Post Reply
243 posts • Page 16 of 17
Postby GuiltySpark » 30 Jan 2013 21:05
Hi Leute !

Habe mich jetzt erst angemeldet, lese aber schon seit geraumer Zeit bei euch mit. :-)

Hatte vor langer Zeit mal ein kleinen 54 Liter-Aquarium. Bis zu einem bestimmten Zeitpunkt hab ich mich auch gut drum kuemmern koennen (als Schueler ^^). Dann kamen andere Sachen, die die Zeit gekostet haben, Arbeit, Autos, Weiber etc. :D Das Becken lief quasi als Low-Maintenance weiter, dennoch konnte man diverse Nachzuchten von Zwergbuntbarschen und Mollys und einen Dschungel an Pflanzen verzeichnen (wahrscheinlich weil kein Rueckschnitt erfolgte. :D)

Da ich mittlerweile sesshafter als damals bin, hat mich das Fieber neugepackt. Sprich, wenn mir die Wohnungsgesellschaft ihr OK gibt, sollen 160x60x60 cm oder 160x50x60 ins Wohnzimmer, je nachdem, wie ich ein fuer mich passendes Angebot finde.

An den Unterschrank stelle ich keine Anforderungen, hauptsache stabil und dunkel. Aber bei der Beleuchtung stellen sich mir doch einige Fragen.

- Abdeckung 4x80W T5 (ergibt brutto 0.5 bis 0.6 W/l) ==> schweineteuer, wenn kein Selbstbau. Woher evtl. kann man guenstig bzw. preiswert entsprechende Abdeckungen beziehen ?

- Oben offenes Aquarium ==> Haengeleuchten noch teurer. ^^ Ueber Giesemann und Co. will ich hier gar nicht reden, aber aufgrund der Preise bin ich nun in diesem LED-Thread gelandet (nicht ohne etliche andere vorher auch schon durchforstet zu haben. ^^)

Da bei mir eine komplette Neuanschaffung ansteht, habe ich ueber eine LED-Beleuchtung nachgedacht. Dabei kamen mir die anfangs erwaehnten Baustrahler (vorzugsweise in 50 W) als auch die Eigenbau-LED-Loesung in den Sinn.

Da ich berufsbedingt weder mit Strom noch Metall Probleme haette, koennte man einiges aus den beiden Letztgenannten rausholen, vorausgesetzt man hat die Ideen. :D Aluminiumprofil (mindestens 25x35 mm Innenquerschnitt, keine Kuehlrippen) koennte ich in 6 Meter-Stuecken fuer den Preis von zwei Flaschen Rum kriegen, mit mindestens 3 Nuten fuer M8-Hammerkopfschrauben bzw. Nutensteinen. Dadurch, dass die Profile hohl sind, kann man eine Wasserkuehlung sehr leicht realisieren.

Nun haette ich bzgl. der LED einige konkrete Fragen.

- Angenommen, ich haette das Becken in 60 cm Hoehe. Wieviel Flaeche beleuchtet eine einzelne 1W-LED (pauschal sage ich jetz einfach mal Cree XP-G, um einen Standpunkt zu haben ^^) ausreichend ? Zum Beispiel waere eine Angabe (laut euren Erfahrungen, durchschnittlich) à la "Eine 1W-LED beleuchtet 10x10 cm Oberflaeche gut, die Ausleuchtung in der Tiefe bis 60 cm ist ok." Sowas in der Art, geht ums Rechnen fuer mich spaeter, was ich an Material braeuchte.

- Wenn ich einen Baustrahler à 50W haette plusminus, wieviele waeren in etwa noetig, um ein Becken der o.g. Masse gut auszuleuchten ? Hat evtl. jemand ein Referenzbild mit 4 Strahlern à 50W in dieser Beckengroesse ?

Hab hier schon ein paar Eckdaten aufgefasst, allerdings wird hier nichts wirklich konkretisiert. Es soll kein Starklichtbecken sein, nur die Pflanzen sollen sich wohlfuehlen. Plane auch keine anspruchsvollen Bodendecker ein, die auf gut deutsch 5x 250W HCI brauchen oder so. ^^ Anspruchslosere wuerden mir genuegen, auch wenn nur einzeln gepflanzt. :D Manch einer kommt mit 6.000 Lumen aus, andere reden von 15.000, dann sind mal wieder 11.000 plusminus im Gespraech.

Mit der Farbwiedergabe der LED, die ja angeblich so schlecht sein soll, hab ich mich in Bezug der Hauptbeleuchtung (um die 6k K) abgefunden, aber da sollte es kein Problem sein, mit einigen einzelnen Arrays in Warmton abzuhelfen. Hab einen allgemeinen Kaltton im Sinn, da das Gluehlampenwarme eher nicht so ins Wohnzimmer passt.

Stromkosten gehen erstmal an zweiter Stelle, da mein Heimkinosystem momentan wohl eh das 1.5-fache schluckt, auch wenn es nur ein paar Stunden am Tag laeuft. ^^ Moechte aber keine HCI, einmal wegen der Waerme (seh es bei Verwandten) und zweitens wegen den Kosten der Brenner (die wohl laut Foren maximal alle 2 Jahre getauscht werden muessen.) Zumal HCI-Lampen in entsprechender Laenge auch wieder kosten oder als Einzelausfuehrung auch fast wie Baustrahler aussehen. Daher denke ich mir, wenn schon (relativ) teuer (nicht im Vergleich zu Kaufloesungen), dann doch mal was neues ausprobieren

Ich hoffe, ihr koennt mir bei meiner Entscheidung helfen. Wie gesagt, basteln ist kein Problem, Werkzeug jeder Art vorhanden. Falls das Resultat auf Bauscheinwerfer faellt, wuerde ich bzgl. des Gewichtes einen Schwerlastarm an der Wand anbringen, den schoen mit Holz verkleiden und hochklappbar gestalten.

Seid nicht boese mit mir als Neu-Neueinsteiger zwecks der Fragen. :D

Schoenen Abend noch ! :bier:
"Two beer, or not two beer." - Shakesbeer

Danny laesst gruessen. :>
User avatar
GuiltySpark
Posts: 15
Joined: 30 Jan 2013 18:40
Feedback: 0 (0%)
Postby MajorMadness » 30 Jan 2013 22:16
Code "Eine 1W-LED beleuchtet 10x10 cm Oberflaeche gut, die Ausleuchtung in der Tiefe bis 60 cm ist ok."

Eine XP-G Beleuchte 4,6L bei 350mA und das Licht ist gut. :D Ohne Optik ist der beste bereich +-45°, mit Optiken natürlich anders. Um so kleiner die Optik je mehr Licht kommt bei 60cm unten an. Manche können dir das sicher genau errechnen wieviel %, bei 50cm, ohne Optik haste aber bei 50 cm und 35lm/L kein Problem mit HCC z. B.

zu (LED-)Baustrahlen: ein 50 Watt Strahler mit 50lm/W reicht für 80L, einer mit 140lm/W für 233L... Merkste was? Watt sind (weitestgehend) egal. Es kommt immer drauf an wie Effektive die einzelnen LED's sind. Egal wie viel du liest, am Ende steht immer das CREE's am meisten lm pro Watt liefern (von den gängigen LED's) und gängige China SMD Stripes die schlechtesten sind. (wenige Ausnahmen).
Geh immer von 30lm/L Minimum aus, besser ist mehr, max 60lm/L (Starklicht). Die Formel findeste immer wieder im Forum. 5000-6000K sind klasse.

Wenn dir Planzen wachstum (Erstmal) nicht so wichig ist und/oder du anspruchslose Planzen nimmst, kannste erstmal auf wenig mA gehen, daher wenig Veerbrauch (Watt) und hättest Reserven nach oben. Mit wenigen LED's zu anfang mit viel Leistung und damit hoher Verbrauch bei geringer anschaffung haste keine gleichmässige ausleuchtung.

Also:
500L, > 20lm/L, 10.000lm, 500mA: bei 4er XP-G brauchste min 13, also besser mal 3 Balken à 6 einplanen. Gesammt sind das 14.000lm, damit kommtste bei 580L auf 25lm/L. Ob das dir reicht, musste selber entscheiden, aber mit halbwechs guter Kühlung kannste mit den Lampen bis zu 48lm/L erreichen, was dann auch für Bodendecker reichen sollte.
Beste Grüße Moritz
Meine Projekte zur Aquariensteuerung:
Image www.aqua-grow.de
User avatar
MajorMadness
Posts: 1658
Joined: 06 Aug 2012 10:44
Location: 45145 Essen
Feedback: 10 (100%)
Postby GuiltySpark » 30 Jan 2013 23:28
MajorMadness wrote:Mit wenigen LED's zu anfang mit viel Leistung und damit hoher Verbrauch bei geringer anschaffung haste keine gleichmässige ausleuchtung.


Das ist schonmal konkret in Sachen Baustrahler+grosses Becken (mit Bezug auf deinen kompletten Post.) Vielen Dank dafuer !

Jetzt rechnest du mir etwa 18 LEDs (4er) (6 x 3 Leuchtbalken) vor. Wenn ich jetzt einige LEDs pro Leuchtbalken in Reserve schalte, sollte es deiner Meinung reichen ? Also im Endeffekt 3 x 9 LEDs einschalten, u.U. gedimmt (als Reserve.) Es geht mir halt wirklich nur um die Wuchskraft gaengiger Pflanzen. Die Spielerei mit der Farbwiedergabe liegt im Auge des Betrachters und die kann man ja mittels einzelner Arrays erhoehen. Hauptaugenmerk liegt wie gesagt bei den Pflanzen.

Bestromen koennte man die ja dann mit 700 mA, gute Kuehlung (Wasser) vorausgesetzt. Probieren mit 350 mA bietet sich an, dann evtl. mit mehr LEDs.

Ich hoffe, ich stell mich nicht so bloed diesbzgl. an und werde gleich als einer, der nur bloede Thesen aufstellt, abgefertigt. :D
"Two beer, or not two beer." - Shakesbeer

Danny laesst gruessen. :>
User avatar
GuiltySpark
Posts: 15
Joined: 30 Jan 2013 18:40
Feedback: 0 (0%)
Postby MajorMadness » 31 Jan 2013 13:07
Gehen wir vom Größten Becken und minimum Ampere aus:
160x60x60= 576L
1 XP-G Modul hat 556lm bei 350mA.
Wenn du 3x9 ~ 27 Module nimmst bei 350mA hast du gesammt 15012lm/576L, kommste auf 26lm/L. Das ist unter dem was man haben sollte, aber für anspruchslose Pflanzen oder die die in nem Standart Juwel Becken mit T8 ohne Reflektor wachsen (sollte es) ausreichend (sein). :pfeifen:

Die XP-G's lassen sich allerdings (Sofern Kühlung ausreicht) Problemlos auf 1000mA betreiben. (Meine abdeckung läuft auch auf 1000mA, Ich hab aber PC Lüfter mit Fan als Kühlkörper :flirt: )
Bei 1000mA bringen die ca 250% ~ 37530lm ~ 65lm/L.
Wenn du dir also so ne Abdeckung baust, kannst du alles zwischen 26 und 65 lm/L erreichen, sofern deine Kühlung mit spielt. Da Ich meine Abdeckung über nen Arduino Steuer, regelt der einfach runter sobalt 1mm neben der LED (Star nicht Emitter) am Kühler 40° gemessen werden und der Kühler bereits auf 90% läuft. Unter 38° Regel ich die Temperatur durch die Lüfter drehzahl und bei 35° Ist der Lüfter aus.

Möglichkeit wäre (Wenn ich mich nicht vertue, hoffentlich liest Robert aka Wuestenrose mit und kann es dir genau beantworten) z.B. dieses Netzteil für jeden Balken zu nehmen und dann auf 40% Zu dimmen am Anfang. Aufgrund des Preises und anderer Sachen hab Ich mich bei mir für 30V KSQ's entschieden und hänge immer nur 2 Module in Reihe an eins.
Beste Grüße Moritz
Meine Projekte zur Aquariensteuerung:
Image www.aqua-grow.de
User avatar
MajorMadness
Posts: 1658
Joined: 06 Aug 2012 10:44
Location: 45145 Essen
Feedback: 10 (100%)
Postby CORCOV » 31 Jan 2013 22:13
Hallo

ein sehr interessanter Thread. Ich bin gerade dabei Beleuchtung für mein *offenes* 84l Becken (60x35x40h) rauszusuchen und bin auch bei den LED-Flutern gelandet.

Meint ihr 2x 30W sind übertrieben?

Ich kann das nicht gut einschätzen mit der LED-Beleuchtung. Denke aber, wenn es zu hell ist, einfach ein paar Schwimmpflanzen drauf, oder?

CO2-Anlage ist vorhanden. Möchte gerne ein Becken mit gedrungen wachsenden Kleinpflanzen machen.

Danke schon mal für eine Einschätzung.

Grüße
corcov

P.S. Hatte bislang im 160l Becken 2x T8 mit zwei guten Reflektoren und fand das Licht eher etwas schwach.
Last edited by CORCOV on 31 Jan 2013 22:46, edited 1 time in total.
CORCOV
Posts: 2
Joined: 31 Jan 2013 22:08
Feedback: 0 (0%)
Postby MajorMadness » 31 Jan 2013 22:38
MajorMadness wrote:zu (LED-)Baustrahlen: ein 50 Watt Strahler mit 50lm/W reicht für 80L, einer mit 140lm/W für 233L...

Und bei dir 2 sind zu wenig, einer ist zuviel ;)

Wieviel Lumen haben die bei den 30Watt?
in der bucht stand einer mit " Lichtstrom: bis zu 2400 Lumen" das ist eine Zahl zwischen 1 und 2400... Ansonsten kann ich einfach alles wiederholen was oben steht und beantworte damit genau deine Frage :bier:
Beste Grüße Moritz
Meine Projekte zur Aquariensteuerung:
Image www.aqua-grow.de
User avatar
MajorMadness
Posts: 1658
Joined: 06 Aug 2012 10:44
Location: 45145 Essen
Feedback: 10 (100%)
Postby CORCOV » 31 Jan 2013 22:49
Hallo

ja, diese Chinastrahler eben, die es überall gibt für kleines Geld :-)

http://www.amazon.de/Fluter-kalt-wei%C3 ... bs_light_5

Ich hatte gehofft, es gibt von denen schon Erfahrungswerte. Was weiß ich denn, ob man den Beschreibungen Glauben schenken darf.

(Vielleicht muss ich sie einfach mal bestellen... )

Gruß
c
CORCOV
Posts: 2
Joined: 31 Jan 2013 22:08
Feedback: 0 (0%)
Postby MajorMadness » 31 Jan 2013 23:03
Wenn es Stimmt was drauf steht reicht einer. Aber Sch... ausleuchtung...
für 110€ Bekommste besseres was halb so viel Strom verbraucht und bessere Quali hat.

Davon abgesehen gab es 2-3 Becken die mit 10W Strahlern beleuchtet waren hier im Forum, weis nur leider nicht mehr wo die Bilder dazu waren...
Beste Grüße Moritz
Meine Projekte zur Aquariensteuerung:
Image www.aqua-grow.de
User avatar
MajorMadness
Posts: 1658
Joined: 06 Aug 2012 10:44
Location: 45145 Essen
Feedback: 10 (100%)
Postby doc » 22 Mar 2013 09:12
Hallo Leute,
ich habe auch sehr viel hin und her gerechnet. Irgendwann hab ich mich einfach zum Versuch entschlossen und 10 LED-Strahler in der Bucht geschossen (5x warmweiß/5x kaltweiß). Mein Becken 180x60x60 lief mit 2x T5 80 Watt sehr gut. Den Rahmen der LED-Hängeleuchte hat mit ein Freund aus Stahl geschweißt und anschließen gepulvert. Zum Einsatz kamen Winkelprofile. Zwischen diese wurde passgenau ein Kabelschacht eingelegt. Die Strahler kamen in gleichen Abständen seitlich an den Rahmen. Nun konnten alle "Kabelschwänze" der Strahler bis in den Kabelschacht geführt werden. Geschaltet werden diese wechselseitig (2 Schaltkreise mit 2 Schaltuhren). So kann morgens 7:00 mit halber Kraft begonnen werden -- von 9:00 Uhr bis 21:00 Uhr Volldampf --- und von 21:00 bis 23:00 wieder halbe Kraft. Alle Strahler wurden mit einem zusätzlichen Schalter versehen und können daher manuell einzeln abgeschaltet werden. Die auf dem Bildern zu sehende Hängeleuchte (2x T5) kam auf gemessene 176 Watt, der LED-Balken auf 48/96 Watt. Die Konstruktion ist jetzt 3 Wochen im Betrieb. Bilder habe ich mal abgehängt. Für Meinungen wäre ich dankbar. Gruß aus Thüringen

Attachments

doc
Posts: 3
Joined: 22 Mar 2013 08:41
Feedback: 0 (0%)
Postby lenka007 » 22 Mar 2013 10:34
Hey,

Ansich ja ne feine Sache und jetzt kommt das ABER. :grin:
Was die Optik stört, sind die unterschiedlichen Lichtfarben, da würde es definitiv besser aussehen, wenn du dich für eine entschieden hättest.
Und was die Optik des Lichtbalken angeht, könntest du noch einen schwarzen Rahmen rundherum bauen, dass man nicht direkt auf die Strahler schaut...

Und was ich persönlich denke ist, dass die Beleuchtungsdauer doch etwas sehr lang ist. :shock:


Aber das ist nur meine Meinung, mal schauen was die anderen dazu zu sagen haben...

Mfg Dominik
Gruß Dominik

Facebook EastSideAquascaping
Mein youtube Kanal mit vielen Aquarienvideos...
http://www.youtube.com/user/lenkadj
User avatar
lenka007
Posts: 363
Joined: 21 Jan 2012 01:44
Feedback: 17 (100%)
Postby doc » 07 Apr 2013 20:52
...update

Alles läuft super, wächst und gedeiht. Musste schon zwei mal Ableger weg zupfen die sich zu stark ausgebreitet haben. Ich habe das Gefühl, die Pflanzen wachsen schneller als unter der ehemaligen T5-Beleuchtung.
doc
Posts: 3
Joined: 22 Mar 2013 08:41
Feedback: 0 (0%)
Postby Tigger99 » 10 Jan 2014 03:42
Kollegen,

als nicht Bastler, gibt es da noch andere Erfahrungen mit den Baustrahlern ??
20W oder 30W Strahler gibt es ja mittlerweile recht günstig.. :pfeifen:
und wem die Optik nicht gefällt, dem kann nicht geholfen werden :D :bier:
Schönen Gruß
Dirk
User avatar
Tigger99
Posts: 554
Joined: 30 Dec 2011 17:05
Feedback: 7 (100%)
Postby Stele » 10 Jan 2014 10:15
Hallo Dirk,

also ich kann mich hier dem allgemeinen Tenor nur anschließen, machen ganz passabel Licht, aber nicht sonderlich effizient.
Ich hatte selbst 3x 10W im Einsatz die sind mir aber einer nach dem anderen innerhalb eines halben Jahres abgeraucht. Sowas kann natürlich auch herstellerspezifisch sein, ich habe mich aber inzwischen für DIY- oder Fertig LED-Lösungen entschieden.

MFG Darius
MFG Darius
User avatar
Stele
Posts: 272
Joined: 12 Nov 2012 21:39
Location: Dortmund
Feedback: 10 (100%)
Postby Tigger99 » 10 Jan 2014 20:36
Darius,

die Strahler wollt ich nicht verwenden. Eher die LED Chips 10W auf Kühlblech.. :D
Schönen Gruß
Dirk
User avatar
Tigger99
Posts: 554
Joined: 30 Dec 2011 17:05
Feedback: 7 (100%)
Postby Stele » 10 Jan 2014 21:08
Willst du dann die Chips aus den Strahlern nehmen?

MfG Darius
MFG Darius
User avatar
Stele
Posts: 272
Joined: 12 Nov 2012 21:39
Location: Dortmund
Feedback: 10 (100%)
243 posts • Page 16 of 17
Related topics Replies Views Last post
Keramikbrenner in HQI-Strahler?
by Mrsandman » 07 Sep 2010 22:25
3 1032 by Wuestenrose View the latest post
08 Sep 2010 06:37
Beleuchtung mit LED Strahler
by sally1993 » 08 May 2015 21:46
7 994 by holgerdaur View the latest post
09 May 2015 14:12
LED-Leuchtmittel in HQI/HCI Strahler
by kalkreiber80 » 17 Sep 2015 20:17
3 1123 by kalkreiber80 View the latest post
18 Sep 2015 13:51
hqi strahler für 150x50x50 becken
by _lonly_ » 01 Jul 2013 21:23
4 644 by _lonly_ View the latest post
11 Jul 2013 20:54
Günstige HQI Strahler mit 150W?
by aquapunk » 06 Oct 2014 10:21
3 646 by aquapunk View the latest post
06 Oct 2014 12:27

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests