Post Reply
242 Beiträge • Seite 16 von 17
Beitragvon Wuestenrose » 01 Sep 2017 07:23
Morgen…

Gut, ich habe zugegebenermaßen nicht bis auf Seite 13 zurückgeblättert. Warum ich das Profil für nicht ausreichend zur Kühlung erachte, habe ich hier schon mal erläutert.

Aber wenn's bei MarWin läuft… Probier's halt aus.


Grüße
Robert
生活中的每一天都不可避免地会增加可以吻我屁股的人数。
Benutzeravatar
Wuestenrose
Beiträge: 4979
Registriert: 26 Jun 2009 10:46
Wohnort: 奥格斯堡古城
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon Knighty » 01 Sep 2017 12:20
Ihr habt Erfahrung, ich bin Laie was das anbelangt. Wenn du aus Erfahrung sagst, dass es grenzwertig ist oder gar unterdimensioniert ist, glaube ich dir das gern. Die von dir angesprochenen Profile bei Fischer gibt es allerdings allesamt nur bis maximal 1m Länge, was bei mir nicht ausreichend ist. Gibt es da Verbinder um 2 Stk untereinander zu verbinden? Hab auf die Schnelle nix gefunden.

Wenn ich beispielsweise das SK 560 verwende (mir ist eigentlich fast egalk welches, hauptsache es funktioniertund ist nicht zu sehr überdimensioniert) und ich dann auf 80% dimmen würde. Sollte das klappen? Im Zweifelsfall wenn ich keine Verbinder bekomme, verwende ich halt 2 zusätzliche Aufhängungen an der Decke. Geht ja auch.

Welche Netzteile bzw. Dimmer (oder kombiniert) sollte ich dann mit den Leisten verwenden?

Danke :tnx:
Knighty
Beiträge: 6
Registriert: 31 Aug 2017 20:36
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Biotoecus » 01 Sep 2017 12:59
Moinsen,
#
ich betreibe derzeit ein 150cm Cover-Line-Profil mit insgesamt 12 Duris Elementen ungedimmt.
Zwischen den Elementen sind etwa 4cm Abstände.
Oberflächentemperatur 38°C.
Der 50cm Cover-Line-Balken mit einem kompletten Stripe drauf erreicht 53°C Oberflächentemperatur.
Raumtemperatur derzeit 22°C.

Ich halte die oben angegebenen Profile für nicht ausreichend.

Gruß Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Beiträge: 2519
Registriert: 04 Feb 2008 15:09
Wohnort: Hannover
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon Knighty » 01 Sep 2017 18:21
Irgendwie hab ich das Gefühl ich bin hier falsch. Ist ja nett dass ihr mir schreibt was NICHT geht, so mache ich auch keine Fehler. Ich hätte allerdings lieber, wenn ihr mir schreibst was GEHT. Deshalb habe ich euch ja mein Vorhaben geschildert. Ansonsten hilft mir das nicht wirklich weiter. :nosmile:
Knighty
Beiträge: 6
Registriert: 31 Aug 2017 20:36
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Biotoecus » 01 Sep 2017 19:29
Moin Torsten,

ich sage doch was geht.
Du benötigst 5 Cover-Line-Profile á 1m.
1m Alu U-Profil 20/10/1mm.
12 M6 Edelstahlschrauben mit Muttern.
Dann klebst Du auf jedes 150cm Cover-Line-Profil 3 Streifen Duris und alles geht.
Ist geringfügig teurer als Deine Lösung, tut aber.

Gruß Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Beiträge: 2519
Registriert: 04 Feb 2008 15:09
Wohnort: Hannover
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon eheimliger » 01 Sep 2017 19:42
Hallo Torsten,
hier im Thread steht doch schon vieles und es sollten eigentlich viel Fragen beantwortet werden können, aber es ist natürlich auch so das hier ja jeder selbst nur was gebastelt und es keine fertige Lösung gibt.
Ich hatte den Thread ja damals hier eröffnet weil ich auch noch nichts genau wußte, und es ist danach wirklich viel zusammengekommen, deshalb lese doch mal alles auch wenn es schon viele Seiten sind, evtl macht es dann klick und Du machst das doch noch ganz anders.
Du kannst ja zb auch ein Alu/Stahl-profil aus dem Baumarkt in deiner Wunschlänge nehmen, darauf befestigst Du dann noch einen Kühlkörper als Strangprofil mit wärmeleitkleber oder einfach so verschraubt.
Irgendwer hier hat auch mal nur ein Flachprofil genommen und war davon überzeugt das es ok ist.
Netzteil würde ich so wählen das es die Maximallast versorgen kann, auch wenn Du dimmen willst, man weiß ja nie.
Gruß, Frank
eheimliger
Beiträge: 720
Registriert: 26 Nov 2015 19:35
Wohnort: Bonn
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon moskal » 01 Sep 2017 22:00
Hallo,

Irgendwer hier hat auch mal nur ein Flachprofil genommen und war davon überzeugt das es ok ist.

klappt immernoch mit dem Flachprofil, ist so im Einsatz, Leuchtkraftverlust kann ich mit meinen Mitteln seither nicht nachweisen. Die 40/3mm Stange bringt aber ein wenig mehr Alu mit als das hier angedachte.

Irgendwie hab ich das Gefühl ich bin hier falsch. Ist ja nett dass ihr mir schreibt was NICHT geht, so mache ich auch keine Fehler. Ich hätte allerdings lieber, wenn ihr mir schreibst was GEHT.

Das http://www.leds.de/LED-Leisten-Module/High-Power-LED-Leisten/LED-Modul-LinearZ-560-52-6500K-CRI-80-kaltweiss.html braucht keine Kühlung und ist sparsamer. Ich habe es seit ein paar Monaten provisorisch mit Kabelbindern an einer Dachlatte befestigt in Betrieb und es funktioniert so wie es soll.

Gruß, helmut
Benutzeravatar
moskal
Beiträge: 485
Registriert: 18 Mär 2008 15:44
Wohnort: Stuttgart
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon eheimliger » 02 Sep 2017 06:58
Hallo Helmut,
ja, genau Du warst das.
Ist doch gut das es immer noch gut läuft mit deinem Aluprofil, und inzwischen kann man ja schon fast von langzeiterfahrung sprechen. :thumbs:
Das von Dir verlinkte linearZ Modul sieht auch fein aus, überzeugt mich aber nicht ganz von den Werten her, da hier nur ein RA von 80 angegeben ist, bei den Osram sollen es über 85 sein.
Hast Du da mal einen Vergleich gemacht oder kannst den machen, würde mich interessieren wie das dann wirklich optisch anders rüber kommt.
Gruß, Frank
eheimliger
Beiträge: 720
Registriert: 26 Nov 2015 19:35
Wohnort: Bonn
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Wuestenrose » 02 Sep 2017 10:16
Morgen…

Knighty hat geschrieben:Irgendwie hab ich das Gefühl ich bin hier falsch.

Tut mir leid, aber bei Fischer anfragen, ob es die Kühlkörper länger als einen Meter bzw. ob es Verbindungsstücke dafür gibt, musst Du schon selbst.

Als Netzteil schlage ich von Meanwell das ELG-240-24A-3Y oder das HLG-240H-24(A, B) vor. Das HLG-240H-24B ist von sich aus dimmbar, benötigt aber noch eine Dimmsteuerung, ansonsten verwenden viele hier den TC420.


Grüße
Robert
生活中的每一天都不可避免地会增加可以吻我屁股的人数。
Benutzeravatar
Wuestenrose
Beiträge: 4979
Registriert: 26 Jun 2009 10:46
Wohnort: 奥格斯堡古城
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon Santa Muerte » 02 Sep 2017 19:30
Hi,

also ich kann die Stripes von wellerled.de empfehlen. Da hast du ein gutes Preis/Leistungs Verhältnis, hervorragenden Support und brauchst dir keine Gedanken mehr machen um Kühlung etc da die Stripes Anschlussfertig zu dir kommen. Ich habe mit 5 Stck (2xTW, 1xWW, 2xRGB) mein 240l Juwel Rio Beleuchtet und bin mehr als zu frieden. Wenn der Geldbeutel etwas mehr hergibt kann man natürlich auch die Stripes von ledaquaristik.de nehmen.

Wenns um Netzteile geht kann ich Wuestenrose nur zustimmen. Was besseres als die Meanwell wirst du schlecht bekommen.
Santa Muerte
Beiträge: 5
Registriert: 27 Aug 2017 22:38
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Knighty » 02 Sep 2017 20:22
Hi ihr lieben,

vielen Dank für die Rückmeldungen und die Hilfestellung. Ich habe mich jetzt für die Coverline Profile entschieden und baue daraus die Leuchten. Ich habe allerdings einen Strang in 2700k gewählt um eine etwas wärmere Farbgebung zu bekommen. Ansonten ist aber alles das gleiche. Jetzt hab ich noch ein paar kleine Fragen dazu.

Wenn ich die Leisten einzeln dimmen bzw ein und ausschalten will, kann ich das mit dem TC420 tun? Ist das dieses hier?

Brauche ich dann nur noch ein Netzteil HLG-240H-24A (nicht dimmbar) wenn ich den TC420 verwende oder trotzdem ein ein HLG-240H-24B (dimmbar)? Ich nehme an zweiteres wenn ich dich richtig verstanden habe Wuestenrose?

:thumbs:
Knighty
Beiträge: 6
Registriert: 31 Aug 2017 20:36
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Santa Muerte » 02 Sep 2017 21:23
Hi,

ja du kannst einzeln schalten (bis zu 5 Stripes) mit dem TC420 und das ist genau das was du gepostet hast. Bei dem 420er geschieht die Programmierung dann per USB Kabel und PC/LapTop. Wenn du das ganze per WLan und Handy App machen möchtest brauchst du entweder den TC421 oder den Kitelight Smart WIFI Timer ein externes Netzteil ist bei allen drei Geräten notwendig wobei ich mir nicht sicher bin ob es umbedingt ein dimmbares Netzteil sein muss da du ja den ausgang Dimmst und das nicht mal im Netzteil selbst sondern in einem externen Gerät. Ich würde auf jeden fall das dimmbare nehmen da bist du auf der sicheren Seiteund auch für eventuelle Umbauten/andere Controller in der Zukunft gerüstet.
Santa Muerte
Beiträge: 5
Registriert: 27 Aug 2017 22:38
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Wuestenrose » 03 Sep 2017 07:31
Morgen…

Es reicht auch das nackte HLG-240H-24 ohne "A" oder "B". Die Duris-Streifen sind konstantspannungsgespeist, die Dimmfunktion des HLG-240H-24B funktioniert aber nur im Konstantstrombetrieb des Netzteils, d. h., wenn es sich in der Strombegrenzung befindet. Das Dimmen der Duris-Streifen funktioniert nur deshalb, weil das Netzteil mit 9 Streifen schon ziemlich gut ausgelastet ist. Ich Preislich ist kein Unterschied zwischen " ", "A" und "B", soweit ich gesehen habe, aber reichen tut auch das " ".

Edit: Ja, das ist der TC420. Gibt's in vielen verschiedenen Shops.

Grüße
Robert
生活中的每一天都不可避免地会增加可以吻我屁股的人数。
Benutzeravatar
Wuestenrose
Beiträge: 4979
Registriert: 26 Jun 2009 10:46
Wohnort: 奥格斯堡古城
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon Knighty » 05 Sep 2017 16:44
Hola ihr lieben,

vielen Dank für eure Hilfe. Ich habe mir nun alle gewünschten Teile bestellt und mein neues Becken kommt auch nächste Woche. Das Netzteil ist sogar schon da. Ich habe dann mal die dimmbare Variante des Meanwell genommen. Macht ja wie erwähnt preislich keinen Unterschied.

Ich habe mich außerdem dazu entschlossen, die Alu Leisten mit einer kleinen Zusatzpumpe mit Wasser zu kühlen und damit das Becken zusätzlich zu heizen. Schliesslich brauchen die Diskus ja mindestens 28 Grad Wassertemperatur. Da bietet sich das ja regelrecht an. Ich bin mal gespannt, wie das klappt und wie ich das baulich hinbekomme. :D

:tnx:
Knighty
Beiträge: 6
Registriert: 31 Aug 2017 20:36
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Godzilla » 07 Sep 2017 10:34
Hallo Knighty,

Wenn ich dir einen Tip geben darf: Mach die Kühlung der LEDs über einen geschlossenen Kreislauf. Also LED kühlen und Boden heizen. So hab ich das bei mir gelöst. Ich habe somit eine Bodenheizung, die das Wasser durch die aufgenommene Wärme erwärmt und die LEDs werden dabei auf "lauwarm" gekühlt. Angetrieben wird das ganze über eine Pumpe aus dem PC-Wasserkuhler Segment mit Ausgleichsbehälter. Es gibt dafür so eine Nachrüst Fußbodenheizung mit Kunststoff Schläuchen. Die kannst du flächig in den Aquarium Boden einlegen und danach den Bodengrund drauf. Wenn ich hier über Tapatalk Bilder hochladen könnte würde ich es dir schnell zeigen...

Vorteil:
- Kostenlose Bodenheizung
- Geschlossener Kreislauf, dadurch
- kein verschmutzen der Leitung (veralgen)
- keine Reinigung der Leitung notwendig
- das Aquarium Wasser wird nicht belastet (durch evtl. Aluminium...


Gruß,
Daniel
Godzilla
Beiträge: 55
Registriert: 08 Aug 2017 07:55
Bewertungen: 0 (0%)
242 Beiträge • Seite 16 von 17
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Osram 965
von marquies » 15 Feb 2012 14:17
1 1074 von Ebs Neuester Beitrag
15 Feb 2012 14:31
Osram 840...wo ist der unterschied?
von JulianBauer » 11 Sep 2008 18:59
21 3159 von JulianBauer Neuester Beitrag
13 Sep 2008 20:58
Osram qti EVGs
von magickalpe » 24 Okt 2008 16:49
2 776 von magickalpe Neuester Beitrag
26 Okt 2008 18:28
Osram Lumilux
von Andreas 49 » 28 Okt 2009 16:21
2 986 von Andreas 49 Neuester Beitrag
28 Okt 2009 16:44
Beleuchtung mit OSRAM 830 - 880
von Alex82 » 19 Nov 2009 18:37
2 1098 von MarcelD Neuester Beitrag
19 Nov 2009 20:00

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste