Post Reply
44 posts • Page 3 of 3
Postby vetzy » 31 Jul 2015 08:44
Hallo Jacqueline,

bekomm erst jetzt mit das hier im Forum so ein großer Thread wegen deinem Becken und der Beleuchtung schon läuft.
Klasse das dir die neue Beleuchtung so gut gefällt. Mit deinen Voraussetzungen in der Technik steht dir jetzt alles offen. Du kannst dich wirklich frei entfalten und dir das Aquarium so zurecht machen wie es dir gefällt. Wirst merken das du mit der Zeit immer anspruchsvoller wirst und das ein oder andere einfach mal ausprobieren willst.
Wünsche dir sehr viel Spaß und Erfolg mit deinem Aquarium. Ich habe ja schon ein erstes Bild gesehen. Bin gespannt wann du das Ergebnis deiner Arbeit hier einstellst.

Gruß Christian
User avatar
vetzy
Posts: 509
Joined: 31 Jan 2007 08:12
Location: Wiesbaden-Igstadt
Feedback: 21 (100%)
Postby nik » 31 Jul 2015 09:35
Hallo Jacqueline,

wir hatten ja auch schon zum Beckenbetrieb geschrieben, weiß es aber nicht mehr.
Wichtigste Frage, zeigen sich latent irgendwelche Algen-/Bakterienprobleme?
An welcher Betriebsweise respektive Düngesystem orientierst du dich denn? Was hast du an Fischen, Garnelen? Pflanzen? - Ein Bild hülfe mir weiter. ^^
Beschreibe mal, wieviel Wasser du wechselst, evtl. aufbereitest und wie du düngst.

Am CO2-Dauertest kannst du am besten einen höheren Nährstoffverbrauch erkennen, der würde dann bei einer fixen Zufuhr weniger grün werden. Als Zeiger ist das ganz nett und solange die Pflanzen blubbern können, veränderte ich an der CO2-Zufuhr erstmal nichts.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7313
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Shalimar » 31 Jul 2015 18:49
Hallo, Nik,

das ist ja mein zweites Becken. Das erste habe ich wegen hartnäckigem Cyano-Befall damals aufgegeben, das neue Becken läuft jetzt ungefähr 8/9 Monate. Mit Poolfiltersand - nachdem ich Deinen Thread hierzu gelesen hatte :D . Eigentlich läuft es auch ganz gut. Nur einige Pinselalgen haben die Freude etwas getrübt.

Besatz sind Rote Rios, Kupfersalmler, Endler, Red Fire-Garnelen sowie Geweih- und Turmdeckelschnecken.

Wasser wird einmal in der Woche ca. 50% gewechselt, der Filter läuft nur mit grobem Schwamm und einem Säckchen Purigen. Gedüngt wird mit jedem Wasserwechsel 3 ml AR Special N, 1 ml Ferro und 2 ml Profito. Den Profito hab ich aber in den letzten Wochen weg gelassen, weil ich ihn irgendwie in Verdacht hatte wegen der Pinselalgen. Die sind mit Easy Carbo nun fast verschwunden.

Pflanzen sind jetzt ein Thema, mit dem ich mich austoben werden, geplant/angedacht sind schon einige.

Hier das Becken im jetzigen Zustand - und mit neuem Licht. Danke nochmal für Deinen Tipp mit Christian. Das war/ist top!!



PS. Der Dropchecker ist bei der Aufnahme noch nicht hellgrün - aber Co2 war auch gerade erst angegangen... :wink:
Wünsche einen schönen Tag
und schicke liebe Grüße

Jacqueline
User avatar
Shalimar
Posts: 193
Joined: 19 Feb 2014 09:19
Feedback: 0 (0%)
Postby p'stone » 01 Aug 2015 09:54
Hallo Jaqueline,

freut mich, daß Du mit der Leuchte zufrieden bist. :smile:
Habe aber auch nichts anderes erwartet.
Nun viel Spaß mit Deinem Becken. :grow:

Schöne Grüße
Thomas
User avatar
p'stone
Posts: 423
Joined: 23 Mar 2013 16:54
Location: Göttingen
Feedback: 7 (100%)
Postby Shalimar » 03 Aug 2015 06:18
:tnx:
Wünsche einen schönen Tag
und schicke liebe Grüße

Jacqueline
User avatar
Shalimar
Posts: 193
Joined: 19 Feb 2014 09:19
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 03 Aug 2015 11:46
Hallo Jacqueline,
Shalimar wrote:das ist ja mein zweites Becken. ... das neue Becken läuft jetzt ungefähr 8/9 Monate. Mit Poolfiltersand - nachdem ich Deinen Thread hierzu gelesen hatte :D . Eigentlich läuft es auch ganz gut. Nur einige Pinselalgen haben die Freude etwas getrübt.
.
.
.
Wasser wird einmal in der Woche ca. 50% gewechselt, der Filter läuft nur mit grobem Schwamm und einem Säckchen Purigen. Gedüngt wird mit jedem Wasserwechsel 3 ml AR Special N, 1 ml Ferro und 2 ml Profito. Den Profito hab ich aber in den letzten Wochen weg gelassen, weil ich ihn irgendwie in Verdacht hatte wegen der Pinselalgen. Die sind mit Easy Carbo nun fast verschwunden.

hmm, du düngst nur den Ferro, den ich im Regelfall für entbehrlich halte. Den Profito lässt du sein, das Einzige was Spurenelemente zuführt.

In meinen Aquarien gehen Pinslalgen(PA) überhaupt nicht. Führe ich auf zwei Dinge zurück:
- eine möglichst geringe Substratfilterung und
- eine üppige Spurenelementeversorgung.(SE-Versorgung)

Bei den SE bin ich nicht sicher ob meine eher üppige Volldüngerzugabe incl. SE schon reichte oder die grundsätzliche Zugabe von SE mittels Preis Mineralsalz(PMS) den Ausschlag gibt. Da ich phasenweise nachlässig bis hin zu gar nicht dünge und PA trotzdem nie können, könnte die zusätzliche SE-Zugabe über PMS Bedeutung haben. Ich vermute es. Das PMS ist bei mir in Leitungswasseraquarien gesetzt.

Den Profito hatte ich selber schon verwendet, der ist halt schwach chelatiert und reagiert deutlich auf Filtersubstrat, das gilt genauso für den Ferro, d.h. das Fe ist nicht lange verfügbar. Der eine ml pro Woche geht in die Richtung "Nichtdüngen". Es ist nur Fe, sowieso wenig in der Zugabe und nur kurz verfügbar. Da wird es eine Depotwirkung des Eisens geben, aber in SE wird das Aquarium eher sehr knapp versorgt sein. Die 3ml AR Special N sind ebenfalls gering. Phosphat gibst du gar keins zu. Das wird auf Dauer nicht gut gehen.

Ich würde den groben Schwamm entfernen, das Purigen auch erst einmal, das ist ein mind. mal vorübergehend entbehrlicher optischer Gimmick und dann nur den Profito zugeben, den Ferro weglassen.
Der Tipp wird dir nicht gefallen, angesichts des jetzt ordentlichen Lichts gäbe ich vom Profito jeden Tag 1ml hinzu.

Was mir am Profito nicht so gefällt, ist der hohe Eisenanteil(, der in hohem Maße ausfällt) und dadurch ein relativ niedrigerer SE-Anteil. Möglicherweise hatte der bei mir in Ergänzung mit dem PMS so gut funktioniert, aber man gibt tendenziell mehr Eisen hinzu als mit stärker chelatierten Düngern. Ein solcher stärker chelatierter Volldünger, ich nenne mal den Aqua Rebell Mikro Basic und den Ferrdrakon, wäre eine Alternative. Den gäbe ich in Normaldosierung zu. Das muss das Becken vertragen.

Lies mal im link in meinem Footer den Thread zur Düngung zur Geringfilterung, das passt schon.
Ach ja, poste bitte doch noch mal den link zu deiner Trinkwasseranalyse.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7313
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby nik » 04 Aug 2015 06:25
Guten Morgen Jacqueline,

das beschäftigte mich, dass du so wenig düngst und ich habe mir noch mal nach dem bisher oberflächlichen Blick die Pflanzen genauer angesehen. Es hatte mich schon gewundert, dass die so gut aussehen. Vorne ist wohl eine S.repens, das hatte ich übersehen und der sieht man die Nährstoffsituation deutlich an. Die hatte ich selber schon und die wuchs unter meinen Bedingungen selbst in einem anfänglich schlimmen Becken, welches mit verschiedenen, strapazierenden Maßnahmen gerade zu ziehen war, einwandfrei. Die sollte nährstoffmäßig ein guter Zeiger sein.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7313
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Shalimar » 05 Aug 2015 13:18
Hallo, Nik,

vielen vielen Dank für Deine Mühe. Deine Tipps zur Düngung werde ich (natürlich!) befolgen. :D

Ich werde dann erstmal starten mit 1 ml Profito und 2 ml Nitrat täglich. Den Aqua Rebell Mikro Basic werde ich bestellen (warte damit aber noch ein bisschen - vielleicht erweiterst Du ja meine Liste bei AR noch? )

Im letzten Becken (das Cyanoverseuchte - Du erinnerst Dich vielleicht an meinen gefühlt 157 Seiten langen Thread dazu) hatte ich immer viel zu hohe Phosphatwerte (damals gedüngt mit AR Makro NPK). Aber da war ja auch noch anderes, schwächeres Licht drin...

Filter ist leer geräumt und ich schau jetzt mal, wohin die Dinge sich entwickeln. Werde nächste Woche dann noch mal Werte messen und gucken, was passiert ist.

Und hier auch die Wasseranalyse. Bin gespannt, was Du dazu sagst.

Attachments

wasseranalyse.pdf
(427.21 KiB) Downloaded 48 times

Wünsche einen schönen Tag
und schicke liebe Grüße

Jacqueline
User avatar
Shalimar
Posts: 193
Joined: 19 Feb 2014 09:19
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 06 Aug 2015 15:43
Hallo Jacqueline,

wenn du den Filter leer gemacht hast, dann die nächsten Tage gar nicht bis knapp füttern. Mit dem Filtersubstrat hast du Mikroflora entfernt, das Nichtfüttern ist die prophylaktische Vermeidung eines Nitritanstiegs im Zuge der Anpassung der Mikroflora im Becken.

Die Trinkwasseranalyse ist wohl die erste, die keine Angabe zu den Karbonaten macht. Üblicherweise wird die KH bei 'ner GH von 14°dH um die 10-12°dH liegen. Würde ich aus zwei Gründen auf kleiner, gleich 7KH bringen, wegen der benötigten CO2-Menge zur Gewährleistung eines pH kleiner, gleich 7 und damit der möglichen Verwendung von Urea zur Stickstoffversorgung. Und hat mit der Verwendung von Urea das Problem einer K-Anreicherung von der Backe. Ein Wasser bis max KH7 macht schon Sinn. Das und die Düngung findest du aber im link in meinem Footer ausführlich beschrieben.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7313
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby omega » 06 Aug 2015 18:32
Hi,

nik wrote:Die Trinkwasseranalyse ist wohl die erste, die keine Angabe zu den Karbonaten macht. Üblicherweise wird die KH bei 'ner GH von 14°dH um die 10-12°dH liegen.

hat mich auch gewundert, auch Kalium fehlt.
Anhand der angegebenen Kationen und Anionen (Nitrat hab ich weggelassen) fehlen 64% der Ladungsträger auf der Anionenseite. Nimmt man für die 64% Hydrogencarbonat (HCO3-) an, wären das 238mg/l, also ca. 11°dKH, wenn ich alles richtig gerechnet habe.
Ich hab's deshalb nachgerechnet, weil Sulfat und Chlorid im Vergleich zum Münchener Trinkwasser recht hoch sind und ich daher keine Standard-KH (etwas unter GH) vermutet habe. Dem Sulfat und Clorid steht hier aber noch mehr Natrium gegenüber, daher doch die Standard-KH.

@Jacqueline. die KH würde ich trotzdem mal mit einem Tropfentest bestimmen.

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby Biotoecus » 06 Aug 2015 18:45
Moin,
hier in Hannover kommt bei GH 15 nur ne KH von 6-7 an.
Ich sags nur, weil das echt extrem driften kann jne nach Versorger.
Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby Shalimar » 06 Aug 2015 23:21
Mein KH-Wert schwankt manchmal, liegt aber immer zwischen 7-8. Vor zwei Wochen auch 7. Die 8 war eher ein Ausreißer.

Um alles andere, was Ihr so gepostet habt, zu verstehen, brauche ich jetzt aber erstmal eine Mütze Schlaf. :D
Wünsche einen schönen Tag
und schicke liebe Grüße

Jacqueline
User avatar
Shalimar
Posts: 193
Joined: 19 Feb 2014 09:19
Feedback: 0 (0%)
Postby Shalimar » 14 Aug 2015 20:34
Zwei Wochen nach dem neuen Licht - mit einigen neuen Pflanzen. Es wird... Danke noch mal an Christian. Du hast mich (und meine Pflanzen/Fische/Schnecken/Garnelen) glücklich gemacht. :grow:

Gedüngt wird momentan mit 2ml AR Micro Basic und AR Nitrat täglich. Die Pinselalgen haben sich verkrümelt, die Pflanzen haben ein sattes Grün bekommen und assimilieren sehr gut. :gdance:

Wünsche allen ein wunderschönes Sommerwochenende! :strand:

Attachments

Wünsche einen schönen Tag
und schicke liebe Grüße

Jacqueline
User avatar
Shalimar
Posts: 193
Joined: 19 Feb 2014 09:19
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 14 Aug 2015 22:43
Hallo Jaqueline,

liest sich gut, freut mich!

Shalimar wrote:...
Gedüngt wird momentan mit 2ml AR Micro Basic und AR Nitrat täglich. Die Pinselalgen haben sich verkrümelt, die Pflanzen haben ein sattes Grün bekommen und assimilieren sehr gut. :gdance:

Du düngst nun erheblich mehr,, d.h. von sehr gering auf etwas über Normaldosis und die Pinselalgen verschwinden! Muss ich doch mal bei Pinselalgen und der allgemeinen SE und FE-Phobie hervorheben. Allerdings isr die geringe Substratfilterung auch von Bedeutung.

Dann kommen jetzt noch zwei Dinge. Der Basic Nitrat wird nur noch für das Aufdüngen des Wechselwassers benutzt und für die tägliche Stickstoffdüngung wird dann Urea verwendet. Da kannst du dann mal Pflanzen rennen sehen! Ist in der "Düngung zur Geringfilterung" genau beschrieben.

Das andere ist die Phosphatdüngung. Das ließe ich erst mal in den Mangel laufen. Wie die Mängel aussehen bzw. wie du die sicher erkennst, ist ebenfalls im obig erwähnten Thread beschrieben. Dann kannst du mal den Cracks einen PO4-Mangel zeigen. ^^ Du brauchst dann entweder KH2PO4 plus Feinwaage oder eine fertige Lösung. Der AR Phosphat ist gut. Den gibst du nach Anleitung (obiger Thread) hinzu und dann kannst du sehen wie sich der Mangel innerhalb von 3 Tagen völlig auswächst.

Das sieht nach einem "Viel-Spaß"-Becken aus. :)

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7313
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
44 posts • Page 3 of 3
Related topics Replies Views Last post
Daytime Cluster + Daytime Cluster Control an TC420 möglich?
Attachment(s) by ichmagsleise » 03 Jul 2017 21:29
31 2692 by Obiwan View the latest post
14 Jul 2017 13:06
Brauche mal Hilfe zu Daytime Cluster und Cluster Control
by Silver86 » 17 Dec 2014 15:40
3 1878 by Silver86 View the latest post
17 Dec 2014 20:34
Juwel RIO 125 mit Daytime Cluster LED
Attachment(s) by suncer » 03 Oct 2013 19:19
6 4736 by Lioran View the latest post
01 Feb 2014 06:41
Wie viele Daytime Cluster?
Attachment(s) by garnele1234 » 08 Apr 2014 00:48
8 2213 by garnele1234 View the latest post
09 Apr 2014 00:04
Daytime Cluster auf 150x50x50
Attachment(s) by bossy » 27 May 2014 20:40
22 2490 by Heinz View the latest post
29 May 2014 14:10

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests