Post Reply
66 posts • Page 2 of 5
Postby Dominic 02 » 16 Sep 2014 21:13
Hallo Frank,

mit dem Rausschneiden wird es nicht so einfach sein. Mittlerweile ist die RODOPHYTA SP. 2 fast auf jeden Blättern. Vor allem sind die Helanthium tenellum sehr stark getroffen.

Ich werde einen radikalen Rückschnitt mit der Eleocharis parvula machen. Weißt Du vielleicht, ob man die Tenellum auch so wie die Parvula kürzen kann?

Verkraften die Pflanzen, wenn ich sie jetzt stark kürzen und gleichzeitig eine Dünger-Pause mache? Oder doch lieber warten, bis ich nach dem Reset wieder normal dünge?

Danke für die Ermutigung! Ich glaube, dass ich so schnell nicht aufgeben werde. Dafür ist dieses Hobby zu schön. Man lernt auch dazu Geduld zu haben und zu beobachten. Das ist heute nicht mehr selbstverständlich, weil es alles per Knopfdruck sofort klappen sollte.

Gruß von Dominic
Ich kann nicht so gut Deutsch. Falls ich komisch schreibe, bitte ich um Verständnis. Danke :- )
User avatar
Dominic 02
Posts: 119
Joined: 14 Oct 2013 16:35
Feedback: 0 (0%)
Postby Frank2 » 17 Sep 2014 13:05
Hallo Dominic,

ich pflege selber die Tenellum nicht aber sie ist meines Wissens nicht wie Grasartige zu Trimmen , sondern wie Schwertpflanzen zu Schneiden. Sprich man schneidet Blätter komplett ab ganz unten - im Prinzip wie Stauden im Gartenbeet. Ich würde sehr stark befallene Blätter rausschneiden. Nicht alles.
Kannst Du nicht irgendwo etwas Hornkraut festbinden oder eine Limnophilia setzen vorübergehend damit sich da was tut mit Sauerstoff, Nährstoffverbrauch und Co?

Ich habe bei meiner aktuellen Neueinrichtung 14 Tage gar nicht gedüngt und dann mit reiner Eisendüngung begonnen. Das hat in keinster Weise geschadet allerdings habe ich von Haus aus genug N03 im Wasser. Tropica rät zb bei Normalbeleuchtung in den ersten 4 Wochen gar nicht zu düngen (was ich allerdngs für zu Lange erachte), Wenn Du kein Nitrat drin hast würde ich 2 tüchtige WW machen in wenigen Tagen und danach, wie von Christian beschrieben, etwas Nitrat aufdüngen und ggf auch den AR Volldünger mi der halben der bisherigen Dosis aufdüngen. 0,05 FE Nachweis reicht sicher zunächst mal aus. Wichtig dann den Verbrauch zu messen insb. vom Nitrat. Das wäre ganz wichtig damit du weißt was da überhaupt verbraucht wird, so viel wird das vermutlich nicht sein..... . P04 haben Deine Pfanzen jetzt gespeichert, würde ich weglassen für 2 Wochen. Nachweis sollte 0 sein. Sollte nach ner Woche wieder erwarten harte grüne Punktalgen auftreten ggf. dann mal auf 0,2 P04 aufdüngen und schauen wie schnell verbraucht. Wenn nicht inner 1- 1 1/2 Tagen verbraucht - > WW.
Aber ich würde was Schnellwachsendes ins Scape reinlegen oder Pflanzen in dieser Situation. Kann man ja alle paar Tage runterschneiden, so es denn auch wächst .-).
Einfach wird das alles nicht, ich drücke Dir die Daumen.

