Post Reply
66 posts • Page 2 of 5
Postby Tigger99 » 18 Dec 2015 13:23
Andreas,

ich sach nur bei Ob(i). für 19€ 1,2m 2160lm LED fertig Unterbaulampe. :D
60cm Typen 15€ gibt es auch. Damit Hängeleuchte gebustelt..
340€ und du musst den Fischen Sonnenbrillen geben.
Alternativ 20W LED Cluster "Baustrahler" die ordendlich versteckt und verbaut.

Nachteilig sind allerdings wirklich die 80cm Tiefe..
Deine 3x150 HQI machen auch mächtig Lux am Boden.
Schönen Gruß
Dirk
User avatar
Tigger99
Posts: 554
Joined: 30 Dec 2011 17:05
Feedback: 7 (100%)
Postby muffin » 18 Dec 2015 19:01
Hallo,

bei mir laufen die LED von zoolicht.de jetzt ziemlich genau ein Jahr und ich bin immer noch zufrieden. (200x50x50)
+ Plexiglasröhre nicht vergilbt und noch kratzerfrei
+ immer noch Wasserdicht
+ Helligkeit hat noch nicht abgenommen
+ es leuchten noch alle LEDs

- mitgelieferte Netzteile unbrauchbar, da Leistung zu gering und Spannung nicht regelbar
dadurch kommen an den LED nur ca. 11V an, sie leuchten so als ob sie auf 80% gedimmt wären
- Angaben Fehlerhaft, 100L/W sind realistischer. Hatte dem Anbieter das schon mitgeteilt. Bei einigen Längen ist der Wert damals aber korrekt angegeben gewesen.
- RGB+ Ausführung sehr lichtschwach und nur als Effektbeleuchtung zu gebrauchen.

Ich hab zwei von den White+ und eine RGB+, dies reicht um nach 3h die Pflanzen zum Perlen zu bewegen. Bodendecker wachsen auch, nur muss man dann dafür sorgen dass grössere Pflanzen keinerlei Schatten werfen.
Gesteuert wird das Ganze bei mir mit einem LED Timecontroller TC420 (20.-€) und über ein LED Meanwell Schaltnetzteil HLG-185H-12A mit Spannung versorgt. Da es regelbar ist lässt sich so auch eine Spannung von 12V am LED-Eingang sicher stellen, so dass die volle Helligkeit garantiert ist.

Ich würde sie derzeit wieder kaufen, da recht preiswert und funktionell. Auch die RGB finde ich nicht schlecht, da sich mit ihr recht gut Sonnenaufgang/-untergang und Mondlicht realisieren lassen.


Gruss Mario

27470 27472
muffin
Posts: 195
Joined: 03 Jan 2009 23:20
Feedback: 1 (100%)
Postby Hydropneumat » 19 Dec 2015 09:53
Hallo Mario,
vielen Dank für Deinen Erfahrungsbericht, genau so etwas habe ich mir vorgestellt. Da weiss ich nun genau bescheid - was auf mich zukommen würde. Ich werde also bei LiWeBe bleiben, da stimmt einfach das Gesamtpacket - auch wenn es etwas teurer ist.
Ein schönes Wochenende noch Euch allen.
Liebe Grüße Wolfram
Citroen Hydropneumatique - nur Schweben ist schöner
User avatar
Hydropneumat
Posts: 23
Joined: 10 Dec 2015 10:07
Feedback: 0 (0%)
Postby AnGo76 » 23 Dec 2015 11:31
Hallo Wolfram,
hast du mit der Auswahl der Weißen Streifen schon eine Entscheidung getroffen?
Oder hast du dich noch mal beraten lassen?

Gib uns doch kurz ein Update, weil es mich auch interessieren würde.
Liebe Grüße
Andreas


Gesendet von meiner Körperfettwage.
AnGo76
Posts: 196
Joined: 11 Apr 2012 16:02
Feedback: 35 (100%)
Postby AnGo76 » 25 Dec 2015 17:23
Hi Wolfram,
ich glaube ich würde 5000K und 6500k mischen.
Du kannst bei der Liwebe jede LED einzeln steuern und so da Licht auf dich oder deine Pflanzen einstellen.

Ich hab mir die LiWeBe Leuchte vor ein paar Tagen bei einem Händler live angesehen.
Die Lampe ist sehr hochwertig verarbeitet und wurde bei 60% Lichtstärke gerade mal Handwarm.

Mich hat die Leucht überzeugt.
Ich muss mich selber nur noch davon überzeigen, ob sie auch für meine 70-80cm Wassertiefe funktioniert.
Liebe Grüße
Andreas


Gesendet von meiner Körperfettwage.
AnGo76
Posts: 196
Joined: 11 Apr 2012 16:02
Feedback: 35 (100%)
Postby Hydropneumat » 27 Dec 2015 11:39
...meine Entscheidung ist gefallen.
Habe jetzt die Scaping light Biotop mit 2x 6500K bestellt. Bin von der 5000K wieder abgekommen, da ja eine gelbe Leiste auch schon mit drinnen verbaut ist, dh. für den Sonnenaufgang und -untergang langt diese ja zum Mischen. Ich möchte auf alle Fälle ein gelbes Licht vermeiden.
Ich werde berichten, wenn das Teil da und angeschlossen ist - kann aber noch etwas dauern...
Liebe Grüße Wolfram
Citroen Hydropneumatique - nur Schweben ist schöner
User avatar
Hydropneumat
Posts: 23
Joined: 10 Dec 2015 10:07
Feedback: 0 (0%)
Postby muffin » 27 Dec 2015 17:25
Hallo Wolfgang,

die Entscheidung für 6500k halte ich für genau richtig. Ob im Wohnraum oder beim Aquarium, überall habe ich ein abdriften ins Gelbliche beobachten können bei meinen LED. Ob NoName oder Markenhersteller war dabei bisher auch egal. So richtig strahlend weiß, ja schon fast bläulich kalt, sind diese 6500k meist nur für wenige Tage/Wochen. Danach bekommt man eine recht natürlich/sonnige Lichtfarbe. Alles unter 5000k wird nach spätestes einem Jahr ein richtiges "Raucherlicht".

Gruss Mario
muffin
Posts: 195
Joined: 03 Jan 2009 23:20
Feedback: 1 (100%)
Postby Wuestenrose » 28 Dec 2015 06:41
Morgen…

muffin wrote:Alles unter 5000k wird nach spätestes einem Jahr ein richtiges "Raucherlicht".

Kann ich absolut nicht nachvollziehen. Vielleicht solltest Du einfach Deine Raucherei etwas einschränken…

Viele Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Mandocello » 28 Dec 2015 23:59
Hallo Mario,

Farbverschiebungen bei weißen LEDs über die Lebenszeit entstehen hauptsächlich durch eine Degradation des Konverterfarbstoffs. Der grün / gelb / rote Anteil wird also geringer, während der blaue Anteil der Diode erhalten bleibt. Das Licht wird blaustichiger.
Geht hingegen die Intensität der blauen LED zurück, kann auch der Konverterfarbstoff weniger umsetzen. Dieser Teil des Alterungsprozesses sollte also nicht die Farbe verändern.
Interessant, dass Du ganz andere Erfahrungen machst.
Was wir sehen, entsteht ja erst im Kopf und muss nicht immer mit dem, was man messen kann, konform gehen.

Viele Grüße
Uwe

off topic
@ Wolfram: CX, BX, XM?
Mandocello
Posts: 374
Joined: 05 Jun 2015 10:00
Feedback: 2 (100%)
Postby muffin » 29 Dec 2015 22:26
Danke, sehr schön erklärt. Aber wie du bemerkt hast hab ich kurioserweise genau den gegenteiligen Effekt. Egal ob fertige Wohnzimmerleuchten, Ersatzleuchtmittel, oder eben im Auarium.
Ganz Aktuell ist es bei dieser Lampe "Aquael Nano LED Leddy Smart 6W Plant". Diese wird mit 8000k vertrieben und hat diese mit Sicherheit auch im Neuzustand gehabt. Das Licht war so Blau/Lila-farben das ich sie beinahe wieder zurückgeschickt habe. Auf Grund meiner Erfahrungen hab ich sie aber erst mal paar Tage brennen lassen. Und siehe da, schon nach 2-3 Wochen war der grausige Farbstich deutlich besser geworden. Mittlerweile ist die Lampe 4 Monate im einsatz (ca. 8-12h täglich) und der Farbstich ist nahezu verschwunden. Das Licht ist jetzt bei etwa 6500k angekommen, verglichen zu einer neuen 6500k Glühbirnenersatzlampe im Wohnzimmer.
Von daher, ich kaufe keine Warmweissen LED mehr.

Gruss Mario
muffin
Posts: 195
Joined: 03 Jan 2009 23:20
Feedback: 1 (100%)
Postby java97 » 29 Dec 2015 23:15
Hallo Mario,
Bei unseren LEDs in der gesamten Wohnung (2700-3000K) kann ich den von Dir beschriebenen Effekt nicht feststellen und die Leuchten nun schon ca. 2 Jahre. Auch die kaltweiße Schreibtischleuchte (ca.8000K?) und unsere Taschenlampen Leuchten immer noch genau so bläulich-kaltweiss wie zu Beginn. :?
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Torf » 29 Dec 2015 23:32
muffin wrote:Auf Grund meiner Erfahrungen hab ich sie aber erst mal paar Tage brennen lassen. Und siehe da, schon nach 2-3 Wochen war der grausige Farbstich deutlich besser geworden. Mittlerweile ist die Lampe 4 Monate im einsatz (ca. 8-12h täglich) und der Farbstich ist nahezu verschwunden. Das Licht ist jetzt bei etwa 6500k angekommen, verglichen zu
Gruss Mario


Hört sich nach grauem Star an ;-)
Torf
Posts: 252
Joined: 19 Nov 2015 20:47
Feedback: 4 (100%)
Postby omega » 30 Dec 2015 01:44
Hi,

meine Bridgelux Vero 13, 5000K, CRI 90 leuchten nun ziemlich genau ein Jahr @10-12h/d über meinem Aquarium. Ich erkenne keine Farbveränderung.
Die kaltweißen im Bad und in der Küche sind auch noch immer deutlich kaltweiß.

Gelbfärbung bei LEDs gibt es aber schon. Taschenlampenforen berichten davon. Das Verfärben der Silikonlinse auf der LED durch Lösungungsmittel etc. ist auch bekannt.

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby java97 » 30 Dec 2015 09:13
Hallo,
Wenn sich die Farbtemperatur hochwertiger Beleuchtungen, die mit 50000-80000h Lebensdauer angegeben werden, tatsächlich nach Wochen oder Monaten derart verändern sollte, wer würde sich die dann noch zulegen?
Dann käme für mich eh nur noch eine Beleuchtung in Frage, bei der man die LED-Module austauschen kann (z.B. Daytime Cluster).
Ich kann mir nicht vorstellen, dass das stimmt. Gibt´s dazu schon irgend welche wirklich fundierten Messungen/Tests?
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Hydropneumat » 21 Jan 2016 07:53
End-Resultat:
... habe nun die LED scaping light Biotop und Controller (deutsche!! Software und Anleitung) von Liwebe erhalten und angeschlossen.

Es ist eine sehr gut verarbeitete Lampe und sieht sehr hochwertig aus. Habe mich für 2x 6500K Leisten entschieden.

Die Farben im Aquarium sehen nun viel lebendiger und natürlicher aus - als mit den T5. Der Kringeleffekt sieht auch recht interessant aus!
Nur kommen mir die Discen etwas scheuer vor als mit der alten T5 Beleuchtung. Verstecken sich öfters und sausen öfters unkontrolliert durchs Becken, wenn sie sich erschrecken....Vielleicht geht Ihnen auch das Flimmern vom Wassergekringel auf die Nerven????

Insgesamt erscheint mir die Helligkeit doch für mich etwas zu gering!!! Die 2 weissen Leisten haben zusammen eine Leistung von 111W mit ca. 16000 lumen. Die RGB und die gelbe Leiste zähle ich mal nicht mit dazu, da diese nur zu geringem Maße dazu geschaltet werden (Sonnenauf- und -untergang, Mondlicht..) Habe die 6500K nicht gedimmt und lasse diese ca. 12 Stunden auf 100% (mit weniger wäre es mir viel zu dunkel) laufen und dann kommen noch je 1 Stunde Sonnenauf- und -untergan) dazu.... Wie würdet Ihr den Controller über den Tagesverlauf programmieren für ein gesundes Pflanzenwachstum?

Langt die Leistung wirklich für Pflanzenwuchs bei meinem Becken (200x60x60cm)? Laut hiesigen Rechner ja. Aber das Becken ist doch lange nicht so hell wie mit meinen 400W T5!!!! Naja - in spätestens 3-4 Wochen werde ich ja sehen, wie es um meine Pflanzen steht......

Liebe Grüße Wolfram
Citroen Hydropneumatique - nur Schweben ist schöner
User avatar
Hydropneumat
Posts: 23
Joined: 10 Dec 2015 10:07
Feedback: 0 (0%)
66 posts • Page 2 of 5
Related topics Replies Views Last post
Umstieg T8 auf T5
by Maulwurf » 08 Feb 2010 10:10
4 1694 by Maulwurf View the latest post
03 Mar 2010 23:16
Umstieg auf Hagen Glo 2x39w?
by Looping Louie » 25 Sep 2013 18:47
8 486 by Looping Louie View the latest post
27 Sep 2013 14:10
[Tagebuch]Umstieg von T5 auf HCI 2x70w
Attachment(s) by DerNelenfreund » 27 Oct 2017 04:29
0 352 by DerNelenfreund View the latest post
27 Oct 2017 04:29

Who is online

Users browsing this forum: Bing [Bot] and 3 guests