Post Reply
5 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon Tefe´85 » 01 Mär 2018 16:48
Hallo Discus freunde bei Flow...
Mein Name ist Michael und ich komme aus Wiesbaden..
Mein Aquarium ist ein Rio 450 mit den led röhren von Juwel.Das ganze läuft seit etwas mehr als einem Jahr. Besetzt habe ich etwa 30 Neons, 5 Panzer Welse einen L333 wels 5 stahlhelmschnecken und es waren mal 30 Amanos aber es werden irgendwie immer weniger und 7 Disken alle verschieden. Bepflanzt ist das ganze sehr wild. Bis vor kurzem hatte ich noch eine goße Mangroven Wurzel drin aber Ich vermute das die mir nur Probleme gebracht hat.
Zu meinem Problem: Ich habe glaube ich schon alle Stadien an Algen durchgemacht! Am anfang fadenalgen dann Pinselalgen dann noch Mega viele Polster an grünen algen und Zyano algen an verschiedenen stellen. Ich kann machen was ich will ich bekomme das ganze irgendwie nicht in den griff. Ich dünge täglich micro spezial und Macro Basik NPK.
6ml Micro Special und 8ml NPK. Habe eine Co2 anlage laufen bei einem KH von konstant 4 und einem PH von 6,8.
Ich Wechsele jede woche 50 prozent wasser und fülle immer mit Osmose Wasser nach das ich aufhärte mit Dennerle Salz. Es ist ein ständiger Kampf mit den Algen..... Ich habe es auch lange mit Easycarbo versucht. Hat aber auch nichts geholfen.
Meine frage an euch:
Wie macht ihr das? Ist diese Beleuchtung von Juwel zu schwach? Ich habe von 10 uhr bis 14 uhr lafen und dann pause bis 17 und dann noch mal bis 22 uhr.
Wie ist das mit der Dünger menge? Ich hatte mit der zeit auf meine jetzige menge das gefühl es wäre ok aber dann plötzlich bricht das system wieder zusammen.....
Meine werte sind dabei relativ konstant!
Wäre für tipps sehr dankbar!
Tefe´85
Beiträge: 2
Registriert: 01 Mär 2018 16:28
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon omega » 02 Mär 2018 00:08
Hi,

bei Deinem Fischbesatz brauchst Du keinen NPK-Dünger. Mit den 8ml/Tag vom Makro Masic NPK gibst Du wöchentlich 0,35mg/l PO4 zusätzlich zum Futter zu.
Bei meinen 5 Rotkopfsalmlern auf ca. 300l netto dünge ich 0,2mg/l PO4 pro Woche. Ich glaub', deine Fütterung produziert ganz erheblich mehr PO4, und dann noch die 0,35mg/l zusätzlich. Ne, ne, Du, viel zu viel.

Grüße, Markus
Benutzeravatar
omega
Beiträge: 2551
Registriert: 12 Sep 2012 20:53
Wohnort: München
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon Sementis » 02 Mär 2018 09:22
Servus,

Ich denke auch, das du bei dem Besatz und der Beleuchtung genug Dünger haben müsstest. Volldünger rein und dann sollte es reichen. Wenn du sehr stark filterst vielleicht noch KNO3 mit zugeben.

Ein paar fragen hätte ich noch.
Wie Filterst du denn?
Und wie ist die Strömung im Becken?
Was für einen Grund hat es, das du Osmose Wasser verwendest?
Was schafft denn deine Beleuchtung so an lm/l?
Wie viele Pflanzen sind im Becken? Magst mal ein Bild hochladen?
Viele Grüße
Dennis
Sementis
Beiträge: 13
Registriert: 14 Okt 2017 17:53
Wohnort: München
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon Tefe´85 » 03 Mär 2018 16:05
Sementis hat geschrieben:


Wie Filterst du denn?
Und wie ist die Strömung im Becken?
Was für einen Grund hat es, das du Osmose Wasser verwendest?
Was schafft denn deine Beleuchtung so an lm/l?
Wie viele Pflanzen sind im Becken? Magst mal ein Bild hochladen?


Zum Filter habe ich den Juwel xxl Innen Filter allerdings mit einem anderen Pumpenkopf der macht nur 500l die Stunde und zusätzlich habe ich noch einen Eheim 2273 am laufen. Im Innenfilter sind die Schwämme und Torf
im EHeim habe ich die standart bestückung wie vom Hersteller.

Mein Leitungswasser ist so was von übel vor allem habe ich sehr viel Silikat im Leitungswasse. Deswegen nehme ich nur Osmosewasser.

Meine Beleuchtung ist die MultiLux LED 150 cm – 2x31 W mit 7130 Lumen sind also 15,844444 lm/l

Bilder kann ich grade nicht machen da meine Handykamera nicht mehr geht........ :(
Aber es sind etwa 60- 70 prozent bepflanzt.

Vielen Dank für die anderen Antworten ich werde dann nur Macro Nährstoffe düngen...... Soll ich da bei 6ml pro Tag bleiben?
Grüße Michael
Tefe´85
Beiträge: 2
Registriert: 01 Mär 2018 16:28
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Marcus U. » 17 Mai 2018 18:31
Hallo Michael,
hatte ähnliche Probleme, wie Du.
Mit den BioNitratEx Filterbällen habe ich sehr gute Erfahrung gemacht.
Ist eben eine biologische Entfernung von Nitrat und hat auch schon im Diskusbrief 2008 eine positive Erwähnung gefunden und werden einfach in den Filter gesetzt (Filterbeutel engmaschig empfehlenswert, Schnecken im Filter fressen die Filterbälle sonst auf :smile: )
Über Torf brauchst Du meiner Meinung nach nicht filtern, ein Vorfilter z.B. für ca. €10 von Eheim finde dagegen sehr sinnvoll, Reinigung des Vorfilters bei Wasserwechsel.
Meine Erfahrung ist, das die Standzeit des Filters erheblich verlängert wird und die Leistung nicht so schnell nachlässt.
Ein guter Eisendünger oder Eisenvolldünger genügt dann völlig.
Je nach Pflanzenart und Wuchs ist eine CO 2 Düngung empfehlenswert.
Ich fahre um die 20mg/L und sehe keine Probleme bei den Diskusfischen.
Lichtpause mittags finde ich auch gut :smile: mach ich auch, dann hat man abends was von seinem Becken.
Grüße
Marcus
Benutzeravatar
Marcus U.
Beiträge: 6
Registriert: 26 Okt 2017 08:06
Bewertungen: 0 (0%)
5 Beiträge • Seite 1 von 1

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast
cron