Post Reply
5 posts • Page 1 of 1
Postby Pro-Ceed » 19 Oct 2017 14:53
Guten Tag.

Ich bin neu hier im Forum. Möchte mich erst mal vorstellen. Ich heiße Alexander, bin 41 und komme aus Aachen und betreibe ein 450 Liter Diskus Becken, sowie ein 60 Liter Nanobecken. :smile:

In meine 450 Liter Becken halte ich 8 Diskus Fische. Ich weiss 450 Liter ist Grenzwertig aber größer geht leider nicht. Meine Scheiben sind mittlerweile 4 Jahre alt und ihnen geht es allen gut :gdance:

Jetzt zu meinen Problem. Mein liebes Leitungswasser hat eine GH von 20-22 und Silkat von über 7mg pro Liter.
Daher Arbeite ich zur Wasseraufbereitung mit einer Vollentsatzerkartusche. Trotzdem bekomme ich das Silikat im Becken nicht ganz Weg. Dieß liegt vermutlich auch mit am Frostfutter bzw. wenn die Kartsche zum WW irgendwann schon etwas erschöpft ist und kurz vor Regenerierung steht.
Ich möchte in meinem Becken zustzlich einen Silikat Filter verbauen. Ist dieß Sinnvoll ? Wenn ja wo muss ich ihn Anschließen. Filter Einlass, Auslass ? muss ich mit einem Beipass Arbeiten oder einer eigen Pumpe ?

Ich habe von meiner alten OA noch einen zusätzliche Silkatfilter Kartusche hier rumfliegen. Kann ich die nehmen ? Wollte ein Bild einfügen, habe aber leider noch nicht rausgefunden wie.

:tnx: für eure Antworten
User avatar
Pro-Ceed
Posts: 3
Joined: 19 Oct 2017 14:13
Location: Aachen
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 19 Oct 2017 16:00
'N Abend...

Pro-Ceed wrote:Ich möchte in meinem Becken zustzlich einen Silikat Filter verbauen. Ist dieß Sinnvoll ?

Nö. Der Silikatwert gehört zu den am meisten überschätzten Wasserwerten. Laß das Silikat im Wasser und gut isses.


Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6591
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Pro-Ceed » 19 Oct 2017 19:57
ok Danke. Mich nerven nur etwas die Pinselalgen ab und an. Gegen die Schmieralgen an den Scheiben bei 29 Grad Wassertemperatur kann ich leider eh nix machen
User avatar
Pro-Ceed
Posts: 3
Joined: 19 Oct 2017 14:13
Location: Aachen
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 20 Oct 2017 07:18
Hei, hättest Du jetzt Kieselalgen geschrieben, hätte ich das verstanden.
Pinselalgen sind wieder ein anderes Problem.
Wobei das bei Diskus ehr weniger ein Problem sein sollte, weil die hartes Wasser bevorzugen.
Wir haben 12mg Silicat im Becken und ich hab trotzdem nicht überall Kieselalgen.
Ich freu mich sogar darüber, weil ich Donaukahnschnecken pflege und ich die als essenzielle Nahrung für sie brauche.
Aber auch Antrazitnapfschnecken oder Rennschnecken sind prima Kieselalgenvernichter...die leisten ganze Arbeit.
Schmieralgen/Cyanos bekommt man mit förderung der Microorganismen in den Griff.
Sie besetzen eine Niesche die nicht besetzt ist.
Bakter AE von Glasgarten hat bei mir in wenigen Wochen die Cyanos verdrängt :grow: .
Pro 100 Liter eine Messerspitze voll. Das fördert den Biofilm, mit dem alles steht und fällt.
Fand ich damals sehr eindrucksvoll, weil das Becken in dem ich da Massive Probleme hatte, schon 10 Jahre damit zu tun hatte...mal mehr mal weniger schlimm...
Und seitdem ist Ruhe und sie wurden nichtmehr gesehen :D
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4184
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Pro-Ceed » 01 Nov 2017 02:34
Hallo Moni,

Vielen Dank für deine Tips. Das gegen die Schmieralgen werde ich mal vorsichtig Testen.

Zwei Gründe warum auf einmal so die Werte daneben waren hab ich gefunden. Meine recht neue Röhre vom UVC-Klärer hat den Geist aufgegeben sowie meine Vollentharzer Kartusche war definitiv erschöpft.
User avatar
Pro-Ceed
Posts: 3
Joined: 19 Oct 2017 14:13
Location: Aachen
Feedback: 0 (0%)
5 posts • Page 1 of 1

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest