Menü

Vallisneria nana

Schmalblättrige Vallisnerie

°C
°dKH
Aquarieneignung: ja
Verwendung: Hintergrund, Mittelgrund
Schwierigkeitsgrad: einfach
Wachstum: mittel

Populärnamen [?]: 
  • Schmalblättrige Vallisnerie
  • Zwergvallisnerie

Synonyme [?]: 
  • Vallisneria gigantea Graebner

Pflanzentyp [?]:

  • Rosette
Botanischer Name [?]: Vallisnéria nána R. Br.

Großgruppe [?]: Samenpflanzen: Blütenpflanzen (Angiospermen)
Ordnung [?]: Alismatales - Froschlöffelartige
Familie [?]: Hydrocharitaceae - Froschbissgewächse
Gattung [?]: Vallisneria

Beschreibung: 

Vallisneria nana, als Neuzugang in der Aquaristik, kommt aus dem Norden Australiens. Hier erreicht sie meist nur eine Wuchshöhe von ca. 15 cm, deswegen heißt sie im deutschen auch Zwergvallisnerie. Im heimischen Aquarium wird sie, wenn man sie gewähren läßt, allerdings bis zu 70 cm hoch.

Mit ihren hellgrünen, rosettig angeordneten und knapp drei Millimeter breiten, bandförmigen Blättern ist die Zwergvallisnerie eine kontraststarke Pflanze, sowohl für den Mittel- als auch für den Hintergrund des Aquariums. Hat die Nana einmal Fuß gefaßt, bildet die Mutterpflanze zahlreiche Ausläufer. Die auf diese Weise entstehenden Pflanzenketten bilden mitunter dichte Vorhänge, die die gesamte Rückwand des Aquariums bedecken können.

Im Gegensatz zu anderen Vertretern ihrer Art hat V. nana ein wenig höhere Ansprüche an die Beleuchtung. Ideal wird es ab 0,4 Watt/L aufwärts. Ist die Lichtintensität geringer, oder stehen die einzelnen Pflanzen sehr eng zusammen und bekommen so weniger Licht ab, werden die Blätter der Zwergvallisnerie sehr lang. Das kann unter anderem die Licht- und Nährstoffbedingungen im Becken beeinflussen.

Eine regelmäßige Düngung mit flüssigem Eisendünger und eine CO2-Zugabe sollten erfolgen, denn sie fördern das Wachstum sichtlich. Kommt man ihren geringen Ansprüchen jedoch nach, so erweist sich V. nana als ein dankbarer, sich schnell reproduzierender Pflegling.

Licht mittel bis hoch 
Temperatur-Toleranz 15 bis 30 °C
Temperatur-Optimum 24 bis 29 °C
Karbonathärte 2 bis 21 °dKH
pH-Wert 6 bis 8 
Kohlendioxid (CO2) 10 bis 40 mg/l
Nitrat (NO3-) 10 bis 50 mg/l
Phosphat (PO43-) 0,1 bis 3 mg/l
Kalium (K+) 5 bis 30 mg/l
Eisen (Fe) 0,01 bis 0,5 mg/l

Wachstum: mittel

Vermehrung: Ausläufer

Kann emers wachsen?: nein

Für Gartenteich/Freiland geeignet [?]: unbekannt

Winterhärte [?]: in Deutschland nicht winterhart

Für diese Wasserpflanze liegt keine detaillierte Kulturbeschreibung vor.
Für diese Wasserpflanze liegen keine Gestaltungsinformationen vor.
Für diese Galerie sind keine Bilder hinterlegt.
Benutzer
Kontaktieren
Abgabe möglich?
Du kannst diesen Eintrag in andere Webseiten oder Foren einbetten. Hierfür kannst du folgenden Code kopieren:

Als HTML-Code einbetten

<a href="https://www.flowgrow.de/db/wasserpflanzen/vallisneria-nana" target="_blank"><img alt="Vallisneria nana" title="Vallisneria nana" src="https://www.flowgrow.de/db/widget/wasserpflanzen/vallisneria-nana" /></a>

Als BB-Code einbetten

[url=https://www.flowgrow.de/db/wasserpflanzen/vallisneria-nana][img]https://www.flowgrow.de/db/widget/wasserpflanzen/vallisneria-nana[/img][/url]

Im Flowgrow Forum einbetten

[widget=wasserpflanzen/vallisneria-nana]Vallisneria nana[/widget]

Vorschau

Leider wurden noch keine Erfahrungsberichte verfasst. Möchtest du den ersten schreiben?

Die Wasserpflanze Vallisneria nana ist vom Wachstum her als mittel einzustufen. Vallisneria nana ist auch bekannt als Schmalblättrige Vallisnerie und Zwergvallisnerie. Die Schwierigkeit für die Pflege dieser Wasserpflanze in einem Aquarium ist mit einfach angegeben.

Wasserpflanzen sind ein fester Bestandteil der meisten Aquarien. Beim Aquascaping, dem Naturaquarium, Biotop-Aquarium oder dem Gesellschaftsaquarium sind Wasserpflanzen nicht nur für die Wasserqualität entscheidend, sondern sorgen auch stets für eine optische Aufwertung des Aquariums.