Post Reply
34 posts • Page 2 of 3
Postby nik » 03 Nov 2013 20:08
Hallo,

d.h. leicht gedimmte 10 stck. 10W Sensolight Cluster entsprechen 2x39W T5?

Nun, ich versuchte mit einer Bestellung eines Nano Clusterkomplettsets für 167,40 , also einem 10W Cluster 5000K, mir einen Eindruck von den Teilen zu verschaffen. Telefonisch ist der Verantwortliche von Sensolight in Ermangelung der Angabe einer Telefonnummer auf der Internetpräsenz nicht zu erreichen. Weiterhin unangenehm fällt das offensichtliche Vermiesen angebotener PayPal Zahlung auf, denn dann dauert die Lieferung länger als bei Vorauskasse. Also wählte ich den als schnellstmöglichen beschriebenen Versandweg bei Vorauszahlung.

Bestellt habe ich am 27.9.2013, im Anschluss online überwiesen. Nach anderthalb Wochen dann doch meine Mail, Herr ..., wann passiert denn was? Am nächsten Tag ein erster mailkontakt in Form eines Einzeilers, ...ist heute in der Post...

Also erhalte ich das Teil, bastel es drüber - und bin mittelprächtig entsetzt! Total gelbstichig und funzelig. Mir fällt dann auf, dass zwei der 6 Reihen SMDs nicht leuchten. Kann passieren, Verkäufer informiert. Ich schicke das Teil an den Hersteller zurück, nicht Sensolight.

Na ja, da ist es noch.

Derzeitiger Stand ist, mir wird unterstellt, das Teil auseinander genommen und beim Zusammenbauen die Pins des Clusters verbogen zu haben. Irgendwie verwechselt da jemand Ursache und Wirkung. Das freundliche Angebot der Firma Sensolight auf Kulanz und und Rücksendung der "reparierten" Leuchte gegen Zahlung weiterer 39,90€ lehnte ich ab. Mein einziges Vergehen war lediglich eine defekte Leuchte erhalten zu haben. Ich käme im Schlaf nicht drauf eine defekt gelieferte, neue Leuchte selbst reparieren zu wollen. Das ist Sache des Vertreibers. Obwohl ich unter Zurückweisung der besagten Unterstellungen nun deutlich auf eine zeitnahe Regulierung hingewiesen habe, bekomme ich wieder mal kein Feedback. Das telefonisch zu kläre, geht ja nicht. Man beachte das Bestelldatum 27.9.13. Nach 5 Wochen stehe ich also ganz ohne Leuchte da und perspektivisch sieht das nicht irgendwie nach Lösung aus. Ich werde also zum Anwalt dappeln müssen und ihn fragen, wie man mit so einem Vorgang am besten umgeht.

Das kann immer mal doof laufen, umgekehrt ist das bei einer problemlosen Transaktion natürlich unauffällig in der Abwicklung. Im speziellen Fall halte ich es aber für sinnvoll aufzuzeigen wie das bei Sensolight im Problemfall ablaufen, was einem als Kunde dieser Company blühen kann. Nur damit kein falscher Eindruck entsteht, ich war ob des Vorgangs entspannt, so wichtig ist das nicht, und bin es auch weiterhin. ;)

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7314
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Raxon » 03 Nov 2013 20:22
Hallo Nik

"d.h. leicht gedimmte 10 stck. 10W Sensolight Cluster entsprechen 2x39W T5?" - subjektiv ja!
Bei Gelegenheit stelle ich Foto's ein, bekomme diese hier aber nicht hochgeladen:(

Bei sensolight würde ich auch nicht mehr bestellen.
Email das sich die Lieferung verzögert nach 2 Wochen.
Anfragen wurden nicht beantwortet.

... aber es gibt ja noch viele andere Verkäufer dieser Cluster - mittlerweile sogar bei OBI.

Gruß Ralf
Raxon
Posts: 20
Joined: 16 Sep 2010 16:58
Feedback: 1 (100%)
Postby Wuestenrose » 03 Nov 2013 20:24
Servus...

Mir hat Sensolight mal einen Prototypen zur Begutachtung, zur Kritik und für evtl. Verbesserungsvorschläge zur Verfügung gestellt.. Was ich da bekam, war von hoher Qualität und ich hatte nichts daran auszusetzen.

Schade, daß die Firma inzwischen solche Methoden nötig hat.

Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Ben » 03 Nov 2013 21:01
Hi Leute,

ich habe eine 10W Cluster mit 7000K über meinen 20er Dennerle Cube.
Mit dem Licht bin ich sehr zufrieden. Die Wärmeentwicklung ist vollkommen okay.

Nur leider musste ich etwas basteln mit der Befestigung.
Es wird bei diesem Cluster Modell angegeben, dass es ab 25cm Beckenbreite funktioniert.
Das war schlichtweg falsch, eher ab 28-29 cm.

Naja jetzt habe ich halt jeweils eine von den beiden Befestigungsstangen pro Seite entfernt
und somit hat es dann geklappt.

LG Ben
User avatar
Ben
Posts: 871
Joined: 03 Nov 2007 22:11
Location: Bonn
Feedback: 22 (100%)
Postby Sensolight » 04 Nov 2013 09:47
nik wrote:Nun, ich versuchte mit einer Bestellung eines Nano Clusterkomplettsets für 167,40 , also einem 10W Cluster 5000K, mir einen Eindruck von den Teilen zu verschaffen. Telefonisch ist der Verantwortliche von Sensolight in Ermangelung der Angabe einer Telefonnummer auf der Internetpräsenz nicht zu erreichen. Weiterhin unangenehm fällt das offensichtliche Vermiesen angebotener PayPal Zahlung auf, denn dann dauert die Lieferung länger als bei Vorauskasse. Also wählte ich den als schnellstmöglichen beschriebenen Versandweg bei Vorauszahlung.

Bestellt habe ich am 27.9.2013, im Anschluss online überwiesen. Nach anderthalb Wochen dann doch meine Mail, Herr ..., wann passiert denn was? Am nächsten Tag ein erster mailkontakt in Form eines Einzeilers, ...ist heute in der Post...

Also erhalte ich das Teil, bastel es drüber - und bin mittelprächtig entsetzt! Total gelbstichig und funzelig. Mir fällt dann auf, dass zwei der 6 Reihen SMDs nicht leuchten. Kann passieren, Verkäufer informiert. Ich schicke das Teil an den Hersteller zurück, nicht Sensolight.

Na ja, da ist es noch.

Derzeitiger Stand ist, mir wird unterstellt, das Teil auseinander genommen und beim Zusammenbauen die Pins des Clusters verbogen zu haben. Irgendwie verwechselt da jemand Ursache und Wirkung. Das freundliche Angebot der Firma Sensolight auf Kulanz und und Rücksendung der "reparierten" Leuchte gegen Zahlung weiterer 39,90€ lehnte ich ab. Mein einziges Vergehen war lediglich eine defekte Leuchte erhalten zu haben. Ich käme im Schlaf nicht drauf eine defekt gelieferte, neue Leuchte selbst reparieren zu wollen. Das ist Sache des Vertreibers. Obwohl ich unter Zurückweisung der besagten Unterstellungen nun deutlich auf eine zeitnahe Regulierung hingewiesen habe, bekomme ich wieder mal kein Feedback. Das telefonisch zu kläre, geht ja nicht. Man beachte das Bestelldatum 27.9.13. Nach 5 Wochen stehe ich also ganz ohne Leuchte da und perspektivisch sieht das nicht irgendwie nach Lösung aus. Ich werde also zum Anwalt dappeln müssen und ihn fragen, wie man mit so einem Vorgang am besten umgeht.


Aufgrund der Kooperation mit Flowgrow möchte ich ausnahmsweise öffentlich dazu Stellung nehmen.

- es ist richtig dass wir keine Service-Telefonnummer mehr veröffentlichen, da diese zu 90 Prozent für Anfragen "missbraucht" wurde die mit dem Thema Beleuchtung nichts zu tun hatten aber sehr zeitintensiv waren. Diese Zeit müssen im Endeffekt alle Kunden bezahlen. Anfragen per mail werden jedoch zuverlässig beantwortet, bei Bedarf dann auch telefonisch.

- auch richtig ist, dass wir Vorrauszahlungen gegenüber Paypal-Zahlungen bevorzugen, andere verlangen dafür bei Paypal Zahlungen einen Aufpreis zum Ausgleich der Gebühren.

- ebenso ist es korrekt, dass es in den letzten Monaten für einige Produkte beim HERSTELLER unvorhersehbare und nicht vermeidbare Lieferzeiten gab. Dies war bedingt durch verlängerte Lieferzeiten bei den Vorlieferanten für einige Bauteile, die nicht angekündigt waren. Zu diesem Zeitpunkt konnte folglich niemand schneller liefern. Im übrigen weisen wir an mehreren Stellen auf unserer Webseite auf die übliche Lieferzeit hin. Die Leuchte wurde innerhalb dieses Zeitraumes geliefert.

- ausnahmslos jede Leuchte wird nach dem Zusammenbau einer Prüfung unterzogen wobei unter anderem die Stromaufnahme gemessen wird. Ein defektes Bauteil würde dabei sofort auffallen, da die Messwerte von den Vorgaben abweichen. Dies trifft auch für die gelieferte Leuchte zu.

- der Kunde hat einen kostenlosen Rücksendeschein erhalten, die Leuchte jedoch erst nach mehreren Tagen eingesendet.

- bei der dann erfolgten Prüfung zeigte sich dass der Cluster nachträglich versetzt wurde, erkennbar an den alten, originalen Einstichstellen in den Stromleitern. Beim wiedereinsetzen wurde der Cluster verdreht und dadurch die Einsteckpins verbogen, sodass diese keinen Kontakt mehr hatten. Beides ist bei der Montage beim Hersteller nicht möglich, da dort entsprechende Montagewerkzeuge eingesetzt werden.

- auf das Angebot die Leuchte ohne Berechnung der Arbeitszeit, nur gegen Erstattung der Portokosten und des defekten Clusters, instand zu setzen ist der Kunde nicht eingegangen.
Gruss
www.sensolight.de
Sensolight
Posts: 15
Joined: 11 May 2009 19:21
Feedback: 0 (0%)
Postby gartentiger » 04 Nov 2013 11:13
Weils mir grad wirklich auf der Zunge juckt mal kurz meinen Senf dazu.

- der Kunde hat einen kostenlosen Rücksendeschein erhalten, die Leuchte jedoch erst nach mehreren Tagen eingesendet.


Wo liegt das Problem? Ich schaff es auch nicht immer, gleich und sofort zu springen.

bei der dann erfolgten Prüfung zeigte sich dass der Cluster nachträglich versetzt wurde, erkennbar an den alten, originalen Einstichstellen in den Stromleitern. Beim wiedereinsetzen wurde der Cluster verdreht und dadurch die Einsteckpins verbogen, sodass diese keinen Kontakt mehr hatten. Beides ist bei der Montage beim Hersteller nicht möglich, da dort entsprechende Montagewerkzeuge eingesetzt werden.


Meine Erfahrung ist:

Wo Menschen und Maschinen arbeiten, passieren durchaus Fehler. Bestes Beispiel sind diverse Rückrufaktionen der Automobilhersteller.

Dem Kunden dann arglistige Täuschung zu unterstellen empfinde ich als gelinde gesagt mutig.

- auf das Angebot die Leuchte ohne Berechnung der Arbeitszeit, nur gegen Erstattung der Portokosten und des defekten Clusters, instand zu setzen ist der Kunde nicht eingegangen.


Darauf würde ich als Kunde auch nicht eingehen und ebenso den Gang zum Anwalt antreten, wenn sonstige Kommunikationsversuche fehlschlagen und ich an dem Teil nicht rumgebastelt habe. Am Ende steht während der Gewährleistung im ersten halben Jahr nach Kaufdatum die Beweislastumkehr.
Klar kann man diese als Verkäufer mittels Gutachten versuchen anzufechten, die Aussicht auf Erfolg teilt Ihnen gerne ihr Anwalt mit.

Mit ebenso entspannten Grüßen,

Chris
User avatar
gartentiger
Posts: 2001
Joined: 11 Nov 2007 02:25
Feedback: 19 (100%)
Postby Eichi » 04 Nov 2013 14:32
Hallo Nik, Hallo Sensolight,

auch ich habe von diesem Vorfall hier gelesen und möchte euch um etwas bitten: Versetzt euch in die Lage des jeweils anderen.

- Nik hat Interesse daran, dass seine Leuchte funktioniert und diese schnell einsatzbereit ist. Zusatzkosten für defekte Ware sind untragbar. Auch musste Nik schon lange warten.
- Sensolight hat den Verkauf vermittelt und hat ein Interesse daran, dass die eigenen Kunden zufrieden sind. Demnach ist Sensolight zufrieden, wenn es Nik ist.

Nun sehe ich, dass weder Nik, noch Sensolight zufrieden sind.

Meinem Verständnis nach handelt es sich hier um ein Dreiecksgeschäft zwischen Sensolight, dem Hersteller und Nik. Die Ware wurde direkt beim Hersteller geordert und dort auch wieder zurückgeschickt. Die Rückmeldung, die Nik von Sensolight bezüglich Manipulation der Ware erhalten hat, stammt mit Sicherheit direkt vom Hersteller - womit Sensolight nur vermittelt hat.

Ziel ist nun, dass beide Parteien zufrieden sind. Wer hier auf wen mit dem Finger zeigt, ist egal. Meine persönliche Meinung hierzu ist: Telefoniert miteinander! Und zeigt Verständnis für den Teilnehmer auf der anderen Seite der Leitung. Dann lässt sich sicher eine Lösung zur Zufriedenheit aller finden.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Bastian

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Eichi
Team Flowgrow
Posts: 255
Joined: 08 Feb 2011 11:09
Location: Braunschweig
Feedback: 4 (100%)
Postby vetzy » 04 Nov 2013 15:09
Hallo,

ich selbst empfinde 2 Balken als zu wenig für ein 100 oder auch 120cm Becken. Daher nehme ich bei solchen Becken immer einen dritten Balken.

Gruß Christian
User avatar
vetzy
Posts: 509
Joined: 31 Jan 2007 08:12
Location: Wiesbaden-Igstadt
Feedback: 21 (100%)
Postby joerg5324 » 04 Nov 2013 18:28
Hallo,

Eichi wrote:Und zeigt Verständnis für den Teilnehmer auf der anderen Seite der Leitung.


Also mir ist grad nicht klar welches weitere Verständnis von einem Kunden erwartet werden werden kann, der a) per Vorauskasse bezahlt, dann b) länger als üblich auf die Lieferung warten muß c) eine ab Werk kaputte Leuchte erhält und dem als Gipfel d) die Manipulation dieser defekten Leuchte unterstellt wird. (Niks Argumentation, er habe gar keinen Grund ein Gerät mit Garantie zu öffnen, erscheint mir völlig plausibel.)

Eichi wrote:Dann lässt sich sicher eine Lösung zur Zufriedenheit aller finden.


Ja, und die Lösung besteht IMHO in einer Entschuldigung und schnellen Ersatzlieferung.

VG Jörg
joerg5324
Posts: 152
Joined: 01 Jun 2013 17:46
Location: Chemnitz
Feedback: 0 (0%)
Postby Eichi » 04 Nov 2013 20:19
Hallo Jörg,

zwar erschließt sich mir die Sinnhaftigkeit deines Kommentars zu meiner neutralen Mediation nicht. Doch kann ich auch dein Bedürfnis zur Stellungnahme nachvollziehen.

joerg5324 wrote:Also mir ist grad nicht klar welches weitere Verständnis von einem Kunden erwartet werden werden kann


Ich kaufe bei dir einen Bollerwagen. Da du Bollerwagen für deine Kunden direkt beim Hersteller beauftragst, übermittelst du dem Hersteller den Auftrag zur Fertigung und zum Versand. Der Hersteller schickt mir den Bollerwagen und ich stelle fest, dass ein Rad fehlt. Daraufhin schicke ich den Bollerwagen zurück und der Hersteller meldet dir, dass ich ein Rad demontiert hätte. Das teilst du mir zwangsweise mit und ich werde zurecht ungehalten. Nun, wie würdest du dich fühlen, wo du den Bollerwagen nicht einmal gesehen hast?

Umgedreht funktioniert dieses Sinnbild genauso.

Das meine ich mit Verständnis für den anderen Teilnehmer zeigen. Ich habe nicht von Verständnis für die Situation gesprochen. Denn die ist - nachdem Geld, Zeit und Freude für beide Parteien verpufft sind - durchaus nicht mehr angenehm.

Das Flowgrow Forum ist nicht der passende Ort für missglückte Kaufabwicklungen jedweder Art. Wie bereits geschrieben, müssen die beiden das unter sich klären. Und ich wiederhole mich:

Eichi wrote:Dann lässt sich sicher eine Lösung zur Zufriedenheit aller finden.


Ich empfehle mich,
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Bastian

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Eichi
Team Flowgrow
Posts: 255
Joined: 08 Feb 2011 11:09
Location: Braunschweig
Feedback: 4 (100%)
Postby Arami Gurami » 04 Nov 2013 20:54
Nabend zusammen,
ich schliesse mich da Basti an und bin ebenfalls der Meinung, dass so etwas nicht unbedingt als "öffentliche Schlacht" geführt werden sollte. Klärt das doch bitte einfach intern untereinander.
:tnx:
Liebe Grüße,
Aram
User avatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Posts: 2116
Joined: 10 Feb 2010 21:57
Feedback: 154 (100%)
Postby DanielHB » 04 Nov 2013 21:17
Moin.

Eichi wrote:Ich kaufe bei dir einen Bollerwagen. Da du Bollerwagen für deine Kunden direkt beim Hersteller beauftragst, übermittelst du dem Hersteller den Auftrag zur Fertigung und zum Versand. Der Hersteller schickt mir den Bollerwagen und ich stelle fest, dass ein Rad fehlt. Daraufhin schicke ich den Bollerwagen zurück und der Hersteller meldet dir, dass ich ein Rad demontiert hätte. Das teilst du mir zwangsweise mit und ich werde zurecht ungehalten. Nun, wie würdest du dich fühlen, wo du den Bollerwagen nicht einmal gesehen hast?


Tschuldigung aber muß man das Verstehen ?

Wenn z.B. ich so ein Bollerwagenverkäufer (um mal theoretisch zu bleiben) wäre, der eigentlich nichts macht außer das Geld zu verwalten, irgendwo Bollerwagen einzukaufen oder fertigen zu lassen.... Dann habe ich leider auch mit dem Risiko zu leben das mein Hersteller xy mal Mist macht und ein Rad fehlt. Da ich in meiner Tätigkeit als Vorstandsvorsitzender meiner kleinen, aber mit breitem Geschäftsfeld gesegneter AG(hier betreffend die *Konzernsparte *Bollerwagen), da nicht immer den Überblick habe oder die Möglichkeit meinem *Hersteller* auf die Finger zu gucken, muss ich für solche Fälle halt eine gewisse Rücklage bilden aus der Ich solche Sachen zähneknirschend begleiche .... Oder mir mal ne Kiste Räder in den Keller stellen.

Denn wenn mein Geschäft quasi als Dienstleistung die Welt mit schönen und hochwertigen Bollerwagen zu beglücken zu verstehen ist, liegt es mir natürlich auch als erstes am Herzen das meine Kunden zufrieden sind.

Gruß Daniel

Und ich stimme Dir durchaus zu das FG kein Ort sein sollte um über Verkaufsabwicklungen zu streiten ! Jedoch sollten Erfahrungsberichte und Austausch über Sachen die mit dem Hobby zusammenhängen(sofern es die eigenen sind und Tatsachen entsprechen, was hier ja bestätigt wurde)doch durchaus möglich sein solange man die Netikette beachtet...
User avatar
DanielHB
Posts: 331
Joined: 03 Mar 2010 02:20
Location: Weserstadion
Feedback: 7 (100%)
Postby nik » 04 Nov 2013 22:41
Hallo,

Sensolight wrote:Aufgrund der Kooperation mit Flowgrow möchte ich ausnahmsweise öffentlich dazu Stellung nehmen.

Ich weiß das sehr zu schätzen, zumal ich dann gleich bei mir im mail account nachgeschaut habe, da war leider noch keine Stellungnahme.

Die kam dann knapp 2 Stunden später und stand auch nix weiters drin, als dass sie mir nun nicht mehr einen neuen Cluster in Rechnung stellen, sondern den defekten kostenfrei wieder zurecht dengeln lassen und sie bereit sind das "notfalls" auch juristisch klären lassen.

Herr Karolus, ich will keine B-Ware und ich will auch nicht einen neuen Cluster bezahlen! Der Grund ist ganz einfach, denn ich habe den Defekt erhalten und nicht verursacht.

@Bastian,nimm nicht an es wäre vielleicht eine Telefonnummer mit gekommen :flirt:

- es ist richtig dass wir keine Service-Telefonnummer mehr veröffentlichen, da diese zu 90 Prozent für Anfragen "missbraucht" wurde die mit dem Thema Beleuchtung nichts zu tun hatten aber sehr zeitintensiv waren. Diese Zeit müssen im Endeffekt alle Kunden bezahlen. Anfragen per mail werden jedoch zuverlässig beantwortet, bei Bedarf dann auch telefonisch.

Den Eindruck hätte ich gerne vermittelt bekommen.

- auch richtig ist, dass wir Vorrauszahlungen gegenüber Paypal-Zahlungen bevorzugen, andere verlangen dafür bei Paypal Zahlungen einen Aufpreis zum Ausgleich der Gebühren.

Ich versichere ihnen, bei jedem guten Shop gibt es die Möglichkeit zum telefonischen Kontakt und die PayPal Zahlung ist ohne Geschmäckle beschrieben. Denn das hat es, wenn bei einer PayPal Zahlung nach sofortiger Mailbestätigung der Versand solange hinausgezögert wird, sodass ein Versand bei Zahlung per Vorauskasse schneller ist.

Da kriege ich innere Widerstände, aber ich wollte das Teil haben.

- ebenso ist es korrekt, dass es in den letzten Monaten für einige Produkte beim HERSTELLER unvorhersehbare und nicht vermeidbare Lieferzeiten gab. Dies war bedingt durch verlängerte Lieferzeiten bei den Vorlieferanten für einige Bauteile, die nicht angekündigt waren. Zu diesem Zeitpunkt konnte folglich niemand schneller liefern. Im übrigen weisen wir an mehreren Stellen auf unserer Webseite auf die übliche Lieferzeit hin. Die Leuchte wurde innerhalb dieses Zeitraumes geliefert.

Ich habe direkt im Anschluss überwiesen. Beruflich bedingt weiß ich, dass die innerhalb eines Bankarbeitstages beim Empfänger gut geschrieben wird. Bei ihrem betont "schnellsten Versandweg" habe ich 10 Tage keinerlei Hinweis bekommen, erst als ich sie geschubst hatte, war die Leuchte am nächsten Tag bei ihnen in der Post.

Das ist ja im speziellen Fall auch nur Schmuck am Nachthemd und wäre mir nicht der Rede wert, allerdings erlebte ich diese Qualität der Kommunikation ausnahmslos so.
Ich will mich auch gar nicht über so einen unerfreulichen Kram unterhalten, aufzeigen schon.

- ausnahmslos jede Leuchte wird nach dem Zusammenbau einer Prüfung unterzogen wobei unter anderem die Stromaufnahme gemessen wird. Ein defektes Bauteil würde dabei sofort auffallen, da die Messwerte von den Vorgaben abweichen. Dies trifft auch für die gelieferte Leuchte zu.

- der Kunde hat einen kostenlosen Rücksendeschein erhalten, die Leuchte jedoch erst nach mehreren Tagen eingesendet.

- bei der dann erfolgten Prüfung zeigte sich dass der Cluster nachträglich versetzt wurde, erkennbar an den alten, originalen Einstichstellen in den Stromleitern. Beim wiedereinsetzen wurde der Cluster verdreht und dadurch die Einsteckpins verbogen, sodass diese keinen Kontakt mehr hatten. Beides ist bei der Montage beim Hersteller nicht möglich, da dort entsprechende Montagewerkzeuge eingesetzt werden.

- auf das Angebot die Leuchte ohne Berechnung der Arbeitszeit, nur gegen Erstattung der Portokosten und des defekten Clusters, instand zu setzen ist der Kunde nicht eingegangen.

Nö, selbst das bisschen mail-Korrespondenz, von meiner Seite kurz und eindeutig, geben sie schon nicht korrekt wieder. Zum Einen habe ich das eindeutig abgelehnt und zum Anderen ging es da noch um ihr Angebot einen neuen Cluster einzusetzen. Von dem neuen Angebot der Reparatur des defekten Clusters erfahre ich erst hier.

Herr Karolus, noch einmal in aller Deutlichkeit, beide Lösungen sind für mich gleich inakzeptabel.

Ich habe sogar Verständnis, wenn sie sich auf das Urteil des Waltron Technikers stützen. Das Problem entsteht, weil der Techniker das Teil auseinander nimmt und verbogene Pins auf einen dilettantischen Einbau hinweisen - und wo passiert das höchst wahrscheinlich? Beim Kunden.

Wofür ich kein Verständnis mehr habe, ist ihre Position. Ihre ist basierend auf dem Urteil des Technikers und ...
Sensolight wrote:- ausnahmslos jede Leuchte wird nach dem Zusammenbau einer Prüfung unterzogen wobei unter anderem die Stromaufnahme gemessen wird. Ein defektes Bauteil würde dabei sofort auffallen, da die Messwerte von den Vorgaben abweichen. Dies trifft auch für die gelieferte Leuchte zu.

Wir sind ja alle in der Lage weiter zu denken und das bedeutet in der Konsequenz, ich sage die Unwahrheit.

Es ist in der Natur der Sache für mich nicht möglich den Vorwurf einer Bastelei stichhaltig widerlegen zu können. Ich habe in der ersten mail, in der ich den Defekt schilderte, schon erwähnt nichts an der Leuchte unternommen zu haben. Ihr Vorwurf beinhaltet sogar eine funktionierende Leuchte erhalten zu haben, die ich dann geschrammelt habe und nun trotzdem dieses Tänzchen aufführe. Alle Möglichkeiten, warum ich die Leuchte auseinander bauen sollte, sind durch die Bank wenig plausibel.
Sie sollten das Ganze einfach mal für den Fall durchspielen, ich hätte trotzdem einfach nur eine defekte Leuchte erhalten. Vermutlich sind sie und der Techniker die beiden einzigen, die nicht davon ausgehen. Es ist in seiner Schlichtheit kaum zu unterbieten, dass die verbogenen Pins Ursache für die nicht leuchtenden SMDs waren.

Nach ihrer letzten mail macht es keinen Sinn mehr das Grundprinzip jeden Geschäfts zu erwähnen. Ich bin sicher sie wissen auch so darum, es ist Vertrauen.
In diesem Fall erlebe ich sowohl einen Techniker als auch Verkäufer, die die Möglichkeit eines eigenen Fehlers ausschließen und in der Konsequenz konsequent beim Kunden abladen.

Von ihnen bekam ich nur mehr das Angebot eine Kröte, heute eine andere, zu schlucken. Das ist dann alternativlos. In jedem Fall muss ich das nun mit meinem Rechtsanwalt besprechen, weiß dann um die Möglichkeiten und melde mich trotzdem im Anschluss per mail. Es geht bis jetzt nur um max. 40,-€ Schaden, das ist unerheblich. Den im Raum stehenden, unterstellten Betrug finde ich viel übler und ich bin absolut nicht einverstanden wie sie mit mir als Kunden umgehen und ihren Ausschuss bezahlen, will ich eigentlich auch nicht.

@Aram, du solltest deinen Deal nicht überbewerten, weil er unproblematisch war. Das liegt in der Natur der Sache. Die Qualität zeigt sich erst im Problemfall. Um nichts anderes geht es hier. Es wird auch weiterhin viele problemlose Abwicklungen geben. Im Grunde sieht das im Moment nach einem Freibrief für den Anbieter aus und dieser macht davon Gebrauch.

Mit freundlichem Gruß
Nikolai Frederik Slomma

edit: Mehr schreibe ich nicht dazu. Ich gebe dann nur noch kurz bekannt wie das ausgegangen ist.
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7314
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Arami Gurami » 05 Nov 2013 08:53
Moin zusammen,
@Nik: Ich will hier für keinen Partei ergreifen, sondern in meiner Funktion als Moderator nur moderierend tätig werden und ebenso wie Basti darauf hinweisen, dass Flowgrow nicht der Ort für missglückte Kaufabwicklungen ist.
That´s it!
Liebe Grüße,
Aram
User avatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Posts: 2116
Joined: 10 Feb 2010 21:57
Feedback: 154 (100%)
Postby Ikarus89 » 07 Nov 2013 20:27
hey,

nachdem sich die Wogen hier wieder ein wenig geglättet haben, meld ich mich auch nochmal zu Wort.
Erstmal danke Peter und Ralf. Hab ich das jetzt richtig verstanden, dass die Cluster tendenziell ein bisschen weniger hell sind, bzw. etwas weniger liefern als angegeben, und man lieber ein bisschen großzügiger rechnen sollte oder kann man auch hier getrost die 30 lm/l Regel heranziehen? (Tobi hatte sowas ja in einem anderen Thread auch schon angedeutet.)

Ich bin jetzt einfach mal von Ralf's 1,20er Breite ausgegangen, und wenn ich das auf meine 1,70 hochrechne, müsste ich ja wenigstens 2x 7 LEDs nehmen, um auf meine momentane Beleuchtungsstärke (160 Watt T5, also das doppelte von Ralf) zu kommen, hab aber grade mal 40 Watt gespart, bzw. komme bei gleichem Verbrauch ja nur auf unwesentlich mehr Licht, da lohnt sich in meinen Augen eine Investition in dieser Höhe doch überhaupt nicht, oder hab ich da einen Denkfehler???

Grüße Eik
Ikarus89
Posts: 24
Joined: 29 Oct 2012 20:32
Location: Berlin
Feedback: 0 (0%)
34 posts • Page 2 of 3
Related topics Replies Views Last post
Neuer Leuchtbalken?
by Fischbrötchen » 10 Nov 2010 07:34
5 659 by Fischbrötchen View the latest post
27 Nov 2010 13:23
Neuer Leuchtbalken
by H.Ullrich » 22 Nov 2010 14:04
1 327 by Algenfreund View the latest post
22 Nov 2010 14:53
Neuer Leuchtbalken
by hankey1983 » 22 May 2013 09:47
3 354 by hankey1983 View the latest post
22 May 2013 19:25
neuer t5balken und lichtfarbe
by MrBo » 12 Jan 2008 19:41
12 1810 by MrBo View the latest post
26 Jan 2008 18:07
Planung neuer Beleuchtung
by suncer » 01 Feb 2013 12:13
2 773 by MajorMadness View the latest post
01 Feb 2013 12:52

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests