Post Reply
84 posts • Page 6 of 6
Postby Ismna » 28 Mar 2019 23:15
Moin Toni,

Ich denke von der Licht-"Qualität" wird sich nichts ändern, die Linse sowie der Reflektor bündeln das Licht, hab allerdings noch nie eine Linse ausprobiert und kann nicht wirklich sagen ob sich da noch anderweitig etwas ändert- Könnte mir allerdings vorstellen, dass der Eindruck nochmal ein anderer ist, da bei der Linse das Licht nochmal mehr Gebündelt ist und von einem engeren Punkt abstrahlt. Der Reflektor ist da denke ich etwas homogener. Das kann man aber mit Sicherheit mittels den in den Datenblättern abgebildeten Lichtkegeln beurteilen, wenn man das kann :glaskugel:
Grüßle, Martin
Ismna
Posts: 461
Joined: 02 Oct 2011 11:56
Feedback: 23 (100%)
Postby Ismna » 28 Mar 2019 23:25
moskal wrote:Hallo,

mich würde irgendwann mal noch interessieren wie das Licht einer guten RGB-Leuchte aussieht, habe schon einige in Videos und Fotos gesehen, was mir sehr gefiel, dass kann man aber natürlich nicht wirklich beurteilen.

Mit so richtig RGB bin ich skeptisch. Ich habe aber versuchsweise mal eine kleine Leuchte die mit denen https://www.led-tech.de/de/NICHIA-757-auf-Mini-Square-Platine-6500k-CRI-90 bestückt ist zu den CRI 98 gehalten, das sieht noch mal besser aus. Solche getrennt geschalten und mit Dimmer versehen zusammen mit den CRI 98 in einer Leuchte verbaut wird, so ich Zeit habe, das nächste Experiment. Tuneable white auf Aquaristik zugeschnitten.

Gruß, helmut


Hi Helmut,

Sind die LEDs in dem Link jetzt eigentlich RGB LEDs, kann das irgendwie nirgends entnehmen.

Würde auch gerne noch mit Zusätzlichen RGB-LEDs experimentieren, suche mir da aber gerade nen Ast, hat jemand evtl. nen heißen Tipp für RGBs ?

Grüße
Grüßle, Martin
Ismna
Posts: 461
Joined: 02 Oct 2011 11:56
Feedback: 23 (100%)
Postby moskal » 29 Mar 2019 06:49
Morgen Martin,

das sind nur 6500K LEDs mit CRI90+ die ich hier rumliegen habe. Sie rücken (versuchsweise) die 5000K der bei mir verbauten COBs in Richtung kühler. Momentan fehlt mir dazu ein wenig die Zeit aber wenn ich high CRI 6500K und 5000K per Dimmung einzelnd ansteuere, kann ich die gewünschte Farbtemperatur ohne Discolicht erreichen. Es wäre auch möglich morgens kühles und abends warmens Licht zu erzeugen. Oder Herbst und Frühjahrslicht. Für Objektbeleuchtung gibt es das schon länger, nennt sich tuneable white.
Elegant wären natürlich 6500K und 5000K in CRI 98, ich habe aber leise Zweifel, ob sich 6500K überhaupt in CRI98 realisieren lassen.

Testkandidaten kööten die https://www.leds.de/linearz-560-52-sunlike-led-leiste-6500k-34299.html in 6500 und 5000K sein

Gruß, helmut
User avatar
moskal
Posts: 1393
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 13 (100%)
Postby Wuestenrose » 29 Mar 2019 08:24
Morgen…

ZürichOst wrote:Danke Robert für die Infos. Da ich eine richtige Lampe aus den VeroSE18 machen will stellt sich nun die Frage ob der "richtige" Reflektor mit dazu passendem Sockel anders ausleuchten würde.. Er ist 31mm hoch und der jetzige 41mm. Das würde das Lampengehäuse flacher werden lassen. Ob das Licht "besser" wird?!

Nein, eben weil er nur 31 mm hoch ist. Denk Dir einen vom Rand der LED zum gegenüberliegenden Rand des Reflektors abgehenden Lichtstrahl. Er wird erst bei einem Winkel von ≈ 60 ° vom Reflektor abgefangen, das bedeutet, der Reflektor macht über seinen Nenn-Abstrahlwinkel von 57 ° hinaus noch Streulicht bis ≈ 120 °. Wenn Reflektor, dann die Angela- oder Angelette-Familie.

Die Linse wäre natürlich viel eleganter, da sie nur 21mm in der Höhe misst. (Molly-W) Der Wirkungsgrad ist ähnlich wie bei einem Reflektor.. Wann nimmt man was?

Mir gefällt die Linse auch besser. Schau Dir die Lichtverteilkurven an: Die Linse besitzt innerhalb ihres Lichtkegels eine deutlich gleichmäßigere Lichtverteilung als der Reflektor, d. h., beim Reflektor fällt die Lichtstärke von der Mitte zum Rand des Lichtkegels deutlich stärker ab als bei der Linse.

Ismna wrote:@ Robert, meinst du man würde die LED mittels der Linse und Epoxy o.Ä. komplett dicht bekommen ?

Ich denke nicht. Da hast über den Halter und über den Bajonettverschluß überall Stellen, wo Feuchtigkeit eindringen kann.

Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Wuestenrose » 29 Mar 2019 10:34
Morgen…

Ismna wrote:Könnte mir allerdings vorstellen, dass der Eindruck nochmal ein anderer ist, da bei der Linse das Licht nochmal mehr Gebündelt ist und von einem engeren Punkt abstrahlt. Der Reflektor ist da denke ich etwas homogener.

Wie im Vorbeitrag beschrieben, ist es im Vergleich Angelina Reflektor zu Molly Linse genau umgekehrt. Aussehen tut das so:




Ich habe beide über einem 25-cm-Würfel so aufgehängt, daß sie eine mittlere Beleuchtungsstärke von 10 klx auf der Oberfläche des Würfels erzielen. Beim Reflektor beträgt die maximale Beleuchtungsstärke im Zentrum 21 klx, bei der Linse 15 klx. An den enger stehenden Isoluxlinien beim Reflektor erkennt man den stärkeren Abfall - wie bei den Höhenlinien auf der Wanderkarte.

Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Wuestenrose » 29 Mar 2019 11:42
Mahlzeit…

Wuestenrose wrote:Er wird erst bei einem Winkel von ≈ 60 ° vom Reflektor abgefangen, das bedeutet, der Reflektor macht über seinen Nenn-Abstrahlwinkel von 57 ° hinaus noch Streulicht bis ≈ 120 °.

Ich hab in die Simulation mal die Umgebung des Cubes mit einbezogen:



Wie man sieht, strahlt der Reflektor mehr über den Cube, den ich für die Simulation als undurchsichtig angenommen habe, hinaus als die Linse.


Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby ZürichOst » 03 Apr 2019 21:15
Ciao Robert :smile:

Hatte in letzter Zeit viel um die Ohren und wenig Zeit fürs Hobby..

Aber vielen Dank für Deine ausführliche Visualisierung! Du bist ja voll der Crack! :shock:

Ich werde mir nun die Linsen bestellen. Bei Deiner Simulation hast Du die Molly-W oder die Molly-M verwendet?
Nicht das ich noch die falsche Linse bestelle.. :pfeifen:
Als Sockel würde ich diese nehmen.. CLICK
Einwände?

Danke und Gruss Toni
ZürichOst
Posts: 37
Joined: 30 Nov 2018 22:07
Feedback: 0 (0%)
Postby Ismna » 04 Apr 2019 06:11
Wuestenrose wrote:Morgen…

Ismna wrote:Könnte mir allerdings vorstellen, dass der Eindruck nochmal ein anderer ist, da bei der Linse das Licht nochmal mehr Gebündelt ist und von einem engeren Punkt abstrahlt. Der Reflektor ist da denke ich etwas homogener.

Wie im Vorbeitrag beschrieben, ist es im Vergleich Angelina Reflektor zu Molly Linse genau umgekehrt. Aussehen tut das so:
Angelina.png


Molly.png


Ich habe beide über einem 25-cm-Würfel so aufgehängt, daß sie eine mittlere Beleuchtungsstärke von 10 klx auf der Oberfläche des Würfels erzielen. Beim Reflektor beträgt die maximale Beleuchtungsstärke im Zentrum 21 klx, bei der Linse 15 klx. An den enger stehenden Isoluxlinien beim Reflektor erkennt man den stärkeren Abfall - wie bei den Höhenlinien auf der Wanderkarte.

Grüße
Robert


Hi Robert,

Danke für die Veranschaulichung. Hast Du die Simulation aufgrund eigener Messdaten erstellt oder wie muss ich mir das vorstellen ?

Grüße
Grüßle, Martin
Ismna
Posts: 461
Joined: 02 Oct 2011 11:56
Feedback: 23 (100%)
Postby Wuestenrose » 04 Apr 2019 11:21
Mahlzeit…

ZürichOst wrote:Hatte in letzter Zeit viel um die Ohren und wenig Zeit fürs Hobby..

Sind doch erst ein paar Tage vergangen.

Aber vielen Dank für Deine ausführliche Visualisierung! Du bist ja voll der Crack! :shock:

Nicht dafür. Ich habe selber Spaß an solchen Dingen.

Bei Deiner Simulation hast Du die Molly-W oder die Molly-M verwendet?

Die Molly-W. Wenn Du aber die Möglichkeit hast, die Leuchte höher über dem Aquarium anzubringen, würde ich die Molly-M nehmen. Um deren engeren Abstrahlwinkel auszugleichen, muß sie höher aufgehängt werden. Dafür aber kommt mehr Licht unten an. Warum? Die Lichtausbreitung von Punktstrahlern wie es COB-LEDs näherungsweise sind, unterliegt dem quadratischen (1/r²) Abstandsgesetz, das heißt, bei einer Verdopplung (× 2) des Abstands sinkt die Beleuchtungsstärke auf ein Viertel (1/2²). Hänge ich jetzt eine COB 10 cm über der Wasseroberfläche auf, dann kommt am 30 cm tiefer liegenden Bodengrund (ohne Berücksichtigung der Einflüsse des Wassers und der Seitenscheiben) nur noch 1/3² = 1/9 der Beleuchtungsstärke an der Wasseroberfläche an. Hänge die COB jetzt 20 cm über's Wasser, dann sind es schon 4 mal mehr, nämlich 2²/3² = 4/9.

Als Sockel würde ich diese nehmen.. CLICK
Einwände?

Nein, das ist der für die Vero 18 SE und die Molly Linsen passende Halter.

Ismna wrote:Danke für die Veranschaulichung. Hast Du die Simulation aufgrund eigener Messdaten erstellt oder wie muss ich mir das vorstellen ?

Bei Ledil kann man sich die Simulationsdaten im Eulumdat- und IES-Format herunterladen. Damit habe ich dann DIALux gefüttert.

Viele Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
84 posts • Page 6 of 6

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests