

Henrik wrote:Ich hoffe ich hab es richtig verstanden: Ich kaufe mir jetzt noch
Makro Basic Kalium - 500 ml
Makro Basic Phosphat - 500 ml
Makro Basic Nitrat - 500 ml

mach mal langsam...

Lass uns mal ganz ruhig an die Geschicht heran gehen. Du hast eine Dunkelkur gemacht. Und dann? Sind die Blaualgen jetzt weg oder wieder da? Mach doch mal ein Foto von den Algen, die Dich jetzt so plagen.
Henrik wrote:Mein CO2 Dauertest ist grün!
Dann sollte eigentlich genug CO2 im Wasser sein. Hast Du den Test von Tobi mit der geeichten Lösung? Welche Lösung hast Du? KH3 oder KH4?

Dein Licht mit 2x24W auf 64 Liter (0,75 W/l) ist schon viel. Ich würde noch um eine Lampe reduzieren und die Beleuchtungsdauer auf durchgehend 6h einstellen. Zumindest solange bis das Algenproblem gelöst ist.

Zur Düngung schreibe ich etwas, wenn ich sehe, welche Algen es sind. Also mach mal das Foto. Vielleicht war die Düngung immer noch zu gering bei dem vielen Licht, vielleicht aber auch nicht. Hast Du eigentlich auch Tropfentests? Wäre zumindest für Nitrat, Phosphat und Eisen nicht schlecht. Einfach nur, um den Bedarf Deines Beckens je Woche zu ermitteln. Nur so kann man auch in Zukunft vernünftig düngen.
Viele Grüße aus Leipzig
Holger
User avatar
TT-Fuchs
Posts: 288
Joined: 25 Apr 2008 12:05
Location: Leipzig
Feedback: 6 (100%)
Postby Henrik » 13 Apr 2011 11:05
Hi,

richtig, Dunkelkur habe ich gemacht. Die Blaualgen waren weg. Vor drei Tagen habe ich aber (glaub ich zumindest) wieder welche gesehen. Hab die dann abgesaugt. Aber seitdem hab ich so winzige Würmchen im Bekcken: weiß, ca. 1-2mm groß...
Hier ein paar aktuelle Algenbilder...

Im Hintergrund sieht man eine Wurzel: im oberen Bereich komplett veralgt.



Scheibe:


Einen Tropfentest hab ich leider noch nicht.
Der Test ist von Tobi, KH3
Gehen bei 24Watt nicht meine Acicularis ein?!
lg
henrik
www.ferienwohnung-mehrhoog.de
Last edited by Henrik on 13 Apr 2011 11:20, edited 2 times in total.
Henrik
Posts: 205
Joined: 05 Dec 2010 15:07
Location: Dortmund
Feedback: 13 (100%)
Postby Henrik » 13 Apr 2011 11:18
und noch eins:
lg
henrik
www.ferienwohnung-mehrhoog.de
Henrik
Posts: 205
Joined: 05 Dec 2010 15:07
Location: Dortmund
Feedback: 13 (100%)
Postby TT-Fuchs » 13 Apr 2011 11:27
Henrik wrote:Vor drei Tagen habe ich aber (glaub ich zumindest) wieder welche gesehen. Hab die dann abgesaugt.

Auf Bild 2 sieht es mir auch immer noch so aus. Auch weil sie sich so wie ein Film an den Halmen anlegen.

Henrik wrote:Der Test ist von Tobi, KH3

Dann hast Du bei hellgrünem Test etwa 20mg/l CO2 im Wasser. Bei dem vielen Licht fast etwas wenig. Versuch mal noch etwa mehr hinzubekommen. So fast gelb.

Henrik wrote:Gehen bei 24Watt nicht meine Acicularis ein?!

Das glaube ich weniger. Viel schlimmer werden denen die Algen zusetzen.

Nur bin ich so langsam auch ratlos. Sollten es wieder Blaualgen sein (mach mal wieder die Geruchsprobe), dann wird es schwierig. So wie es jetzt ist, kann es nicht bleiben. Evtl. erneute Dunkelkur und vorher alle Algen woweit es geht absammeln (-saugen) und evtl. die Wurzel reinigen.

Hast Du Dich auch an die Vorgaben bezüglich Düngung und Wasserwechsel bei Einrichtung mit ADA Soil gehalten? Zu Anfang braucht es viel Kalium und wenig andere Düngung in der Wassersäule. Aber da gibt es andere Experten, ich habe normalen Quarzsand.
Vielleicht hast Du da schon etwas falsch gemacht. Und jetzt düngst Du normal und Dein Kalium wird evtl. komplett vom Soil absorbiert und Deine Pflanzen können dadurch nicht wachsen. Beschreib mal, wie Du Dein Becken gestartet hast und wie Du zu Beginn gedüngt hast. Vielleicht finden wir so die Ursache Deiner Probleme.

Du kannst ja auch Deine Probleme mal im Chat schildern. Da bekommst Du evtl. schneller eine Antwort und nicht nur von mir.
Viele Grüße aus Leipzig
Holger
User avatar
TT-Fuchs
Posts: 288
Joined: 25 Apr 2008 12:05
Location: Leipzig
Feedback: 6 (100%)
Postby Henrik » 13 Apr 2011 11:36
Hallo,

in den ersten Tagen habe ich sehr große Wasserwechsel gemacht, 60-70%... Das bestimmt über 8 Tage hinweg. Bis die "übliche" Soil Trübung weg war. Danach habe ich täglich 2ml NPK und 1ml Mikro Basic gedüngt. Mir wurde gesagt, das dass eine gute Basis darstellt.
Seit gerade eben habe ich nur noch 1x24Watt an...
lg
henrik
www.ferienwohnung-mehrhoog.de
Henrik
Posts: 205
Joined: 05 Dec 2010 15:07
Location: Dortmund
Feedback: 13 (100%)
Postby Henrik » 27 Apr 2011 08:25
Hallo,

es wird einfach nicht besser... Algen, Algen, Algen:
Ich werd heute erneut mit einer Dunkel-Kur beginnen...

lg
Henrik
lg
henrik
www.ferienwohnung-mehrhoog.de
Henrik
Posts: 205
Joined: 05 Dec 2010 15:07
Location: Dortmund
Feedback: 13 (100%)
Postby TT-Fuchs » 27 Apr 2011 09:27
Hallo Henrik,

TT-Fuchs wrote:Sollten es wieder Blaualgen (CB = Cyanobakterien) sein (mach mal wieder die Geruchsprobe), dann wird es schwierig. So wie es jetzt ist, kann es nicht bleiben. Evtl. erneute Dunkelkur und vorher alle Algen woweit es geht absammeln (-saugen) und evtl. die Wurzel reinigen.


Du bist damals auf diese Frage nicht eingegangen. So wie es jetzt aussieht (nicht gut :( ), sind es aber wieder CB. Und die bekommt man mit angepasster Düngung nicht weg. Da gibt es zwar die Kalium-Methode, aber die hat bei mir damals nicht funktioniert.

Wie hast Du denn die Dunkelkur gemacht? Normalerweise sollten 7 Tage völlig ausreichen, um die vorhandenen CB zu eliminieren. Ich hatte ja parallel zu Dir auch eine Dunkelkur gemacht (allerdings beim 200l-AQ) und bei mir sind sie immer noch weg.
Hast Du evtl. nicht richtig abgedunkelt? Ich würde es nochmal mit Dunkelkur versuchen:

Alle Algen mit einem maximalen Wasserwechsel soweit wie möglich absaugen, 7 volle Tage Dunkelkur ohne auch nur das kleinste bisschen Tageslicht, evtl. nach 4 Tagen einem weiteren maximalen Wasserwechsel mit möglichst wenig Licht im Becken - also abends bei Funzellicht (und immer ohne Aufdüngung) und danach evtl. einen Bakterienstarter (oben bereits erwähnt) zugeben. Nach der Dunkelkur wieder an zwei aufeinander folgenden Tagen maximale Wasserwechsel und Licht mit 1x24W, 5h ohne Pause. CO2 auf Maximum was Dein Besatz zulässt (Dein KH3-Test kann schon grün-gelb werden)
Düngung anfangs wenig, lieber mehr Wasser wechseln .

Oder Du machst die Kalium-Methode, aber da ist nicht ausgeschlossen, die auch vorhandenen Grünalgen erst so richtig zum Wachstum anzuregen.
Viele Grüße aus Leipzig
Holger
User avatar
TT-Fuchs
Posts: 288
Joined: 25 Apr 2008 12:05
Location: Leipzig
Feedback: 6 (100%)
Postby Henrik » 27 Apr 2011 09:30
Hallo,

sorry das ich damals nicht auf die Frage eingegangen bin.
Ja es sind wieder Blaualgen. Denn Wasserwechsel habe ich über 7 Tage gemacht.
Licht ist auch nicht in Becken gekommen. Da habe ich peinlichst genau drauf geachtet.
Ich werds einfach nochmal probieren...
Mein Co2 hab ich nach der Dunkelkur erhöht. Der Dauertest war fast gelb!

LG Henrik
lg
henrik
www.ferienwohnung-mehrhoog.de
Henrik
Posts: 205
Joined: 05 Dec 2010 15:07
Location: Dortmund
Feedback: 13 (100%)
Postby NicoHB » 27 Apr 2011 14:35
Hallo Henrik

Im großen und ganzen sind Cyanos halb so schlimm wie es eigentlich aussieht.
Ich hatte in einem Becken schön ofter das Vergnügen die Cyano Bakterien anzutreffen.Warum und wieso diese ab und an mal wieder auftauchen habe ich aber bis heute nicht rausgefunden.
Deine Plage die du da grade hast hatte ich auch schon, bei mir war das ganze Becken befallen und es roch abartig :kotz: :kotz: :kotz:
Ich hab mich am Anfang echt schwer damit getan den Besuch los zu werden, aber im großen und ganzen war es doch ganz einfach.
Zum Thema Dunkelkur kann ich nichts sagen, da mir dieses immer sehr suspekt vorkam und ich nicht wirklich gut heißen kann mein Aquarium komplett abzudunkel, soll aber nicht heißen das es nicht funktioniert.

Ich bin folgendermaßen vorgegangen:

Alles was nur irgendwie nach Blaualge aussieht absaugen oder befallene Blätter abschneiden, aber wirklich ALLES. 90% Wasserwechsel machen.Filter reinigen.Da sich doch im Filter ein großer Teil der CB ansammeln und ablagern
Sobald irgendwo an den nächsten Tagen sich ein neues Nest mit CB ansammelt sofort absammel.
Wasserwechsel habe ich pro Woche 3x 90% gemacht und das in den ersten 2 Wochen.
Mit den Wasserwechseln solltest du nicht sparen und immer schön alles absaugen.
Und ganz wichtig ist das du nicht und ABSOLUT GARNICHTS fütterst.
Das kann bis zu 4 Wochen dauern, bei mir hat es wunderbar funktioniert, das befallene Becken ist zu 99,9% Blaualgenfrei, ab und an tritt mal ein Nest auf, aber wie gesagt ich hab noch nicht rausgefunden warum.

Kannst es ja mal so probieren und dann berichten.
Hoffe konnte helfen.

Mfg Nico
Gruß aus der Freien Hansestadt Bremen

Nico

Hat einer Nils gesehen??? Und wieso riechst du untenrum???
User avatar
NicoHB
Posts: 1014
Joined: 20 Feb 2010 00:04
Location: Bremen
Feedback: 63 (97%)
Postby TT-Fuchs » 27 Apr 2011 14:49
Hallo Nico,

danke für Deine Hinweise. Im Prinzip rätst Du ja das Gleiche wie ich. Nur ich empfehle zusätzlich die Dunkelkur, um auch die nicht sichtbaren/erreichbaren CB-Nester zu eliminieren bzw. so stark zu schwächen, um den anderen Mikrorganismen den nötigen Vorteil zu verschaffen.

CB benötigen nunmal Licht fürs Überleben und ohne dieses gegen sie schneller kaputt.

Es gibt sicher viele Wege zum Erfolg und bei mir war es die Dunkelkur. Es wäre auch nicht wirklich erquickend, bei einem 200l-Becken wie bei mir 3-4x die Woche 90% Wasser zu wechseln.
CB sind auch nicht gleich CB. Meine haben mehr so Polster auf dem Bodengrund den Blättern gebildet wohingegen Henriks eher filigran und gut verteilt sind. Ich denke da wird komplett absaugen fast unmöglich sein.
Viele Grüße aus Leipzig
Holger
User avatar
TT-Fuchs
Posts: 288
Joined: 25 Apr 2008 12:05
Location: Leipzig
Feedback: 6 (100%)
Postby NicoHB » 27 Apr 2011 16:10
Hallo Holger

Ja im großen und ganzen ist es wohl die gleiche Vorgenhensweise, bloß nur ein wenig humaner wie ich finde. :D

Das die Cb Licht brauchen würde ich nicht unbedingt sagen, schonmal in einem CB befallenem Becken nachts mit ner Taschenlampe rein geleuchtet? :idea:
Die wirst erstaunt sein was da so durchs Wasser treibt :shock:
Ich denke das CB sich Nachts schneller vermehren wie Tagsüber, da die Pflanzen nachts keine Nährstoffe verbrauchen da ja kein Licht vorhanden ist.Und die CB sich dann quasi den wnzt voll hauen könnnen :mrgreen:
CB sind in dem Sinne ja keine Algen, sondern wie der Name ja schon sagt Baktrien, ich empfinde ein CB befallenes Becken als Krank, da das Biosystem geschwächt ist.Und daher bin ich der Meinung das erstmal die ganze befallene Biomasse entfernt werden muss, damit der Großteil der Bakterien erstmal weg ist.
Und die großen Wasserwechsel, bei mir war es ebenfalls ein 240L Becken, also 200L Netto, würde ich nicht so ernst nehmen, klar kostet das Zeit und Geld aber da muss man durch wenn man das Hobbby weiter richtig betreiben will und seinen Spass daran haben will.

Mfg Nico
Gruß aus der Freien Hansestadt Bremen

Nico

Hat einer Nils gesehen??? Und wieso riechst du untenrum???
User avatar
NicoHB
Posts: 1014
Joined: 20 Feb 2010 00:04
Location: Bremen
Feedback: 63 (97%)
Postby TT-Fuchs » 27 Apr 2011 16:43
Hallo Nico,
NicoHB wrote:Das die Cb Licht brauchen würde ich nicht unbedingt sagen

CB sind ein photosynthetischer Organismus, es sind Bakterien, die Chlorophyll bilden um Licht in Energie umzuwandeln. Und für diesen Prozess brauchen sie auch noch andere Nährstoffe (wie eben die Pflanzen auch) Wenn das Licht fehlt, dann kommt der Stoffwechsel der CB zum Erliegen und sie sterben ab. Und die Erfahrung zeigt, dass 7 Tage eine Größe sind, die den CB schadet und den höheren Pflanzen relativ wenig. Bereits stark geschwächte Pflanzen nehmen dies natürlich auch übel, aber die sind meist ohnehin nicht zu retten.
CB mit anderen Nährstoffen auszuhungern dürfte dabei eher schwierig sein, ohne die Pflanzen zu schädigen.

NicoHB wrote:ich empfinde ein CB befallenes Becken als Krank, da das Biosystem geschwächt ist.Und daher bin ich der Meinung das erstmal die ganze befallene Biomasse entfernt werden muss, damit der Großteil der Bakterien erstmal weg ist.

Da gebe ich Dir zu 110% Recht. Würde ich auch immer so machen, könnte sich aber bei Henrik schwierig gestalten. Filter säubern ist auf jeden Fall eine gute Idee.

NicoHB wrote:Und die großen Wasserwechsel, bei mir war es ebenfalls ein 240L Becken, also 200L Netto, würde ich nicht so ernst nehmen, klar kostet das Zeit und Geld aber da muss man durch wenn man das Hobbby weiter richtig betreiben will und seinen Spass daran haben will.

Ja, aber wenn es die Möglichkeit gibt, die unagnehmen Seiten eines Hobbys so gering wie möglich zuhalten und eben nicht 2 Kubikmeter Wasser jede Woche zu bewegen, dann würde ich immer wieder zu dieser tendieren :wink: .
Viele Grüße aus Leipzig
Holger
User avatar
TT-Fuchs
Posts: 288
Joined: 25 Apr 2008 12:05
Location: Leipzig
Feedback: 6 (100%)
Postby NicoHB » 27 Apr 2011 16:52
Hy

Ich würde an Henrik seiner Stelle die Simse komplett runter schneiden, die Wurzel rausnehmen und einmal ordentlich abschrubben, Filter reinigen, alle anderen gegenstände wie Schläuche und Heizer natürlich auch, und dann wie beschrieben fortfahren.

Was ich manchmal auch vermute ist das ein extrem schwankendes PO4 zu NO3 Verhältniss zu CB befall führen kann.Ich habe derzeit einige CB an den Triebspitzen einiger Pflanzen, seitdem ich aber meine PO4 düngung verdoppelt habe und den NO3 wert auf 25mg/L halte schwninden diese kleinen Nester ohne Manuelle entfernung dahin.
Ob das nun wirklich ne Lösung ist oder der Lebeszyklus der CB grade abläuft kann ich allerdings nicht sagen.

Mfg Nico
Gruß aus der Freien Hansestadt Bremen

Nico

Hat einer Nils gesehen??? Und wieso riechst du untenrum???
User avatar
NicoHB
Posts: 1014
Joined: 20 Feb 2010 00:04
Location: Bremen
Feedback: 63 (97%)
78 posts • Page 3 of 6
Related topics Replies Views Last post
Algen nach Neueinrichtung
Attachment(s) by julanda » 24 Jun 2011 20:19
5 1062 by julanda View the latest post
25 Jun 2011 18:59
Algen nach dem Urlaub
Attachment(s) by Lulu* » 18 Oct 2013 19:13
0 330 by Lulu* View the latest post
18 Oct 2013 19:13
Algen nach Neueinrichtung
by MarcusH » 16 Jul 2016 20:00
12 1118 by MarcusH View the latest post
29 Jul 2016 21:34
komische algen nach neueinrichtung
Attachment(s) by el_jefe » 01 Apr 2012 14:04
1 943 by el_jefe View the latest post
01 Apr 2012 19:24
Probleme mit Algen nach Neueinrichtung
by gebbiausiz » 08 Jan 2014 13:36
1 568 by DAU View the latest post
18 Jan 2014 12:33

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests