Post Reply
51 posts • Page 3 of 4
Postby Wuestenrose » 27 Dec 2015 20:37
'N Abend...

AnGo76 wrote:Ist eigentlich die Lichtfarbe 5000K oder 6500K wichtig fürs Becken oder nur für mein Befinden?

Für zweiteres.


Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby AnGo76 » 01 Jan 2016 13:15
Hallo,
ich konnte nun eine Leuchte von LeWeBe über meinem Becken testen.
Ich hab sie netter weise von einem Aquarium Geschäft leihweise für ein paar Tage bekommen.
Leider war es nur eine kleine Biotop Leuchte mit 50cm Länge.

Die Leuchte ist wirklich hochwertig verarbeitet und macht einen sehr guten Eindruck.
Leider ist sie, wie schon vermutet, für meine Becken Höhe nicht geeignet. Denke ich.

Ich hab mit meinem Handy, ist Wasserdicht, im Aquarium in verschiedenen Tiefen und positionen die Lux gemessen.
Da ich die App nicht kalibrieren konnte hab ich die Werte nur zum Vergleich genommen.
Und da hat die LED Leuchte nur die Hälft der Lux wie meine bisherige HCI/T5 Leuchte.

Da die LiWeBe Biotop Leuchte nur 50cm lang ist habe ich immer nur direkt unter der Leuchte die Lux gemessen.
Und an der selben Position die Lux von meiner jetzigen Leuchte.
Allerdings mit allen 3x 150W +1x T5 54W.

Kann man die Lux so 1 zu 1 vergleichen?
Liebe Grüße
Andreas


Gesendet von meiner Körperfettwage.
AnGo76
Posts: 196
Joined: 11 Apr 2012 16:02
Feedback: 35 (100%)
Postby J2K » 01 Jan 2016 19:01
Nabend,

ich würde den Wert höchstens als Anhaltswert sehen, wie nahe du der jetzigen Lampe bist.
Ich weiß nicht, ob LUX "normal" fortlaufend oder ähnlich wie dB logarithmisch zu verstehen sind, aber im besten Fall könntest du mit zwei von den Lampen den gleichen Wert erreichen.
Grüße

Jendrik
User avatar
J2K
Posts: 617
Joined: 17 Feb 2010 17:52
Feedback: 10 (100%)
Postby AnGo76 » 01 Jan 2016 20:33
so sehe ich das auch.
Weil die LED Leuchte nur die Hälfte an Lux brachte, denke ich, das ich mehr Lumen bws. Lux brauche

LG
Andreas


J2K wrote:Nabend,

ich würde den Wert höchstens als Anhaltswert sehen, wie nahe du der jetzigen Lampe bist.
Ich weiß nicht, ob LUX "normal" fortlaufend oder ähnlich wie dB logarithmisch zu verstehen sind, aber im besten Fall könntest du mit zwei von den Lampen den gleichen Wert erreichen.
Liebe Grüße
Andreas


Gesendet von meiner Körperfettwage.
AnGo76
Posts: 196
Joined: 11 Apr 2012 16:02
Feedback: 35 (100%)
Postby J2K » 01 Jan 2016 22:42
Nabend,

ich glaube wir reden aneinander vorbei... das sollte heißen, dass ich die Lampe nicht als grundsätzlich ungeeignet für deine Beckenhöhe halte.
Laut den Treffern bei Google setzt sich ein Lux aus den Lumen, die auf einen m² treffen zusammen. Da sich die Fläche deines Beckens nicht verändert, hättest du mit zwei LiWeBe Lampen genug Licht am Boden.
Grüße

Jendrik
User avatar
J2K
Posts: 617
Joined: 17 Feb 2010 17:52
Feedback: 10 (100%)
Postby omega » 02 Jan 2016 12:02
Hallo Andreas,

AnGo76 wrote:Da die LiWeBe Biotop Leuchte nur 50cm lang ist habe ich immer nur direkt unter der Leuchte die Lux gemessen.
Und an der selben Position die Lux von meiner jetzigen Leuchte.
Allerdings mit allen 3x 150W +1x T5 54W.

Kann man die Lux so 1 zu 1 vergleichen?

nein. Die Lichtkegel der vier Lampen Deiner HQI/T5-Leuchte überlappen sich, womit sich die Lux addieren. Von der LiWeBe-Leuchte bräuchtest Du mehrere, um durch denselben Effekt auf dieselben Lux zu kommen. Wieviele, kannst aber nur Du abschätzen, da nur Du einen Eindruck von der Lichtverteilung der einen 50cm langen Leuchte hast.

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby AnGo76 » 03 Jan 2016 20:25
Grüß Euch,
da habt ihr recht, ich hab das auch noch mal getestet. Ich hab die anderen beiden Brenner mal abgedeckt.
In den Bereichen im Becken wo nur ein Strahler hin kommt, hat meine HCI Leuchte den doppelten Wert wie die LED Leuchte hatte. Wie vorher auch.
Ich den Bereichen zwischen den HCI Strahlern ist die Lux Zahl um ein 1/4 gefallen.

Hier mal ein paar Zahlen, wobei ich die Handy APP nicht kalibrieren konnte, daher stimmen die Werte natürlich nicht mit tatsächlichen Lux Werten überein.

Am Boden direkt unter dem HCI Strahler bzw. LED Leuchte:
HCI: 6000
LED: 3200

Auf halber Höhe zwischen den HCI Strahlern, aber direkt unter der LED Leuchte:
HCI: 16000 mit allen HCI Strahlern und 12000 mit nur einem HCI Brenner.
LED: 8600
Liebe Grüße
Andreas


Gesendet von meiner Körperfettwage.
AnGo76
Posts: 196
Joined: 11 Apr 2012 16:02
Feedback: 35 (100%)
Postby AnGo76 » 04 Jan 2016 11:44
Ich komme immer in die Richtung, dass ich mir selber eine Lampe bauen muss, weil die LiWeBe Biotop + Nature wahrscheinlich doch nicht ausreichen werden.

Könnt Ihr mir bitte mal Bauanleitungen verlinken, damit ich mich damit vertraut machen kann.
Mit Elektronik kenne ich mich einigermaßen aus und löten kann ich auch.

Ich hab mir mal ausgerechnet, dass ich mit Cree LEDs 175 Stück bräuchte.
Mit COB LEDs kenne ich mich leider nicht aus, wie sieht es da aus?

Kann ich hier trotzdem die Controller von LiWeBe verwenden?
Die gefallen mir eigentlich ganz gut.

Grüße
Andreas
Liebe Grüße
Andreas


Gesendet von meiner Körperfettwage.
AnGo76
Posts: 196
Joined: 11 Apr 2012 16:02
Feedback: 35 (100%)
Postby Wuestenrose » 04 Jan 2016 12:33
'N Abend...

AnGo76 wrote:Ich hab mir mal ausgerechnet, dass ich mit Cree LEDs 175 Stück bräuchte.

Cree baut etliche Dutzend verschiedener LED-Serien. Welche meinst Du denn genau? Und wieviel Lumen willst Du eigentlich erreichen?

Kann ich hier trotzdem die Controller von LiWeBe verwenden?

So wie's aussieht sind die LiWeBe-Controller dafür gedacht, per PWM konstantspannungsversorgte LED-Stripes zu versorgen. Vielleicht kann man sie, wie den TC-420, dazu überreden, auch entsprechende Konstantstromquellen anzusteuern.

Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby omega » 04 Jan 2016 15:15
Hallo Andreas,

AnGo76 wrote:Ich hab mir mal ausgerechnet, dass ich mit Cree LEDs 175 Stück bräuchte.
Mit COB LEDs kenne ich mich leider nicht aus, wie sieht es da aus?

COB-LEDs sind leistungsstärker, und es gibt sie in löt- und klebfreien Installationsausführungen, hatte ich bereits verlinkt. Die Bridgelux Veros z.B. gibt es von 10 bis 75W Leistung. Statt 175 1W LEDs nimmst Du z.B. 18 10W COBs oder 9 20W COBs. Die Lumenausbeute bei COBs ändert sich wie bei allen LEDs mit dem CRI und der Farbtemperatur. Bei den Veros: geringer CRI und hohe Farbtemperatur bis 137lm/W, oder hoher CRI und geringere Farbtemperatur 112lm/W (bei 85°C ermittelt).

Richtig positioniert und mit geeigneten Reflektoren ausgestattet erreichen COBs dieselbe homogene Ausleuchtung wie unzählige kleine Einzel-LEDs, halt nur mit erheblich geringerem Installationsaufwand und in weit größerem Abstand zur Wasseroberfläche betreibbar als Einzel-LEDs, die in DIY-Lösungen und Fertigleuchten oft ohne Reflektor/Linse verbaut sind.

Aufgrund der Größe und der damit ausgestrahlten Fläche können COB-LEDs zum Einstellen der Lichtfarbe nicht so gut gemischt werden, wie es bei den kleinen Einzel-LEDs der Fall ist. Manche mischen ja z.B. 5000K und 7000K LEDs. Das Mischlicht würde mit COB-LEDs nicht mehr so homogen ausfallen. Bunte Einzel-LEDs für Sonnenauf/untergang und Mondlicht ließen sich aber schon zwischen die COBs platzieren.
COBs lassen sich m.E. einfacher kühlen. Es gibt sehr gut geeignete Sternkühlkörper, z.B. von Mechatronix (auch bereits verlinkt). Man muß die Kühlung nicht mehr ausrechnen oder abschätzen sondern sieht einfach in einer Tabelle nach und wählt den zur LED-Leistung passenden Kühlkörper aus.

M.W.n. stellt nur Bridgelux COB-LEDs mit einer Lichtfarbe >5000K her: BXRC-56G4000-F-24 und BXRC-56G10K0-L-24 mit 5600K bei CRI 90. Vielen sind ja bis 5000K zu gelb. Ich selbst verwende 5000K mit CRI 90, ist mir nicht zu gelb.
Auf http://www.bridgelux.com/products/vero-series findest Du alles zu den Veros. Besonders interessant sind die How-To Videos und die Application Notes unten unter Resources.

Die Stromversorgung erfolgt wie bei Einzel-LEDs in Reihe in einem oder mehreren Strängen an je einer KSQ oder wie bei meiner Leuchte jeder COB an seiner eigenen, dimmbaren KSQ. Die Spannung pro Strang steigt mit der Anzahl COBs und kann mehrere 100 Volt betragen. Solange man da nicht hinfassen kann, ist das aber kein Problem. 230V Geräte betreibt ja auch jeder in seinem Haus und am Aquarium, z.B. der Heizstab. Und an eine Leuchtstofflampe liegen z.T. noch viel höhere Spannungen an.

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby Mandocello » 04 Jan 2016 16:51
Hallo miteinander,

die 25W-Bauform Tiger Zenigata GW6TGCBG40C von Sharp bietet die Möglichkeit, mit entsprechender Ansteuerung die Farbtemperatur stufenlos zwischen 2700K und 5700K zu mischen. Hierzu sind zwei entsprechende LED-Gruppen auf einem COB-Substrat untergebracht. Flusspannung 37V, Summenstrom beider Kanäle 700mA und CRI > 90. Leider ist die Effizienz mit 71 bzw. 84 lm/W nicht so, dass sie bei mir in die engere Wahl für ein größeres Becken kamen. Als Strahler über einem kleinen Cube durchaus eine Option.

Viele Grüße
Uwe
Mandocello
Posts: 374
Joined: 05 Jun 2015 10:00
Feedback: 2 (100%)
Postby Wuestenrose » 04 Jan 2016 22:16
Morgen...

Neben der geringen Lichtausbeute ist sie mit 42,88 € (netto) mir auch zu teuer, um damit mal zu spielen.


Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby AnGo76 » 04 Jan 2016 22:20
Grüß Euch,
welche Cree LEDs werden denn in der Aquaristik verwendet?
Ich habe gelesen, das die Cree XP-G2 R5 und andere R... dafür gut wären.
Liebe Grüße
Andreas


Gesendet von meiner Körperfettwage.
AnGo76
Posts: 196
Joined: 11 Apr 2012 16:02
Feedback: 35 (100%)
Postby omega » 12 Jan 2016 01:01
Hi Uwe,

Mandocello wrote:die 25W-Bauform Tiger Zenigata GW6TGCBG40C von Sharp bietet die Möglichkeit, mit entsprechender Ansteuerung die Farbtemperatur stufenlos zwischen 2700K und 5700K zu mischen.


ich seh' grad, so eine gibt's auch von Everlight bei Reichelt: http://www.reichelt.de/LED-Module/LED-EL-29W-WW/3/index.html?&ACTION=3&LA=2&ARTICLE=156289&GROUPID=3031&artnr=LED+EL+29W+WW

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby Mandocello » 12 Jan 2016 08:31
Moin,

da sieht es ja auch mit den Lumen besser und Lumen/Euro deutlich besser aus.
Es scheint auch eine CRI>90-Variante zu geben.

Danke für den Tipp.
Grüße
Uwe
Mandocello
Posts: 374
Joined: 05 Jun 2015 10:00
Feedback: 2 (100%)
51 posts • Page 3 of 4
Related topics Replies Views Last post
Defekte JBL Beleuchtung - Lohnt eine Reparatur?
by ViktorDU » 20 Aug 2015 10:56
3 467 by Wuestenrose View the latest post
20 Aug 2015 15:12
T8 umstellen auf LED - lohnt sich das?
by Shalimar » 17 Dec 2014 21:37
2 1880 by Shalimar View the latest post
17 Dec 2014 22:51
Lohnt sich Daytime Cluster Control?
Attachment(s) by Gast » 01 May 2017 10:42
4 1058 by Wuestenrose View the latest post
01 May 2017 15:13
Eine Frage zur Beleuchtung...
by Robert » 02 Jul 2008 14:29
13 1910 by Robert View the latest post
11 Dec 2013 20:12
Höhe der Beleuchtung über Wasser: wie wirkt sich das aus?
by Kora » 31 Jan 2010 16:32
35 5272 by Bernd.G View the latest post
05 Feb 2010 15:39

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest