Post Reply
44 posts • Page 2 of 3
Postby gartentiger » 19 Sep 2013 23:49
Hallo Matthias,

die roten Osslons noch zu den T3 zu setzen wird eher nicht gut ausschauen. Die T3 machen ja Unterwasser schon genug "gelbrotes" Licht.

Auch würde ich die T3 auch mit in den Randbereich setzen, um eine gleichmäßigere Ausleuchtung zu erhalten.

Was du aber bei deiner Lampenkonstruktion spätestens bei der Inbetriebnahme als sehr störend empfinden wirst ist die Blendwirkung der Aufsetzleuchte durch die jeweiligen "Hotspots" der LED's.

Weil grösser soll der Körper nicht werden! Ich frage mich wie das ADA mit Ihrer Aquasky macht, da ist ja praktisch nur ein Blech als Kühlkörper!?


Die verwenden keine HP-LED's und bestromen sicher auch nicht mit 1A. Bei deiner Beckengröße und der Menge an LED's würde ich nur mit 700mA bestromen und eben Linsen verwenden.

lg Chris
User avatar
gartentiger
Posts: 2001
Joined: 11 Nov 2007 02:25
Feedback: 19 (100%)
Postby Matthias` » 20 Sep 2013 12:21
Hallo Chris,

Danke für deinen Einwand, das mit dem Blenden habe ich bisher ignoriert und mir einfach gehofft dass es nicht so schlimm sein wird...
Doch wie ist das nun mit diesen Hotspots? Die LED hat ja einen Winkel von 120°, auf dem Bild habe ich das mal eingetragen, die Lampe dürfte somit nur 8cm über Beckenrand hängen damit der äussere Lichtkegel nicht ins Zimmer leuchtet und an der Scheibe gebrochen wird (von der Lichtstreuung mal abgesehen)...

Hmmm, wie würdest du es beschreiben? Ist dieser Hotspot an der "Sichtkante" des 120° Kegels zu finden?

Denkst du nicht, dass wenn die LEDs so wie auf dem Bild zusammen stehen, sich das Licht stark mischt?

Linsen finde ich irgendwie hässlich (da zu lange) könnte ich auch irgendwie eine lange Linse verwenden wie man es von diesen CoverLine Profilen kennt?

Danke & Gruss
Matthias

Attachments

Bauanleitung ADA-Schrank, Glasware... sonst aber nix neues, sollte ich auch mal pflegen!;)
Image
User avatar
Matthias`
Posts: 195
Joined: 28 Sep 2011 19:57
Location: Basel Suisse
Feedback: 1 (100%)
Postby gartentiger » 20 Sep 2013 13:17
Hallo Matthias,

mit Hot Spot meine ich genau die LED an sich.

Ohne Blendschutz, wie z.B. durch eine Abdeckung, ist das ekelhaft grell, wenn man in Richtung LED schaut. Und das tut man zwangsläufig.

Ich hab ja in meinem Büro angefangen, die Beleuchtung komplett auf HP-LED's umzustellen. Das ganze schlicht und simpel - LED auf Kühlkörper, Kühlkörper an die Decke. Versuchshalber hatte ich erstmal nur 2 LED benutzt und eine mit ner Linse versehen *hab davon zum Glück noch genug*, die andere naggisch. 5 Sekunden später klebte eine 2. Linse an der Decke, weil es wirklich unangenehm ist.

Anderes Beispiel, was der "Aquasky" auch recht nahe kommt. Ich hab von Ikea eine Küchenleuchte, welche recht flach und rund und mit Midpower-LED bestückt ist. Die Konstruktion hat eine "Abdeckplatte", in die die Linsenkörper jeweils bei den LED's eingearbeitet sind. Da blendet nix, selbst wenn ich von unten nach oben gucken.

Die Abdeckungen der Coverline sind keine Linsen. Sowas würdest du aber bei simpled.de bekommen.

lg Chris
User avatar
gartentiger
Posts: 2001
Joined: 11 Nov 2007 02:25
Feedback: 19 (100%)
Postby Matthias` » 20 Sep 2013 17:14
Hallo Chris,

Also wird die eigentliche LED damit gemeint.
Ich müsste es also hin bekommen, dass ich die LED nicht
direkt anschauen kann...

Was meinst du zu Aluwinkel mit welchen in die LEDs eigentlich verdecke?
Ich darf ja nur nicht direkt in die LED sehen...?

Gruss
Matthias

Attachments

Bauanleitung ADA-Schrank, Glasware... sonst aber nix neues, sollte ich auch mal pflegen!;)
Image
User avatar
Matthias`
Posts: 195
Joined: 28 Sep 2011 19:57
Location: Basel Suisse
Feedback: 1 (100%)
Postby Matthias` » 26 Sep 2013 19:42
Hallo Zusammen,

So, es hat geklappt!:) Die XM-L T6 sind im Day-Trade und ich habe zugeschlagen für 4.-EUR/Stk. (26Stk) :gdance:
Es kann also weiter gehen!:) Doch bevor das ganze ein 1-mal Blitzlicht wird, würde ich mich über eure Hilfe freuen...

Was ist wohl der bessere Weg? Oder mit was für Komponenten soll ich die Lampe betreiben? Oder bin ich auf dem kompl. falschen Dampfer? Folgende Varianten schwirren mir im Kopf herum:

Variante1:
2x 13Stk. XM-L T6 an Meanwell Netzgerät 700mA (9-48V) > 19.90 EUR
1x 7Stk. XM-L T3 an Meanwell Netzgerät 700mA (9-30V) > 12.90 EUR
6xrote Osram an Netzgerät für 6-10x 1W LEDs (230V) > 9.90 EUR
= 62.60EUR

Variante2:
Mein Netzteil welches ich hier liegen habe hätte 75W bei 24V/3,2A
(13x2W)+(13x2W)+(7x2W)+(6x0,7W)=68,2W müsste also reichen?
Dazu bräuchte ich aber noch
4xPowerLine SLIM LED-Konstantstromquelle (700mA, 30V) > 4x12.90= 51.60 EUR
1xPowerLine SLIM LED-Konstantstromquelle (350mA, 30V) = 12.90 EUR
= 64.50EUR

Variante2 ist also teurer und komplizierter, dazu habe ich den Vorteil, dass ich bei einzelnen Treiber wie Variante1, diese auch einzeln schalten kann.

Nun, aber sollte das ganze dimmbar sein, am liebsten dann mit dem Moritz seinem Computer oder aber mit man. dimmern mit Poti, oder einen BlueTwiled... Da dieses Potis schon ziemlich teuer sind, bin ich gar nicht mehr so weit weg von einer Steuerung. Also würde ich einen Computer voriehen.

Doch wie geht das? Kann ich da auch die Meanwell Treiber verwenden?

Danke euch & Gruss
Matthias
Bauanleitung ADA-Schrank, Glasware... sonst aber nix neues, sollte ich auch mal pflegen!;)
Image
User avatar
Matthias`
Posts: 195
Joined: 28 Sep 2011 19:57
Location: Basel Suisse
Feedback: 1 (100%)
Postby PatrickS » 26 Sep 2013 19:59
Hi, freut mich das es auch bei dir geklappt hat.
Habe für 4,01€ die XM-L T6 bekommen.

Also ich habe auch die BlueTwiled Lösung genommen.
Du kannst da einfach dein Netzteil anschliessen was du schon hast. ( könnte bischen schwach werden, reicht aber erstmal )
Vorteil:
1. Extra Treiber oder KSQ brauchst du nicht mehr. Ist alles auf der Platine mit drauf.
2. Bist du nicht auf die festen 700mA der KSQ angewiesen. Kannst die Platine auf 1000mA löoten lassen und dann runterdimmen.
3. Netzteil in den Unterschrank

Was die beste Lösung ist liegt wohl eher an den eigenen Interessen und der finanziellen Möglichkeit :D
Gehen würden alle Möglichkeiten. Mehr oder weniger Benutzerfreundlich
Gruß
Patrick
https://aquascapingfans.wordpress.com/
User avatar
PatrickS
Posts: 66
Joined: 29 May 2013 12:48
Feedback: 1 (100%)
Postby Matthias` » 26 Sep 2013 20:43
Hallo Patrick,

Sehr cool das es auch bei dir geklappt hat! :bier:
Hab gerade nochmals nach geschaut, bei mir war es 10cent teurer!
Aber bin zufrieden, schon ein super Unterschied zum normalen Preis! :thumbs:

Ja wow, was will ich mehr, dann wird es einen BlueTwiled!!! Das ist die perfekte Lösung!
Man kann das ganze je nach benötigter Situation neu auslegen! Perfekt!

Kann ich den BlueTwiled auch in den Schrank verbannen? Ich brauch da kein Display etc...
Oder gibt es dann ein Problem mit der Zuleitung?
Wieviele XM-L T6 kann ich bei 700mA an einem Kanal betreiben?

Danke & Gruss
Matthias
Bauanleitung ADA-Schrank, Glasware... sonst aber nix neues, sollte ich auch mal pflegen!;)
Image
User avatar
Matthias`
Posts: 195
Joined: 28 Sep 2011 19:57
Location: Basel Suisse
Feedback: 1 (100%)
Postby PatrickS » 27 Sep 2013 10:28
Moin Matthias
Matthias` wrote:Kann ich den BlueTwiled auch in den Schrank verbannen? Ich brauch da kein Display etc...
Oder gibt es dann ein Problem mit der Zuleitung?
Wieviele XM-L T6 kann ich bei 700mA an einem Kanal betreiben?


Würde ich nicht in den Schrank verbannen.
Aber da du eine Aquasky Style Lampe haben willst würde ich es einfach testen.
coolhardware wrote:allgemein gilt es, die Leitungen von der Platine zu den LEDs so kurz, wie möglich zu machen. Es wird ohnehin dringend empfohlen, die Platine auf der gleichen Aluplatte, auf der man die LEDs unten montiert, zu befestigen. So erreicht man neben kurzen Leitungswegen auch die nötige Schirmung, kühlt die Platine durch die Lüfter, die auch die LEDs kühlen und profitiert von der Notabschaltungsfunktion der Temperaturüberwachung. Der Onboard-Temperatursensor misst die Platinen-/Gehäusetemperatur und schaltet die LEDs bei Kühlungsausfall ab.
Können die Kabel aus irgendeinem Grund nicht kürzer sein, sind 2 Meter kein Problem, solange es geschirmt ist und Hin- und Rückleitung zusammen verlegt werden. Schirmung (durch ein Metallgehäuse) und Kühlung (ab einem Strom von 1 A per Lüfter) der Platine müssen dann anders bewerkstelligt werden. Die Notabschaltung bei Übertemperatur der LEDs funktioniert dann allerdings nicht mehr.


Bei einem Netzteil mit 24V kannst du pro Kanal max. 7 Stück Leds mit einem Strom von 3V betreiben.
Die Kanäle dürfen max. 1200mA haben. Ansonsten brauchst du die PowerTwiled.
Gruß
Patrick
https://aquascapingfans.wordpress.com/
User avatar
PatrickS
Posts: 66
Joined: 29 May 2013 12:48
Feedback: 1 (100%)
Postby Daniel 81 » 27 Sep 2013 11:29
Hallo Patrick,

also die Blutwieled -Platine ist mit einem 24 V Netzteil und den angestrebten CREE XM-L T6 mit 8stk betreibbar,
habe die auch so laufen gehabt ohne Probleme.

Rechnung: 24V: 2,9V = 8Stk @ 700mA
LG
Daniel

Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt.

Zitat-Joachim Ringelnatz
User avatar
Daniel 81
Posts: 234
Joined: 01 Mar 2012 21:37
Feedback: 12 (93%)
Postby Matthias` » 20 Nov 2013 22:03
Hallo Zusammen,

So muss nun vorwärts machen, Led sind hier, Kühlkörper auch, jetzt muss noch die Versorgung her!

Nochmals zusammengefasst, ich habe 26x XM-L T6 und 7x XM-L T3 dazu noch 6x Oslon rot
Um die Lichtfarbe etwas zu steuern soll es dimmbar sein. Deshalb folgende Überlegung:

Bluetwiled:
5 Kanäle für 1000mA und 1 Kanal auf 500mA, die restlichen auf 1200mA als Reserve für evtl. spätere Projekte.
Das Ziel ist es jedoch die LEDs auf ca. 700mA zu betreiben. Da bei diesem Gerät gepulst wird, laufen die LEDs trotzdem auf 1000mA. Wird diese LED bei 70%iger "Leistung" gleich warm wie wenn sie auf 100% laufen würde?
Oder wird sie auch 30% weniger warm? Oder soll ich besser gleich auf die 700mA gehen? Das sollte ja locker reichen? Das Becken wird ja nun nur 100x50x50, da habe ich bei 700mA 8800lm, das sind ja 35lm/l!

Das müsste für jeden Bodendecker reichen?

Nun heisst es bei Bluetwiled, dass die Platine in der Lampe verbaut werden soll, da ich aber eine schlanke LED Lampe haben möchte, muss die Platine extern verbaut werden. Was soll ich unternehmen, dass es hier keine Probleme gibt? Nicht dass ich 100.- EUR ausgebe und es dann doch nicht brauchen kann!

Oder soll ich auf den ganzen schnick schnack verzichten und mir einfach zwei LPF-60D-48 für je 13x XM-L T6, ein LPF-60D-24 für die XM-L T3 und dann noch was für die Oslons besorgen? Die kann ich dann man. auf die jeweilligen Ansprüche einstellen...

Was würdet Ihr mir empfehlen?

Gruss
Matthias
Bauanleitung ADA-Schrank, Glasware... sonst aber nix neues, sollte ich auch mal pflegen!;)
Image
User avatar
Matthias`
Posts: 195
Joined: 28 Sep 2011 19:57
Location: Basel Suisse
Feedback: 1 (100%)
Postby PatrickS » 20 Nov 2013 22:48
Hi Matthias,
freut mich das es weiter geht.
Habe meine jetzt auch erst soweit das die LEDs auf der Aluplatte sind und am Bluetwiled laufen.
Ohne Dauertest und Gehäuse. :nosmile:

Einen grossen Temperaturunterschied der T6 an 1000mA konnte ich nicht feststellen. Ob die jetzt an 20% oder 100% laufen. Bei ca. 45Minuten Testbetrieb an 1000mA ( 75%-100% ) wurde die Aluplatte nichtmal 28° warm

DIe BlueTwiled Steuerung sollte halt deswegen ins Gehäuse um die aktive Kühlung zu geniessen.
Die Kondensatoren und Spulen werden schon sehr heiss wenn alle Kanäle auf 100% laufen.

Was ich aber schon gesehen habe, ist, das einer die BlueTwiled in einem externen, aktiv gekühlten, Gehäuse verbaut hat. Verbunden mit der Lampe wurde das dann mit einem16+ adrigen Kabel.
Vielleicht gehts aber auch mit einem langen IDE Flachkabel wie es an den alten Festplatten gibt.
Gruß
Patrick
https://aquascapingfans.wordpress.com/
User avatar
PatrickS
Posts: 66
Joined: 29 May 2013 12:48
Feedback: 1 (100%)
Postby Matthias` » 20 Nov 2013 23:15
Hallo Patrick,

Danke für deine Rückmeldung... wieviele LEDs betreibst du auf was für einer Aluplatte?
Eine ganz normale Platte? Hast du Fotos? Mein Profil ist 900x200x15mm... sollten wir
ähnlich viele LEDs auf gleicher Fläche haben, dann müsste mein Profil locker reichen
(falls es bei dir wirklich nur ne Platte ist).

Ok, das würde meine Vermutung bestätigen, die Wärme kann gar nicht schnell genug abstrahlen, die Lichtimpulse sind so nah aufeinander dass die Wärmeabfuhr gar nicht schnell genug sein kann...

So wollte ich es machen, ein externes Gehäuse mit kleinem Lüfter (falls wirklich notwendig, verwende die Platine ja nur zu 50% des max. Machbaren)! Verbinden würde ich es mit einem geschirmten, hochflexiblem Silikonkabel...

Gruss
Matthias
Bauanleitung ADA-Schrank, Glasware... sonst aber nix neues, sollte ich auch mal pflegen!;)
Image
User avatar
Matthias`
Posts: 195
Joined: 28 Sep 2011 19:57
Location: Basel Suisse
Feedback: 1 (100%)
Postby Matthias` » 20 Nov 2013 23:48
Noch was, ich kann den Herrn von Coolhardware nicht erreichen, bekomme die Mail immer wieder zurück...
Aber es stimmt genau, was geht hier falsch?
mail@webtemp.org


Grüss
Matthias
Bauanleitung ADA-Schrank, Glasware... sonst aber nix neues, sollte ich auch mal pflegen!;)
Image
User avatar
Matthias`
Posts: 195
Joined: 28 Sep 2011 19:57
Location: Basel Suisse
Feedback: 1 (100%)
Postby PatrickS » 21 Nov 2013 08:56
Moin Moin,
wegen der Email. Einfach mal weiter probieren. Vielleicht Postfach voll oder Mailserver Fehler.
Ansonsten mal kontakt_at_webtemp.org probieren.

Habe eine ganz normale Aluplatte ( AlMg3 ). 754mm x 260mm x 5mm
Leds angezeichnet. 1,8mm Löcher gebohrt und die Leds mit 2,2mm Blechschrauben fest geschraubt. Vorher natürlich Wärmeleitpaste auf dem Star verteilt.

Habe
24x XM L T6 @ 1000mA auf 4 Kanäle verteilt
7x Osram Oslon SSL Deep Red @350mA auf 2 Kanäle
7x Osram Oslon SSL Deep Red @700mA auf 2 Kanäle

Also wenn du ein richtiges Profil mit Kühlrippen hast sollte das kein Problem sein.
Hier sind einige die 6-7 XM L T6 @1A auf den Coverline Profile betreiben.

Was dann noch die Wärmeentwicklung bei verschiedenen Leistungen betrifft würde ich mal warten was hier noch an Antworten kommt. Vielleicht gibts ja eine technisch korrekt Antwort dazu wenn das gepulst ist

Und die BlueTwiled würde ich nicht ohne Lüfter betreiben. Schon gar nicht im geschlossenen Gehäuse. Es langt ja ein kleiner 80mm Lüfter auf kleiner Leistung. Wenn du die BlueTwiled nimmst könntest du das aber dann bei deiner Leistung testen, Temperatur messen und selber entscheiden.

Anbei paar Bilder und ein billiges Testvideo mit nur 6 weissen Leds
https://www.youtube.com/watch?v=o2Hlmrt5QOs

Attachments

Gruß
Patrick
https://aquascapingfans.wordpress.com/
User avatar
PatrickS
Posts: 66
Joined: 29 May 2013 12:48
Feedback: 1 (100%)
Postby audioTom » 21 Nov 2013 20:31
Matthias` wrote: Das Becken wird ja nun nur 100x50x50, da habe ich bei 700mA 8800lm, das sind ja 35lm/l!

Das müsste für jeden Bodendecker reichen?



Hallo Matthias,

das reicht nicht für jeden Bodendecker. HCC z.b. kümmerte bei mir mit 30 lm/l vor sich hin, in einem Becken mit 45cm Höhe.
Erst die Umrüstung auf ca. 50-55 lm/l brachte die HCC dazu "abzugehen".
Eine Eleocharis parvula mini kam auch mit den 30lm/l gut zurecht.

Gruß
Tom
audioTom
Posts: 15
Joined: 11 Oct 2013 11:13
Feedback: 0 (0%)
44 posts • Page 2 of 3
Related topics Replies Views Last post
High Power LEDs vs. China Import LEDs
Attachment(s) by MajorMadness » 11 Jul 2013 11:47
63 13855 by fitzgeraldo View the latest post
21 Jul 2014 18:39
TC 420 und COB LEDs
by aspidoras » 28 Dec 2016 20:53
5 678 by aspidoras View the latest post
02 Jan 2017 22:41
LEDs für Axolotlbecken
Attachment(s) by iphigenie » 09 Nov 2012 23:07
23 2993 by iphigenie View the latest post
12 Nov 2012 14:33
Cree Leds
by huwi » 06 Jan 2013 19:36
8 1239 by J2K View the latest post
09 Jan 2013 21:56
Cree leds
by Para » 19 Jul 2014 11:36
6 758 by Para View the latest post
19 Jul 2014 17:24

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests