Post Reply
18 posts • Page 2 of 2
Postby martin1978 » 30 Jan 2016 08:08
also mir geht es nicht darum ein völlig algenfreies Aquarium zu haben. ich möchte nur keine massiven Probleme haben. im 60 Liter becken hatte ich zuerst bartalgen und jetzt fadenalgen, wobei es jetzt eigentlich besser wird. woran das gelegen hat kann ich nicht genau sagen, da das becken neu war und ich einige dinge verändert hatte. nachträglich betrachtet könnten die bartalgen von der eisendüngung gekommen sein und die fadenalgen eventuell vom Mondlicht. habe es jetzt abgeschaltet und werde, wenn die algen weg sind testweise wieder einschalten.
ich überlege im neuen AQ ein grünes Nachtlicht zu bauen, da es angeblich für pflanzen unsichtbar ist.


l.g. Martin
martin1978
Posts: 9
Joined: 18 Jan 2016 15:12
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 30 Jan 2016 08:33
Hallo, die Algenneigung nimmt nach 6 Monaten spürbar ab.
Vorher braucht man sich keine großen Sorgen machen.
Einfach weiter in der Tagsordnung. Was man erwischen kann entfernen.
Wenns nicht gerade Cladophora ist, kriegt man das auf jedenfall in Griff.
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4237
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby martin1978 » 30 Jan 2016 18:45
hallo moni!

das stimmt mich jetzt optimistisch :-) ich bin bei dem kleinen becken bald bei ca 6 Monaten. und im Moment sieht es wirklich schon besser aus. woran das liegt weiß ich nicht genau..... vielleicht ist es aber auch nur weil ich viele pflanzen die überwuchert waren entfernt habe. frag mich nicht welche sorten das alles sind :-) bodendecker habe ich alle rausgerissen und vor zwei Wochen drei neue sorten probiert. zwei davon machen einen guten eindruck, aber die grasartige wurde in der kurzen zeit von algen überwuchert.... habe sie rausgenommen und lasse lieber die andere verbreiten. die ersten bartalgen am stein fand ich sogar schön....aber nur die ersten :-)

auch rein vom co2 her sollten die pflanzen jetzt noch besser wachsen. hatte so einen diffusor mit einer keramikmembrane und den blasenzähler auf ca 10 blasen/Minute gestellt.... der dauertest blieb immer dunkelgrün. da die pflanzen aber ordentlich gewachsen sind dachte ich es passt und der dauertest passt nicht. die Verkäuferin meinte aber das der hellgrün sein sollte und ich das co2 lieber weiter aufdrehen sollte. desweiteren zweifelte ich ob der diffusor bei der geringen wasserhöhe so effektiv arbeiten kann. hab ihn dann ausgebaut und einen lindenholzauströmer angeschlossen und das ganze unter die pumpe vom HMF gesteckt. wirkt auf mich viel besser! die Co2 bläschen werden jetzt bis ans andere ende geschleudert und haben einen viel längeren weg unter wasser.

l.g. martin
martin1978
Posts: 9
Joined: 18 Jan 2016 15:12
Feedback: 0 (0%)
18 posts • Page 2 of 2
Related topics Replies Views Last post
Sonnenlicht als Aquariumbeleuchtung
by Heinz Klaus Thiesen » 01 Nov 2016 16:31
0 502 by Heinz Klaus Thiesen View the latest post
01 Nov 2016 16:31
Sonnenlicht - Vollspektrum - Normlicht - Tageslicht
by Bratfisch » 31 Oct 2009 23:07
3 2348 by Bratfisch View the latest post
01 Nov 2009 14:28

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 8 guests