Post Reply
202 posts • Page 7 of 14
Postby uruguayensis » 07 Jun 2019 16:55
Hallo, danke für den Tipp, das werde ich machen . Ich möchte ja auch sichergehen, wenn da Durchzug ist.. MfG Emrah
User avatar
uruguayensis
Posts: 787
Joined: 20 Dec 2008 17:34
Feedback: 3 (100%)
Postby Echinodorenwelten » 13 Jun 2019 12:56
Hallo Monika und Emrath,

wenn ich da eure Übungen bei der Überwinterung lese muss ich doch etwas grinsen. Anfangs hab ich das ähnlich wie ihr gemacht: nur das beste?? für meine echis. im herbst in den keller geschleppt, sogar im 1sten jahr mit beleuchtung. dann im frühjahr wieder hoch schleppen. nun - in den folgenden jahren wurden es immer mehr echis und damit immer mehr schlepperei.

vor 3 jahren bin ich dann komplett "umgestiegen": ich halte die echis jetzt auch im sommer fast trocken, nur mit dem fuss des topfes (19er töpfe) maximal 4 cm im wasser, und das wird auch erst aufgegossen wenn die pflanzen im trockenen stehen. irgendwann dann im november setzt ich die töpfe wirklich trocken ! und lass sie auch im winter draußen, geschützt nur von preiswerten folientomatenhäuser. Ich habe nur eine pflanzen über den winter verloren. wasser gibts erst dann wieder wenn sie mit dem austrieb beginnen. und auch das substrat ist relativ locker: composana torffreie blumenerde gestreckt mit 10 % perlite.

Hier mal ein paar aktuelle bilder vom 08.06., noch befinden sich alle echis in den foliehäuschen. da ich gerade meine familie an der see ärgere und wir erst am 22.06. wieder nach hause kommen bleiben die echis auch noch trocken stehen. zum glück gibt es geschwister die in den tagen bis dahin jeden 2ten tag mal großzügig mit dem wasserschlauch über die echis gehen und so dafür sorgen das die erde nicht wieder austrocknet sondern schön feucht - also nicht nass !! - bleibt.

vg
Klaus

Attachments

Echinodorenwelten
Posts: 105
Joined: 03 Jun 2008 21:31
Location: Greven
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 13 Jun 2019 14:20
Hei..sehr schön..dann bin ich ja froh, das Deine auch noch nicht weiter sind...
Diesjahr is doch etwas zäh das Ganze :lol:
VG Monika
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4042
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 32 (100%)
Postby uruguayensis » 13 Jun 2019 20:03
Echinodorenwelten wrote:Mir Erschrecken stell ich bei Betrachten des Echinodorensortimentes von Tropica und Dennerle fest das auch dieses Jahr bei beiden wieder mal Echis aus dem Sortiment verschwunden sind. Gut das ich noch das eine oder andere Exemplar von z.b. Scarlet Snake habe. Klaus


Hallo Klaus, das hatte mich auch erschreckt, als die E136 und E30 von Dennerle auf einmal vom Sortiment verschwunden sind und jetzt noch die E110. Ich hatte Dennerle kontaktiert und bin glücklicher weise mit dem Plantahunter Stefan Hummel in kontakt getreten und habe vor Freude sogar Rechtschreibfehler begangen. Ich habe Ihn geschrieben das ich viele Arten die mal im Sortiment von Dennerle waren vermisse und ich die in Tschechien wiedergefunden habe, und das es gutwüchsige Pflanzen sind. Er meinte das Er auch ein Fan der "alten" Echinodoren ist aber die Anfrage so gering sei, dass es sich nicht lohnt einen Bestand aufzubauen. Er meinte, dass die alten Arten vielleicht was für die Invitro Kultur sind und das die dran arbeiten. Dann habe ich Ihn die Seite von Rayon Vert überreicht, die ich von Heiko bekommen hatte mit hunderten Echinodorus Pflanzen aus der Natur gesammelt und Herkunfts Angaben, weil Er eben ein Plantahunter ist. Er meinte, dass Er sich das in Ruhe anschaut.
Ich habe Ihn vergessen zu sagen, dass auch gelegentlich Bundpflanzen von den alten Echinodoren reichen würden.. Da lauern aber noch Schätze in der Dennerle Wasserpflanzen Gärtnerei. E 32, E 38, E 50 usw. MfG Emrah
User avatar
uruguayensis
Posts: 787
Joined: 20 Dec 2008 17:34
Feedback: 3 (100%)
Postby Echinodorenwelten » 13 Jun 2019 21:08
Hallo Emrath, Monika und auch ein Hallo an vereinzelte Mitleser,

ich denke mit dem Satz "aufgrund geringer Anfrage lohnt es sich nicht einen Bestand aufzubauen" ist genug gesagt. ich übersetze ihn: die kostenrechner sagen vermehrung stoppen und den so gewonnen platz für pflanzen nutzen die eine entsprechende Nachfrage haben. oder für pflanzen die in der kultur einfacher sind.

so bleibt es also wenigen begeisterten (oder bekloppten??) überlassen die eine oder andere sorte vor dem endgültigen aussterben zu bewahren.

ich konnte den heutigen etwas verregneten nachmittag nutzen um anhand der am letzten freitag erstellten bilder mal inventur in meinem bestand zu machen, dabei ist folgendes herausgekommen.

in meinem bestend befinden sich: aflame, aquartica, bambi, barthii, bordeaux *, compakta, dark beauty *, deep purple *, devils eye, europa *, falke *, fantastic color *, frans stoffels, getüpfelter harbich, green chamäleon, green flame, harbich rot, hard red pearl *, hot pepper, indian summer *, jaguar, kleiner bär, leopard, lothario *, obelix *, oriental, ozelot, ozelot grün, paul kloecker, poseidon *, python, red bauty, red chamäleon, red diamond, red flame, red rock, red senna *, red special *, regine hildebrandt, reni, rolf nolting *, rose, roter leopard, roter oktober *, rubin, sankt elmsfeuer *, scarlet snake *, stadt altlandsberg *, tanzende feuerfeder *, tokalie *, tornado, tricolor *, yellow sun *.

die mit einem * gekennzeichneten sorten sind meiner meinung nach nur noch im besitz von liebhabern.

und auf die invitro-Vermehrung von echinodoren würde ich nicht bauen, denn erst mal müssen dafür adventivpflanzen zur verfügung stehen. und ich habe nicht selten echis bekommen die offensichtlich auf diesen weg vermehrt wurden, aber besonders waren die nicht. und das ist schmeichelhaft ausgedrückt. wenn an einer echi im gittertopf viele kleine an den seiten austreiben dann sind die aus der invitro-Kultur, vielleicht einfach mit zu viel hormonen in kontakt gekommen ? auf jeden fall hatte ich mit pflanzen die diese eigenschaften zeigten sowohl submers als auch emers immer große schwierigkeiten.

vg
Klaus
Echinodorenwelten
Posts: 105
Joined: 03 Jun 2008 21:31
Location: Greven
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 14 Jun 2019 05:34
Guten Morgen..dann lass uns versuchen, den Bestand zu erhalten :thumbs:

Welche hat bei Dir im Winter die Grätsche gemacht?
VG Monika
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4042
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 32 (100%)
Postby Echinodorenwelten » 14 Jun 2019 11:10
Hallo Monika,

im Winter 2017/2018 hab ich die Simply Red (leider von Dennerle ausgestorben) verloren, im Winter 2018/2019 ist ein Topf Tanzende Feuerfeder gehimmelt worden. Sonst haben alle Pflanzen die letzten beiden Brutaloüberwinterungen überstanden.
Nach dem Urlaub wird dann umgetopft - mal schauen was dabei raus kommt.

vg
Klaus
Echinodorenwelten
Posts: 105
Joined: 03 Jun 2008 21:31
Location: Greven
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 14 Jun 2019 11:39
Hei..ok...Feuerfeder is bei mir ja noch im Bestand, falls Du mal brauchst...
VG Monika
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4042
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 32 (100%)
Postby Echinodorenwelten » 15 Jun 2019 11:48
Hallo Monika,

bei meinen beiden tanzendenden feuerfedern bin ich mir nicht ganz so sicher, da diese nicht immer die doch typische blattmusterung zeigen, da komme ich nach dem urlaub gerne wieder auf dich zu. bin gespannt wie sich die echis in den 14 tagen entwickeln, gute betreuung ist ja sicher gestellt.

ich mache es wie die kleinen heuler und relaxe bis zum kommenden wochenende

vg

Klaus

Attachments

Echinodorenwelten
Posts: 105
Joined: 03 Jun 2008 21:31
Location: Greven
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 15 Jun 2019 13:26
Ok...der erste Blütenstängel is Dir :thumbs:
Die fangen grad alle an zu schieben....das dauert bei der bestimmt auch nichtmehr lange...
Ansonsten hab ich noch paar übrige im Aquarium...hab immer die Besten raus, und die Kümmerlinge sind halt übrig...
Wie krieg ich Kümmerlinge wieder schön fett und kräftig hin? Emers und überwinterungsfähig meine ich...
Das is auch immer das Problem, wenn man zu spät neue Pflanzen bekommt...die schaffen es einfach nichtmehr soviele Nährstoffe einzulagern, das sie die halbjährige Durststrecke überstehen...
Letzes Jahr hab ich einen Blütenstängel Nachzügler kleiner Bär in ein Gurkenglas getan und ans Südfenster gestellt..das ging ganz gut...den muß ich noch auswildern...
VG Monika
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4042
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 32 (100%)
Postby Echinodorenwelten » 16 Jun 2019 19:52
Hallo Monika, hallo Mitlesende,

ja der erste Winter ist immer das Problem, hat man den geschafft dann kann man nur noch - mal von ein paar alterbedingten Ausnahmen abgesehen - nur durch eigene Fehler Echis verlieren. Aufgrund der von mir gemachten Fehler meine ich sagen zu können eine zu nasse bzw. auch zu warme Überwinterung ist der größte Fehler. Die letzten 3 Winter haben meine Echis draußen verbracht, ohne Wasserzufuhr ab Ende Oktober. Erst bei Dauerfrost gab es dann ein paar Grabkerzen in die Tomatenhäuschen. Selbst oberflächlicher Bodenfrost hat die Echis nicht gekillt. Aber das klappt wohl nur mit Echis die spätestens Mitte Juni ausgewildert wurden und da schon eine entsprechende Größe hatten.

Mit Adventivpflanzen von eigenen Echis hab ich im letzten Winter auch kein Glück gehabt - Verlust 100 %. Die hab ich allerdings versuchsweise genau so überwintert wie die "Altechis".

Meine Sankt Elmsfeuer und der Rote Oktober sind Pflanzen die ich im November 2016 erhalten habe, damals echt klein aus emerser Gärtnereikultur - typische Winterechis also. Da stand ich auch vor der Frage wie ich die über den Winter bekomme. Bin damals einen anderen Weg gegangen: Ich hab sie einfach in den Gittertöpfen gelassen und komplett in eine Miniindoorgewächshaus gepackt. Das hab ich dann den ganzen Winter über auf der Fensterbank im Arbeitszimmer stehen gehabt. Selten geheizt und noch dazu Ostfenster. Da ich bei einem gleichen Versuch ein Jahr vorher die Pflanzen nach wenigen Tagen voll mit Spinnmilben hatte (wärmerer Raum und die Echis mit dem Fuss 2 cm im Wasser) hab ich das dann aber anders gemacht: kühl gehalten und nur alle 2 oder 3 Tage nur etwas Wasser an die Steinwolle gegossen, also "trockenen Fusses" überwintert. Zum Glück gab es diesmal keine Milben. Die Echis sind bis März nicht einen Zentimeter gewachsen, haben aber auch kein Blatt verloren. Ich werde das im kommenden Winter mal mit einigen Ablegern versuchen.

vg
Klaus

Attachments

Echinodorenwelten
Posts: 105
Joined: 03 Jun 2008 21:31
Location: Greven
Feedback: 0 (0%)
Postby uruguayensis » 20 Jun 2019 13:13
Hallo, die verwerten den Dünger ganz gut. Ich gebe Blumendünger nach Dosierungsanleitung dem Wasser bei. MfG Emrah

Attachments

User avatar
uruguayensis
Posts: 787
Joined: 20 Dec 2008 17:34
Feedback: 3 (100%)
Postby Plantamaniac » 20 Jun 2019 17:35
Wahnsinn..wunderschön :grow:
VG Monika
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4042
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 32 (100%)
Postby Echinodorenwelten » 22 Jun 2019 19:06
Hallo Monika, Hallo Emrath und Hallo liebe Mitlesenden,

frisch aus dem Urlaub zurückgekehrt galt mein 3ter Blick meinen Echis. Alle haben unsere Abwesenheit nicht nur gut überstanden sondern haben auch einen deutlichen Wachstumsschub hinter sich. Was sich so alles in 14 Tagen tut - manchmal wundert man sich.

Bild 1 zeigt dann was auch mich in den nächsten Tagen zukommt: Unkraut zupfen und einen Großteil meiner Echis umtopfen. Noch ist es nicht zu spät dafür.

Bild 2 und 3 zeigen einmal den Unterschied meiner Kulturart zu der von Monika und Emrath - meine Echis stehen seit Ende Oktober 2018 trockenen Fusses auf Gestellen, Gewässert wurden meine Echis erst seit Mai diesen Jahres, und das auch noch sehr zurückhaltend.

Bild 4 zeigt einmal ein paar noch wild durcheinander stehende Töpfe im Foleinhäuschen. Dieses Häuschen werde ich anfangs der nächsten Woche abbauen - dann kommen die Echis in die Wildnis des Gartens.

Mehr Bilder folgen regelmäßig im Laufe der folgenden Wochen.

vg
Klaus

Attachments

Echinodorenwelten
Posts: 105
Joined: 03 Jun 2008 21:31
Location: Greven
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 22 Jun 2019 21:29
Hei..wie groß sind diese Töpfe?
VG Monika
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4042
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 32 (100%)
202 posts • Page 7 of 14
Related topics Replies Views Last post
Microsorum pt. wird nach halben Jahr braun bis schwarz
by Hoschi0810 » 16 Nov 2013 22:37
0 543 by Hoschi0810 View the latest post
16 Nov 2013 22:37
Echinodorus Emers
Attachment(s) by Merrick » 07 Apr 2007 16:11
21 6095 by Julia View the latest post
30 Apr 2010 17:36
Echinodorus gabrielii
Attachment(s) by uruguayensis » 08 Sep 2009 01:59
6 971 by uruguayensis View the latest post
13 Sep 2009 02:41
1. Versuch Echinodorus ‘Red Rubin’
by Planetcom » 23 Feb 2008 15:06
3 1777 by Zeltinger70 View the latest post
24 Feb 2008 19:35
Was läuft schief? Echinodorus kümmert
Attachment(s) by Julia » 17 Nov 2010 01:02
9 1436 by Julia View the latest post
25 Jan 2011 11:32

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest