Post Reply
13 posts • Page 1 of 1
Postby Stephan68 » 20 Nov 2013 14:00

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Seid ca. 3 Wochen habe ich einen ölig, schimmernden Belag auf der Wasseroberfläche gehabt, der Belag wurde immer "dichter" jetzt ist jeden Tag die Wasseroberfläche fast völlig mit einem "weißen" "flockigen" Belag zu. Dieser Belag läßt sich mit einem feinmaschigen Kescher "abnehmen". Ich tippe, dass es sich dabei um eine sehr starke Kammhaut handelt, da ich fast keine oberflächliche Wasserbewegung habe. ( Könnte ich durch anderen Einlauf optimieren, doch würde es nicht das grundsätzlcihe Problem lösen, oder ?)

Zusätzlich wachsen die Pflanzen sehr langsam, Bodendecker bekommen nur sehr kleine Blätter, Algenbewuch auf Steinen und der Scheibe nimmt auch stark zu.


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Vor ca. 7 Wochen habe ich 22 Neons ins Becken gesetzt. Filter wurde vor 10 Tagen einmal
gereinigt ( aber Großteil der Watte drin gelassen)


Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 6 Monate

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 90x90x45

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Environment Aquarium Soil

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* 3x Grey Mountain Stones

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* insgesamt 6 Stunden 11-14 Uhr, dann 2h Pause und von 16-19

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

ADA Solar 1

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Eheim Profi 2


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* 2x blaue Filtermatte + 1x Filterwatte

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 950 l/h

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Diffusor

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: ca. 60 Blasen Pro Minute

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Cal Aqua Labs - Double Check

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] original

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] keine

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 20.11.2013

Temperatur in °C:* 19

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Aqua Check


pH-Wert: 7,1

KH-Wert: 5,5

GH-Wert: 8,5

Fe-Wert (Eisen): n.a.

NH4-Wert (Ammonium): n.a.

NO2-Wert (Nitrit): 0,14

NO3-Wert (Nitrat): 22,6

PO4-Wert (Phosphat): 1,062

K-Wert (Kalium): n.a.

Mg-Wert (Magnesium): n.a.

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

AquaRebell (täglich):

Estimative Index 20ml
Flowgrow 4ml
Makro Spezial N 4ml


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* alle 10 Tage ca. 40 %

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Pflanzenliste:

Hemianthus callitrichoides Cuba
Echinodorus tenellus - Secure Green
Eleocharis vivipara
Helanthium tenellum parvulum
Microsorum pteropus
und andere


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 45%

Besatz:

22 Neons
10 Kardinal Fische
2 Rüsselbarben
8 Rennschnecken
ca. 15 Red Fire Garnelen


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 7

Leitungswasser GH-Wert:* 8,5

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* n.a.

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* n.a.

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* n.a.

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 11,5

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): 0,212

Weitere Informationen und Bilder:


Ich weiß mir gerade keinen Rat mehr, wo ich am Besten Ansätzen soll, damit ich das Becken wieder in den Griff bekomme. Habe ich ggf. zuviel Besatz im Becken und / oder zu wenig Pflanzen ?

Werde heute einmal einen "großen" Wasserwechseln machen >50%, jedoch ist mir sehr daran gelegen, das Problem dauerhaft in den Griff zu bekommen, hoffe Ihr könnt mir noch helfen. Anbei auch ein paar Bilder die ich aktuell gemacht habe.


Freue mich auf Eure hilfreichen Antworten
Viele Grüße
Stephan

Attachments

„Ich ging in die Wälder, weil ich bewusst leben wollte.
Ich wollte das Dasein auskosten. Ich wollte das Mark des Lebens einsaugen!
Und alles fortwerfen, das kein Leben barg, um nicht an meinem Todestag
Innezuwerden, daß ich nie gelebt hatte.“

Henry David Thoreau
User avatar
Stephan68
Posts: 30
Joined: 16 Apr 2013 10:38
Location: Essen
Feedback: 0 (0%)
Postby Ebs » 20 Nov 2013 16:28
Hallo Stephan,

Stephan68 wrote: Habe ich ggf. zuviel Besatz im Becken und / oder zu wenig Pflanzen ?


du hast keinen Überbesatz, aber für mich wären es zuwenig Pflanzen.

Wieviel Licht hat deine Leuchte ? Scheint mir etwas dunkel.
6 Stunden Licht halte ich für zuwenig (HCC will viel Licht).
Abhängig von deiner Leuchtenstärke würde ich bis zu 12 Stunden beleuchten.

Was ich sonst versuchsweise ändern würde:

- Mehr CO2 auf ca. 25-30 mg

- Weniger N + P - Düngung (halber Wert)

- Mal den Fe - Wert bestimmen oder bestimmen lassen, um die Versorgung mit Spurenelementen einzuschätzen.
Der Wert sollte 0,05 - 0,1 mg/l betragen.

- Die Kahmhaut würde ich täglich konsequent abheben (Küchenkrepp oder dein Kescher) + evtl. leichte Oberflächenbewegung.
Evtl. läuft auch dein Filter nicht optimal, da du Nitrit nachweisen kannst, was normalerweise nicht der Fall sein sollte.

- Düngung nach Estimative Index halte ich bei deinen wenigen Pflanzen nicht für optimal.

Meine seit Jahren bestens funktionierenden Düngewerte (ständig vorliegend durch tägliche Düngung) siehst du in meiner Signatur (vielleicht als Orientierungspunkt).

Gruß Ebs
Aquarium von Eberhard:110 l Netto, KH 6; GH 13; PH 6,8/6,9; CO2 25/30; NO2 n.n; NO3 10/15; PO4 um 0,5; K um 8; Fe 0,1; Ca/Mg 7 :1; Bel. T5 2x 28W + 1400 Lumen LED; 15 Std. Bel. ; keine sichtb. Algen
http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/juwel-panorama-80-120l-vorstellung-t13998.html
User avatar
Ebs
Posts: 1093
Joined: 02 Jan 2011 10:20
Feedback: 0 (0%)
Postby kiko » 20 Nov 2013 16:35
Hallo,
Seid ca. 3 Wochen habe ich einen ölig, schimmernden Belag auf der Wasseroberfläche gehabt, der Belag wurde immer "dichter"

Ein Wechsel auf einen anders chelatierten Dünger kann da u.U. schon helfen.
grüße Olaf-Peter
User avatar
kiko
Posts: 2226
Joined: 28 Mar 2010 17:46
Feedback: 242 (100%)
Postby Stephan68 » 20 Nov 2013 17:05
Danke für Eure Zeit und auch die ersten Antworten.

@Ebs:
Ich möchte einmal Deine Punkte kommentieren, ob ich alles richtig verstanden habe:

Wieviel Licht hat deine Leuchte ? Scheint mir etwas dunkel.

Die Leuchte hat 150 Watt und hängt ca. 30cm über der Wasseroberfläche (ggf. tiefer hängen?)
ist noch die erste Standardlampe drin... erhöhe die Beleuchtungsdauer jetzt einmal auf 8 Stunden,
habe nur Angst, dass es noch mehr Algen gibt.

Mehr CO2 auf ca. 25-30 mg

Okay, dann habe ich ca. 120 Blasen pro Minute und die Pflanzen assimilieren wie verrückt,
da blubber schon jetzt jede Menge Blasen aus den Pflanzen, wenn ich mehr mit CO2 dünge habe
ich den Eindruck, dass sich auch die Assimilation verstärkt. Trotzdem machen ?

Weniger N + P - Düngung (halber Wert)

Könntest Du mir dazu einmal ein genau Empfehlung geben, was Du mir unter den gegeben Vorrausetzungen anraten würdest. Auch gerne einen passenden Anbieter.

Mal den Fe - Wert bestimmen oder bestimmen lassen, um die Versorgung mit Spurenelementen einzuschätzen.

Ich kümmere mich und versuche hier Werte zu bekommen

Evtl. läuft auch dein Filter nicht optimal...

Kammhaut werde ich weiter abschöpfen, denkst Du denn, dass der Filteraufbau mit so in Ordnung ist ?
Von unten nach oben 2x blauer Flies und ganz oben 1x Filterwatte. Oder ist ein anderer Ansatz besser ?

Düngung nach Estimative Index halte ich bei deinen wenigen Pflanzen nicht für optimal.

Ich könnte auch noch im Hintergrund zusätzlich Pflanzen einsätzen, hast Du da ggf. eine Idee ???
Und wie gesagt, ich bin auch für Düngungsratschläge sehr dankbar...!

Soweit von hier, freeu mich über einen weiteren Austausch...
Beste Grüße
Stephan
„Ich ging in die Wälder, weil ich bewusst leben wollte.
Ich wollte das Dasein auskosten. Ich wollte das Mark des Lebens einsaugen!
Und alles fortwerfen, das kein Leben barg, um nicht an meinem Todestag
Innezuwerden, daß ich nie gelebt hatte.“

Henry David Thoreau
User avatar
Stephan68
Posts: 30
Joined: 16 Apr 2013 10:38
Location: Essen
Feedback: 0 (0%)
Postby Stephan68 » 20 Nov 2013 17:18
Ich habe auch noch einmal ein kleines Video mit meinem Handy gemacht, da seht ihr auch ganz gut die "ölige" Schicht auf dem Wasser und die extrem starke Assimilation der Pflanzen (nach ca. 6 Stunden Beleuchtung) auch die ALgen auf den Steinen und der Scheibe sind ganz gut zu erkennen. Vielleicht hilft Euch das noch zusätzlich um die Situation besser beurteilen zu können.

Hier findet Ihr das Video => http://youtu.be/K30GquZ4CHM

Beste Grüße
Stephan
„Ich ging in die Wälder, weil ich bewusst leben wollte.
Ich wollte das Dasein auskosten. Ich wollte das Mark des Lebens einsaugen!
Und alles fortwerfen, das kein Leben barg, um nicht an meinem Todestag
Innezuwerden, daß ich nie gelebt hatte.“

Henry David Thoreau
User avatar
Stephan68
Posts: 30
Joined: 16 Apr 2013 10:38
Location: Essen
Feedback: 0 (0%)
Postby themountain » 20 Nov 2013 18:14
Einfach ein bisschen Bewegung in die Oberflaeche bringen , dann erledigt sich die Sache mit der Kahmhaut in ein paar Tagen von selbst! :bier:
Andreas wuenscht euch bienvenidos y saludos de Lima !
User avatar
themountain
Posts: 155
Joined: 13 Jun 2013 10:29
Feedback: 0 (0%)
Postby Stephan68 » 21 Nov 2013 09:06
Das mit der Oberflächenbewegung läßt sich leicht lösen. Jedoch bleibt immer noch die Frage nach dem Grundproblem und den sich vermehrenden Algen.
Auch die starke Assimilation der Pflanzen macht mir Sorgen, wenn ich die CO2 Düngung erhöhe nimmt die Assimilation weiter zu (siehe Video) und ich habe nur noch "Bläschen" im Becken.

Sin zusätzliche Pflanzen hier vielleicht ein Lösungsansatz ?

Gruß
Stephan
„Ich ging in die Wälder, weil ich bewusst leben wollte.
Ich wollte das Dasein auskosten. Ich wollte das Mark des Lebens einsaugen!
Und alles fortwerfen, das kein Leben barg, um nicht an meinem Todestag
Innezuwerden, daß ich nie gelebt hatte.“

Henry David Thoreau
User avatar
Stephan68
Posts: 30
Joined: 16 Apr 2013 10:38
Location: Essen
Feedback: 0 (0%)
Postby blechkleid » 21 Nov 2013 14:17
Hallo Stephan,

es kann nicht zufällig sein, dass Eisen bei dir ausfällt und sich an der Oberfläche, an der Kammhaut sammelt?
Saug mal die Kammhaut ab und lass mal 3 Tage das Flowgrow weg. Dann wieder Kammhaut runter und düngen wie bisher. Gibt es dann einen Unterschied?

VG Silvio
blechkleid
Posts: 61
Joined: 17 Jan 2012 12:54
Feedback: 4 (100%)
Postby Stephan68 » 23 Nov 2013 10:03
Schade, dass es so wenig Resonanz zu meinem Thema gibt, auch bezüglich der Algen, der starken Assimilation und dem Düngen bräuchte ich weiterhin Eure Hilfe...!

Habe jetzt ein mehr als 50%tigen Wasserwechsel gemacht und nach einem Tag bildet sich schon wieder diese leicht öllig wirkende Schicht auf der Wasseroberfläche.
2 Tage habe ich jetzt nicht mehr "flüssig" gedüngt...

Die Algen auf den Scheiben habe ich entfernt und die Beleuchtungsdauer
auf 8 Stunden angehoben...

Wie soll ich jetzt weiterverfahren ?


Viele Grüße
Stephan
„Ich ging in die Wälder, weil ich bewusst leben wollte.
Ich wollte das Dasein auskosten. Ich wollte das Mark des Lebens einsaugen!
Und alles fortwerfen, das kein Leben barg, um nicht an meinem Todestag
Innezuwerden, daß ich nie gelebt hatte.“

Henry David Thoreau
User avatar
Stephan68
Posts: 30
Joined: 16 Apr 2013 10:38
Location: Essen
Feedback: 0 (0%)
Postby lenka007 » 23 Nov 2013 13:43
Hallo Stephan,

Manchmal kann man einfach nix gegen die Ka(h)mhaut machen. Ich bekomme meine im großen Becken seit über einem Jahr nicht weg.
Da hilft dann nur noch ein Oberflächenabsauger, zum Beispiel eheim skim 350, welchen ich selber auch im Einsatz habe.

Funktioniert super und lässt sich auch sehr einfach reinigen.
Gruß Dominik

Facebook EastSideAquascaping
Mein youtube Kanal mit vielen Aquarienvideos...
http://www.youtube.com/user/lenkadj
User avatar
lenka007
Posts: 363
Joined: 21 Jan 2012 01:44
Feedback: 17 (100%)
Postby Juergen9544 » 24 Nov 2013 00:17
Hallo Stephan,

ich hatte auch ne leichte Kahmhaut..... ich habe mir MicrobeLift Special Blend geholt und damit angefangen...... meine Kahmhaut war innerhalb von 24h weg.... allerdings war es nur wie ein öliger Film gewesen.....ich würde dir sehr dazu raten es mal auszuprobieren.... 473ml für 24,90€ ist nicht billig aber wenn man die Mikroflora unterstützt dann gibt sie einem auch was anderes zurück.... das Wasser ist bei mir merklich klarer geworden .... innerhalb von 24h!!! :besserwiss: Das Zeug stinkt wie Hulle aber es hilft und das ist das wichtigste

Liebe Grüße Jürgen
Nur die Harten komm' in Garten
User avatar
Juergen9544
Posts: 259
Joined: 19 Apr 2013 22:15
Location: München
Feedback: 0 (0%)
Postby Erwin » 25 Nov 2013 01:53
Hallo zusammen,
Juergen9544 wrote:473ml für 24,90€ ist nicht billig

ich weiss echt nicht, weshalb ihr für das Zeug soviel Kohle hinblättert.
In der Bucht gibt es die 473ml-Flasche schon für 22€ incl. Versand oder wenn man sich damit gleich richtig eindecken will 3 Stück für 20€/Flasche. Und glaubt mir, die Leute verdienen dabei immer noch genug daran. - Ich kenne die EK-Preise durch einen befreundeten Zoohändler.

PS: Ich bin übrigens gerade dran, das Zeug selbst zu züchten. Wenn man nach dem Geruch geht, könnte es klappen. ;-)

@Stephan
Wegen der Kahmhaut:
Ist das Becken offen?
Wird geraucht oder ist ein offener Kamin im Zimmer?
Wurden vor Beginn der Heizperiode die Heizkörper und das Umfeld gründlich gereinigt?
Welcher Bodenbelag ist vorhanden?
Zieht Küchenluft in Beckennähe?
Was fütterst du?
Gibst du Vitamine zu?
Hast du die Steine schon einmal in einem Eimer Wasser überprüft, ob sie etwas abgeben?
Selbiges mit deinem Bodengrund?

MfG
Erwin
Schwergängiger Magnetscheibenreiniger?
Silikonspray auf den Aussenscheiben mit einem weichen Tuch trocken wischen und es flutscht wieder.
User avatar
Erwin
Posts: 1582
Joined: 19 Nov 2009 22:27
Location: Röhrmoos
Feedback: 0 (0%)
Postby Juergen9544 » 25 Nov 2013 08:38
Erwin wrote:Hallo zusammen,
In der Bucht gibt es die 473ml-Flasche schon für 22€ incl. Versand oder wenn man sich damit gleich richtig eindecken will 3 Stück für 20€/Flasche. Und glaubt mir, die Leute verdienen dabei immer noch genug daran. - Ich kenne die EK-Preise durch einen befreundeten Zoohändler.

MfG
Erwin


Hallo Erwin,

danke für den Hinweis.... schon sind 3 Flaschen geordert :D

Liebe Grüße Jürgen
Nur die Harten komm' in Garten
User avatar
Juergen9544
Posts: 259
Joined: 19 Apr 2013 22:15
Location: München
Feedback: 0 (0%)
13 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Mangelerscheinungen + Algen + Kahmhaut
Attachment(s) by Solarcamper » 27 Dec 2012 15:56
10 2027 by Solarcamper View the latest post
07 Jan 2013 21:49
Algen, Kahmhaut & Fäulnis im Bodengrund? Fortsetzung
by Fotofux » 11 Jun 2016 10:56
4 982 by Frank2 View the latest post
14 Jun 2016 13:12
Kahmhaut, die 1000ste.
Attachment(s) by eheimliger » 13 May 2016 20:37
14 1130 by eheimliger View the latest post
14 May 2016 18:55
Mal was neues: Kahmhaut
Attachment(s) by Der_Loki » 28 Jul 2016 11:16
6 781 by JasonHunter View the latest post
29 Jul 2016 23:52
Kahmhaut ansteckend?
by P.iv » 09 Aug 2019 12:59
0 192 by P.iv View the latest post
09 Aug 2019 12:59

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests