Post Reply
32 posts • Page 2 of 3
Postby PatrickS » 11 Aug 2014 20:27
Hallo zusammen,
echt interessant hier. :D
Mit den Aluvierkantrohren wäre ich persöhnlich sehr vorsichtig wegen der geringen Bodenstärke.
Aber wie wäre es mit den Strangkühlkörpern: klick mich
Sind 40x40mm. Und deine Lüfter würden auch passen.

Auf 5mm Aluplatte hab ich 24 XML T6@1000mA laufen. Das geht einwandfrei.
Gruß
Patrick
https://aquascapingfans.wordpress.com/
User avatar
PatrickS
Posts: 66
Joined: 29 May 2013 12:48
Feedback: 1 (100%)
Postby MajorMadness » 11 Aug 2014 20:46
Stabilität sehe ich nie als Problem. Ich habe 140kg Aquarium auf 20x20 viekant mit 1,5mm Wandstärke :pfeifen: bei den von dir verlinkten Profilen müsste man aber noch Gehäuse drum bauen und den Luftstrom nicht zu verlieren. Bisschen größer aber und es passt passiv...

Wegen dem testen: hol fir eine led, kleb die ca mittig auf 1,5m alu und bestrom die mit 1500ma. Ok, kostet erstmal 25€ aber dann kannst du sehen wie sich die Wärme verhält und der Luftstrom. Wenn die Oberfläche ausreicht wie Robert meint (ich vertraue ihm da voll und ganz) ist nur die Menge an Luft der Lüfter das Problem, auch mit 2 Lüftern...
Beste Grüße Moritz
Meine Projekte zur Aquariensteuerung:
Image www.aqua-grow.de
User avatar
MajorMadness
Posts: 1658
Joined: 06 Aug 2012 10:44
Location: 45145 Essen
Feedback: 10 (100%)
Postby murks » 12 Aug 2014 07:45
VoHa wrote:Die Frage ist ja auch was in der Mitte des Balkens mit dem Luftstrom passiert? Verreckt er da, oder kommt tatsächlich noch genug am anderen Ende an um auch einen Kühleffekt zu erzielen.


der Luftstrom sollte über die gesamte Länge gleich bleiben, will heißen das der dir nicht in der Mitte verreckt, denn hinten drückt ja immer neue Luft nach.
Problematischer dürfte eher sein, das die Luft am "Ende", also der Seite auf der die Luft wieder raus kommt, schon einiges an Wärme aufgenommen hat und dort die LEDs dann höhere Temperaturen erreichen. Also nicht mehr so gut gekühlt werden.


VoHa wrote:Realerweise wirds dann aber wohl auf einen Versuch mit LuKu hinaus laufen. Auch hier bin ich grade noch am überlegen wie sich das Prinzip verbessern lässt. Die Oberfläche zu vergrössern dürft bei Vierkantprofil kein Problem sein:


du könntest bei Fischer nachfragen ob es die Lüfteraggregate
http://www.fischerelektronik.de/web_fischer/de_DE/K%C3%BChlk%C3%B6rper/D02/Miniaturl%C3%BCfteraggregate/PR/LAM4_/index.xhtml
auch in deiner Wunschlänge gibt. ;)
nix
User avatar
murks
Posts: 29
Joined: 08 Feb 2007 08:53
Location: Planet Erde
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 12 Aug 2014 10:13
Servus…

Für die paar Watt ist so ein Lüfteraggregat vollkommen überkandidelt. Ich würde dann eher noch ein größeres Profil nehmen, z.B. ein 60er Vierkantrohr, auf das dann auch ein größerer und damit potenterer Lüfter passt.

Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby VoHa » 12 Aug 2014 15:30
Moinsen,

danke nochmals für die Anregungen :thumbs: Finde ich cool das da Leute am miträtseln sind :D Das verpflichtet ja nahezu das dann auch umzusetzen damit ihr sehen könnt was daraus wird. Mach' ich, mach' ich sofern nicht was blödes dazwischen kommt, und mein Geldbeutelchen es zulässt. Denn ich selber will das jetzt auch wissen.

Also zuerst dann einmal das Kühlungsproblem lösen, und dann den nächsten Step.

@ Robert:
Das mit den Watt habe ich inzwischen im Hinterstübchen abgespeichert. Mir ging es bei der Frage mit den COBs eigentlich auch nur um den Aspekt ob die in irgendeiner Form einen Vorteil gegenüber den einzelnen LEDs haben?
Wie ich schon schrieb: werde das wohl über LuKü realisieren. Die Idee mit dem Öl ist reizvoll, gehört aber für mich in den Bereich: KANN man mal bauen, MUSS man aber nicht. Da gibt's noch so einige ander abgefahrene Ideen die irgendwann mal ausprobiert werden (AQ aus WEDI-Platten mit Holzrahmenverstärkung, zerlegbare AQ, etc, z.B.)
Wuestenrose wrote:Die Oberfläche reicht dicke, ich kriege bei mir mit Lüfterunterstützung locker ein Watt pro 13,5 cm² blanker Alu-Oberfläche weg.

Hört sich schon mal gut an. Damit ist das Prinzip ja eigentlich funktionsfähig. Kommt dann nur auf die Abstimmung an. Mal angenommen bei 700mA reicht die Lüftung aus (mit 40x40mm Profil), dann muss ich ja davon ausgehen das es bei 1.5A Bestromung nicht mehr gehen wird. Du hast dann ja zwar weniger LEDS aber die die da sind werden eben auch wesentlich wärmer. 2x60er Profile einzusetzen ist auch schon so ziemlich das höchste der Gefühle bei einer 50cm Breite des AQs. Ich brauche je auch noch Platz zum arbeiten. Eventuell überlege ich mir wie ich noch ein paar 40er Lüfter in das 40er Profil einbauen kann um den Luftstrom zu erhöhen. Die Lautstärke wird dann auch noch lustig werden. Da sind Papst-Lüfter nicht unbedingt meine erste Wahl bei 12V. Bei 5V sind das schon anders aus.

@ Patrick:
Die Idee mit einem Strangkühler in Länge von 1500mm hatte ich auch schon. Auf die glatte Seite die LEDs verkleben, auf die Lamellen eventuell ein paar Lüfter setzen. Ich denke bloss das dann ein Teil der Wärme
IN der Abdeckung verbleibt was ich eigentlich nicht so gut finde. Zudem befürchte ich das sich der Strang eventuell bei 1500mm durchbiegen könnte (nicht viel, aber vielleicht sichtbar). Würde mich dann ärgern.
Gut, da habe ich ja durch Auswahl eines anderen Querschnitts die Möglichkeit gegenzuwirken.
Die Wärmeabfuhr wäre das Problem. Meine Idee ist ja sozusagen eine Abdeckung mit "Auspuff" :shock:

@ Murks (Name?):
Stimmt, verrecken kann der Strom ja nicht. Falsch gedacht..., aber das Argument mit der "hinteren" Erwärmung bringt mich schon wieder ins Grübeln. Ich sage ja: Try & Error.
Aber vom Prinzip her ist dass Teil was du verlinkt hast eigentlich das was mir so vorschwebt. Dazu muss ich sogar sagen das der verwendete Papst-Lüfter bei 5V sogar (wenn denn die Werte stimmen) etwas leistungsfähiger ist, allerdings auch etwas lauter.

@ All
Man sollte doch nicht gleich den erstbesten Lüfter nehmen sondern vielleicht doch mal schauen ob's was besseres bei anderen Herstellern gibt. Gesagt, getan: habe mal nach anderen 40mm-Lüftern gegoogelt und bin auch diesen hier gestossen:

http://www.mix-computer.de/html/product/detail.html?artNo=TL2HC1&

Günstig, recht leise, und höchsten Durchsatz von allen bisher mir bekannten 40er Lüftern. Vor allem: PWM regelbar wo ich mir beim Papst-Lüftern nicht so sicher bin.

Ich werde aber mal ein wenig nach 60er-Profilen googeln und entsprechenden Lüftern. Mal sehen wie da auch die Preise sich unterscheiden.
MFG, Volkmar

MÖGE DAS WASSER MIT DIR SEIN !!!
ALLES FÜR'S AQUARIUM !!!
ALLES FÜR DEN FISCH !!!
User avatar
VoHa
Posts: 10
Joined: 09 Aug 2014 14:24
Location: Flensburg
Feedback: 0 (0%)
Postby MajorMadness » 12 Aug 2014 16:24
Kurz am Rande: alle Lüfter sind PWM regelbar. Der unterschied ist das 3pin Lüfter über npn transistor am minis pol geregelt werden können und somit der Lüfter 0/12V bekommt und ein 4pin die PWM Fähigkeit hat und somit das signal direkt verarbeiten kann. Man muss dabei allerdimgs it der Frequenz aufpassen. Standard PWM Signale des Arduino mögen PWM Lüfter nicht. Daher habe ich in meiner Abdeckung auch normale über npn.
Beste Grüße Moritz
Meine Projekte zur Aquariensteuerung:
Image www.aqua-grow.de
User avatar
MajorMadness
Posts: 1658
Joined: 06 Aug 2012 10:44
Location: 45145 Essen
Feedback: 10 (100%)
Postby VoHa » 12 Aug 2014 16:47
Moinsen Moritz,
was heisst das: der Arduino mag kene PWM Lüfter? Gehen die nicht, falsche Drehzahl, oder was stimmt da nicht. Die von mir verlinkten Lüfter haben alle 3 PIN Molex. Hoffentlich laufen die am Arduino später, weil in dieser Kombination Luftstromleistung / Lautstärke gibts nix anderes was ich gross einsetzen würde :sceptic:
MFG, Volkmar

MÖGE DAS WASSER MIT DIR SEIN !!!
ALLES FÜR'S AQUARIUM !!!
ALLES FÜR DEN FISCH !!!
User avatar
VoHa
Posts: 10
Joined: 09 Aug 2014 14:24
Location: Flensburg
Feedback: 0 (0%)
Postby MajorMadness » 12 Aug 2014 17:42
3pin Lüfter haben als Anschluss plus, minus, Drehzahl signal. Die können nur über einen PWM Anschluss mit npn geregelt werden. Dazu eignen sich Motor Treiber oder npn Transistoren wie tip122. Mosfets natürlich auch, sind aber über dimensioniert. http://www.arduino-tutorial.de/2010/06/motorsteuerung-mit-einem-transistor/
Das Beispiel kammst du nehmen für die Verdrahtung und statt Motor nur den Lüfter nehmen.
PWM Lüfter haben allerdings 4pins. Plus, minus, drehzahlsignal und pwm. Die gehen ohne weiteres nicht. Man muss die Frequenz des PWM sinals über die timer ändern auf 25hz, dann kann man den direkt anschließen. Ist bisschen kompliziert da man aufpassen Miss welche timer man nimmt und welchen Anschluss. Zudem ist das sehr Hardware lastig und im Gegensatz zu normalen Arduino codes gibt es auch nicht wirklich ne gute Lib dafür.

Ich würde daher dir npn Variante mit 3pin benutzen.
Beste Grüße Moritz
Meine Projekte zur Aquariensteuerung:
Image www.aqua-grow.de
User avatar
MajorMadness
Posts: 1658
Joined: 06 Aug 2012 10:44
Location: 45145 Essen
Feedback: 10 (100%)
Postby Wuestenrose » 12 Aug 2014 18:10
Servus...

VoHa wrote:Mal angenommen bei 700mA reicht die Lüftung aus (mit 40x40mm Profil), dann muss ich ja davon ausgehen das es bei 1.5A Bestromung nicht mehr gehen wird.

Ich glaube, Du hast mich immer noch nicht verstanden. Es ist egal, ob auf einem Balken eine Anzahl x LEDs mit 700 mA montiert ist, oder die halbe Anzahl x/2 bei doppeltem Strom. Die vom Balken abzuführende Verlustwärme liegt in der gleichen Größenordnung.

Gesagt, getan: habe mal nach anderen 40mm-Lüftern gegoogelt und bin auch diesen hier gestossen:

http://www.mix-computer.de/html/product/detail.html?artNo=TL2HC1&

Günstig, recht leise, und höchsten Durchsatz von allen bisher mir bekannten 40er Lüftern.

Der Lüfter soll mit identischen Abmessungen bei 5 % höherer Drehzahl 25 % mehr Luft liefern, dabei gute 4 dB leiser sein und dabei auch noch weniger als ein Drittel des Noiseblocker BlackSilent Pro kosten? Glaubst Du das? Tut mir leid, den Cooltek-Angaben traue ich keinen Zentimeter über den Weg.

Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby VoHa » 12 Aug 2014 18:55
Moinsen Robert,

doch, ja, so langsam habe ich es dann auch geschnallt.... :-/ Dauert immer etwas bis das in mein Hirn sickert.
Ich vergesse halt immer wieder das ein Wert konstant bleibt, auch wenn sich die anderen Parameter ändern.
Was die Angaben zum Cooltek angeht teile ich deine Bedenken. Ich habe leide keine Tests oder Vergleiche im INet finden können. Grössere Lüfter werden gerne mal getestet aber die kleine bleiben auf der Strecke. Ihr Ruf ist zu schlecht, was meines erachtens bei der Weiterentwicklung falsch ist. Ich habe neuere 80 mm
Lüfter (Enermax) gegen ältere 120 mm Lüfter (Naja, Revoltec) mal im PC antreten lassen. No Chance für die letztgenannten. Sind allerdings auch nicht wirklich eine gute Wahl.
Ich werde mir mal einen von jeder Sorte zulegen und vergleichen sogut es geht. Dann entscheide ich welchen ich nehme. Wenn der CT nur 50% von dem hält was er verspricht würde das schon reichen.
MFG, Volkmar

MÖGE DAS WASSER MIT DIR SEIN !!!
ALLES FÜR'S AQUARIUM !!!
ALLES FÜR DEN FISCH !!!
User avatar
VoHa
Posts: 10
Joined: 09 Aug 2014 14:24
Location: Flensburg
Feedback: 0 (0%)
Postby Tommi 05 » 13 Aug 2014 09:18
Moin Volkmar,
hier hast Du mit Robert und Moritz kompetente Leute, die mir auch bei meinem Projekt geholfen haben. Möchte Dir hier meine Erfahrungen mit Crees mitteilen. Ich habe auf meinem Becken ( 2m x 0,7 x0,7m ) 30 St. XMLT6 u. 15 St. XMLT5 auf einer Aluplatte 1,5 m x 0,25 m x 4 mm auf der noch 5 Profile 25 x 25 x2 mm montiert sind in der Abdeckung montiert. Es sind 3 Stränge, welche jeweils mit 1120mA dimmbaren Konstantstromquellen LPF 60 D 54 über einen GHL Profilux versorgt werden. Licht im Überfluss, so das ich die Beleuchtung max. mit 60 % fahre. Die Kühlung funktioniert bestens, die Konstrution ist aber ziemlich schwer. Pflanzen wachsen wie Hulle. Allerdings hatte ich nach der Umstellung massive Algenprobleme. Wenn Du jetzt 54 Crees auf Dein 375 l Becken verbaust musst Du unbedingt etwas dimmbares bauen.

Gruß Thomas
Tommi 05
Posts: 41
Joined: 07 Aug 2012 13:55
Feedback: 2 (100%)
Postby MajorMadness » 13 Aug 2014 11:50
Thomas, du hast grob geschätzt 18000lm über deinem Becken. Wir sprechen grade bei 700mA über 15000lm. Sind ca 80% deiner Beleuchtung, aber du hast 980L? Das ist interessant.... Ich komme nur auf 19lm/l was ich selbst bei 40cm Höhe für zu wenig erachte. Welche pflanzen und evt Bild von deinem Becken wäre mal kurz als offtopic nett.
Beste Grüße Moritz
Meine Projekte zur Aquariensteuerung:
Image www.aqua-grow.de
User avatar
MajorMadness
Posts: 1658
Joined: 06 Aug 2012 10:44
Location: 45145 Essen
Feedback: 10 (100%)
Postby Tommi 05 » 13 Aug 2014 15:58
Hallo Moritz,
habe an Pflanzen von Cryptos, Echis, Riesenwasserfreund, Lotus und noch paar andere drin. Echinodorus Kleiner Bär, Regine Hildebrand und noch paar andere. Bild werde ich noch einstellen. Habe momentan wieder mal mit irgendwelchen Algen, die sich auf den Blättern sammeln, aber leicht abwischen lassen Probleme. Aber bei 60% Befeuerung muss ich trotzdem noch jedes WE beim WW etliche Pflanzen kürzen oder stutzen.

Thomas
Tommi 05
Posts: 41
Joined: 07 Aug 2012 13:55
Feedback: 2 (100%)
Postby VoHa » 22 Aug 2014 12:00
Moinsen,

@ All:
Ich wollte mich dann nochmals bei allen bedanken die mir in Sachen LED unter die Arme gegriffen haben. Dadurch habe ich praktisch einen Crashkurs im DIY-Bau von LED-Beleuchtungen erhalten. Es sind zwar immer noch einige Fragen offen, aber für die Zukunft weiss ich Bescheid wie ich das ausrechnen kann. Darum ging es mir ja auch.

Wie ist der Stand der Dinge?
Nachdem ich mich die letzten Wochen intensiv mit dem Thema beschäftigt habe bin ich zu dem Schluss gekommen das mir persönlich die Sache finanziell über den Kopf wächst. Da ich von meinem eigenen Anspruch her nur "gute, hochwertige" Teile verbauen will, ist das mit Kosten verbunden die ich so nicht ohne weiteres wuppen kann.

Dann ein ganz wichtiger Grund: was nützt es mir wenn ich alle möglichen Pflanzenarten halten kann, und meine Fische gehen ein? Nüscht! Nachdem ich mal wieder meine Wissen über meine Pfleglinge aufgefrischt hatte merkte ich doch schnell das mein Besatz es lieber etwas schattiger mag. Von daher ist Starklicht also komplett passé. Led-Projekt ist also vorläufig auf Eis gelegt. Was ich machen werde ist jetzt meine vorhandenen "alten" T8er per Bausatz auf T5 ummodeln. Ist auch was zum basteln und kann ich mir grade noch so leisten.

Sollte ich jedoch mal 2-300 Euronen zufälligerweise auf der Strasse finden dann wäre eine DIY-Alu-Abdeckung, entsprechende Anzahl CREE XM-L T6er, KSQ, etc. drann :D Bis dahin träume ich dann erstmal weiter :kaffee2:

Trotzdem: eure Hilfe war cool :cool: :thumbup:

Eine paar letzte Fragen noch (bezieht sich auf T5-Bausatz):
- Könnte ich mit einem http://www.eltako.com/fileadmin/downloads/de/Datenblatt/B_datenblatt_SDS12.pdf
Dimmschalter einen SA - SO - Simulation hinbekommen?
- welche Tasten nimmt man da am besten?
MFG, Volkmar

MÖGE DAS WASSER MIT DIR SEIN !!!
ALLES FÜR'S AQUARIUM !!!
ALLES FÜR DEN FISCH !!!
User avatar
VoHa
Posts: 10
Joined: 09 Aug 2014 14:24
Location: Flensburg
Feedback: 0 (0%)
Postby Biotoecus » 22 Aug 2014 12:53
Hallo Volkmar,

und nun willst Du also das Geld zum Fenster rausschmeissen?
T8 raus.
T5 rein und die dann dimmen?
Jetzt musst Du mir gerade mal erklären wo da dann der Sinn ist?

Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
32 posts • Page 2 of 3

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 9 guests