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Frank2 » 17 Sep 2014 13:15
http://tropica.com/de/ratgeber/so-starten-sie-richtig/tropica-app/

sorry 21 Tage nicht 4 Wochen. bei Tropica

Bei Dennerle erstmaliger Einsatz Eisenvolldünger nach 4! Wochen, zuvor FE pur oder SE pur.
http://dennerle.eu/de/index.php?option=com_content&view=article&id=930:die-einfahrphase&catid=159:beckeneinrichtung&Itemid=518

Diese Empehlungen kann man mE unter Nomallicht als Anfänger durchaus so durchziehen wobei ich bei Denerle auch nur 50% geben würde zunächst..... Wenn kein No3 im Wasser ist scheitern aber beide Konzepte würde ich sagen... . :D

Aber Du bist ja schon weiter dabei, Deine Pflanzen haben schon auf submers umgestellt, daher nur als zusätzliche Info fürs nächste Becken bei eher durchschnittlicher Beleuchtung. Bei starker Beleuchtung würde ich sagen so nicht durchführbar oder maximal 2 Wochen.

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Dominic 02 » 18 Sep 2014 21:19
Hallo Frank ,

ich bedanke mich für die Schritt-für-Schritt-Beschreibung für das Reset und die Links von Tropica und Dennerle.

In den letzten paar Tage habe ich das Becken abgedunkelt. Die grüne Algen sind jetzt weniger geworden. RODOPHYTA SP. 2 breitet sich weiter aus.

Werde weiter berichten, wie das Becken sich entwickelt. Hoffe, dass ich die Helanthium tenellum retten kann.

Beste Grüße

Attachments

Ich kann nicht so gut Deutsch. Falls ich komisch schreibe, bitte ich um Verständnis. Danke :- )
User avatar
Dominic 02
Posts: 119
Joined: 14 Oct 2013 16:35
Feedback: 0 (0%)
Postby Frank2 » 19 Sep 2014 06:23
Ich finde dass Deine Pflanzen nicht ungesund aussehen, der starke Algebefall ist natürlich eine Bedrohung für das System.
Hast Du für die Rhodophyta schon EC eingesetzt (Einnebelungsmethode).?Ich würde bei Rotalgen ohne zu zögern immer EC Einsetzen (4-fach Dosierung). Ich habe mit dieser Alge aber keine eigenen Erfahrungen machen müssen so dass ich nicht weiß ob EC da hilft. Normalerweise ja bei Rotalgen sehr gut.
--------
Er schreibt dass es mit EC funktioniert! Auch spricht er Strömungsprobleme an.
http://www.practicalfishkeeping.co.uk/content.php?sid=2999

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Dominic 02 » 20 Sep 2014 21:29
Guten Abend Frank,

1000 Dank für den Link von Practical Fishkeeping. Bin Fan von George Farmer. :- )

In dem Text wird es erwähnt, dass Rhodophyta oft durch zu schwache Strömung verursacht wird. Es könnte mir zutreffen, weil mein Filter nicht so stark ist, wie es empfohlen wird (I recommend filters rated with around 10 X turnover: so a 120 l aquarium should be filtered with a 1,200 lph rated external canister filter).

Easy Carbo ist schon bestellt. Es ist mir einen Versuch wert.

Schöne Wochenende,
Dominic
Ich kann nicht so gut Deutsch. Falls ich komisch schreibe, bitte ich um Verständnis. Danke :- )
User avatar
Dominic 02
Posts: 119
Joined: 14 Oct 2013 16:35
Feedback: 0 (0%)
Postby Tobias Coring » 22 Sep 2014 16:50
Hi,

mit dem AR Basic Nitrat wäre eine Aufdüngung auf 20-30 mg/l NO3 sicher ein guter Schritt. Den AR Estimative Index würde ich für die PO4 Zufuhr dann aber auch weiter verwenden. In den nächsten 1-2 Wochen kann man hier ggf. erstmal den Estimative Index Dünger weg lassen.

Gegen die Rotalgen würde ich Easy Carbo 2-4x überdosiert verabreichen. Ich würde die Pflanzen dabei aber nicht einnebeln, sondern eine höhere Dosis dem gesamten Wasser verabreichen.

Den CO2 Wert generell überprüfen und ggf. anheben.

Von dem Mikro Basic Eisenvolldünger würde ich vorerst auch deutlich weniger zudüngen. Ggf. auch erstmal eine Woche aussetzen und danach 0,5 - 1 ml pro Tag oder der Einfachheit einmal pro Woche 25-50% der empfohlenen Wochendosis verabreichen.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10005
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Dominic 02 » 22 Sep 2014 21:18
Hallo Tobias,

vielen Dank für die Antwort. Es ist mir eine große Hilfe.

Wenn ich wieder PO4 zuführe, kann ich den AR Estimative Index und den AR Spezial N abwechselnd benutzen? Z.B. mo, mi, fr mit dem EI, und di, do, sa, spezial N. Am Sonntag Wasserwechsel und danach Stoßdüngung mit AR Basic Nitrat. Mikro Basic Eisenvolldünger werde ich erst mal alle zwei Tage 1ml nehmen. Ist es so ok?

Beste Grüße aus Berlin,
Dominic
Ich kann nicht so gut Deutsch. Falls ich komisch schreibe, bitte ich um Verständnis. Danke :- )
User avatar
Dominic 02
Posts: 119
Joined: 14 Oct 2013 16:35
Feedback: 0 (0%)
Postby nathi » 22 Sep 2014 22:17
Hi @ all !

Wieso wird hier dem Dominic überhaupt so viel an Düngern angeraten und empfohlen?

1. Im ganzen Layout ist üppig ADA Amazonia eingebracht. Das ist doch super-nährstoffreiches Soil, Standzeit noch keine 3 Monate, dieser Soil ist voll mit NPK!

2. So gut wie quasi gar keine Pflanzenmasse vorhanden.

Ich würde vorschlagen die Düngung komplett einzustellen, höchsten EC? Mit der hydrocotyle tripartita hast Du Deinen perfekten schnellwachsenden Nährstoff-Indikator bereits im Becken. Dieser Pflanze wirst Du ansehen wenn das Becken was brauch.

2 ml Volldünger pro Woche. Das wäre mein Vorschlag. NPK-Düngung wird aufgrund des Soils und der geringer Pflanzenmasse vermutlich erst ca. in einem Jahr erforderlich sein.


Gruß,

Alex ;-)
nathi
Posts: 18
Joined: 22 Jan 2013 00:30
Feedback: 0 (0%)
Postby chrisu » 23 Sep 2014 07:33
Hallo,

in meinem Aquasoilbecken mit Powersand war sehr schnell zusätzliche Düngung notwendig. Allerding wuchsen die Pflanzen wirklich invasiv!
Leider ist bei gedüngten Substraten die Nährstoffsituation immmer sehr undurchsichtig.

Ich mache bei Problemen immer mehrere WW mit gut aufgedüngtem Frischwasser.
Das hilft bei Mängeln und bei Überschüssen!
Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2095
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby Tobias Coring » 23 Sep 2014 07:49
Hi,

durch Aqua Soil kommen ganz sicher ein paar Nährstoffe rein, jedoch muss man OHNE Power Sand sehr zügig etwas mit Düngung nachhelfen, um Nährstofflücken zu schließen.

Und wo düngt denn der Dominic so viel? Sein Boden ist zu 100% mit Pflanzen bedeckt und da darf es schon etwas Dünger sein.

Ich würde aber dennoch bei der momentanen Situation den Volldünger reduzieren und Versuchsweise etwas weniger EI sowie Spezial N verabreichen und parallel mehr Nitrat durch den Basic Nitrat einbringen.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10005
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby chrisu » 23 Sep 2014 11:30
Hallo,

ich bin der gleichen Meinung wie Tobi. Nitrat hat Priorität und muss immer ausreichend vorhanden sein!
Erst wenn das sichergestellt ist sollte man sich anderen Baustellen widmen.

Deshalb mein Rat beim WW alle Nährstoffe auf ein gutes Niveau einzustellen und täglich moderat nachzudüngen. PO4 evtl. zwischen den WW gar nicht düngen.
So lässt sich die Wahrscheinlichkeit auf Mängel oder Überschüsse weitgehend verringern.

Ich fahre so extrem gut und verzichte dabei auch vollkommen auf Wassertests.
Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2095
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby Dominic 02 » 23 Sep 2014 13:15
Hallo zusammen,

während ich über eure Antworten freue, habe ich weiter hier in Forum fleißig recherchiert. Daher folgende Frage:

1. Ich habe immer Schwierigkeit den täglichen Nitratverbrauch festzustellen, weil der JBL Nitrat-Tröpfchentest so trüb und schwer zu lesen ist (ich kann häufig nur erkennen, dass die Werte etwa zwischen 10 und 40 liegt). Deshalb möchte ich fragen, ob das generelles KNO3 Protokoll auf meinen Fall funktioniert. Ich habe gestern Abend 80% Wasser gewechselt. Im Becken ist gerade kaum Nährstoff drin. Es wäre eine gute Gelegenheit es auszuprobieren, damit ich endlich weiß, wie ich in die Zukunft am besten täglich düngen kann.

Generelles KNO3 Protokoll:
1. Am ersten Tag einen 50% Wasserwechsel durchführen
2. Düngung komplett einstellen
3. Täglich 1 Gramm KNO3 pro 200 l Wasser (12 ml Aqua Rebell Nitrat) bis sich grüne Punktalgen bilden.
4. Sobald grüne Punktalgen auftreten wird ein 50% Wasserwechsel durchgeführt. Ansonsten wird dieser am 7. Tag durchgeführt.
5. Wenn grüne Punktalgen nicht in der ersten Woche auftreten wird die tägliche Dosis nach dem Wasserwechsel verdoppelt.

Im Düngeansatz des MCI wird das KNO3 Protokoll wie folgt eingesetzt. Man dosiert jeden Tag KNO3, es bilden sich am 3. Tag grüne Punktalgen in einem 200 Liter Becken. Die wöchentliche KNO3 Dosis wäre dann 3 Gramm pro Woche von der Menge wird 1/7 pro Tag dosiert.


2. Ich habe Schwierigkeit, die CO2-Werte stabil zu halten, weil ich Aqua Soil benutze. Nach dem Wasserwechsel habe ich oft 7 bis 7,5 und KH 6 im Becken. Im Laufe der Woche pendeln sich die Werte immer wieder auf pH 6-6,5, KH 1-3.
Könnte es ein Grund sein, weshalb ich Algen Probleme bekomme (abgesehen von der relativ schwachen Leistung meines Filters)?

Vielen Dank für eure Unterstützung. Auf eure Antwort würde ich mich weiter sehr freuen.
Gruß von Dominic
Ich kann nicht so gut Deutsch. Falls ich komisch schreibe, bitte ich um Verständnis. Danke :- )
User avatar
Dominic 02
Posts: 119
Joined: 14 Oct 2013 16:35
Feedback: 0 (0%)
Postby java97 » 23 Sep 2014 15:09
Hallo,
Ich glaube nicht, dass 2-4 fach überdosiertes EC gegeben auf das gesamte Wasser (also kein Einnebeln) etwas bewirken wird.
Da müsste man schon mindestens auf´s 6-8 fache gehen.
Daher würde ich die Algen auf jeden Fall direkt einnebeln.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Frank2 » 23 Sep 2014 17:06
ich bin der gleichen Meinung wie Tobi. Nitrat hat Priorität und muss immer ausreichend vorhanden sein!


Hallo.

Das ist unbestritten, die Frage ist doch nur WAS IST AUSREICHEND? Man darf doch bei alledem die durchschnittliche Beleuchtung nicht vergessen. Ich frage mich warum bei mir, bei ähnlicher Beleuchtung mit der nahezu selben Lichtfarbe alles gut wächst und das bei einem N03 Werten von 10-15. Und da sind ganz ordentliche Starkzehrer dabei wie Lysimachia nummularia oder Limnopholia Sess. (die jede Woche um 15 cm gekürzt werden muss). Klar kann man N03 auch erhöhen, nur dann sollte man ja irgendwo auch dann die restlichen Makros drauf anpassen und im Gefolge dann auch die Mikros. Nur - ist das hier richtig? Die Limitierung ist doch hier das Licht. Es kann nur eine bestimmte Menge an Nährstoffen unter diesem Licht bei diesem Pflanzenwuchs umgesetzt werden.
Warum da den Düngeball nicht flacher halten? Es braucht auch nicht mehr C02 als 20 unter diesem Licht! Viel hilft nicht immer viel.

Das Becken schaut total überdüngt aus, es profitieren nur die Algen von dem Zuviel. Den nahrhaften Bodengrund mal ganz außen vor.
Ich würde hier daher nicht über 20 mg N03 gehen Ziel 15-20. Der AR Makro N03 ist dafür super geeignet. Düngung Mikros eine Woche aussetzen da passiert nix. Dann wie hier beschrieben auf Sicht düngen (Mikro Basic) beginnen mit 50% und schauen, was passiert und dann ggf. steigern da ist Auge gefragt,
P04 1-2 Wochen ganz aussetzen und dann, wie hier beschrieben, auf Stoß düngen und schauen wie es verbraucht wird. Lieber 2 kleinere Stöße pro Woche und totalen Verbrauch abwarten. Wenn dann mal irgendwann keine Algen mehr da sind kann man das sicher lachser handhaben da ist sicher auch jedes Becken anders zu beurteilen.
ich würde P04 auch separat zudüngen. K kommt doch genug rein über die Düngung.
Wenn das Becken dann mal so richtig brummt und eingefahren ist kann man doch immer noch mit höheren Werten probieren und schauen was passiert.

Na ja frag 5 Leute und Du bekommst 10 Antworten. :lol: Und es gibt auch mehere Möglichkeiten um ans Ziel zu kommen.
---------------------

Ich habe immer Schwierigkeit den täglichen Nitratverbrauch festzustellen, weil der JBL Nitrat-Tröpfchentest so trüb und schwer zu lesen ist (ich kann häufig nur erkennen, dass die Werte etwa zwischen 10 und 40 liegt).



Das verstehe ich nicht. Ich habe diesen unsäglichen Test auch, aber nur selten ist es ein 10er Schritt, der unsicher ist. Schüttelst Du lange genug und nach dem Schütteln die Küvette kurz schräg halten un erst dann in den Block setzen, damit sich übriges Pulver an der Seite absetzt, Dann wird das Farbergebnis besser interpretierbar. Aber der Test ist echt Käse. Ich mag den auch nicht.
Viele Grüße
Frank :smile:
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
66 posts • Page 2 of 5
Related topics Replies Views Last post
Verschiedene Algen/Probleme, Bitte um Hilfe
Attachment(s) by Aqua-Man » 22 Apr 2012 12:18
33 2906 by mario-b View the latest post
29 May 2012 13:57
Algen- (Bartalgen?) und Düngeprobleme - Bitte Hilfe
by Wasserpantscher » 07 Jan 2014 20:45
22 1573 by Wuestenrose View the latest post
09 Jan 2016 13:03
Algen in Betta Becken - bitte um Hilfe
by scapers_tale » 12 Jan 2019 07:16
1 394 by scapers_tale View the latest post
13 Jan 2019 05:56
Algen im 90l Cube, bitte um Hilfe! brauche Tips zur Düngung
by scapers_tale » 22 May 2018 10:26
18 669 by unbekannt1984 View the latest post
22 May 2018 17:08
Bitte um eure hilfe!!!
Attachment(s) by Salva » 11 Nov 2011 11:54
19 1190 by Salva View the latest post
13 Nov 2011 18:10

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests