Post Reply
97 posts • Page 1 of 7
Postby Peda 22 » 28 Jan 2011 21:03

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Die Pflanzen wachsen zwar, aber nicht wirklich gut. Weiters hab ich Fadenalgen und die Scheiben werden innerhalb einer Woch grün. HCC scheint mir als würde es nicht richtig in die Gänge kommen. An manchen Stellen sieht es schlecht aus.

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Hab vor 3 Wochen die Beleuchtung von 2x24W auf 4x24W erhöht.Allerdings hat meine Lampe keine Einzelreflektoren.

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 6 Monate

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 60x30x35

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* ADA Power Sand Spezial S und Amazonia I

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Steine (Art ist unbekannt)

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 10 Std.

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

4x24W T5 (2 x 10.000K 2 x JBL Tropic 4000K). Keine Einzelreflektoren

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Eheim 2213


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Eheim Substrat, Eheim Mech, blauer Schwamm, Filterflies

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* ?

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Diffusor

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: 100

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Aquasabi CO2-Dauertest

Welche Farbe hat der Dauertest? dunkelgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Aquasabi KH4

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Stabheizer

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 26.01.2011

Temperatur in °C:* 24

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

JBL Tropfentest


KH-Wert: 6

GH-Wert: 18

Fe-Wert (Eisen): nicht nachweisbar

NO3-Wert (Nitrat): 10

PO4-Wert (Phosphat): nicht nachweisbar

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

AR Kalium, AR Spezial n, ADA Step1
Wasser wird nach den Wasserwechsel auf NO3 15mg/l; K 9mg/l aufgedüngt. KH wird durch Tetra KH minus von 13 auf 6 gesenkt.
Danach wird täglich 4mg/l NO3 und 3ml ADA Step1 4Std bevor sich das Licht einschaltet.


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* 1 x wöchentlich 50%

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Pflanzenliste:

HCC, HM, rotala rotundifolia, pogostemon erectus, Ricca sp. drawf

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 90

Besatz:

1 Amanogarnele, 5 Red fire, 8 Neon

Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 13

Leitungswasser GH-Wert:* 16

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 78

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 22

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 1

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 10

Weitere Informationen und Bilder:


[i]Hallo!

Hab ja schon ein reißige Thema zu meinem Pflanzenwuchs. Hab mich aber entschlossen mich und mein Becken hier nochmal vorzustellen, da es nicht richtig funktioniert.

Hab auch noch immer meine Kahmhaut die auch nicht weichen will. Nächste Woche Freitag bekomme ich 20 Stk. Amanogarnelen. Die sollen auch noch ein paar Algen vertilgen.

PO4 wurde mir geraten nicht zu düngen bis Punktalgen auftreten, da ich schon sehr hohe PO4-werte in meinem Becken hatte.

Hoffe nochmals auf eure Hilfe vielleicht finden wir gemeinsam den Wurm der hier noch irgendwo begraben ist. :wink:







schöne Grüße

Peter
User avatar
Peda 22
Posts: 568
Joined: 29 May 2010 20:02
Location: Österreich, Schattendorf
Feedback: 4 (100%)
Postby Arami Gurami » 29 Jan 2011 08:21
Moin Peter,
ein paar Sachen die mir direkt auffallen:
-4x24w find ich zuviel. Bleib doch bei 2.
-Co2 erhöhen. Der Test sollte eher ins Hellgrüne gehen.
-Nitratwert erhöhen. 10 mg/l ist untere Grenze, versuch mal auf 15-20 mg/l zu kommen.
-Ist der Filter komplett befüllt? Ich würde bis auf den Schwamm und vielleicht eine Lage Tonröhrchen nach und nach alles rausschmeissen, vor allem die Hochleistungsmedien (Substrat pro). Läuft der Filter gedrosselt?
-Eine weitere Baustelle wäre die hohe GH. Das ist aber erstmal nicht so wichtig.
Viel Erfolg!
Liebe Grüße,
Aram
User avatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Posts: 2116
Joined: 10 Feb 2010 21:57
Feedback: 154 (100%)
Postby Peda 22 » 29 Jan 2011 16:05
Hi Aram!

Nunja die 4x24 sind schon ok, da ich ja keine Einzelreflektoren habe. 2x24W waren mir zuwenig die roala war nicht wirklich rot.
Co2 werde ich erhöhen.
Der NO3-Wert ist ja mit dem JBL Tröpfchentest gemessen (ungenau) somit ist schon mehr vorhanden.
Mein Ausgangswasser hat einen Wert von 10 dadurch hat dann mein Wechselwasser 15mg/l und es werden täglich 5mg/l gedüngt.
Filter ist komplett gefüllt auch mit Hochleistungsmaterial. Gedrosselt ist er nicht (kann man auch nicht). Werd mal langsam das Material entfernen.

Sind die grünen Beläge auf der Scheibe grüne Punkalgen?

ACHTUNG ICH HABE OBEN FALSCHE ANGABEN GMACHT AUFGEDÜNGT WIRD AUF NO3 15mg/l UND K ca.9mg/l.VIELLEICHT KANN DAS BEI GELEGENHEIT WER ÄNDERN.

Habe es geändert, auch die schrille Formatierung von deinem Hinweis. ;) Nik
schöne Grüße

Peter
User avatar
Peda 22
Posts: 568
Joined: 29 May 2010 20:02
Location: Österreich, Schattendorf
Feedback: 4 (100%)
Postby Joerg Brehm » 29 Jan 2011 20:53
Hallo,

würde dir auch empfehlen die Beleuchtung mal nur mit zwei Röhren zu betreiben. Und versuch doch mal ein wenig mit easycarbo zu düngen.

Gruss Jörg
Joerg Brehm
Posts: 224
Joined: 11 Apr 2009 20:52
Location: Hilden
Feedback: 1 (100%)
Postby Peda 22 » 30 Jan 2011 12:20
Hallo,

danke Nik! Sollte man eben sehen. :)

Also das mit der Beleuchtung möchte ich nicht Ändern an dieser kann es meiner Ansicht nach nicht liegen, da die Pflanzen mit mehr Licht schon besser wachsen. Auch das HCC wächst im hinteren Bereich eindeutig schöner! Auch die pogostemeon erectus wird auch bis nach ganz unten grün. Vorher hatte sie ab der mitte der Stängel kein einzige Blatt mehr.

EC werde ich auf jeden Fall versuchel Löst aber nicht die Ursache!

Muss irgendwo anders der Fehler sein.
schöne Grüße

Peter
User avatar
Peda 22
Posts: 568
Joined: 29 May 2010 20:02
Location: Österreich, Schattendorf
Feedback: 4 (100%)
Postby Peda 22 » 30 Jan 2011 20:28
Hi,

schlechte Zeit für meinen Thread erwischt diesen Wochenende ist ja Hannover! Leider ist der Weg zu weit aber vielleicht nächstes Jahr mal schaun :) .

Naja hoffe am Montag können mir die Profis hier ein paar Tipps geben :) .
schöne Grüße

Peter
User avatar
Peda 22
Posts: 568
Joined: 29 May 2010 20:02
Location: Österreich, Schattendorf
Feedback: 4 (100%)
Postby Peda 22 » 31 Jan 2011 11:23
Hi,

sonst keiner eine Idee?
schöne Grüße

Peter
User avatar
Peda 22
Posts: 568
Joined: 29 May 2010 20:02
Location: Österreich, Schattendorf
Feedback: 4 (100%)
Postby Atreju » 31 Jan 2011 11:35
Hi Peter !

Es bringt nichts wenn Du erneut threads aufmachst und Dich dabei wunderst dass Deine Kahmhaut noch immer nicht verschwunden ist. Das Thema zb wurde bei Deinem letzten thread, höflich formuliert, ''sehr genau durchgenommen''.
Durch Deine Beratungsresistenz konnte die Kahmhaut sehr gut überleben. Nach der langen Zeit sollte Dir zumindest eines klar sein : Sie wird nicht von alleine verschwinden. Es liegt an Dir dagegen etwas zu unternehmen oder weiterhin damit zu leben.

Durch die Kahmhaut funktioniert der Gasaustausch zwischen Wasser und Luft nicht mehr wie er soll, ich finde die Beseitigung gar nicht so unwichtig.


LG

Bruno
Gruß Bruno

Der Diskus im Naturaquarium
User avatar
Atreju
Posts: 2074
Joined: 28 Nov 2007 10:56
Location: Nähe Wien/Österreich
Feedback: 11 (100%)
Postby Peda 22 » 31 Jan 2011 12:30
Hi Bruno!

Dies sollte kein neuer Thread zur Kahmhaut sein sonder allgemein über Probleme in meinem Becken.
Den neuen Thread hab ich auf Empfehlung von Nik eröffnet, da man so einen tollen Überblick über das Becken hat. Hier geht es mir primär auch nicht um die Kahmhaut, sondern um Fadenalgen, grüne Scheiben und nicht optimalen Pflanzenwuchs, aber als Problem in meinem Becken gehört sie nun mal dazu und ich finde desshalb sollte sie auch erwähnt werden. Soll einfach nur eine Datailangabe sein.

Ich bin der Überzeugung das mein Becken nicht optimal läuft und somit ensteht die Kahmhaut. Ich glaube auch wenn die Pflanzen wachsen und die Mikroflora in Ordnung ist wird sie fast von alleine verschwinden.
schöne Grüße

Peter
User avatar
Peda 22
Posts: 568
Joined: 29 May 2010 20:02
Location: Österreich, Schattendorf
Feedback: 4 (100%)
Postby Atreju » 31 Jan 2011 14:27
Hi Peter !

Aha, das wußte ich nicht. Ich kenne Dich jedenfalls nur aus der Kahmhautgeschichte, und meine Du solltest etwas flexibler und einsichtiger agieren. Ich möchte jetzt nicht nochmal die Lösungsvorschläge aufwärmen, wo sie schon längst weg wäre.
Und glaube mir, sie wird nicht von alleine weg gehen, der eine hat sie, der andere nicht - beide bei besten Vorraussetzungen und gutem Pflanzenwuchs - das hat mit dem überhaupt nichts zu tun. Daher würde ich optimieren wo es etwas zu optimieren gibt.

Mit dem ADA Bodengrund habe ich leider keine Erfahrung aufgrund der Größe meiner Becken wollte ich mir das finanziell nie antun. Was aber keinesfalls heißt, dass der schlecht ist, im Gegenteil. Aber ich werde das Thema beobachten. Vielleicht fällt mir auch was dazu ein. Du hast fast den gleichen Flüssigbeton wie wir hier. Ich würde auf alle Fälle über eine Osmoseanlage oder Ähnliches nachdenken...wir haben sogar manchmal bis zu 30°dGH, dann braucht man einen Sturzhelm zum Duschen.
Darum bereite ich mein Wasser nur mehr mit einer UO-Anlage auf . Mir kommt vor die Pflanzen nehmen die Nährstoffe in weicherem Wasser viel besser auf. Viele Arten benötigen sogar einen niedrigen PH - und Leitwert.

LG

Bruno
Gruß Bruno

Der Diskus im Naturaquarium
User avatar
Atreju
Posts: 2074
Joined: 28 Nov 2007 10:56
Location: Nähe Wien/Österreich
Feedback: 11 (100%)
Postby Peda 22 » 31 Jan 2011 15:31
Hi Bruno,

alles klar. Dann werde ich wohl mit der Kahmhaut leben müssen, denn einen Oberflächenabsuager möchte ich nicht einfach aus optischen Gründen. Eine UO-Anlage ist mir nicht effizient genug. Was machst du mit deinem Abwasser bei deinem Becken muss da ja eine Menge zusammen kommen!
schöne Grüße

Peter
User avatar
Peda 22
Posts: 568
Joined: 29 May 2010 20:02
Location: Österreich, Schattendorf
Feedback: 4 (100%)
Postby Atreju » 31 Jan 2011 15:41
Hi Peter !

Ich würd zumindest den Trick mit der Küchenrolle gelegentlich annwenden. Nicht nur den Gasaustausch behindert sie, sie schluckt, wenn sie dicker wird auch Licht.

Ich hab jetzt das genaue Reinwasser/Abwasserverhältnis nicht genau im Kopf, aber die Merlin erreicht einen recht respektablen Wert. (Wie ein sparsamer V8 :engel: ) Bei uns wird das gesammte Nutzwasser (inkl. WC, Waschmaschine, Garten etc) aus einem geschlagenen Brunnen gewonnen. Das heißt ich bezahle nur den Strom den die Druckpumpe braucht. Sie bringt den Druck auf etwa 4,5bar, womit man fast mit Osmosewasser duschen kann ... alles in allem ein recht angenehmes System wo man mit den Kosten wirklich gut davon kommt. Wenn ich Leitungswasser benutzen würde, hätte ich kleinere Becken :lol:


LG

Bruno
User avatar
Atreju
Posts: 2074
Joined: 28 Nov 2007 10:56
Location: Nähe Wien/Österreich
Feedback: 11 (100%)
Postby Peda 22 » 31 Jan 2011 16:16
Hi Bruno,

also den Trick mit der Küchenrolle wende ich schon jede Woche beim WW an. Ist ja nicht so das ich gar nix unternehme. :wink:
schöne Grüße

Peter
User avatar
Peda 22
Posts: 568
Joined: 29 May 2010 20:02
Location: Österreich, Schattendorf
Feedback: 4 (100%)
Postby Atreju » 31 Jan 2011 16:38
Hi,

also auch auf die Gefahr hin den Bodengrund nicht genau aus eigener Erfahrung zu kennen, würde ich versuchen P schrittweise, ganz vorsichtig zu erhöhen und Fe bis die Algen verschwunden sind wegzulassen. Du kannst aber Fe ganz gering dosieren falls die Pflanzen massive Mangelerscheinungen bekommen.

Zusätzlich würde ich mehr Garnelen empfehlen, aber keine Amano, da sie bei mir in kleineren Becken wenn die Algen weg sind an die Pflanzen gingen. Für die Beckengröße sind zB Red Fire optimal, die noch dazu von den Proportionen her sehr gut dazupassen.

LG

Bruno
Gruß Bruno

Der Diskus im Naturaquarium
User avatar
Atreju
Posts: 2074
Joined: 28 Nov 2007 10:56
Location: Nähe Wien/Österreich
Feedback: 11 (100%)
Postby Peda 22 » 31 Jan 2011 20:01
Hi,

schade Amanos kommen am Freitag. Falls sie an die Pflanzen gehen sollten werde ich sie eben extra zufüttern.

Das mit dem PO4 hab ich mir auch schon überlegt. Sind das auf meinen Scheiben Punktalgen? Oder was für welche?

Fe ist mit dem JBL Tröpfchentest nicht nachweisbar. Hab nur Volldünger die Fe enthalten. Kann ich den trotzdem aussetzten?
schöne Grüße

Peter
User avatar
Peda 22
Posts: 568
Joined: 29 May 2010 20:02
Location: Österreich, Schattendorf
Feedback: 4 (100%)
97 posts • Page 1 of 7
Related topics Replies Views Last post
Algen im neu eingerichteten Becken
Attachment(s) by hwlenz » 06 May 2012 08:27
32 1990 by hwlenz View the latest post
03 May 2013 11:31
Algen im neuen Becken
by Max5910 » 09 Mar 2016 21:56
0 367 by Max5910 View the latest post
09 Mar 2016 21:56
Neues Becken - Algen
Attachment(s) by yourmajesty » 19 Jan 2017 15:24
5 858 by MarcK View the latest post
26 Jan 2017 23:12
Algen Zucht Becken ( heul )
Attachment(s) by DAU » 10 Apr 2013 19:26
1 421 by DAU View the latest post
10 Apr 2013 19:41
Neu eingerichtetes Becken=Algen+Mangelerscheinungen
Attachment(s) by evgenij » 22 Apr 2014 16:33
2 442 by evgenij View the latest post
26 May 2014 08:31

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests