Post Reply
188 posts • Page 2 of 13
Postby kurt » 17 Jul 2008 16:15
Hallo Nik,

nik wrote:Bei mir beginnt ein höheres CO2-Niveau bei 20mg/l. Der Normalfall in meinen Becken ist ein CO2-Niveau von 15mg/l, 10mg/l und auch noch darunter. Das abhängig von der KH und immer geregelt. Ungeregelt gibt es einen Zuschlag wegen der Tagesschwankungen. Um es nochmal zu sagen, wichtig ist das verbrauchte CO2 ausreichend nachzuführen!


so ist es auch. :wink:
Für ein gut beleuchtetes Pflanzenaquarium ist das völlig ausreichend und bei einer Temp. von 27° ist das ein sehr guter Kompromiss für Diskusfische sowie Pflanzen (höhere Werte kämen nur für ein reines Powerpflanzenaquarium in Frage). Die Pflanzenvielfalt ist auch gegeben. :D Die Assimilation ist bei diesen Werten auch Gewährleistet, natürlich nur mit entsprechender Düngung. Die Sauerstofffrage erübrigt sich so.Im Lebensraum am Amazonasgebiet bzw.durchdie vorherrschenden hohen Wassertemperaturen gibt es auch nicht so hohe Sauerstoffwerte.Es sind Diskus und keine Forellen.
Eine KH von 1 bis 2 ist auch gut, es bezieht sich aber alles auf Diskushaltung und nicht Zucht.
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2510
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
Postby jgottwald » 17 Jul 2008 16:26
Hallo Kurt!
Diskusfische kommen nicht so gut mit den ganzen Kompromissen klar die man ihnen unterstellt. Sauerstoff ist für den Diskus wichtiger wie du denkst und die Geschichte das man nur weiches Wasser zu Zucht braucht, ist ein Irrtum der gerne weiter gegeben wird. (der Mensch brauchte 6000 Jahre um sich an die Lactose zu gewöhnen) Der Diskus unterstellt man aber in ein paar Jahren extreme Wandlungsfähigkeit!
mfg
jörg
User avatar
jgottwald
Posts: 784
Joined: 05 Jun 2008 10:55
Feedback: 0 (0%)
Postby kurt » 17 Jul 2008 17:17
Hallo jörg,

jgottwald wrote: die Geschichte das man nur weiches Wasser zu Zucht braucht, ist ein Irrtum der gerne weiter gegeben wird.

da hast du Recht, natürlich gehört da viel mehr dazu.
wollte nicht so ins Detail gehen, mit den Forellen ist ja auch polemisch.Werde mal die Sauerstoffwerte aus den natürlichen Lebensraum heraussuchen, die sind gar nicht so hoch kenne sie aber nicht auswendig.
Vielleicht hast du sie ja zur Hand.
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2510
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
Postby jgottwald » 17 Jul 2008 17:48
Hallo Kurt !
ich habe gerade heute alle Bücjer sortiert. :lol: Die bleiben jetzt so liegen. :wink:
mfg
jörg
User avatar
jgottwald
Posts: 784
Joined: 05 Jun 2008 10:55
Feedback: 0 (0%)
Postby powerflower » 17 Jul 2008 22:43
hallo,

also das sind ja alles gute ansätze und es schreit nach einem versuchsaufbau!!! (im sinne der diskus)

also ich möchte mal festhalten:

als erstes das wasser, das wir auf eine kh von 3 einstellen und dann am besten mit 20 mg co2 gehalt, das würde dann einen ph wert von 6.6 ergeben. das sollte den diskus doch passen!?!
bei 28 grad temperatur.

die idee mit der eine lichtecke ist ein guter ansatz oder?
1 x 70 watt hqi übers aquarium hängen und dann dort eine starke pflanzenecke, die zu einem bodendecker ausläuft.

als bodensubstrat würde ich im pflanzenbereich das aquasubstrat verwenden und dann in schwarzen sand auslaufen lassen, ich hatte mir da auch schon einen bodenfilter überlegt, was zusätzlich eine gute nitrifizierende filterung erlauben dürfte. (die japaner verwenden das in fast allen red bee aquarien)

dann die pflanzenarten!!!
ind die mitte cyperus helferi, limnophila aromatica und die staurogyne sp. als als bodendecker, die kann auch schattig stehen.
wenn wir naturnah bleiben wollen:
echinodorus 'red diamond' , ludwigia inclinata var. verticillata ''cuba'', staurogyne sp., bacopa australis , hemianthus callitrichoides ''cuba''. (diese stammen alle aus südamerika und sollen temperaturen um 28 grad aushalten)

das becken 140 cm x 60 cm x 50 cm aus weißglas komplett ohne streben, oben offen.
filter aquael unimax 700, der hat 2 zu- und abläufe und kann ein heizelement aufnehmen.
daran kommen dann noch lily pipes aus glas!

vg rené
User avatar
powerflower
Posts: 299
Joined: 02 Jan 2007 23:22
Location: Bayern
Feedback: 0 (0%)
Postby jgottwald » 18 Jul 2008 08:18
Hallo Rene!
du schreibst über das Becken und die Pflanzen und planst da, aber beim Diskus wird nur das Wasser erwähnt. Hier solltest du Pflanzen und Diskus zumindest den gleichen Anteil an Aufmerksamkeit widmen. Schöne Pflanzen sind zwar etwas feines, aber wenn da ein paar schwarze halbverhungerte Diskus rumschwimmen, ist das Bild doch eher gestört.
mfg
jörg
User avatar
jgottwald
Posts: 784
Joined: 05 Jun 2008 10:55
Feedback: 0 (0%)
Postby Hannes85 » 18 Jul 2008 09:50
Das hört sich aber sehr interessant an!
Ich glaube Rene meint erstmal ein "Lebensraum" und kümmert sich noch extra um die Fische. Oder?

Wer ne Million ausgeben will für das Becken usw. Hat dann auch Interesse an gesunden Fischen...

Da ich längerfristig auch so ein ähnliches Becken machen will, werden da noch so einige Diskusionen mit meinem lokalen Fischzüchter anstehen um einen Kompromiss zu finden (auch bezügl.WW) der 1. möglichst Ideal für die Fische ist, und 2. Auch den Ansprüchen der Ästhetik genügt.
Nano Iwagumi :egypt:
Long Forgotten Gate :taucher:
84 Liter Iwagumi :lol:
User avatar
Hannes85
Posts: 505
Joined: 05 Mar 2008 12:43
Feedback: 5 (100%)
Postby jgottwald » 18 Jul 2008 10:07
Hallo Hannes!
leider muss ich dir da aus meiner Erfahrung wiedersprechen. Der Diskus braucht keine Technik wie irgenwelche Computer, dimmbare Leuchtbalken, CO² Einspeisung und bei den Fischen wird auf jeden Cent geachtet. Am besten 10 Euro und voll ausgefärbt.
mfg
jörg
User avatar
jgottwald
Posts: 784
Joined: 05 Jun 2008 10:55
Feedback: 0 (0%)
Postby Hannes85 » 18 Jul 2008 10:14
Das ist natürlich sehr schade, wenn diese König zum Accessoir degradiert werden. Mir macht es spaß, wenn ich bei meinem Züchter die Tiere beobachten kann. Das mache ich schon seit Monaten. Da weiß ich wieviele ca. drauf gehen, wie es den Elterntieren geht, was sie fressen usw.
Unvorstellbar, dass es Leute gibt, die Samstags in Zooladen fahren (mit family) und kurz paar Disken mitnehmen und daheim die Heizung paar grad höher drehen. Nach einer Woche stehen siewieder auf der Matte und haben hunderte von Euros in den Sand gesetzt. (mal ganz Abgesehen von den getöteten Haustieren)...

Naja....
Nano Iwagumi :egypt:
Long Forgotten Gate :taucher:
84 Liter Iwagumi :lol:
User avatar
Hannes85
Posts: 505
Joined: 05 Mar 2008 12:43
Feedback: 5 (100%)
Postby Bernd.G » 18 Jul 2008 10:20
Hallo

Mir scheinen hier einige dem Diskus zu viel Kompromisse angedeihen lassen zu wollen.
Ich bin der Meinung der Fokus sollte auf dem Fisch liegen und da scheiden wöchentliche Pflanzaktionen aus!
Aufgestellte Wurzeln als schummriger Unterstand und Sand auf dem das nicht gleich gefressene Futter liegenbleibt sowie ruhige Beifische sind ein Muss, meiner Meinung nach.
Mit den Wasserwerten würde ich es nicht ganz so eng sehen , will man nicht unbedingt züchten. So empfindlich scheint er nicht zu sein wenn ich das in entsprechenden Foren überblicke.
Aber das kann jeder machen wie er will.

Gruss Bernd
Bernd.G
Posts: 349
Joined: 09 Nov 2007 09:26
Feedback: 0 (0%)
Postby jgottwald » 18 Jul 2008 10:22
Hallo Hannes !
das ist aber so, meist werden aber 90% und mehr in die Technik gesteckt und am Diskus wird gegetzt ohne Ende Frage mal die Leute ob sie bereit sind, für einen Eruption 100 Euro und mehr zu zahlen. Ferner hat sich fast keiner Gedanken um die Wasserwerte gemacht und selbst wenn, vieles ist ja zu teuer und aufwendig. Irgendwo findet man immer einern der meint das dies nicht nötig tut.
mfg
jörg
User avatar
jgottwald
Posts: 784
Joined: 05 Jun 2008 10:55
Feedback: 0 (0%)
Postby jgottwald » 18 Jul 2008 10:27
Hallo Bernd!
man kann beides haben, sollte aber daran denken das der Diskus ein Lebewesen ist das vom Tierschutzgesetz geschützt wird.
Die Pflanze sollte also in einem Becken die zweite Geige spielen.
Glaube mir frage 10 Leute und du erhälst 11 Meinungen wie man Diskus hält. Leider halten viele dieser Profis die Diskus max. 1 Jahr und dann kaufen sie neue weil die alten tot sind. Suche mal in alle Foren Bilder von Eruption oder Oriental Tieren die ausgewachsen sind, ich denke da gibt es recht wenige.
mfg
jörg
User avatar
jgottwald
Posts: 784
Joined: 05 Jun 2008 10:55
Feedback: 0 (0%)
Postby Bernd.G » 18 Jul 2008 10:37
jgottwald wrote:Hallo Bernd!
man kann beides haben, sollte aber daran denken das der Diskus ein Lebewesen ist das vom Tierschutzgesetz geschützt wird.
Die Pflanze sollte also in einem Becken die zweite Geige spielen.
Glaube mir frage 10 Leute und du erhälst 11 Meinungen wie man Diskus hält. Leider halten viele dieser Profis die Diskus max. 1 Jahr und dann kaufen sie neue weil die alten tot sind. Suche mal in alle Foren Bilder von Eruption oder Oriental Tieren die ausgewachsen sind, ich denke da gibt es recht wenige.
mfg
jörg


Hallo Jörg

Ich denke dein Posting deckt sich zu 100% mit meinen Vorstellungen.
Der Diskus steht im Mittelpunkt und die Pflanzen sind Beiwerk. Eine schöne hochaufgestellte Echinodorus und auf den Wurzeln aufgebundene Farnpflanzen sowie in einer helleren Ecke auch Stengelpflanzen sind kein Problem. Nur würde ich zum B. in der Mitte keine Stengelpflanzen setzen da beim Einkürzen und neu stecken der Diskus nicht weiß ob er nach rechts oder nach links ausweichen soll und unter U. hin und her ausweicht.

Gruss Bernd
Bernd.G
Posts: 349
Joined: 09 Nov 2007 09:26
Feedback: 0 (0%)
Postby jgottwald » 18 Jul 2008 10:52
Hallo Bernd!
ich denke das man schon etwas mehr machen kann, so halte ich Tigerlotus gut als Unterstand für den Diskus. Wenn man aber meint das dimmbare Leuchtbalken, der Steuercomputer und die CO² Regelung das Becken für den Diskus passend macht, denke ich da liegt man falsch. In die gleiche Kategorie stufe ich die ganzen Produkte aus dem Handel die unter Namen wie:
PH Minus, KH-Minus ,Nitrat Minus, Wasseraufbereiter usw ein. Sinnvoll finde ich nur wenn es mal Probleme gibt Baktostarteter.
PS es sollte heute kein Problem sein dem Diskus ein artgerechtes Wasser zu prosuzieren. Ich bastele gerade die neuen Anlagen zusammen, 300 GPD Membrane , d.h. ca 1200 ltr mit 1:2 für 219 Euro.
mfg
jörg
User avatar
jgottwald
Posts: 784
Joined: 05 Jun 2008 10:55
Feedback: 0 (0%)
Postby powerflower » 18 Jul 2008 10:53
hallo,

ich schreibe ja auch nichts anderes.

ich verstehe jetzt nur nicht was an dem wasser für diskus nicht passen sollte?
weiches saures wasser, was soll mann den noch machen?

was ist an ph 6.7 und kh 3-5 nicht in ordnung?

vg rené
User avatar
powerflower
Posts: 299
Joined: 02 Jan 2007 23:22
Location: Bayern
Feedback: 0 (0%)
188 posts • Page 2 of 13
Related topics Replies Views Last post
Der Diskus im Naturaquarium
Attachment(s) by Adrie Baumann » 02 Mar 2011 16:52
36 8789 by Adrie Baumann View the latest post
25 Mar 2011 14:27
Diskus im Naturaquarium: CO2-Zugabe
Attachment(s) by Olli2 » 08 Mar 2011 14:27
39 9871 by Fino View the latest post
12 Mar 2011 18:09
Der Diskus im Naturaquarium: Gruppenzusammenstellung
by Olli2 » 17 Mar 2011 12:23
8 3066 by HolgerB View the latest post
18 Mar 2011 16:28
900l Diskus - Naturaquarium - Geringfilterung
Attachment(s) by xenusion » 14 Jun 2010 11:39
29 7472 by Atreju View the latest post
21 Jul 2018 04:15
Es kann funktionieren/ Diskus im Naturaquarium
Attachment(s) by DAM » 16 Oct 2014 20:57
2 1410 by DAM View the latest post
16 Oct 2014 22:02

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest