Post Reply
59 posts • Page 2 of 4
Postby Wuestenrose » 15 Mar 2016 17:53
'N Abend...

Und der Aufdruck auf dem Gerät hat dich nicht stutzig gemacht? Kein kleines bißchen? Für mich wäre das ein Grund für eine sofortige Rücksendung gewesen, vielmehr als ein paar Grad Gehäusetemperatur, die aller Wahrscheinlichkeit nach noch vollkommen innerhalb der Spezifikation liegen.

Während meines Studiums hat man mir unter anderem beigebracht, daß es gar nicht nötig ist, alles zu wissen. Ein Ingenieur braucht lediglich zu wissen, wo er was nachschlagen kann.

Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby partysafari05 » 15 Mar 2016 19:44
Servus zusammen,

erstmal danke für die mehr oder weniger konstruktiven Antworten. Ich mische mich in diesen Dialog nicht ein, aber verstehen tue ich nicht was so schlimm daran ist, wenn Detlev 55 Grad Celsius als zu warm empfindet. Aber nun gut...

@Christian:
Danke schonmal für dein Angebot. Das lasse ich mir auf jeden Fall durch den Kopf gehen. Muss deine Beleuchtung eigentlich extern gekühlt werden (mit Wasser)? Muss über den Preis noch nachdenken, denn so käme mich die Beleuchtung teurer als das Aquarium Komplett Set mit Unterschrank...

@Stefan&Madlen:
Kannst du den starken Algenwuchs einzig auf die Beleuchtung zurückführen, oder könnte es auch noch andere Faktoren gegeben haben? Spielt vielleicht auch die Tatsache des abrupten Beleuchtungswechsel eine Rolle?!

@Detlev:
Hast du vergleichbare Algenprobleme bekommen?

Hab mir jetzt noch ne 4. Variante überlegt: LEDaquaristik bietet auch die PRO² LED-Leisten an und wirbt damit, dass diese 33% heller seien, als die normale LEDs. Die müssen zwar mit Wasser gekühlt werden, aber das würde mir nichts ausmachen. Sehe nur nicht ganz den Vorteil ggü. den eco+ LED-Leisten.

eco+ LED-Leiste DAY 5500 Kelvin: 100cm 29W 101 Lumen/Watt 59,99€
PRO² LED-Leiste DAY 5500 Kelvin: 106cm 42W 100 Lumen/Watt 149,99€

Hab ich da irgendwo ein Denkfehler?
User avatar
partysafari05
Posts: 26
Joined: 30 Jan 2010 16:52
Location: Mannheim
Feedback: 0 (0%)
Postby Biotoecus » 15 Mar 2016 20:18
partysafari05 wrote:Servus zusammen,

erstmal danke für die mehr oder weniger konstruktiven Antworten. Ich mische mich in diesen Dialog nicht ein, aber verstehen tue ich nicht was so schlimm daran ist, wenn Detlev 55 Grad Celsius als zu warm empfindet. Aber nun gut...



Das wurde ja sehr deutlich heraus gearbeitet was von den 55°C zu halten ist. Egal ob da nun jemand irgendwas "empfindet".
Allerdings lohnt es sich den Links zu folgen und nicht nur oberflächlich einmal drüber zu lesen.

Ist aber auch egal, Du willst ja hier ja ne Einschätzung deiner avisierten Latüchten.
Hoffentlich fallen die nicht so oberflächlich aus wie dieses "Ist mir zu warm" Gerede.
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby Wuestenrose » 15 Mar 2016 20:53
'N Abend...

partysafari05 wrote:erstmal danke für die mehr oder weniger konstruktiven Antworten. Ich mische mich in diesen Dialog nicht ein, aber verstehen tue ich nicht was so schlimm daran ist, wenn Detlev 55 Grad Celsius als zu warm empfindet.

Detlev kann von mir aus empfinden was er will. Für eine objektive Beurteilung spielt das aber keine Rolle, da zählen nur harte Fakten.

Zum mal drüber Nachdenken: 230 Lumen pro Liter.
technik/co2-nicht-ausreichend-aufgelost-suche-alterantive-t39714.html#p306131
naehrstoffe/dungeplan-t37098-165.html#p303539

Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Baracke » 15 Mar 2016 21:41
partysafari05 wrote:Servus zusammen,
@Detlev:
Hast du vergleichbare Algenprobleme bekommen?

Hab mir jetzt noch ne 4. Variante überlegt: LEDaquaristik bietet auch die PRO² LED-Leisten an und wirbt damit, dass diese 33% heller seien, als die normale LEDs. Die müssen zwar mit Wasser gekühlt werden, aber das würde mir nichts ausmachen. Sehe nur nicht ganz den Vorteil ggü. den eco+ LED-Leisten.

eco+ LED-Leiste DAY 5500 Kelvin: 100cm 29W 101 Lumen/Watt 59,99€
PRO² LED-Leiste DAY 5500 Kelvin: 106cm 42W 100 Lumen/Watt 149,99€

Hab ich da irgendwo ein Denkfehler?


Hallo Chris,

Algenprobleme sind bisher keine aufgetreten ... die schon vorhandenen Rotalgen vorwiegend an der Rückwand (Back to Nature slim) (Pinsel) bekomme ich nach und nach mit angepassten Wasserwerten und einer kombinierten H2O2/EC-Kur in den Griff. Den Vorteil der PRO²-Leisten sehe ich auch nicht ... ich schätze mal, daß nach Einrichtung des Aquariums ca 200 Liter Nettoinhalt übrigbleiben ... da solltest Du mit 3 ECO-Leisten gut hinkommen ... evtl. um Luft für eine Erweiterung um eine weitere Leiste zu haben, solltest Du eher zu einem Netzteil mit 150 Watt greifen (10% Leistungsreserve sollte man schon einkalkulieren). So bist Du, auch wenn Du vier ECO-Leisten und den etwas höheren Preis für das Netzteil (z.B. Meanwell HLG-150H-12A ab ca. 65 EUR) kalkulierst, immernoch wesentlich günstiger als mit den PRO²-Leisten.

Gruss Detlev
Saying that cultural objects have value
is like saying that telephones have conversations

(Brian Eno)
User avatar
Baracke
Posts: 14
Joined: 07 Feb 2016 09:20
Location: Neubrandenburg
Feedback: 0 (0%)
Postby java97 » 15 Mar 2016 22:01
Hallo,
Den Vorteil der wassergekühlten LED-Leisten sehe ich darin, dass die entstehende Wärme direkt zum Heizen des Wassers genutzt wird und der Heizer somit weniger Strom verbraucht.
Bei den üblichen LED-Leisten "verpufft" die Wärme eher und der Heizer muss mehr leisten, so dass die Stromeinsparung, zumindest bei Aquarien mit Wassertemperaturen von mehreren Grad über der Raumtemperatur, geringer ausfällt.
Da meine Fische alle 20°C locker vertragen oder sogar bevorzugen, benötige ich die Heizleistung Wasserkühlung nicht.
Zudem kann es im Sommer, wenn eine zusätzliche Heizleistung unerwünscht ist, evtl. zu Problemen kommen, denn dann muss man die Wasserkühlung u.U. abschalten. Angeblich macht den Leuchten das nichts aus aber ich bin da skeptisch.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby java97 » 15 Mar 2016 22:17
Hallo,
partysafari05 wrote:Hab mir jetzt noch ne 4. Variante überlegt: LEDaquaristik bietet auch die PRO² LED-Leisten an und wirbt damit, dass diese 33% heller seien, als die normale LEDs. Die müssen zwar mit Wasser gekühlt werden, aber das würde mir nichts ausmachen. Sehe nur nicht ganz den Vorteil ggü. den eco+ LED-Leisten.

eco+ LED-Leiste DAY 5500 Kelvin: 100cm 29W 101 Lumen/Watt 59,99€
PRO² LED-Leiste DAY 5500 Kelvin: 106cm 42W 100 Lumen/Watt 149,99€

Hab ich da irgendwo ein Denkfehler?


Ich denke, Dein Denkfehler ist, dass die Pro2-Leuchten nicht 33% heller als die ECO+-Leuchten sondern dass die in beiden Leuchten verbauten 5630-LEDs 33% heller als herkömmliche 5050 Leds sind.
Zitat:
"Unsere LED-Leisten sind 20 bis 120cm lang und bestückt mit ultrahellen LG-Power-LEDs, die je nach Modell und Lichtfarbe mehr als 5000lm je Meter leisten, und somit ca. 33% heller als herkömmliche Leisten mit 5050 Standard-LEDs sind."

Wobei sich die mehr als 5000 Lumen pro Meter auf zwei parallel verbaute Led-Streifen (ca. 58W/Meter) in den Pro2-Leuchten beziehen.

Im Berechnungsbeispiel
http://www.ledaquaristik.de/epages/64355316.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/64355316/Categories
wird der Stromverbrauch einer 29W Leiste mit dem einer 54W/T5-LSR verglichen.
Dabei wird verschwiegen, dass die LED nur 2900 lumen, die T5 jedoch 4100-5000 lm hat. Da müssen zwar noch Verluste kalkuliert werden aber trotzdem ist das in meinen Augen Schönrechnerei.
Die dort angegebenen 50-70% Stromersparnis, sind mit den Leuchten niemals zu realisieren.

Mit den Leds von Vetzy (21W/2900lm) dagegen komme ich tatsächlich auf ca./mind. 50% Stromersparnis.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Baracke » 15 Mar 2016 23:12
Hallo,

die PRO²-Leisten bringen gegenüber den ECO-Leisten keinen Gewinn an Effizienz, eher wird die Beleuchtung gerade an den Enden schlechter ausfallen, da die PRO²-Leisten für die gleiche zu ersetzende Länge der Leuchtstoffröhre ca 10 cm kürzer ausfallen ( bei einer 120cm Röhre 116cm ECO und 106 cm PRO²). Hinzu kommt, wie schon erwähnt wurde, ein Heizer, den ich nicht kontrollieren kann wie z.B. einen Regelheizer. All rechtfertigt den um den Faktor 2,2 höheren Preis bei einer um den Faktor 1,4 höheren Lichtleistung gegenüber einer ECO-Leiste nicht.
Die Stromersparnis einer LED-Beleuchtung gegenüber einer guten T5-Röhre kann bei vergleichbarer Effizienz (ca 100Lm/W) meines Erachtens vernachlässigt werden (wobei ich die erwähnten LED-Beleuchtungen von Vetzy nicht kenne, mir also darüber auch kein Urteil erlauben werde).
Bei mir ging es konkret um den Austausch zweier T8-Röhren ( die eine absolut unzureichende Beleuchtung lieferten) durch eine effizientere Beleuchtung ... jedoch hätte eine neue Abdeckung für mein Aquarium von Diversa http://www.diversa.info.pl/de/prod_38_aquarium_150x50x50_ap.html mehr gekostet als die Umrüstung der vorhandenen Abdeckung auf LED.

Gruss Detlev
Saying that cultural objects have value
is like saying that telephones have conversations

(Brian Eno)
User avatar
Baracke
Posts: 14
Joined: 07 Feb 2016 09:20
Location: Neubrandenburg
Feedback: 0 (0%)
Postby Audowagen » 16 Mar 2016 17:13
partysafari05 wrote:
@Stefan&Madlen:
Kannst du den starken Algenwuchs einzig auf die Beleuchtung zurückführen, oder könnte es auch noch andere Faktoren gegeben haben? Spielt vielleicht auch die Tatsache des abrupten Beleuchtungswechsel eine Rolle?!



Hey,

dieser abrupte Beleuchtungswechsel war es wohl, ja. Habe jetzt als Schlachtplan -einsetzen von mehr schnellwachsenden Pflanzen sowie mehrwöchige Anwendung von AlgExit.

Hoffe auf das Beste, denn das Licht an sich gefällt uns sehr, technisches können wir dazu aber so gar net sagen :smile:

Alles Gute
Grüße von Stefan&Madlen
Audowagen
Posts: 204
Joined: 01 Jan 2016 16:37
Feedback: 21 (100%)
Postby java97 » 16 Mar 2016 21:52
Hallo,
Audowagen wrote:dieser abrupte Beleuchtungswechsel war es wohl, ja. Habe jetzt als Schlachtplan -einsetzen von mehr schnellwachsenden Pflanzen sowie mehrwöchige Anwendung von AlgExit.

Warum gleich die Chemiekeule?
Schon mal daran gedacht, die Düngung anzupassen bzw. kürzer zu beleuchten und dann langsam zu steigern?
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Audowagen » 17 Mar 2016 13:53
java97 wrote:Hallo,
Audowagen wrote:dieser abrupte Beleuchtungswechsel war es wohl, ja. Habe jetzt als Schlachtplan -einsetzen von mehr schnellwachsenden Pflanzen sowie mehrwöchige Anwendung von AlgExit.

Warum gleich die Chemiekeule?
Schon mal daran gedacht, die Düngung anzupassen bzw. kürzer zu beleuchten und dann langsam zu steigern?



Hey, das war die letzten Wochen Programm. Hat aber nichts gebracht. Ich hatte nur 6 Stunden beleuchtet. Jetzt sind wir auf 7 Stunden. Wie man die Düngung "anpasst" wäre mir ein Rätsel. Gehe nach der Dosierungsanleitung auf den Flaschen. Wenn du noch Tips hast, sehr gerne. Hatte einen eigenen Thread dafür aufgemacht.
Grüße von Stefan&Madlen
Audowagen
Posts: 204
Joined: 01 Jan 2016 16:37
Feedback: 21 (100%)
Postby java97 » 17 Mar 2016 14:50
Hallo,
Nun ja, Düngen, was auf den Flaschen drauf steht, hat nicht wirklich was mit "Düngung anpassen" zu tun. :wink:
Da solltest Du Dich vielleicht mal etwas einlesen....
U.a. hier:
naehrstoffe/der-weg-zum-optimalen-dungesystem-t17733.html

Dein Thread endet mit der Umrüstung auf LED... :?
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Baracke » 17 Mar 2016 18:25
Hallo,

nach einigem Überlegen habe ich nach Roberts Ratschlägen das Leicke-Netzteil gegen das von mir einige Posts weiter oben erwähnte Meanwell HLG-150H-12A, ausgetauscht, welche alle für den Betrieb von LED-Beleuchtungen notwendigen Zertifizierungen besitzt ... das Leicke geht zurück, auch wenn ich mit diesem zufrieden war. Aber die fehlenden Zertifizierungen könnten doch im Falle eines Falles von Nachteil sein (Versicherung etc.).
Als besonders günstig finde ich beim Meanwell HLG-150H-12A, daß die Ausgangsspannung justierbar ist und damit Leitungsverluste ausgeglichen werden können, so daß auch wirklich 12V bei den LED-Streifen ankommen. Zudem habe ich so noch leistungsmässig Luft nach oben, falls ich mal einen 4. LED-Streifen installieren will.

Zum Thema Temperatur: Ausgehend davon, daß sowhl das Meanwell als auch das Netzteil von LEDAquaristik so konstruiert sind, daß entstehende Verlustwärme möglichst gleichmässig und großflächig an das Aluminiumgehäuse abgegeben wird, läßt sich feststellen, daß das Meanwell weniger Verlustleistung produziert als das "High Performance" Netzteil von LEDAquaristik, nach mehrstündigen Betrieb lag die Oberflächentemperatur bei ca. 40°C (gegenüber mehr als 55°C beim Netzteil von LEDAquaristik)

Gruss Detlev
Saying that cultural objects have value
is like saying that telephones have conversations

(Brian Eno)
User avatar
Baracke
Posts: 14
Joined: 07 Feb 2016 09:20
Location: Neubrandenburg
Feedback: 0 (0%)
Postby LEDaquaristik » 28 Jun 2016 18:15
Hallo allerseits,

ich möchte mich an dieser Stelle kurz persönlich zu unseren High Performance Netzteilen zu Wort melden.
Es ist immer etwas schade, wenn in Foren Halbwahrheiten verbreitet werden die wie in diesem Fall durch mangelnde Kommunikation mit uns entstehen.
Grundsätzlich surren oder piepen unsere Netzteile nicht, und entwickeln (sofern keine Überlast vorliegt) auch keine überhöhten Temperaturen.
Sollte dies einmal doch der Fall sein, dann liegt ein Defekt vor und wir tauschen das Produkt unverzüglich und unkompliziert aus. Ganz unerheblich ob es sich um ein Netzteil, eine LED-Leiste oder um sonstiges Zubehör handelt. Eine kurze Email genügt.
Wenn sich betroffene Kunden allerdings nicht an uns wenden, sondern das Produkt einfach nur zurückschicken und sich stattdessen nur dem Forum mitteilen, ist es leider äußerst schwer für uns zu reagieren und Abhilfe zu leisten.

Kommunikation ist alles.

Vielen Dank und viele Grüße

Dennis Rüsing
LEDaquaristik
LEDaquaristik
Posts: 1
Joined: 28 Jun 2016 17:46
Feedback: 0 (0%)
Postby Jost » 10 Feb 2017 11:41
Die LED-Streifen von LED-Aquaristik sind nach meiner Erfahrung wirklich nicht so hell.

LED-Aquaristik verlangt auch, dass man die Netzteile mit 10% Reserve betreibt. Du kannst also deren 120W Netzteil nicht mit einem 120W LED-Streifen betreiben.
Jost
Posts: 2
Joined: 10 Feb 2017 11:38
Feedback: 0 (0%)
59 posts • Page 2 of 4
Related topics Replies Views Last post
Steuern von Econlux SolarStinger SunStrip
by Gast » 28 Aug 2013 12:06
1 3909 by MajorMadness View the latest post
28 Aug 2013 16:30
Solarstinger fresh 35
by KaetheMarie » 22 Oct 2017 17:03
0 410 by KaetheMarie View the latest post
22 Oct 2017 17:03
Neue solarStinger von Econlux ?
by Fishfan » 25 Aug 2014 12:06
9 2540 by AnjaDZ View the latest post
21 Sep 2014 08:13
Ob das so was wird... Econlux Solarstinger
Attachment(s) by diggsn » 22 Oct 2016 14:23
0 609 by diggsn View the latest post
22 Oct 2016 14:23
Farbeinstellungen für econolux sunstrip 70 fresh gesucht
by Der_Steff » 02 Jul 2016 16:21
0 641 by Der_Steff View the latest post
02 Jul 2016 16:21

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests