Antworten
8 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon Marcus U. » 26 Okt 2017 18:42
Hallo zusammen,
mein Name ist Marcus, ich bin 45 Jahre alt und wohne in Leonberg Baden Württemberg.
Ich bin neu im Forum, verfolge aber seit langer Zeit die Tipps und Tricks der Mitglieder.
Seit meiner Kindheit habe ich mich mit Aquaristik beschäftigt, mein Großvater hatte in den 70er Jahren bereits mehrere Aquarien und hat Guppies und Schwertträger gezüchtet.
Ich habe mit kurzen Unterbrechungen immer ein Aquarium besessen und gepflegt.
Als ich vor vielen Jahren das erste Bild von Takashi Amano von einem Naturaquarium gesehen habe, war für mich klar wo die Reise hingeht ...

Hier ein Bild von meinem ersten Becken mit Soil, Beckengröße B:130 T:60 H:70cm.
35911
Schon immer habe ich mich für das Thema Diskus interessiert und mich intensiv mit Aquascaping im Diskusbecken beschäftigt. Das Ziel war ein Diskus taugliches Pflanzenbecken mit ausreichend Schwimmraum.
Im Vorfeld habe ich mich für Stendker Tiere entschieden: fünf Leopard Snake Skin und fünf German Wonder.

Neugestaltung Becken:

35913

35915

35917

Pflanzen: Christmasmoos, Javafarn Petit und Trident, verschiedene Anubienarten, Limnophila hippuridoides, Pogostemon erectus, Staurogyne repens, Tigerlotus, Kongofarn, Cryptocoryne sivadasanii, Limnobium laevigatum

Beifische: 50 Rote Neon, 10 Pandawelse, 5 Kongowelse (aus Altbestand), ca.100 Amano Garnelen, zwei uralte Glaswelse (aus Bestand)


Das Becken habe ich mit einem Edelstahlnetz in zwei Bereiche unterteilt, vorne mit weißem Sand und hinten mit ADA Soil Amazonia light. Vor die Abgrenzung habe ich mit Moos besetzte Steine und Morkienwurzeln gesetzt.

Wasserwerte: KH 5, GH 10, PH 6,9, Nitrat 15, PO 0,2

Dünger täglich: Flowgrow Mikro spezial, Estimative Index, Easy Carbo, Kalium und Magnesium bei Wasserwechsel.

CO2 Zugabe habe ich beim Einsatz zuerst runtergefahren, habe dann langsam die Zufuhr gesteigert und momentan zwischen 15 und 20mg/l CO2 im Becken. Hierzu gibt es im Forum wohl unterschiedliche Meinungen.
Um genügend Sauerstoff im Wasser zu gewährleisten, habe ich einen Oxydator im Soil versteckt (im rechten Bereich zwischen den Pflanzen) und belüfte zusätzlich nachts.

Nach 6 Wochen Einlaufzeit habe ich die Diskusfische über den Diskuskeller als Direktversand ohne Zwischenhälterung bestellt. Nach dem Einsetzen haben alle Tier nach ca. 10 Tagen gut gefressen. Zu meiner Überraschung haben sich schon zwei Paare gebildet und abgelaicht.

Hier ein Bild nach drei Wochen:

35920

Bis jetzt bin ich voll auf begeistert und hoffe, dass mein Becken weiterhin gut läuft.

Viele Grüße
Marcus
Benutzeravatar
Marcus U.
Beiträge: 6
Registriert: 26 Okt 2017 08:06
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Mr. Christoph » 26 Okt 2017 19:15
Hey Markus, tolles Becken mit auch schönen Fischen. Auch wenn sie von Stendker kommen.
Wie filterst du denn dein Becken und wie sind deine Wasserwechsel Intervalle ?
Bin gespannt wie sich dein Becken we entwickelt. Halte nur bitte den co 2 wert im Auge .
Der sollte nicht höher werden.

Gruß Christoph
Mr. Christoph
Beiträge: 99
Registriert: 15 Jul 2011 15:58
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon eheimliger » 26 Okt 2017 19:24
Hallo Marcus,
ein gelungener einstand mit dem Aquarium und den Fischen. Dein erstes scape gefällt mir aber auch.
Ps: was ist das denn für eine Lampe?
Gruß, Frank
eheimliger
Beiträge: 918
Registriert: 26 Nov 2015 19:35
Wohnort: Bonn
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Marcus U. » 26 Okt 2017 19:34
Hallo Christoph,
finde die Fische auch klasse, Stendker habe ich mir ganz bewusst ausgesucht, habe hier im Forum nur gutes über den Züchter gelesen.
ich habe zwei Große Eheim Filter Professional 4+, zuerst gefüllt mit Lavasteinen und blauen Filtermatten,
nach dem Einsatz der Fische hatte ich erhöhte Nitrit Werte und habe zwei Körbe mit Eheim Substrat pro gefüllt, Nitrit wird nun immer weniger.
Solange Nitrit Werte erhöht sind wechsel ich zwei Mal die Woche 40% Frischwasser über Kohleblockfilter.
Habe mir Deine Bilder angesehen, hast auch ein schönes Becken :smile:

Grüße
Marcus
Benutzeravatar
Marcus U.
Beiträge: 6
Registriert: 26 Okt 2017 08:06
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Marcus U. » 26 Okt 2017 19:37
Hallo Eheimliger,
Danke,
die Lampe ist von AquaLeds
da das Becken im Wohnraum steht habe ich eine flache Lampe gesucht.
Bin sehr zufrieden, hat auch ein eingebautes Mondlicht, das kommt mir jetzt zu Gute :lol:
Benutzeravatar
Marcus U.
Beiträge: 6
Registriert: 26 Okt 2017 08:06
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Marcus U. » 17 Mai 2018 18:06
Hallo,
hier ein Update meines Beckens:
Nach erheblichen Problemen vor 3 Monaten mit Faden-und Grünalgen auf Grund zu hoher Nitratwerte habe ich mich intensiv mit der Beseitigung von Nitrat beschäftigt, da ich nicht mit einem Ionenaustauschharz arbeiten wollte, habe ich JBL BioNitratEx Filterbälle entdeckt. Der Nitratwert war nach 4 Wochen im grünen Bereich.
Bin begeistert.
Das Becken habe ich mit Vallisneria americana, Echinodorus palaefolius und Sagittaria subulata neu bepflanzt, die Anubien konnte ich nach einer Radikalkur mit Chlorbleiche retten.

Da es aber immer noch zu Algenbildung kam habe ich Twinstar Nano+ und Yotta+ installiert.
Leider habe ich mich in der Vergangenheit auf unqualifizierte Aussagen in diversen Foren über Twinstar verlassen und deshalb an das System nicht geglaubt.
Nun stelle ich fest, daß es funktioniert!
Keine Grünalgen mehr, weder auf den Steinen, noch auf Pflanzen oder Scheiben, kristallklares Wasser und gesunde Fische. Meine Neons hatten noch nie so satte Farben. Die Diskusfische laichen wöchentlich ab und stehen super da.

Düngung nur noch Flowgrow Eisendünger und Kalium von Aquasabi da ich ADA Soil im hinteren Bereich habe. Magnesium wird bei Wasserwechsel zugedüngt.
Sicher sind die Maßnahmen in Summe für das gute Ergebnis verantwortlich.

Grüße
Marcus


37250
Benutzeravatar
Marcus U.
Beiträge: 6
Registriert: 26 Okt 2017 08:06
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Thumper » 17 Mai 2018 22:41
Hallo Marcus,

Wenn du von erhöhten Nitratwerten sprichst, wieviel ist das dann in mg/L? Wie sahen dabei die Phosphat und Kalium werte aus?
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: Nansui 16L // To Bee or not to Bee? 40L // Huallaga 120L
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden
Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig
Benutzeravatar
Thumper
Beiträge: 1199
Registriert: 15 Jan 2017 13:41
Wohnort: zwischen Köln & Bonn
Bewertungen: 33 (100%)
Beitragvon Marcus U. » 18 Mai 2018 06:14
Hallo Bene,
habe auch mit Aquasabi Estmative Index gedüngt, mit 10 Diskusfischen und Ihren Ausscheidungen sowie einer gute Fütterung hatte ich ca. 80-100mg/L Nitrat.
Momentan ca. 30mg/L :smile:
Falls der Nitratwert durch die Filterbälle zu sehr sinkt, dann reduziere ich die Menge im Filter.

Grüße
Marcus
Benutzeravatar
Marcus U.
Beiträge: 6
Registriert: 26 Okt 2017 08:06
Bewertungen: 0 (0%)
8 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
450 Liter Diskus/Südamerika
Dateianhang von Heiko-S- » 09 Jul 2015 10:17
18 1821 von Lotus Neuester Beitrag
07 Jan 2017 16:00
diskus im scape / how to doo / easy going becken
Dateianhang von pascal » 11 Nov 2011 14:54
5 2923 von pascal Neuester Beitrag
19 Aug 2013 07:47
aggresiver diskus
von Gratzer » 18 Mai 2008 15:56
2 1754 von Gabi Neuester Beitrag
07 Jul 2008 10:50
Diskus im Pflanzenaquarium
von mk_aq » 08 Nov 2010 08:58
7 1831 von Atreju Neuester Beitrag
08 Nov 2010 15:27
Der Diskus im Naturaquarium
Dateianhang von Adrie Baumann » 02 Mär 2011 16:52
36 7773 von Adrie Baumann Neuester Beitrag
25 Mär 2011 14:27

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste