Post Reply
12 posts • Page 1 of 1
Postby HLK » 24 Feb 2020 05:18
Hallo alle zusammen. Ich bin neu hier und grüße euch alle recht herzlich. Ich habe neu mit dem scapen begonnen und gleich mal eine Frage. Ich habe auf meiner Wurzel die über das Wasser reicht weeping Moos gebunden welches aber ohne Wasser Kontakt leider eingeht und austrocknet. :( Gibt es Moose die auch über dem Wasser aufgebunden an einer Wurzel halten? Wenn ja welche? Würde mich über eine Antwort freuen... :smile: ach ja und ich möchte sie natürlich nicht jeden Tag 3 mal besprühen müssen. L.g.
HLK
Posts: 2
Joined: 24 Feb 2020 04:49
Feedback: 0 (0%)
Postby g4rtner » 24 Feb 2020 07:09
Hallo,
dir wird jedes Moos im Aquarium, ohne direkten Wasserkontakt eingehen.
Egal ob Land oder Wassermoos.
Wenn du An Moos denkst, wo wächst das denn? In der prallen Sonne in der Sahara? Oder doch eher im schattigen, feuchten Wald?
>> Viele Grüße <<

Daniel
User avatar
g4rtner
Posts: 58
Joined: 30 Jun 2017 10:47
Feedback: 1 (100%)
Postby cmon » 24 Feb 2020 08:12
HLK wrote:Hallo alle zusammen. Ich bin neu hier und grüße euch alle recht herzlich. Ich habe neu mit dem scapen begonnen und gleich mal eine Frage. Ich habe auf meiner Wurzel die über das Wasser reicht weeping Moos gebunden welches aber ohne Wasser Kontakt leider eingeht und austrocknet. :( Gibt es Moose die auch über dem Wasser aufgebunden an einer Wurzel halten? Wenn ja welche? Würde mich über eine Antwort freuen... :smile: ach ja und ich möchte sie natürlich nicht jeden Tag 3 mal besprühen müssen. L.g.



Servus!

Ich kann dir höchstens das DOOA Terra Tape empfehlen.
Das wickelt man um die Wurzel, es zieht Wasser und bleibt feucht. Wickelst du dann das Moos drüber wird es feucht gehalten und es kann in seiner emersen Form festwachsen.

Dazu muss das Tape aber auch zum Teil im Wasser sein. Logisch, sonst zieht es keine Feuchtigkeit.
Ca. 10cm über Wasserpegel sind möglich.
Liebe Grüße,
Simon
60P - Sol lucet omnibus
60F - Driftwood
User avatar
cmon
Posts: 251
Joined: 17 Jan 2013 16:11
Location: Salzburg/Austria
Feedback: 1 (100%)
Postby moskal » 24 Feb 2020 08:16
Hallo,

bei mir hat sich Moos immer von selbst eingefunden. Erst direkt an der Wasseroberfläche und von dort aus wächst es hoch. Was für Moose das jeweils sind weiß ich nicht. Ich habe hier einen Mattenfilter der 25cm über das Wasser ragt, der ist bis oben voll mit Moos.

Gruß, helmut
User avatar
moskal
Posts: 1394
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 13 (100%)
Postby simonsambuca » 24 Feb 2020 08:21
Hi,

ich hab eventuell irgendwann etwas ähnliches vor und meine Suche nach Infos führte mich zu dem Material "Hygrolon".

Hier eine Bezugsquelle:
https://www.roellke-orchideen.de/index.php/online-shop/zub/hygrolon

Tipps zu empfehlenswerten Moosen würden mich aber freuen - wenn möglich eher kleinbleibend und auch nicht ganz so invasiv wachsend?
Schönen Gruß
Simon

Meine Wohnzimmerpfütze
User avatar
simonsambuca
Posts: 209
Joined: 08 Jul 2015 12:46
Location: Bodensee
Feedback: 1 (100%)
Postby ChristianF » 24 Feb 2020 12:28
Vielen Dank für das Thema!
Ich bin auch für mein neues Becken auf der Suche um Moose an den Wurzeln herauswachsen zu lassen.

Das Hyygrolon werde ich mir auf jeden Fall bestellen. Es scheint noch deutlcih sstärker zu saugen als das Terra Tape.


Gesetz den fall man sorgt für einen nassen Untergrund auch über Wasser..... gibt es Erfahurngen welche Moose sich am besten für dieses Vorhaben eignen? Ih würde tendenziell zu Arten tendieren die selber festwachsen.

Ich würde auch gerne noch Hygrophila Pinnatifida auf das Moos binden und so diese Pflanze mit Wasser versorgen.
VG
Chris
ChristianF
Posts: 39
Joined: 01 Jan 2020 20:57
Location: 42781 Haan
Feedback: 0 (0%)
Postby Lixa » 24 Feb 2020 12:43
Hallo,

Die Moose haben unterschiedlich hohen Feuchtigkeitsbedarf ohne Wasserkontakt werden die meisten Aquaristischen Moose vertrocknen (sie sind nicht tot! In Wasser gelegt Wachsen sie nach 1-4 Monaten neu...).

Christmasmoos hat mich in dieser Hinsicht überrascht, denn es wächst und 'blüht'. Die Portion die Wasser ziehen kann wächst jedoch besser!

Nachdem so viele Stürme durchgezogen sind, findet man an vielen Orten Moospolster die von den Dächern geweht wurden. Dieses Moos wächst lieber trocken und braucht nur ab und zu Regen (nicht mit hartem wasser sprühen!). Das eine Polstermoos wächst wie feines Gras und bildet extrem feste Polster auf teilweise sehr sonnigen Dächern. Die zweit Sorte die ich gefunden habe bildet sternförmige Triebe aus und muss von schattigen Dächern stammen, denn es wächst viel im Wald.

Ebenfalls schattig ist ein hellgrünes Moos, dass dem Christmas ähnelt und sehr fest und flach wächst.

Ansonsten musst du Moospolster mit kurzen Baumwollfäden mit Wasser versorgen oder einen Mini-Springbrunnen einbauen. Das bedampfen (wie bei der Wabi Kusa Mist Wall) ist ja eine spezielle Optik. ;)

Viele Grüße

Alicia
Lixa
Posts: 879
Joined: 13 Aug 2019 05:55
Location: Braunschweig
Feedback: 0 (0%)
Postby cmon » 24 Feb 2020 13:51
ChristianF wrote:Vielen Dank für das Thema!
Ich bin auch für mein neues Becken auf der Suche um Moose an den Wurzeln herauswachsen zu lassen.

Das Hyygrolon werde ich mir auf jeden Fall bestellen. Es scheint noch deutlcih sstärker zu saugen als das Terra Tape.


Gesetz den fall man sorgt für einen nassen Untergrund auch über Wasser..... gibt es Erfahurngen welche Moose sich am besten für dieses Vorhaben eignen? Ih würde tendenziell zu Arten tendieren die selber festwachsen.

Ich würde auch gerne noch Hygrophila Pinnatifida auf das Moos binden und so diese Pflanze mit Wasser versorgen.


Servus!

Javamoos (T. barbieri) und Christmasmoos hab ich probiert und kann ich empfehlen. Christmasmoos funktioniert mMn einen Ticken besser als Javamoos.

Ich würd das Moos zuerst anwachsen lassen und dann die Pinnatifida draufbinden (Kabelbinder, Blumendraht,..).
Nach ~4-6 Wochen sollte die dann auch fest genug verwurzelt sein.
Liebe Grüße,
Simon
60P - Sol lucet omnibus
60F - Driftwood
User avatar
cmon
Posts: 251
Joined: 17 Jan 2013 16:11
Location: Salzburg/Austria
Feedback: 1 (100%)
Postby HLK » 25 Feb 2020 02:23
Wow vielen Dank :thumbs: für die tollen Antworten. Das mit dem Tape oder der Matte werde ich dann mal umsetzten. Bin gespannt, ob es in meinem Fall funktioniert :smile:
HLK
Posts: 2
Joined: 24 Feb 2020 04:49
Feedback: 0 (0%)
Postby ChristianF » 25 Feb 2020 10:14
Ich danke auch. Christmasmoss ist jetzt fest eingeplant!
Ich werde von der Matte berichten...
VG
Chris
ChristianF
Posts: 39
Joined: 01 Jan 2020 20:57
Location: 42781 Haan
Feedback: 0 (0%)
Postby MarcelM » 27 Feb 2020 12:42
Leebermoos macht es richtig gut das ganze jahr rundum. Wächst wie unkraut. :bier:

40591

40590

Der rest könnte schwierig werden,moss emers im hausklimat ist sehr eigensinnich und sehr klimat sensible, es wächst oder es geht ein.
Harry hol schon mal den Wagen?
User avatar
MarcelM
Posts: 55
Joined: 29 Jun 2016 08:52
Feedback: 0 (0%)
Postby Listiger-Lulch » 11 Mar 2020 14:11
So sieht das bei mir aus...
Ohne irgendwelche Hilfsmittel. Aber das Moos wächst halt auch nicht weiter die Wurzel hoch. Da es aber permanent Kontakt mit der Wasseroberfläche hat, macht es sich ganz gut.

Attachments

User avatar
Listiger-Lulch
Posts: 21
Joined: 24 Nov 2014 23:38
Location: nähe Heidelberg
Feedback: 0 (0%)
12 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Schimmel an herausragender Wurzel?
Attachment(s) by ftfuvi » 23 Feb 2019 13:03
8 547 by Totto View the latest post
24 Feb 2019 13:33
Was wächst über die Wasseroberfläche hinaus?
by Lacarotte » 05 Jun 2016 08:02
1 1206 by anders View the latest post
05 Jun 2016 14:18
Anubias Emers auf Wurzel ansiedeln
by Dani82 » 26 Sep 2013 21:26
2 1344 by Dani82 View the latest post
28 Sep 2013 20:42
Blechnum Farn - wurzeln unter oder über Wasser?
Attachment(s) by GoGreen » 11 Nov 2018 16:14
1 425 by Sumpfheini View the latest post
19 Nov 2018 11:50
Moose für 0 Euro
by Tobiall » 18 Dec 2007 15:05
4 2762 by Tobiall View the latest post
20 Dec 2007 18:11

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest