Post Reply
86 posts • Page 6 of 6
Postby Mandocello » 14 Dec 2016 17:00
Hallo Markus,

das Gießharz: a ja, ähnliches Produkt, anderer Hersteller. Hier lohnt es sich ja umso mehr, das völlige Aushärten durch Wärme zu beschleunigen.

Grüße
Uwe
Mandocello
Posts: 374
Joined: 05 Jun 2015 10:00
Feedback: 2 (100%)
Postby strauch » 14 Dec 2016 17:10
Nein. Die fertig Balken laufen meist mit Konstantspannung und nicht Konstantstrom. Man kann grob sagen, je niederiger die Spannung bei gleicher Leistung und Kabellänge, desto dicker müssen die Kabel sein.
Hab ich also einen fertigen Balken, der mit 12V läuft und hat 72W, dann braucht man, wenn man einen max Spannungsabfall von 2% haben will ein entsprechend dickes Kabel. Da 6 Ampere da durch müssen. z.B. 1,5mm2
Wenn der Balken mit 24V läuft sind es nur noch 3 Ampere und es wüde auch schon 0,5mm2 reichen.

Wenn du aber LEDs die mit Konstantstrom betrieben werden verwendest, dann werden die z.B. mit 0,7A betrieben und je mehr LEDs du hast, desto höher wird die Spannung und somit brauchst du nicht so dicke Kabel. z.B. 20 Stück mit 3V, dann bist du bei 60Volt. Dafür verlässt man dann irgendwann den Bereich der ungefährlichen "Kleinspannung".

Grüße

André
strauch
Posts: 230
Joined: 23 Jun 2016 16:33
Feedback: 0 (0%)
Postby steppy » 15 Dec 2016 10:58
Hi Markus,
die Berechnung der Leistung die am Kabel abfällt ist ja ganz einfach, da muss man sich nicht an anderen Produkten orientieren.

Widerstand des Kabels berechnen: 0,01768 * Kabellänge[m] / Querschnitt[mm²]
Leistung berechnen: R * I² also (Widerstand * Strom[A] * Strom[A])

Ich habe im LED-Balken 0,14mm² Litze verwendet und einen Stecker direkt am Balken verbaut. Für die Zuleitung nutze ich 1,5mm² weil ich das zur Hand habe und es nicht abreißt wenn man mal kräftig daran zieht. Die verwendeten 5m Kabel in 0,14mm² haben einen Gesamtwiderstand von ~0,63Ohm. Bei den 0,7A die ich darauf gebe verbrate ich also etwa 0,31W auf dem Kabel. Das sind bei mir 0,56% der Gesamtleistung.

Du musst selber bestimmen wie viel Leitungsverlust für dich akzeptabel ist. Abhängig davon würde ich mir die dünnsten Kabel nehmen mit denen dieses Ziel erreicht wird. Denn dünnere Kabel auf engem Raum zu verarbeiten ist auf jeden Fall deutlich angenehmer :wink:

Gruß
Stefan
User avatar
steppy
Posts: 210
Joined: 18 Aug 2014 08:42
Feedback: 4 (100%)
Postby markus_gt4 » 17 Dec 2016 22:43
Hey Leute!
Danke für die Antworten :D

@ Mandocello, ich werde das Harz einfach mal mind. 72h aushärten lassen bei Zimmertemp. um sicher zu gehen.

@steppy....
Ich bin ganz deiner Meinung und würde natürlich gerne die Kabel verwenden die ich noch zu Hause rum liegen habe!
Daher für die innere Verkabelung der LED's einen Querschnitt von 0,5mm² weil ich noch knapp 4m habe.
Als Zuleitung würde ich eben meine 1,5mm² Leitung verwenden, da habe ich ebenfalls noch 3 m zu Verfügung habe.
Den Leistungsverlust (der ja relativ gering ist) muss ich bei so geringen Distanzen von Kabellängen bei der "Endeinstellung" der KSQ nicht mit einberechnen oder?
MFG Markus
markus_gt4
Posts: 71
Joined: 17 Nov 2016 19:12
Feedback: 0 (0%)
Postby omega » 18 Dec 2016 14:19
Hallo Markus,

markus_gt4 wrote:und würde natürlich gerne die Kabel verwenden die ich noch zu Hause rum liegen habe!
Daher für die innere Verkabelung der LED's einen Querschnitt von 0,5mm² weil ich noch knapp 4m habe.

und wenn ich einen Kilometer davon Zuhause rumliegen hätte, würde ich dennoch einen kleineren Querschnitt verwenden, weil der sich viel einfacher verlöten läßt. Es braucht einfach viel weniger Wärmeileistung an der LED, um dünnere Litze zu verlöten. Und eine LED mag Hitze gar nicht.

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby markus_gt4 » 18 Dec 2016 16:10
Hy Markus.
Dann werde ich wohl eine 0,15mm2 (oder doch eher 0,25mm2) Litze für die interne Verkabelung nehmen und die 0,5mm2 Litze als Zuleitung?
MFG Markus
markus_gt4
Posts: 71
Joined: 17 Nov 2016 19:12
Feedback: 0 (0%)
Postby omega » 18 Dec 2016 16:52
Hi,

markus_gt4 wrote:die 0,5mm2 Litze als Zuleitung?

was genau ist bei Dir eine Zuleitung?
Von der Steckdose zur KSQ oder von der KSQ zur Lampe?
Bei ersterem wegen Zugfestigkeit eher 1,5mm², wie Stefan schon anmerkte. 0,75mm² wären auch ok. Ist ja kein Staubsauger, dessen Zuleitung schon mal was aushalten muß. Kommt aber letztlich darauf an, ob und was die KSQ vorschreibt.

Bei letzterem: welche Last hängt da denn dran und wie lang soll sie ausfallen?

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby markus_gt4 » 18 Dec 2016 17:04
Hy, als Zuleitung mein ich die Leitung von der KSQ bis zum Led Balken.
Als innere Verkabelung mein ich die Litze die jeweils vom + zum - Pol der einzelnen Crees geht.
Die Zuleitung von und zur KSQ ist bei mir ca 2 meter lang.
MFG Markus
markus_gt4
Posts: 71
Joined: 17 Nov 2016 19:12
Feedback: 0 (0%)
Postby markus_gt4 » 23 Dec 2016 20:42
Hallo Leute!

Wieder einmal ein kleiner Zwischenbericht nach viel Arbeit und einem 10h Testlauf heute.
Soweit ist alles dicht und die Kreiselpumpe tut was sie soll ohne das ich sie vorerst drosseln musste.

Betrieben werden jetzt 3 Balken mit insgesamt 36 Crees. Die LED's wurde komplett mit Pure ST-44 überzogen.
Leistung ist jetzt laut Messgerät mit Dimmung der KSQ bei 92 Watt.
Der Temperaturschalter schaltet die ganze Beleuchtung bei 45°C gemessen am Aluprofil aus, sollte einmal die Pumpe ausfallen.
Die Stromversorgung der Balken unter einander habe ich mit Wasserdichten Steckern versehen welche ich auch vergossen habe, somit kann ich falls es mal nötig ist jeden Balken separat abstecken.

Anbei noch zwei Bilder.
1. wie die Balken in der vorhandenen Abdeckung verbaut werden.
2. am Bild links hinten ist der Wassereinlauf in die Profile, rechts vorne ist der Auslauf.
Die ganze Beleuchtung wird am 28.12. dann komplett in Betrieb genommen.

Vermutlich werde ich zu Beginn die Leistung der KSQ auf das Minimum einstellen um eine eventuelle Algenplage auszuschließen.

Vorerst einmal ein herzliches :tnx: an alle die die mich mit so guten Ratschlägen unterstützt haben.

Attachments

MFG Markus
markus_gt4
Posts: 71
Joined: 17 Nov 2016 19:12
Feedback: 0 (0%)
Postby Zeltinger70 » 23 Dec 2016 21:49
Hi Markus,

sieht für mich gut aus.

Schöne Badewannenbeleuchtung. :D

Der Temperaturschalter schaltet die ganze Beleuchtung bei 45°C gemessen am Aluprofil aus, sollte einmal die Pumpe ausfallen.

Hast Du das irgendwo dokumentiert wie der Aufbau ist,
würde mir selbst auch raushängen ...

Gruß Wolfgang
User avatar
Zeltinger70
Posts: 2133
Joined: 15 Dec 2006 20:36
Feedback: 21 (100%)
Postby Wuestenrose » 23 Dec 2016 22:12
'N Abend...

markus_gt4 wrote:Der Temperaturschalter schaltet die ganze Beleuchtung bei 45°C gemessen am Aluprofil aus, sollte einmal die Pumpe ausfallen.

Der Kühlkörper meines Tomatenstrahlers erreicht etwa 65 °C, den dürfte ich also deiner Meinung nach gar nicht mehr betreiben :? ?

不知者,
老罗
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
86 posts • Page 6 of 6
Related topics Replies Views Last post
Umbau
by roadrunna » 13 Aug 2008 17:20
5 863 by roadrunna View the latest post
14 Aug 2008 14:47
Reflektoren Umbau
Attachment(s) by Step » 01 Jun 2009 03:02
5 898 by Step View the latest post
07 Jun 2009 16:30
Umbau Beginnt
Attachment(s) by Flens75 » 17 Jun 2013 14:07
1 458 by MajorMadness View the latest post
17 Jun 2013 17:06
LED Umbau bei Juwel Rio 120
Attachment(s) by Ralle68 » 16 Jul 2013 16:47
32 4699 by Ralle68 View the latest post
04 Nov 2013 07:07
576l auf Led umbau
by Sandman » 14 Nov 2013 23:04
1 547 by Squallsnext View the latest post
11 Aug 2014 20:15

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests