Post Reply
19 posts • Page 1 of 2
Postby scapers_tale » 22 May 2018 10:26

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

alten speziell an anubias und bucephalandras. zunehmend aber auch an stein holz und anderen pflanzen. färben und Wachstum gehen zurück

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

zuduengung von
Aqua Rebell estimate index
Aqua Rebell flowgrow feAqua Rebell Mikro Basic Eisen

zeitweise zusätzlich N von dennerle aber abgesetzt


Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 3,5 Monate

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 45x45x45

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* dennerle quarzkies

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* grosse wurzel

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 8-11:30uhr und 16-20uhr

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

2 x daytime cluster

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

jbl e702, Ausfluss gedrosselt auf 50%


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* zusätzlich zum standard noch purigen

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* ...

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): inline diffusor

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Aquasabi Hang-On Checker

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Aqua Rebell CO2 Check

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 21.05.18

Temperatur in °C:* 24

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Tr??pfchentest


pH-Wert: 7

KH-Wert: 10

GH-Wert: 11

Fe-Wert (Eisen): 0,6

NH4-Wert (Ammonium): -

NO3-Wert (Nitrat): 30

PO4-Wert (Phosphat): 0,1

K-Wert (Kalium): -

Mg-Wert (Magnesium): -

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

täglich aquarebell estimate index 2ml und aqua rebell ferro
alle 3tage einnebelung der betroffenen stellen mit easy carbo
wöchentlich jbl ferropol 40ml


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* 50-60% wöchentlich

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Nein

Falls Nein, wie wird das Leitungswasser verschnitten? Angabe im Verhältnis Leitungswasser zu demineralisiertem Wasser: 50% osmose

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: jbl biotopol

Pflanzenliste:

Rotala sp. 'Erie'
Micranthemum sp. "Montecarlo-3" (einzige pflanze die noch garnicht befallen ist)
Eleocharis sp. "montevidensis" (gerade aufgrund von allen komplett zurück geschnitten.)
div. bucephalandras
div. anubias
Alternanthera reineckii 'Mini' (gerade aufgrund von allen komplett zurück geschnitten.)
Rotala sp. "Colorata"
2 x Eriocaulon Hanoi
45% des Bodens mit Eleocharis sp. 'Mini'
Mini-Nadelsimse
Rotala Bonsai


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 70

Besatz:

20 moquito rasboras
3 honig guramis
4 otocinclus
40 sakura Garnelen
15 armno Garnelen


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 10,4

Leitungswasser GH-Wert:* 10,4

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 56

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 11

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 4,7

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 1,4

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): k.a.

Weitere Informationen und Bilder:


hallo, mein name ist joern und ich bin neu im forum und auch absoluter frischling was das thema aquaristik angeht.
meine kinder haben seit 6 Monate ein low tech backen und dadurch wurde meine interesse an einem eigenen backen geweckt. seit feb. 18 habe ich nun einen 90l cube.

leider bekomme ich die alten auf den pflanzen nicht in den griff.

durch verschiedene tips und rangehensweisen hatte ich auch immer verschiedene werte im backen. zeitweise viel zu viel Phosphat. ist aber jetzt raus.
dann hatte ich vor kurzem einen tag lang eine Wahnsinns Assimilationen allen pflanzen?! seit dem gefühlt täglich mehr algen

anfänglich nur auf 1-2 bucephalandras vermehren sich die algen gerade stark und obwohl das becken mm stark bepflanzt ist und ich algenfresser im becken habe und zuduenge wird es eher schlimmer als besser.

zusätzlich hat sich eine weisse schickt auf der wurzel an dem teil überwasser gebildet.

evtl kann mir einer von euch anhand der fotos und der angegebenen werte tips geben wie ich das ganze in den griff bekomme.

Bilder habe ich mal angehängt

liebe dank und viele Grüße


37310

37309

37308

37305

37306

37307

37303

37302
liebe gruesse joern
Last edited by scapers_tale on 22 May 2018 11:35, edited 2 times in total.
scapers_tale
Posts: 37
Joined: 22 May 2018 09:41
Feedback: 2 (100%)
Postby Thumper » 22 May 2018 10:39
Moin Joern,

willkommen auf Flowgrow!
Schönes Becken hast du da! Gefällt mir :grow:

Ein paar Punkte stechen mir ins Auge, kannst du das noch etwas präzisieren?
scapers_tale wrote:Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* zusätzlich zum standard noch purigen

Standard heißt? Blaue Matter oder mit sonstigen speziellen Filtermaterialien?

scapers_tale wrote:Fe-Wert (Eisen): 0,6

Uff, hier strebt man eigentlich 0,1 mg/L nach dem Wasserwechsel an. Deine Algen sind Rotalgen, sieht ganz nach einer Bartalge aus. Eisen reduzieren hilft hier ungemein. Versuch mal auf max 0,1 mg/L nach dem Wasserwechsel aufzudüngen.

scapers_tale wrote:40 redbees Garnelen

Wenn es Red Bees sind (Caridina logemanni), dann brauchen die eigentlich eine KH von 0-1°dH...

scapers_tale wrote:zusätzlich hat sich eine weisse schickt auf der wurzel an dem teil überwasser gebildet.

Bakterienrasen, ist nichts wildes, geht von alleine wieder weg, oder es wird gegessen ;)
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Sanzon Iwagumi & 35x35x35 ADA Manten
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: :)
User avatar
Thumper
Posts: 2234
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 41 (100%)
Postby scapers_tale » 22 May 2018 10:41
vielen dank bene,

meine werte sind von gestern, morgens gedüngt, mittags gemessen.
im Filter ist neben purigen nur blaue matte
Garnelen sind bloody Mary sakura, sorry

Grüße joern
liebe gruesse joern
scapers_tale
Posts: 37
Joined: 22 May 2018 09:41
Feedback: 2 (100%)
Postby Thumper » 22 May 2018 10:46
Moin,

dann schaut der Filter auf den ersten Blick gut aus, ebenso deine Wasserwerte etc (bis eben auf Eisen).

Ob du den Eisen-Wert jetzt mit einem maximalen (90%) Wasserwechsel senkst und entsprechend danach Nitrat, Phosphat und Kalium aufdüngst oder ob du es einfach über die nächsten Wochen(!) abschwächen lässt, sei dir überlassen. Ich würde allerdings mit einem großen Wasserwechsel arbeiten.

Mit den Garnelen hast du mir ganz shcön einen schrecken eingejagt. :keule:
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Sanzon Iwagumi & 35x35x35 ADA Manten
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: :)
User avatar
Thumper
Posts: 2234
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 41 (100%)
Postby scapers_tale » 22 May 2018 10:49
ups, das wollt ich nicht.

habe heute morgen den wöchentlichen ww gemacht un dann 2ml estimate und 1ml eisen gegeben.
verschwinden diese alten von allein oder muss ich die betroffenen teile abschneiden

hab schon ne menge raus genommen;-(
liebe gruesse joern
scapers_tale
Posts: 37
Joined: 22 May 2018 09:41
Feedback: 2 (100%)
Postby Thumper » 22 May 2018 10:54
Moin,

sie verschwinden, wenn auch langsam, von alleine. Helfen kannst du mit der H2O2 Einnebelmethode. Davon sterben die Algen ab und werden von Garnelen etc. gegessen.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Sanzon Iwagumi & 35x35x35 ADA Manten
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: :)
User avatar
Thumper
Posts: 2234
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 41 (100%)
Postby scapers_tale » 22 May 2018 10:58
Thumper wrote:Moin,

sie verschwinden, wenn auch langsam, von alleine. Helfen kannst du mit der H2O2 Einnebelmethode. Davon sterben die Algen ab und werden von Garnelen etc. gegessen.


mache ich mit easy carbo...allerdings finden das die eriocaulon und die reninekki die daneben stehen garnicht
liebe gruesse joern
scapers_tale
Posts: 37
Joined: 22 May 2018 09:41
Feedback: 2 (100%)
Postby SalzigeKarotte » 22 May 2018 11:00
Thumper wrote:Wenn es Red Bees sind (Caridina logemanni), dann brauchen die eigentlich eine KH von 0-1°dH...

Hi Bene da muss ich Einspruch einlegen.
Ich habe einen Stamm Caridina Logemanni Darmstädter Leitungswasser gewöhnt und diese sind agil und Vermehrungsfreudig.

Sie müssen nicht in so weichem Wassergehalten werden, aber die meisten kommen halt aus so weichem Wasser.

Gesendet von meinem Aquaris X mit Tapatalk
Grüße
Julius

EIN KÄNGURU HAT KEINEN AUSWEIS!

Legastheniker..Rechtschreibfehler vorprogrammiert :bonk:
User avatar
SalzigeKarotte
Posts: 295
Joined: 22 Sep 2017 14:32
Location: Darmstadt-Arheilgen
Feedback: 13 (100%)
Postby unbekannt1984 » 22 May 2018 11:03
Hallo Jörn,

da scheint ein bisschen etwas mit der Düngung durcheinander gekommen zu sein:
scapers_tale wrote:täglich aquarebell estimate index 2ml und aqua rebell ferro
alle 3tage einnebelung der betroffenen stellen mit easy carbo
wöchentlich jbl ferropol 40ml

Es gibt kein Aqua Rebell Ferro, entweder ist das von Easy Life oder es ist Basic/Special Eisen,
40 ml Ferropol? Der hat einen ziemlich hohen Eisengehalt (wenn es der normale Ferropol ist), auf 90l würde man maximal so 22,5 ml geben.
Estimative Index? Da passen die Wasserwerte nicht so ganz, da ist noch viel Nitrat und kaum Phosphat im Wasser. Kalium hast du nicht erfasst, das reichert sich gelegentlich schonmal an.

Du verschneidest dein Leitungswasser 1:1 mit Osmose (kein Aufhärtesalz mehr)? Dann fehlt es ausgehend von den Wasserwerten der Trinkwasseranalyse an Calcium und Magnesium.

Von den Rotalas hätte ich gerne Detailaufnahmen, speziell von den Spitzen. Die dürften als erste Mängel anzeigen.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby scapers_tale » 22 May 2018 11:06
unbekannt1984 wrote:Hallo Jörn,

da scheint ein bisschen etwas mit der Düngung durcheinander gekommen zu sein:
scapers_tale wrote:täglich aquarebell estimate index 2ml und aqua rebell ferro
alle 3tage einnebelung der betroffenen stellen mit easy carbo
wöchentlich jbl ferropol 40ml

Es gibt kein Aqua Rebell Ferro, entweder ist das von Easy Life oder es ist Basic/Special Eisen,
40 ml Ferropol? Der hat einen ziemlich hohen Eisengehalt (wenn es der normale Ferropol ist), auf 90l würde man maximal so 22,5 ml geben.
Estimative Index? Da passen die Wasserwerte nicht so ganz, da ist noch viel Nitrat und kaum Phosphat im Wasser. Kalium hast du nicht erfasst, das reichert sich gelegentlich schonmal an.

Du verschneidest dein Leitungswasser 1:1 mit Osmose (kein Aufhärtesalz mehr)? Dann fehlt es ausgehend von den Wasserwerten der Trinkwasseranalyse an Calcium und Magnesium.

Von den Rotalas hätte ich gerne Detailaufnahmen, speziell von den Spitzen. Die dürften als erste Mängel anzeigen.


ja da scheint einiges durcheinander. schicke dir gleich fotos...
bei dem eisen handelt es sich um Mikro basic eisen
liebe gruesse joern
scapers_tale
Posts: 37
Joined: 22 May 2018 09:41
Feedback: 2 (100%)
Postby scapers_tale » 22 May 2018 11:14
Von den Rotalas hätte ich gerne Detailaufnahmen, speziell von den Spitzen. Die dürften als erste Mängel anzeigen.[/quote]

habe heute morgen ww gemacht und dabei die rotalt beschnitten, die längsten waren oben rot allerdings lässt gerade bei den jungen trieben sowohl die Färbung als auch der wachstem zu wünschen übrig...
37312

37311
liebe gruesse joern
scapers_tale
Posts: 37
Joined: 22 May 2018 09:41
Feedback: 2 (100%)
Postby unbekannt1984 » 22 May 2018 11:39
Hallo Jörn,

also auf mich wirken die Spitzen hell, evtl. sieht es dann in Natura auch leicht gelblich aus. Als Ursache können wir Nitrat (bei 30 mg/l) und Eisen (0,6 mg/l) ziemlich gut ausschließen, durch das verschneiden des Wassers ist der Magnesiumgehalt irgendwo bei 5..6 mg/l, das dürften locker 5 mg/l mehr sein. Um Calcium mache ich mir da schon weniger Sorgen.

Hast du Bittersalz zur Hand? Ansonsten ca. 5€ für einen 5 kg Sack im Gartencenter.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby scapers_tale » 22 May 2018 11:41
unbekannt1984 wrote:Hallo Jörn,

also auf mich wirken die Spitzen hell, evtl. sieht es dann in Natura auch leicht gelblich aus. Als Ursache können wir Nitrat (bei 30 mg/l) und Eisen (0,6 mg/l) ziemlich gut ausschließen, durch das verschneiden des Wassers ist der Magnesiumgehalt irgendwo bei 5..6 mg/l, das dürften locker 5 mg/l mehr sein. Um Calcium mache ich mir da schon weniger Sorgen.

Hast du Bittersalz zur Hand? Ansonsten ca. 5€ für einen 5 kg Sack im Gartencenter.



aber was heisst das jetzt? magnesiummangel ist die Ursache für alles?
liebe gruesse joern
scapers_tale
Posts: 37
Joined: 22 May 2018 09:41
Feedback: 2 (100%)
Postby Thumper » 22 May 2018 11:43
Moin,

scapers_tale wrote:
unbekannt1984 wrote:Hallo Jörn,

also auf mich wirken die Spitzen hell,...
aber was heisst das jetzt? magnesiummangel ist die Ursache für alles?


Torsten will dir nur mitteilen, dass die hellen Triebspitzen an zu wenig Magnesium liegen.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Sanzon Iwagumi & 35x35x35 ADA Manten
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: :)
User avatar
Thumper
Posts: 2234
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 41 (100%)
Postby unbekannt1984 » 22 May 2018 11:46
scapers_tale wrote:aber was heisst das jetzt? magnesiummangel ist die Ursache für alles?

Das ist wahrscheinlich eine bzw. die Ursache für blasse Blätter und damit den schlechten Pflanzenwuchs. Wachsen die Pflanzen schlecht, dann haben Algen eher die Möglichkeit sich breit zu machen.

Jetzt hast du die Algen erst einmal, das kann dann etwas dauern bis die wieder weg sind.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
19 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Brauche bitte Hilfe bei Düngeumstellung
by scapers_tale » 29 Oct 2018 12:00
7 236 by unbekannt1984 View the latest post
29 Oct 2018 14:06
Algenexplosion, brauche bitte Hilfe
Attachment(s) by Ynonne » 11 Feb 2019 22:03
14 1007 by Frank2 View the latest post
21 Feb 2019 10:12
Brauche Hilfe bei der Bekämpfung meiner Algen
by Rocky » 09 Apr 2017 15:23
1 337 by foxi View the latest post
09 Apr 2017 23:46
Verschiedene Algen/Probleme, Bitte um Hilfe
Attachment(s) by Aqua-Man » 22 Apr 2012 12:18
33 2744 by mario-b View the latest post
29 May 2012 13:57
Algen- (Bartalgen?) und Düngeprobleme - Bitte Hilfe
by Wasserpantscher » 07 Jan 2014 20:45
22 1454 by Wuestenrose View the latest post
09 Jan 2016 13:03

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest