Post Reply
3 posts • Page 1 of 1
Postby DenisDive » 29 Aug 2017 12:45

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Algen, übeler Geruch im Sand

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Nein

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 2/3 Jahr

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 1,00x40x45 cm & 180 L + Außenfiltervolumen

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Sand, kein Nährboden

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Lavastein, Wurzel, 3D Rückwand, sonstige Steine

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* von 7 bis 22 Uhr

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

Eine Juwel Helia LUX LED. Dem entsprechend läuft das Licht nicht von 7 bis 22 Uhr durchgehend, sondern um 7 Uhr sonnen Aufgang, von 20-22 Uhr Sonnenuntergang.
Es ist nie auf voller Leistung. Der Tag Nacht Dimmer ist auch intergriert.


Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Tetra EX800 Plus, sowie der Einbau Filter von Juwel


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* 1 Kohlefiltermedium, Biologischer schwamm, keramik

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 790 l/h

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Keine CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Nein

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Welche Farbe hat der Dauertest? Kein Dauertest vorhanden

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 29.08.2017

Temperatur in °C:* 24,4°c

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Tröpchentest


Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Ich dünge nicht, allerdings sind 3 Pflanzen im Becken.
Werden von den Malawieebarschen akzeptiert und in Ruhe gelassen


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* 1 Mal Wöchentlich, die Hälfte

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Pflanzenliste:

Ich weiß leider nicht welche Pflanzen es sind, hier eine kleine Beschreibung:
1. ca. 10 cm groß, große Dichte Blätter, Sehen aus wie echte Blätter, Dichte Wurzeln und dichter kneul unten.
2. Die anderen beiden Pflanzen sind die gleichen. 40 cm lange blätter, unten stängelartig, werden nach oben breiter


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 7%

Besatz:

14 Malawieesee Barsche

Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* nn

Leitungswasser GH-Wert:* nn

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* nn

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* nn

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* nn

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* nn

Weitere Informationen und Bilder:


Hallo zusammen!

Mein Name ist Denis, bin 15 Jahre alt und bin neu hier auf diesem Forum!
Ich habe nun seid mitte Januar ein Juwel 180 Rio Becken.
Mein Besatz liegt bei 12 Malawieesee Barschen und bald zwei blauen Floridakrebsen.
Ich nutze den Innenfilter von Juwel und habe zusätzlich den Tetra EX 800 Plus.
Meine Rückwand ist mit der Juwel 3D Rückwand geschmückt und ich habe allerhand Lavagestein und normales Gestein.
Auf dem Boden habe ich ca. 5cm Sand. Dem übrigen habe ich aus meinem Alten Becken 3 Pflanzen übernommen.
Die Pflanzen werden erstaunlicher weise in ruhe gelassen und wachsen zumteil, ich betone ohne Bodengrund.

Ich habe ein Massives Algenproblem.
Die gesammte Rückwand ist leicht Grün, mehr Rot.
Alle Steine sind Rot- Schwarz gefärbt und auch die Pflanzen bleiben nicht verschont.

Ich habe mir zwei zusatz Filtermedien für den Juwel Innenfilter gekauft, einmal einen Pharox und den Amorax Filter.
Zusätzlich habe ich die LED beleuchtung mit Tag/- Nacht Dimmung gekauft.
Das Licht ist knapp 10 Stunden an und ein Mondschein ist Nachts leicht an.

Gefüttert wird einmal am Tag, so viel wie gefressen wird.
Es liegt meistens nichts auf dem Boden.
Ich nutze Tetra Min, als Zwischenhappen Gurke, Paprika und Lebendfutter.

Reinigen tue ich das Becken neben der Täglichen Reinigung jeden Samstag.
Scheiben Reinigen, Filter waschen, Steine Reingen, Sand waschen ( einen Teil der Oberfläche abnehmen )
ein Paar Messungen anstellen, Boden absaugen und knapp die Hälfte an Wasser abnehmen.

Mir ist neben den vielen Algen auch aufgefallen, dass der Sand sehr unagenehm riecht wenn ich ihn Wasche.


Ich habe nun knapp 9 Jahre ein Aquarium, seid anfang diesem Jahres ein neues...
Also habe ich ein paar Erfahrungen gesammelt.

Ich habe eine Zeit lang das Algumin von JBL genutzt, allerdings hat es nichts genützt.
Ich habe keinerlei Erfahrungen im Düngen.
Auch nicht mit Co2 Anlagen, was ich auch nicht machen werden, bei Malawiee Barschen.


Ich würde mich freuen wenn ihr mir sagen könntet was ich Falsch mache oder was ich besser machen kann.
Als zusatz muss ich sagen, dass ich alles aus eigener Tasche und Weihnachtsgeld bezahlt habe.
D.h. ich kann keine Wunder kaufen xD.


Danke für den Support!
User avatar
DenisDive
Posts: 11
Joined: 29 Aug 2017 12:19
Feedback: 0 (0%)
Postby eheimliger » 29 Aug 2017 18:46
Hallo Denis,
es freut mich das Du schon so lange freude an dem tollen Hobby der Aquaristik hast und Du so gut mit dem Fischen und dem drum herum umgehst, Du hast ja auch schon erfolgreich Nachwuchs bekommen wie ich in dem anderen Thread gelesen habe.
Jetzt hoffe ich nur das Dir hier im Forum wirklich geholfen werden kann, das Hauptaugenmerk diese Forums sind die Pflanzen, und ich weiß nicht wirklich wer sich hier mit Malawiseeaquaristik auskennt, ich leider nicht.

Grunsätzlich ist es richtig wie du bis jetzt das Wasser wechselst, Du kannst den Wasserwechsel mit einem gründlichem durchmulmen des Sandes verbinden dann sollte das besser werden da der Geruch von fäulnissprozessen im Boden kommen kann.
Durch die lange Beleuchtungsdauer kann es auch zu Algen kommen, evtl kannst Du das verkürzen oder dimmen, das kann auch hilfreich sein. Jetzt bin ich aber auch schon am Ende mit meinen Tipps.
Vielleicht stellst Du noch ein Foto von der Gesamtansicht ein, das hilft dann vielleicht jemand anderem.
Gruß, Frank
eheimliger
Posts: 917
Joined: 26 Nov 2015 19:35
Location: Bonn
Feedback: 4 (100%)
Postby Biotoecus » 29 Aug 2017 19:03
Moin,
Das Becken ist für Malawisee Cichliden zu klein!
Zu lange Beleuchtungsdauer.
Zu viel Licht.
Zu wenig Pflanzen für die Beleuchtungsarie.
Du verfehlst komplett das Thema Malawisee mit diesem setup!
Gruß Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
3 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Modriger Geruch, Nitrit geht nicht runter und viele Algen
by christof81 » 25 Apr 2018 21:27
12 1656 by christof81 View the latest post
28 Apr 2018 11:22
schlechter Pflanzenwuchs und Algen....
Attachment(s) by wuehler » 05 Dec 2011 17:43
18 1921 by Andreas S View the latest post
07 Dec 2011 12:17
Algen und schlechter Pflanzenwuchs
Attachment(s) by Ray2683 » 22 Jan 2014 18:33
2 582 by Ray2683 View the latest post
23 Jan 2014 20:12
Algen und schlechter Pflanzenwuchs
by Davidwnrw » 04 Apr 2015 17:21
21 1081 by Hübby View the latest post
18 Jun 2015 16:16
Schlechter Pflanzenwuchs und Algen
Attachment(s) by Bidli90 » 20 Oct 2015 15:52
10 1061 by MarcK View the latest post
27 Oct 2015 11:42

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests