Post Reply
245 posts • Page 14 of 17
Postby Plantamaniac » 18 Sep 2019 16:03
Hei, so ähnlich hab ich das diesjahr auch noch vor..aber so große Töpfe wollte ich nicht spendieren...Platzmangel
Sind ja auch nur die Jungpflanzen. Die andern Großen gehen wieder in die Garage wie sonst auch.

Es fällt halt alles um unter Wasser...blöd aber ich hab eine Idee...

Vor 3 Jahren hab ich mal einen Blütenstängel von der Echi Cordiflorus, der im Gewächshaus zu verschimmeln drohte, in den Mörtekübel geworfen. Die Pflanzen sind gewachsen, obwohl er noch nichtmal geblüht hatte.
Das ist jetzt ein riesen Ding geworden. Im Winter frieren die Blätter bis unter die Wasserkante zurück. Der Rest bleibt grün und treibt im März wieder willig aus...deswegen möchte ich diesjahr mal versuchen andere Jungpflanzen genauso zu überwintern...nur ist halt bei verschiedenen dann das Problem, wie soll man die beschriften?
Hab es jetzt mal so gelöst, das ich sie mit so weißen Gefrierbeuteldrähten an ein Namenschild geschnallt habe.
Im Moment wachsen sie noch Semiemers, aber wenn es dann irgendwann Frost gibt, müssen sie unter Wasser getaucht werden...Oder ich nehme solche Gittertöpfe, sind nämlich noch welche vorhanden, zieh die Jungpflanzen semiemers und mach dann ein Fliegennetz drüber und versenke sie in dem Gittertopf? Dann kann keiner flüchten und durcheinander verursachen :D
VG Monika
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4236
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Plantamaniac » 18 Sep 2019 16:40
Plantamaniac wrote:Hei, hier mal ein Bild von einem Echi Cordifolius der jetzt doch endlich Blütenstängel hat...es kommen gerade noch 2 kleine :gdance: Diese Echis ist komischerweise auch nicht gelb geworden.

VG Monika


Hab Euch das Bild unterschlagen :ops: Hier ist es
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4236
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby uruguayensis » 18 Sep 2019 22:46
Hallo Monika ,wenn das Blumenerde ist was Du verwendet hast, würde ich die nicht so lange im Wasser stehen lassen. Nur in warmen Tagen 0,5 - 1 cm Wasser unter die Töpfe, damit es durch die Kapillarität das Wasser hochzieht. An kalten Tagen würde ich nur nass halten. An Dünger würde ich nicht sparen, da Helmut für die Kultur mit der Erde hakaphos verwendet, der sogar kräftiger ist als die anderen Blumendünger, beim Blumendünger würde ich achten, dass außer NPK auch Spurenelemente drin sind, es gibt auch welche nur mit NPK. Mit Dünger zersetzten Wasser würde ich so oft nur gießen das die Erde nicht trocknet. Bei mir ist nichts gelb geworden wegen der Kälte 8 ° im Moment nachts. Sogar die palifolius aus dem Amazonastiefland tropische Art ist noch grün. Was mich wundert ist, das die immer noch wachsen wie vorher trotz kälte. MfG Emrah
User avatar
uruguayensis
Posts: 813
Joined: 20 Dec 2008 17:34
Feedback: 4 (100%)
Postby Plantamaniac » 19 Sep 2019 07:39
Hei...hab gestern die Echis reingeholt, weil 3° Nachts gemeldet waren...
Im Gewächhaus waren es um 7 Uhr 5,2 Grad, im Gemüsegarten daneben 5 Grad, im Vorgarten 3° :eek:
Hab es auch gestern schon den Tomaten an der Südseite vom Haus gesehen, das ihnen die Kälte und nächtlicher Tau zusetzen...Es ist halt Herbst und die Temperaturschwankungen groß.
Es kann Stickstoffmangel sein, da nur die Äußeren Blätter gelb wurden und mittlerweile abgestorben sind.
Aber eigentlich hatte ich genug gedüngt :? meiner Meinung nach...
Mach das ja auch nicht zum ersten mal...
Die braunen Blätter schneid ich dann mal ab...ist nur ein Befallsherd für Grauschimmel, wenn die Luftfeuchtigkeit noch mehr zunimmt...
VG Monika
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4236
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby uruguayensis » 19 Sep 2019 10:17
Hallo, wenn das die äußeren Blätter sind, wie oben auf dem Foto dann sieht das normal aus. Wenn das die Blätter sind die beim eintopfen dran waren, die gehen nach der Zeit ein. Die Pflanze entzieht den Blättern noch die Nährstoffe und bastelt am Rhizom und Wurzelwerk. MfG Emrah
User avatar
uruguayensis
Posts: 813
Joined: 20 Dec 2008 17:34
Feedback: 4 (100%)
Postby uruguayensis » 19 Sep 2019 11:14
Hallo,

- Echinodorus palifolius ( Handelsname: Echinodorus argentinensis waren Bundpflanzen. Die ungewöhnlich niedrigen Temperaturangaben beruhen auf eine Fehlbestimmung hin wenn die palifolius unter argentinensis in den Handel kommt.

Echinodorus argentinensis ist ein Synonym von Echinodorus grandiflorus der im kühlen südlichen Südamerika vorkommt, wo es sogar Frost geben kann, die Echinodorus grandiflorus ist nur noch in Tschechien im Handel unter dem Handelsnamen Echinodorus argentinensis. Der Palifolius kommt vom tropischen Südamerika und mag höhere Temperaturen.

Es ist außer dessen noch eine Echinodorus unter "Echinodorus grandiflorus (muricatus)" bekannt mit der Schreibweise muricatus in klammern gesetzt.
Die Pflanze kenne ich nicht was mit grandiflorus gemeint ist weis ich auch nicht.
Eventuell floribundus ? oder doch eine grandiflorus Form ?. Wenn jemand die Pflanze hat würde ich gerne ein Bild davon sehen wollen submers oder auch emers.

Der von Stoffels angebotene Echinodorus muricatus der auch auf Flowgrows Datenbank zu sehen ist z. B. sieht mir submers nach einer Pflanze aus die grandiflorus nahe steht. Das Bild ist vom botanischen Garten mit Mittelamerika Angaben als Herkunft. Ob es eventuell auch andere grandiflorus Formen oder Sippen gibt außer im südlichen Südamerika, wie der in Florida ?. Eventuell eine Verbreitung und keine Verwilderung. https://www.discoverlife.org/mp/20m?kind=Echinodorus+grandiflorus


- Echinodorus cordifolius ( Handelsname: Echinodorus sp. " radicans" von Aquaflora ) ich habe auf Fotos cordifolius habitate gesehen die der Pflanze sehr ähnlich sind.

- Echinodorus sp. " macrophyllus" hat sich gut gemacht, kam relativ Spät dazu. Bei der Plantahunter Tour von Dennerle nach Brasilien haben die submerse Echinodorus macrophyllus bestände fotografiert die mit rosa Jungblättern austrieben. Der Echinodorus sp. " macrophyllus" treibt nie rosane Blätter aus, sondern schwärzlich gepunktete herzförmige dunkelgrüne Schwimmblätter mit relativ dünnen und langen Blattstielen, dabei sieht die submers fast aus wie eine Seerose. Wächst aber bald aus dem Wasser heraus, wenn das Aquarium nicht hoch genug ist. Die eigentliche macrophyllus ist nicht in Kultur.

MfG Emrah

Attachments

User avatar
uruguayensis
Posts: 813
Joined: 20 Dec 2008 17:34
Feedback: 4 (100%)
Postby uruguayensis » 20 Sep 2019 10:50
Hallo der Vollständigkeit halber, nachdem ich so viel über muricatus geschrieben habe, was ein Synonym von Echinodorus floribundus ist, Echinodorus floribundus. Der kommt unter dem Handelsnamen grandiflorus in den Handel. Manchmal auch unter cordifolius. Der wird riesig doch durch Rückschnitt der älteren Blätter könnte ich den halb so groß halten. http://www.theplantlist.org/tpl1.1/record/kew-305290

( Das ist was anderes sehr interessantes Echinodorus sp. " muricatus" keine floribundus.
db/wasserpflanzen/echinodorus-sp-muricatus
Vielleicht eine unbestimmte Echinodorus Wildform aus Mittelamerika.
Den Bietet nur Stoffels an unter muricatus:
https://www.stoffelsinternational.com/de/bilder )

Nochmal zurück zu der Echinodorus sp. "macrophyllus", die ich habe submers sowie emers bildet sie nicht so eine umfangreiche Blattrosette habe ich bemerkt. Auf Habitat Bildern konnte ich sehen das die Pflanze, die als macrophyllus bezeichnet wird auch so ist. https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/58/Echinodorus_macrophyllus.jpg der hat auch nur ein Paar Blätter.

MfG Emrah

Attachments

User avatar
uruguayensis
Posts: 813
Joined: 20 Dec 2008 17:34
Feedback: 4 (100%)
Postby uruguayensis » 31 Oct 2019 21:04
Hallo, seit drei Wochen schon im Keller ( Überwinterung). Wachsen ganz normal weiter, im beheizten Wohnraum wären sie schon längst zusammengebrochen. Es scheint im unbeheitzen Raum zu funktionieren, wie meine Balkonpalmen auch. Ich habe led HQL Ersatz gefunden mit 3600 Lumen, 40 Watt für Straßenlaternen, damit beleuchte ich. MfG Emrah

Attachments

User avatar
uruguayensis
Posts: 813
Joined: 20 Dec 2008 17:34
Feedback: 4 (100%)
Postby Plantamaniac » 01 Nov 2019 07:40
Hei, sieht sehr gut aus :thumbs:
Meine stehen noch draußen. Einen Teil hab ich gestern reingestellt ins Esszimmer, weil Frost gemeldet war.
Die kommen heute wieder raus, weil dann soll es wieder 2 Wochen wärmer sein.
Ich versuche sie so lange wie möglich draußen zu lassen, weil sonst ist es in meinem Winterquartier zu warm und die Raupen und Blattläuse wachen auf. Welche die ich doppelt habe, werd ich drinnen überwintern.

Die Lampe/der Brenner interessiert mich...Meine HQL werdens auch nichtmehr ewig tun.
Kannst Du mir einen Link schicken?
VG Monika
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4236
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby uruguayensis » 01 Nov 2019 11:30
Hallo Monika, gerne schicke ich Dir den Link:
https://www.ebay.de/itm/LED-Birne-fur-Ausenleuchte-Strasenlampe-Laterne-Wegbeleuchtung-HQL-Ersatz-E27/392237377169?hash=item5b532b6691:m:mMrHY2KF0Hg6HpiC6F9RmjQ
Das ist dieser mit 40 Watt, der guckt aber zum größten Teil aus der HQL Lampe raus. Den würde ich bei Aquarien nicht benutzen, das sieht kitschig aus wie im Freimarkt. Der mit 30 Watt könnte eventuell kleiner sein, auf dem Bildern sind zwei Lampen mit unterschiedlicher Größe zu sehen. Der kleinere könnte eventuell komplett rein passen ohne das der rausguckt muss man messen. Da sind auch Abmessungen der Lampen, 22 cm Länge 30 Watt, 27,5 cm Länge 40 Watt. Bei dem Wechsel von HQL zu Led muss man aber auch das Vorschaltgerät abbauen. Das ist also eher für Straßenlampen konzipiert als für Aquarien. Für emerse Echinodoren ist das aber perfekt, wie HQL, starke ausreichende Beleuchtung. Ich habe den Link extra hier reingestellt und Dir nicht mit PN geschickt um meine Erfahrung zu teilen. MfG Emrah
User avatar
uruguayensis
Posts: 813
Joined: 20 Dec 2008 17:34
Feedback: 4 (100%)
Postby Plantamaniac » 01 Nov 2019 12:44
Cool, danke :thumbs:
Werd ich heut abend gleich Schatzi zeigen, ob man da was umbauen kann...

Wird die Lampe sehr heiß?
Ich hab ja diese HQL-Lampen:

Der Reflektor ist wie ein Trichter gebaut...
Das leitet das Licht nach unten...
VG Monika
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4236
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby uruguayensis » 01 Nov 2019 13:09
Hallo, die Lampe wird nicht heiß. Sie wird nur etwas warm. Technisch ist das möglich umzubauen, das Vorschaltgerät muss nur ab und es muss direkt an die Leitung angeschlossen werden. Zur Decken Montage muss man sich dann was anderes einfallen lassen ohne Vorschaltgerät. Wenn die 30 Watt Led Birne komplett reinpasst fällt die Veränderung optisch nicht auf, die Lichtfarbe ist genau wie bei HQL, angenehmes Wohnlicht. Wenn die rausguckt blendet das aber auch die Augen. Ob es reinpasst ist die Frage und ob der Reflektor das Licht gut bündelt und tief ins Aquarium lenkt ist die andere Frage, da Straßenlampe.. MfG Emrah
User avatar
uruguayensis
Posts: 813
Joined: 20 Dec 2008 17:34
Feedback: 4 (100%)
Postby Plantamaniac » 23 Jan 2020 14:27
Hallo, was machen Eure Echinodorus um Winterquartier?
Die in der Garage und im Haus, wie immer...alle Blätter eingetrocknet, man kann aber das Herz noch erkennen.
Solange sie nicht versuchen zu wachsen, wird das Rhizom nicht aufgezehrt und sie treiben im Frühling dann hoffnungsvollerweise wieder kräftig durch :grow: .

Jeweils die Hälfte meiner neuen Pflanzen hatte ich mal versucht, auf einem Floß im Mörtelkübel zu halten.
Denen erging es bedeutend besser als den eingetopften Pflanzen :stumm:
Alle haben noch schöne weiße Wurzeln und machen gut. Sie sind sogar im viel zu warmen Dezember noch gewachsen.
Diesjahr waren auch noch keine harten Fröste, die auch tagsüber mehrere Tage das Thermometer auf -7 brachten.
Sowas ist laut Wetter.com für unsere Gegend auch nicht mehr zu erwarten...
Wenn die Sonne scheint, meldet das Thermometer im Gewächshaus bis zu 35°
Ok, die kälteste gemessene Nachttemperatur lag bei -2 Grad in ca. 1,5m Höhe. Allerdings ist dann das Gewächshaus mit Grabkerzen beheizt.
Im Wasser im Mörtelkübel war es aber bei weitem nicht so kalt wie die Luft.
Auf jedenfall funktioniert das nicht schlecht und ich werde dann auchmal von meinen andern Echis im Sommer Ableger machen, die ich versuchen so zu überwintern. Natürlich wird nicht jeder Winter so mild sein...ich war auch immer auf dem Sprung und hätte sie in die Garage gebracht, wo es nie unter 8 Grad ist.
Aber das war ja nicht nötig...
Freue mich darauf, wenn es endlich wieder losgeht.
VG Monika
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4236
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby uruguayensis » 03 Feb 2020 23:38
Hallo, meine im Keller leben auch noch und wachsen, teilweise submers und emers, wie sie möchten. Wegen Kurztagsbeleuchtung neigen die submers zu wachsen. Die haben Osmocote Düngekegel im Wurzelraum bekommen übers Winter. Das Wasser hab ich aufgedüngt wie im Aquarium mit NPK und Mikroelemente. Blumendünger hab ich weggelassen, da das Ammoniumnitrat bei meinem weichen Leitungswasser über eine Woche die KH frisst ( Nitrifikation) und den pH zu weit senkt bis auf 4 das ist nicht gut. Mit Osmocote hällt der pH und die KH über längere Zeit. Was im Winter Spaß macht ist die Aussaat. 120 Tage im Kühlschrank gehalten um die Keimruhe zu brechen, bei berteroi u. maculatus. Floribundus ist auch dabei, was alles keimt kann ich nicht sagen. Da ist minimal Mikrodünger und Kaliumnitrat drin. Nachher noch eine Brise Phosphat und etwas Mineralwasser (CO 2) vom Wassersprudler mit gleicher KH ( gleiches Leitungswasser mit Kohlensäure zersetzt) täglich damit sie sich kräftig entwickeln. Mein Ziel war eigentlich mich so heranzutasten für Echinodorus Arten die sich nicht über Ableger vermehren lassen wie E. berteroi und E. tunicatus, die man nur durch Aussaat vermehren kann falls ich die irgendwann zwischen die Finger bekommen sollte. Dazu gehört auch die problemlose Überwinterung der Mutterpflanzen. MfG Emrah

Attachments

User avatar
uruguayensis
Posts: 813
Joined: 20 Dec 2008 17:34
Feedback: 4 (100%)
Postby wagtail » 04 Feb 2020 07:56
Hallo,

mir sind (vermutlich wegen fehlender Zusatzbeleuchtung) in diesem Winterhalbjahr alle meine emersen Echinodorus auf der Fensterbank eingegangen/weggefault. Ich werde zukünftig nur noch mit Zusatzbeleuchtung arbeiten. :shocked:

Submers gedeihen alle aber gut...abgesehen von einer zurückgebliebende E. xRegineHildebrandt

Gruß aus Berlin

tobi

40486

40483
wagtail
Posts: 49
Joined: 18 Jan 2014 22:36
Feedback: 0 (0%)
Related topics Replies Views Last post
Microsorum pt. wird nach halben Jahr braun bis schwarz
by Hoschi0810 » 16 Nov 2013 22:37
0 640 by Hoschi0810 View the latest post
16 Nov 2013 22:37
Echinodorus Emers
Attachment(s) by Merrick » 07 Apr 2007 16:11
21 6371 by Julia View the latest post
30 Apr 2010 17:36
Echinodorus gabrielii
Attachment(s) by uruguayensis » 08 Sep 2009 01:59
6 1118 by uruguayensis View the latest post
13 Sep 2009 02:41
1. Versuch Echinodorus ‘Red Rubin’
by Planetcom » 23 Feb 2008 15:06
3 1895 by Zeltinger70 View the latest post
24 Feb 2008 19:35
Was läuft schief? Echinodorus kümmert
Attachment(s) by Julia » 17 Nov 2010 01:02
9 1575 by Julia View the latest post
25 Jan 2011 11:32

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest