Post Reply
25 posts • Page 2 of 2
Postby Wuestenrose » 04 Jul 2018 07:59
Morgen…

simonsambuca wrote:Vergleichst Du das gerade eventuell mit einer Einzel LED?

Wenn eine Einzel-LED auf nicht mehr als 2…3 µmol/J kommt, wie soll dann eine ganze Matrix inklusive der Verluste in den Widerständen und der Deckscheibe auf mehr kommen?

Analog: Wenn eine Eínzel-LED 180 Lumen pro Watt macht, dann macht das ganze Modul auch nicht mehr, sondern weniger.

Ich denke Stefanie geht es nicht um maximale Effizenz und technische Daten sondern Sie will eine leicht zu handhabende, brauchbare, verlässliche Beleuchtung mit schönen Licht bei verschmerzbarem Verbrauch.

Die Daytime Matrix ist nett, das, was allerdings der Hersteller lichttechnisch darüber schreibt, großer Quatsch!

Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby simonsambuca » 04 Jul 2018 08:08
Hi,

Entschuldige. Ich kenn mich mit dem Wert nichts aus, interessierte mich bisher auch nicht - hab das total falsch interpretiert. Dachte der Wert steigt mit der Beleuchtungsstärke - ist natürlich Quatsch!

Die Preise sind aber auch ganz schön :-/
Schönen Gruß
Simon

Meine Wohnzimmerpfütze
User avatar
simonsambuca
Posts: 209
Joined: 08 Jul 2015 12:46
Location: Bodensee
Feedback: 1 (100%)
Postby Öhrchen » 04 Jul 2018 08:32
Hi

simonsambuca wrote:Hi,

mit den Angaben von Robert kannst du auch den "Lumen pro Liter" Wert ausrechnen zum Vergleich.


Stimmt :ops:
Ab 8 Modulen gibt der Lichtrechner "mittlere" Beleuchtungsstärke an.
Das wäre ja machbar. Vor allem, wenn ich es hinkriege, zwei Profile längs zu verbauen.

Kostenmäßig gibt es garantiert günstigere Lösungen. Aber das Gute bei den Daytime ist eben, daß man sie überall bekommt, auch das Zubehör.
Der Kundenservice ist übrigens auch fix, auf meine Anfragen bekam ich jedes Mal innerhalb kurzer Zeit eine vernünftige Antwort.


Prinzipiell möchte ich natürlich keinen Anbieter mit meinem Kauf dafür "belohnen", daß er unkorrekte Berechnungen ausgibt. Aber das mit den unrealistischen Angaben scheint ja schon sehr üblich zu sein, egal, bei welchem Anbieter.

Roberts Erklärung mit den Verlusten durch Widerstände, Spritzschutzscheibe usw hat mir schon etwas weitereholfen. Ich kann zwar nicht ausrechnen, wie die reale Leistung solcher Module sein könnte, aber grob abschätzen, welche Verluste es gibt/wie viele Module ich "draufschlagen" muß :roll:
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1374
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby nik » 04 Jul 2018 10:18
Hi Stefanie,

die alten 10 Watt Daytime Module waren schon mit 120 lm/W angegeben und bei denen konnte ich mich im direkten Vergleich davon überzeugen, dass die nicht heller, d.h. effizienter als die üblichen LED-Leuchten anderer Anbieter waren. Waltron kann schon gut viel erzählen.

Wie auch immer, die Spektren zeigen vor allem gängige LED mit zwei Peaks und die haben eine deutliche Gelbbetonung, einen genauso deutlichen Mangel an Rot und die übliche Cyanlücke zwischen den Peaks. Über meinen Nanos habe ich solche LED, weil sie einfach im Vergleich zu Kompaktleuchtstofflampen (KLL) eine erhebliche Einsparung bringen. Bei einem 30 l Cube beträgt der Unterschied in aufgenommener elektrischer Leistung bei gleicher Lichtintensität 40 W zu 18 W. Liegt aber auch an den ungünstigen KLL. In den geschlossenen Abdeckungen werde ich die austauschen und Vollspektrum LED verbauen. Das gelbstichige Licht der normalen LED <6000K halte ich nicht aus, das sieht man auch sehr schön auf den Daytime Vergleichsbildern. Ich vertrage das LED-Licht nur mit mind. 6000K, allerdings fehlt es dann um so mehr am Rot. Eine solche 4000K LED und eine entsprechende LSR ist trotz nominell gleicher Farbtemperatur ein deutlich unterschiedlicher optischer Eindruck! Die LSR sind für mich akzeptabel, die LED nicht! Die sind deutlich gelber als LL.

Da es keine (erschwinglichen) Vollspektrum-LED-Leuchten gibt, gilt das für alle gängigen LED-Leuchten der aquaristischen Anbieter. Die Matrix mag effizienter als die üblichen Leuchten sein, ansonsten ist das alles eine Soße. ^^ Wenn man sich obiges bewusst macht und akzeptiert, dann spricht nichts gegen die Matrix.

Christian (vetzy) baut LED-Leuchten wahlweise mit Vollspektrum-LED. Ich vermute aber, die sind nicht für eine geschlossene Abdeckung geeignet.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7312
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Öhrchen » 04 Jul 2018 10:39
Hallo Nik,

vielen Dank für deine hilfreiche Antwort!
Daß die LED bei gleicher Kelvinzahl deutlich gelber wirken, ist gut zu wissen.

nik wrote:Da es keine (erschwinglichen) Vollspektrum-LED-Leuchten gibt, gilt das für alle gängigen LED-Leuchten der aquaristischen Anbieter. Die Matrix mag effizienter als die üblichen Leuchten sein, ansonsten ist das alles eine Soße. ^^ Wenn man sich obiges bewusst macht und akzeptiert, dann spricht nichts gegen die Matrix.



So ist bisher auch mein Eindruck. Ich lese hier ja schon ein paar Jährchen mit, da bekommt man schon ein "Feeling" für die Möglichkeiten. Auch, wenn ich mich mit modularer LED Technik erst jetzt, notgedrungen, auseinandersetze (da andere unter Abdeckung zu verbauende LED Leuchtbalken wohl extrem inneffektiv sind).
Auf meinen kleineren Becken habe ich Chihiros RGB (mittelmäßig zufrieden, u.a. wegen der Lichtfarbe), und Dennerle Trocal LED Aufsetzleuchte (sehr zufrieden). Aber das sind alles offene Becken, was für mein "Großes" nicht in Frage kommt.
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1374
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby simonsambuca » 04 Jul 2018 11:09
Hi,

nur so mal eine Idee in den Raum geworfen auf die Schnelle:

könnte man nicht eventuell den original Rahmen der Abdeckung beibehalten und oben drei oder vier recht dicke Plexiglas XT Scheiben auflegen? Eine Lampe ausserhalb wäre dann möglich. Würde dann zwar höher hängen und man bräuchte mehr Beleuchtungsstärke aber der Leuchtkegel wäre gleichzeitig größer.

Ich hab aber keine Erfahrungen wie schnell solche Scheiben dreckig werden bzw. wie oft man reinigen muss.
Wobei das Problem bei einer Lampe in der Abdeckung ja auch vorhanden ist.
Schönen Gruß
Simon

Meine Wohnzimmerpfütze
User avatar
simonsambuca
Posts: 209
Joined: 08 Jul 2015 12:46
Location: Bodensee
Feedback: 1 (100%)
Postby nik » 04 Jul 2018 11:11
Hallo Stefanie,
Öhrchen wrote:Auf meinen kleineren Becken habe ich Chihiros RGB (mittelmäßig zufrieden, u.a. wegen der Lichtfarbe), und Dennerle Trocal LED Aufsetzleuchte (sehr zufrieden).

dann ist das doch eine klare Sache. Ich würde noch mal sicherheitshalber zur Trocal recherchieren(, ich habe die übrigens auch), aber die sollte 6000K(, vielleicht sogar weniger) haben. Habs nachgesehen, 5500K. Mit den 6000K Matrix-Modulen wirst du glücklicher als mit den 4000K-Modulen. Mischen würde ich bei den lichtstarken Modulen nicht, die unterschiedlichen Bereiche der Lichtfarben sieht man.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7312
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Wuestenrose » 04 Jul 2018 13:29
Sodele…

Wuestenrose wrote:Die Daytime Matrix ist nett, das, was allerdings der Hersteller lichttechnisch darüber schreibt, großer Quatsch!

Waltron schreibt, sie würde "SEOUL SEMICONDUCTOR SMD-LED 5630" verwenden. Leider schreibt sie nicht dazu, welche genau… Nur, daß die eingesetzten LEDs "bis" 180 Lumen pro Watt hätten.

Ok. Dann hab ich mir das Datenblatt der STW8Q14D-E3 gezogen und die LEDs herausgepickt, die auf 180 lm/W kommen.

Damit kommt die warmweiße Version der STW8Q14D-E3 auf eine Photonenflußausbeute von 2,54 µmol/J, die neutralweiße auf 2,46 µmol/J und die kaltweiße auf 2,60 µmol/J.

ILUmetriX schaffts möglichweise noch, Kuchenzutaten einigermaßen richtig abzuwiegen, aber deren LED-"Meßergebnisse" sind einfach nur Müll!

从这个意义上来说
许多问候
老罗
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Andreas M » 04 Jul 2018 18:55
Hallo Stefanie,

bei ledaquaristik.de bekommst du verschiedene 12V Leisten bis 140 cm Länge sowie Adapter für T5/T8-Balken. Das ganze geht notfalls auch ohne Löten mit Lüsterklemmen weil die Leisten ca. einen Meter Anschlusskabel haben, so dass die Kontaktstellen im Trockenen sind.

Kleiner Tipp: Mit deren Silikonfüßen kannst du zusätzlich eine LED-Leiste auf die Querleiste der Frontscheibe stellen. So bekommen deine Tiere auch Licht von vorn, sieht IMHO deutlich besser aus als die üblichen Mittelbalken, die Tiere nah an der Frontscheibe von hinten beleuchten.

HTH,
Andreas
Andreas M
Posts: 60
Joined: 26 Dec 2015 09:07
Feedback: 4 (100%)
Postby Öhrchen » 17 Oct 2018 14:20
Hallo,

ich habe jetzt den Adapter für Eheim Vivaline 330 bestellt, damit ich die Klappen der Abdeckung weiter nutzen kann. Restposten überall, darum lieber schonmal besorgt, nicht, daß ich es überhaupt nicht mehr bekomme.

Was brauche ich jetzt noch :?

Der Adapter ist "nackig", also brauche ich noch das 150 cm Matrix-Profil, korrekt?

Geplant sind erstmal 4 bis 6 LED Module.

Also wird ein Converter mit mindestens 60 W benötigt, wenn ich erweitern will, lieber 90, oder gleich 120 W? Und muß es der von Meanwell sein, oder tut es jedes 24 V Netzteil mit dem passenden Stecker?

Und muß ich die Steuerung (BC 16 z.B.) zwingend einbauen, oder kann das erstmal warten, und ich schalte die Leuchten erstmal einfach über eine Schaltuhr ein und aus?

Sorry für die vielleicht doofen Fragen, aber ich kenne mich mit der Materie echt nicht aus :ops:
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1374
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
25 posts • Page 2 of 2
Related topics Replies Views Last post
Daytime MAtrix LED
Attachment(s) by Weikom » 20 Nov 2017 14:47
13 2661 by sniper View the latest post
04 Jan 2018 12:34
Daytime Matrix Lichtfarbe/Verständnis
by Panscher » 17 Oct 2017 20:59
4 1183 by Panscher View the latest post
18 Oct 2017 14:29
Daytime Matrix geht nicht an
Attachment(s) by P.iv » 16 Aug 2019 20:33
17 844 by Mandocello View the latest post
19 Aug 2019 10:07
ATi Sunpower tausch gegen Daytime Matrix
by Harrdy » 01 Aug 2017 16:05
7 974 by nik View the latest post
02 Nov 2017 22:32
Daytime Matrix Module Sunlike fresh
Attachment(s) by fischjogi » 08 Nov 2019 10:01
13 892 by fischjogi View the latest post
12 Nov 2019 08:41

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest