Post Reply
5 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon susaana » 06 Nov 2017 17:57
Hallo, liebe Diskus- und Pflanzenfreunde ! :smile:

Ich hab seit Juli ein großes 200x60x61 Becken als Raumteiler am Laufen.

Meine Diskus hab ich jetzt seit 4 Wochen und ich bräuchte mal Euren Rat, weil es leider nicht ganz rund läuft.
(dabei hab ich gedacht, alles im Vorfeld optimal geplant zu haben...)
Bisher hab ich manches noch auf die Umstellung geschoben, aber nun müsste es ja schon gut laufen...
Sie sind alle von einem Züchter aus der Gegend, der bereits langjährige Erfahrung hat.

Nach einer Eingewöhnungsphase fressen 7 der 10 Tiere gut bzw. aus der Hand. Der Kleinste frisst fast nur Truthahnherz (drum gibts das auch täglich 1x), ist aber schon recht frech und munter. Einer der größeren Leoparden kommt meist erst später dazu und ist nicht so gierig wie die anderen. Bei diesem Tier hab ich gestern leider weissen Kot gesehn. :-(
Einer der großen Leoparden steht meist unter der Wurzel und frisst bei der Fütterung gar nichts.(Auch nicht, wenn ich ihm was ganz in seine Nähe lege.) Nachher pickt er manchmal am Boden rum. Keine Ahnung, ob er da was erwischt. Auf jeden Fall merkt man schon, dass er nicht mehr so gut genährt ist wie die anderen. Dunkel gefärbt ist er aber nicht, zeigt die Farben aber nicht so schön wie die anderen. Manchmal jagt er andere sogar weg, wenn sie ihm zu nahe kommen.
Einer der Türkisen atmet relativ heftig und bewegt im speziellen den rechten Kiemendeckel stark. Sein sonstiges Verhalten ist völlig normal.

Generell sind 8-9 Tiere zutraulich und neugierig, zeigen mittlerweile auch keine Schreckhaftigkeit mehr.
Seit sie sich nicht mehr so schreckhaft sind wie in der ersten Zeit, haben aber auch schon die Kämpfe begonnen ! Ziemlich oft streiten sie sich und einer verjagt den anderen. Es dürfte sich auch schon mind. 1 Paar anbahnen...
Leider sieht man das auch manchmal an kleinen Verletzungen.

Hab heut auch schon mit dem Züchter telefoniert und ihm Fotos geschickt. Seine erst Reaktion: Kiemenwürmer bzw. Darmflagelatten (bei dem mit weißem Kot). Er hat mir geraten, die 3 betroffenen Tiere ins Quarantänebecken zu setzen und es mit einer Wärmebehandlung zu versuchen.
Bin jetzt halbwegs gefrustet ! Wie kann es denn sein, dass die Tiere nach 4 Wochen unter (meiner Meinung nach) guten Bedingungen auf einmal alle möglichen Krankheiten haben ?? Mir ist schon klar, dass bei nicht parafreien Diskus diese Parasiten normal latent vorhanden sind. War die Umstellung so ein Stress für die Tiere ?? :?

Was sagt Ihr zu seinem Vorschlag ? Bei Nicht-Fressen hört man das ja öfter, dass eine Wärmebehandlung hilft,
aber bei Kiemenwürmern auch ?? Natürlich hab ich "nur" 1 Quarantäne-Becken, wenn eine Seperierung notwendig ist. Im Moment sind da noch ein paar Garnelen und 3 Corydoras Gold stripe drin. Die müsste ich natürlich vorher ins große Becken umsiedeln.

So, nun noch wichtige Daten zum Becken:
Raumteiler 200x60x61 cm - brutto 732 l - mit eingebauten 3-Kammer-Innenfilter - Rest ca. 640 l
Bodengrund feiner Kies 0,7-1,2 mm ca. 6 cm hoch - teilweise bepflanzt (Pflanzenwachstum mäßig)
2 große Wurzeln "Amtra Moorwood"
Beleuchtung: 4x140 cm LED von LEDAquaristiik.de

BESATZ: 10 Diskus 10-12 cm,
15 Brillantsalmler, insgesamt 22 Corydoras (Schwartzi+ Gold stripe)
ca. 20 Amano-Garnelen und 20 Stahlhelmschnecken
Fütterung: 2xtäglich mit Artemia, Truthahnhez, Benkers Garnelenmix, Muschelfleisch, schw.Mückenlarven, Mysis, Trockenfutter wird leider noch nicht angenommen von den Diskus !

TECHNIK: 3-Kammer-Innenfilter bestückt mit grober+feiner Filtermatte blau + ca.5 kg Siporax
(hab im Moment allerdings etwas Probleme mit Schwebeteilchen)
zusätzlich ein Schnell-Innenfilter mit Schaumstoffpatrone
CO2-Anlage mit Nachtabschaltung
24 W UV-Klärer in der Klarwasserkammer
300 W Eheim-Heizstab

WASSER: 100 % Osmosewasser aufgehärtet mit Dennerle Osmose-Remineral
Wasserwechsel 1xwöchentlich ca. 40 %
Werte: PH-6,9, KH 3-3,5
Nitrit: 0, Nitrat: max. 5, Phosphat: ca. 0,04, Eisen ca. 0,05, Kalium: ca. 10 (war noch höher)
O2: ca. 7

Danke fürs Roman lesen ! :smile:
Würde mich über Antworten freuen.

LG
Sonja

Dateianhänge

Benutzeravatar
susaana
Beiträge: 11
Registriert: 15 Aug 2017 19:06
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Plantamaniac » 06 Nov 2017 18:19
Du hast PN
Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3202
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 29 (100%)
Beitragvon susaana » 07 Nov 2017 00:21
Hallo nochmal !

Als ich heute heimgekommen bin und die Fische gefüttert hab, ist was Seltsames passiert.

Der Leopard, der seit er bei mir ist nix frisst, hat jede Menge vom Boden aufgepickt. :smile:
Als wollte er mir sagen, dass er eh will ...
Ich werde in den nächsten Tagen genau beobachten. Vielleicht wird's ja...

anbei noch ein paar Fotos von dem etwas mageren Leopard und von dem Türkisen mit dem Kiemenproblem:

GLG Sonja

Dateianhänge

Benutzeravatar
susaana
Beiträge: 11
Registriert: 15 Aug 2017 19:06
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon TilmanBaumann » 07 Nov 2017 23:14
Vorsicht unqualifizierter Kommentar. Ich kenne mich mit Diskus Fischen nicht aus.
Aber mir hat der Typ im Fischladen zum eingewöhnen gestresster angeschlagener Fische empfohlen amtra pronature+ mit vierfacher Überdosierung empfohlen.
Muss sagen, es schien geholfen zu haben. Aber meine Fische waren nicht wirklich krank. Verrupfte flossen und weiße Ränder und Untergewicht.

Dieses Produkt ist ein Schwarzwasserkonzentrat. Ist der Diskus nicht eh ein Schwarzwasserfisch?

Wie gesagt unqualifizierter Kommentar. Völlig anekdotisch und nicht wirklich Diskus bezogen.
Reefer 250 Projekt
TilmanBaumann
Beiträge: 336
Registriert: 17 Nov 2015 20:31
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Lotus » 19 Nov 2017 11:50
Hallo Sonja,
gibt es etwas Neues zu berichten; fressen jetzt alle gleichmäßig?
Welche Temp. hast du im Becken? Un warum, um alles in der Welt, hast du einnen Innenfilter; Filterbecken währe die besserer Alternative gewesen! Wie oft wird der Beckeninhalt umgewälzt?
Wie lange beleuchtest du tägl.?
Bei den zwei gezeigten Diskus (Leopard und Türkis) kann man, anhand dem Größenverhältnis Auge- Körper, auch erkennen, dass sie nicht optimal abgewachsen sind (beim Züchter). Auch ist die Körperform (Diskus- rund) nicht optimal (Zucht?).
Das kann bedeuten, dass du evtl. schon "vorbelastete" Tiere erworben hast.
Diskus in dieser Größe sind normalerweise Fressnaschinen.
Ciao, Mario.
Lotus
Beiträge: 21
Registriert: 22 Dez 2016 18:01
Bewertungen: 0 (0%)
5 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
aggresiver diskus
von Gratzer » 18 Mai 2008 15:56
2 1679 von Gabi Neuester Beitrag
07 Jul 2008 10:50
Diskus im Pflanzenaquarium
von mk_aq » 08 Nov 2010 08:58
7 1732 von Atreju Neuester Beitrag
08 Nov 2010 15:27
Der Diskus im Naturaquarium
Dateianhang von Adrie Baumann » 02 Mär 2011 16:52
36 7474 von Adrie Baumann Neuester Beitrag
25 Mär 2011 14:27
Layouts mit Diskus
Dateianhang von kunzi » 05 Jun 2011 20:00
26 3427 von Adrie Baumann Neuester Beitrag
24 Aug 2011 07:22
Diskus balzen
von J2K » 25 Jun 2011 15:19
0 638 von J2K Neuester Beitrag
25 Jun 2011 15:19

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast