Antworten
31 Beiträge • Seite 2 von 3
Beitragvon stillerLeser » 10 Jan 2019 16:43
omega hat geschrieben:Hi,
Die Meanwell LDD-H Serie kann auf 0% runter dimmen, sind aber keine Netzgeräte und benötigen eine Spannungsquelle.

Grüße, Markus

Hallo,
ja,aber nur wenn der TC 420 so wie hier modifiziert wird.
Ansonsten sieht das dimmen(0%) mit den LDD H in Verbindung mit dem TC (bei 100%) so aus: :shock:
38444

Verwendet man hingegen die LDD L und dimmt bis 0% (am TC 100%) ,gehen die LEDs aus und das modifizieren vom TC 420 kann man sich sparen und die original TC-Dimmausgänge verwenden.

Ich habe die KSQ LDD H und LDD L (1500mA) zu Testzwecken im Einsatz. :wink:

Grüße Andreas
Benutzeravatar
stillerLeser
Beiträge: 40
Registriert: 23 Mär 2014 07:52
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Suschi77 » 10 Jan 2019 18:17
Hallo Andreas,

vielen Dank für deine Einbringung in diesen Thread.

Leider kann ich die LDD-L nicht einsetzen, da diese nur für Spannungen bis 36V ausgelegt sind. Bei mir werden 5 Module in Reihe geschaltet was rechnerisch dann 43,5 V ergibt.

Vom Datenblatt her schauen ja beide relativ gleich aus, wenn man mal von der Spannungsgrenze absieht. Hast du eine Erklärung warum die L-Version auf 0 dimmt ohne den TC zu modden und die H-Versionen nicht?

Viele Grüße

Suschi
Suschi77
Beiträge: 13
Registriert: 08 Jan 2019 12:57
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Wuestenrose » 10 Jan 2019 18:56
'N Abend...

Suschi77 hat geschrieben:Hast du eine Erklärung warum die L-Version auf 0 dimmt ohne den TC zu modden und die H-Versionen nicht?

Da hast Du Andreas falsch verstanden. Mit dem ungemoddeten TC420 dimmt weder die L-, noch die H-Version der LDD ganz auf Null. Die Erklärung dafür liefert Uwe in diesem Beitrag.


Grüße
Robert
我生活中的每一天都不可避免地增加可以亲我屁股的人的人数。
Benutzeravatar
Wuestenrose
Beiträge: 5935
Registriert: 26 Jun 2009 10:46
Wohnort: 地球
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Suschi77 » 10 Jan 2019 22:11
Hi Robert,

ja das hatte ich in der Tat anders aufgefasst :lol:

Vielen Dank für die Aufklärung. Glaube ich mache am Ende mal eine Skizze für alle anderen die diese Problematik haben. Irgendwie stehen die ganzen Lösungen in dem Threads verteilt. Obwohl sie eigentlich ganz einfach ist.

Würdest du die Stromversorgung für den TC von dem LED Treiber abnehmen und mit DC-DC Wandler anschliessen oder besser eine eigene Stromversorgung?
Ersteres wäre halt von daher schöner das es quasi ein "Sysem" ist mit einem Netzstecker :D

Ich hab jetzt mal alle Bauteile geordert, was leider etwas dauert :-( . Werde dann nach und nach ein paar Bilder einstellen über den Baufortschritt. Bin mir sicher das ich hier noch weitere gute Ideen von euch bekomme wie ich etwas besser machen kann. Vorerst sage ich mal vielen herzlichen Dank für die freundliche Unterstützung euch allen. Wirklich ein tolles Forum mit tollen Leuten.
Ich freu mich schon riesig drauf das neue Becken in Betrieb zu nehmen :lol:

:tnx: :tnx: :tnx:
Suschi77
Beiträge: 13
Registriert: 08 Jan 2019 12:57
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon omega » 10 Jan 2019 23:41
Hallo Andreas,

stillerLeser hat geschrieben:ja,aber nur wenn der TC 420 so wie hier modifiziert wird.

meine Aussage bezog sich auf einen Vergleich mit Konstantstromnetzteilen und nicht auf den Einsatz am TC420, dessen 100%-Problem ich in zwei anderen Beiträgen bereits erwähnte. Aber den Thread mit Deinen Beiträgen wie diesen meinte ich dort, danke.

Verwendet man hingegen die LDD L und dimmt bis 0% (am TC 100%) ,gehen die LEDs aus und das modifizieren vom TC 420 kann man sich sparen und die original TC-Dimmausgänge verwenden.

LDD-L und LDD-H verwenden dieselben PWM-Logiklevel. Ich komme nicht drauf, was Du meinst.

Grüße, Markus
Benutzeravatar
omega
Beiträge: 2695
Registriert: 12 Sep 2012 20:53
Wohnort: München
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon Wuestenrose » 11 Jan 2019 09:00
Morgen…

Suschi77 hat geschrieben:Ich hab jetzt mal alle Bauteile geordert, was leider etwas dauert :-( .

Für welchen der hier im Thread genannten Vorschläge hast Du Dich denn entschieden? Was hast Du bestellt?


Danke,
Robert
我生活中的每一天都不可避免地增加可以亲我屁股的人的人数。
Benutzeravatar
Wuestenrose
Beiträge: 5935
Registriert: 26 Jun 2009 10:46
Wohnort: 地球
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Suschi77 » 11 Jan 2019 09:48
Guten Morgen Robert,

ich habe mich für die Variante mit der 5 Module in Reihe, 3x parallel entschieden aufgrund der Spannungen und der verfügbaren LDD´s. Letztendlich sieht das alles so ähnlich aus wie hier:

http://www.tc420.net/connecting-high-power-LEDs-to-the-TC420.php

Als LDD´s habe ich mir die MEANWELL LDD-1000H, 1 A bestellt. Ich denke es ist einfacher gleich auf die 1A Variante zu gehen. Somit müsste ich genug Licht in das Becken bekommen. Sollte es mir zuviel sein kann ich ja auf 80 oder 90% runter dimmen. Nehme ich die 700mA Variante, müsste ich umbauen und neue Bauteile kaufen. Die Temperatur sollte man in den Griff bekommen mit Lüfter o.ä.. Das sehe ich ja dann wenn es im Betrieb ist wie es sich ergibt. Da ich noch nicht genau weiß ob ich das alles in einen Kasten im Unterschrank oder direkt in die Abdeckung einbaue. Ich lasse das mal auf mich wirken wenn ich die Bauteile direkt in der Hand habe.

Als Netzteil habe ich mich für dieses hier entschieden:
MEANWELL LED-Schaltnetzteil HLG-150H-48B 48VDC/3,2A auch auf Grund von Verfügbarkeit / Preis. Kostet falls es jemanden interessiert ca 46 Euro.

Der Umbau des TC erachte ich als eher "harmlos" . Da bin ich mir nur noch nicht sicher wie ich den Versorge. Ob mit einem eigenen Netzteil oder mit einem DC-DC Wandler von 48V auf 12 oder 24V. Muss mal schauen ob ich was passendes finde.

Wie ich die LED Module verbaue weiß ich auch noch nicht genau. Denke es wird eine Art Alu-Grundrahmen, mit einer mittleren festen Leiste und die vordere und hintere mache ich schwenkbar um im nachhinein die Ausleuchtung im Becken noch einstellen zu können. So zumindest mein jetziger Plan :D

Auf jeden Fall werde ich euch weiter über den Fortschritt auf dem laufenden halten.

Nochmals vielen Dank an alle

LG Suschi
Suschi77
Beiträge: 13
Registriert: 08 Jan 2019 12:57
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon stillerLeser » 11 Jan 2019 10:28
Hallo in die Runde,
entschuldigung wenn meine Ausführung zu den LDD H und L nicht verständlich waren. :ops:
Ich versuche es noch einmal.
Wuestenrose hat geschrieben:Da hast Du Andreas falsch verstanden. Mit dem ungemoddeten TC420 dimmt weder die L-, noch die H-Version der LDD ganz auf Null.

Thomas hat mich richtig verstanden. :wink:

Wird die L-Version an den TC (original Auslieferungszustand) angeschlossen und auf 100% gestellt, gibt es kein “Restlicht” die LEDs sind dann komplett aus,dunkel,es leuchtet nichts mehr, NULL !

Wird die H-Version an den TC (original Auslieferungszustand) angeschlossen und auf 100% gestellt, gibt es ein “Restlicht”von ca. 1 % ,wie hier beschrieben.
ABER,auch mit der H-Version bekommt man die LEDs ganz auf Null,dazu muss der TC wie oben erwähnt modifiziert und auf 0% gestellt werden.

Fazit:
Hat man den Anspruch seine Aquariumbeleuchtung mit dem TC 420 ohne “Restlicht”(ganz auf Null) zu dimmen und werden KSQ benötigt,kommt die LDD-L Variante als auch die LDD- H Variante in Frage.
Die H-Variante nur mit etwas mehr Aufwand.
Meine Aussagen bezüglich der DDL L und H beruhen auf Praxiserfahrung.

Suschi77 hat geschrieben:Vom Datenblatt her schauen ja beide relativ gleich aus, wenn man mal von der Spannungsgrenze absieht. Hast du eine Erklärung warum die L-Version auf 0 dimmt ohne den TC zu modden und die H-Versionen nicht?

Erklären kann ich das nicht,hier müssen andere ran.

Grüße Andreas
Benutzeravatar
stillerLeser
Beiträge: 40
Registriert: 23 Mär 2014 07:52
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Wuestenrose » 11 Jan 2019 11:03
Mahlzeit…

@Andreas
stillerLeser hat geschrieben:Wird die L-Version an den TC (original Auslieferungszustand) angeschlossen und auf 100% gestellt, gibt es kein “Restlicht” die LEDs sind dann komplett aus,dunkel,es leuchtet nichts mehr, NULL !

Wird die H-Version an den TC (original Auslieferungszustand) angeschlossen und auf 100% gestellt, gibt es ein “Restlicht”von ca. 1 % ,wie hier beschrieben.
ABER,auch mit der H-Version bekommt man die LEDs ganz auf Null,dazu muss der TC wie oben erwähnt modifiziert und auf 0% gestellt werden.

Ah, ok, Danke für die Erhellung :tnx: . Dann unterscheiden sich die L- und die H-Version nicht nur in der Spannungsfestigkeit, sondern auch im Dimmverhalten.

@Thomas
Suschi77 hat geschrieben:Da bin ich mir nur noch nicht sicher wie ich den Versorge. Ob mit einem eigenen Netzteil oder mit einem DC-DC Wandler von 48V auf 12 oder 24V. Muss mal schauen ob ich was passendes finde.

Ich selber würde in diesem Fall die Versorgung mit einem eigenen Netzteil bevorzugen, vorzugsweise DoE Level VI, wie bspw. dieses hier, und das große Netzteil bei Dunkelheit über einen separaten Kanal des TC420 abschalten. Hast Du selber ja hier schon beschrieben.

Grüße
Robert
我生活中的每一天都不可避免地增加可以亲我屁股的人的人数。
Benutzeravatar
Wuestenrose
Beiträge: 5935
Registriert: 26 Jun 2009 10:46
Wohnort: 地球
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Suschi77 » 13 Jan 2019 08:58
Hallo zusammen,

ich habe jetzt mal meinen TC420 nach den Anweisungen von TC420.net modifiziert, d.h. direkt von den MOSFET´s Kabel angelötet. Das habe ich aber nur bei Kanal 4+5 gemacht. Kanal 1-3 sind "original".

Eingangsspannung mit separaten Netzteil 12V 0,5 A

Über die Software des TC sind folgende Werte für die Kanäle programmiert:

38550

Kanal 1 (Orig) 100%
Kanal 2 (Orig) 50%
Kanal 3 (Orig) 0%
Kanal 4 (mod) 100%
Kanal 5 (mod) 0%

Dann hab ich mir mal mein Multimeter geschnappt und gemessen. Dabei habe ich folgende Spannungen an den Ausgängen gemessen:

Kanal 1 (Orig) 11,67 V
Kanal 2 (Orig) 7,76 V
Kanal 3 (Orig) 0V
Kanal 4 (mod) 11,67 V an originalklemme, an PWM Ausgang 7,6 V)
Kanal 5 (mod) 0 V an originalklemme, an PWM Ausgang 0 V)

Irgendwie bin ich der Meinung wenn ich jetzt an die PMW Ausgänge den LDD1000H gehängt hätte, der durch die 7,6V zerstört wäre. Oder??

"Power ON with dimming: DIM ~ -Vin >2.5 ~ 6VDC or open circuit" wird im Datenblatt des LDD´s angegeben.

Dann habe ich mal etwas gespielt :lol:

Kanal 1 (Orig) 100%
Kanal 2 (Orig) 50%
Kanal 3 (Orig) 0%
Kanal 4 (mod) 100%
Kanal 5 (mod) 10%

ergibt:
Kanal 1 (Orig) 11,67 V
Kanal 2 (Orig) 7,76 V
Kanal 3 (Orig) 0V
Kanal 4 (mod) 11,67 V an originalklemme, an PWM Ausgang 7,6 V)
Kanal 5 (mod) 3,25 V an originalklemme, an PWM Ausgang 11,33 V)

Jetzt könnte ich natürlich auch ein 5V Netzteil einsetzen und den TC420 über den Hohlstecker versorgen. Das erklärt aber nicht die Messergebnisse. Im Moment interpretiere ich das so, das die Angaben auf TC420.net so nicht stimmen können. Ich habe leider auch kein Datenblatt über die MOSFET´s gefunden. Ehrlich gesagt bin ich gerade etwas ratlos. Habt ihr irgendwelche Ideen oder Erklärungen dafür?

Viele Grüße Suschi
Suschi77
Beiträge: 13
Registriert: 08 Jan 2019 12:57
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Suschi77 » 13 Jan 2019 09:16
Hallo, ich nochmal :lol:

Ich glaube meine Messpunkte waren nicht richtig. Ich habe vom V+ des Ausgangs auf die jeweiligen Anschlussklemmen, gemessen. Das wir soweit auch ok sein. Aber wenn ich die PWM Spannung messen möchte muss ich vom V- der Eingangsspannung auf die PMW Ausgänge gehen.

Dann bekomme ich folgendes raus:

Kanal 4 (mod) 100%
Kanal 5 (mod) 0%
ergibt:
Kanal 4 (mod) an PWM Ausgang 4,9 V)
Kanal 5 (mod) an PWM Ausgang 0,0 V)

Kanal 4 (mod) 100%
Kanal 5 (mod) 10%
ergibt:
Kanal 4 (mod) an PWM Ausgang 4,9 V)
Kanal 5 (mod) an PWM Ausgang 0,46 V)

Das ergibt für mich jetzt Sinn. Hoffentlich kommen die Teile bald :-)

LG Suschi
Suschi77
Beiträge: 13
Registriert: 08 Jan 2019 12:57
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Wuestenrose » 13 Jan 2019 10:07
Morgen…

Suschi77 hat geschrieben:Ich habe vom V+ des Ausgangs auf die jeweiligen Anschlussklemmen, gemessen. Das wir soweit auch ok sein.

Nein, ist es nicht. Du musst das PWM-Signal so abgreifen, wie Du es später auch den LDDs zuführst, also V- und Gate der MOSFETs.

Suschi77 hat geschrieben:Aber wenn ich die PWM Spannung messen möchte muss ich vom V- der Eingangsspannung auf die PMW Ausgänge gehen.

Genau :thumbs:


Viele Grüße
Robert
我生活中的每一天都不可避免地增加可以亲我屁股的人的人数。
Benutzeravatar
Wuestenrose
Beiträge: 5935
Registriert: 26 Jun 2009 10:46
Wohnort: 地球
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon stillerLeser » 13 Jan 2019 12:27
Suschi77 hat geschrieben:
Irgendwie bin ich der Meinung wenn ich jetzt an die PMW Ausgänge den LDD1000H gehängt hätte, der durch die 7,6V zerstört wäre. Oder?


Hallo,
meine LDD 1500H hingen über Wochen an den original TC Dimmausgängen (bei den Du 11,67 V gemessen hast) und leben immer noch. :cool:

Grüsse Andreas
Benutzeravatar
stillerLeser
Beiträge: 40
Registriert: 23 Mär 2014 07:52
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Wuestenrose » 13 Jan 2019 12:32
Mahlzeit…

Wundert mich nicht. Die Ausgänge des TC420 sind Open Drain und führen gar kein Potential, sondern schalten lediglich nach V- durch.


Viele Grüße
Robert
我生活中的每一天都不可避免地增加可以亲我屁股的人的人数。
Benutzeravatar
Wuestenrose
Beiträge: 5935
Registriert: 26 Jun 2009 10:46
Wohnort: 地球
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon omega » 13 Jan 2019 14:17
Hallo Andreas,

stillerLeser hat geschrieben:meine LDD 1500H hingen über Wochen an den original TC Dimmausgängen (bei den Du 11,67 V gemessen hast) und leben immer noch. :cool:

Suschis Messungen zwischen V+ und den Originalklemmen passen zur Beschaltung von LED-Strips. So waren Deine LDDs aber gar nicht angeschlossen, hat Robert erklärt.

Mit einem TC420 bieten sich drei Möglichkeiten an, LEDs per PWM zu dimmen:
1) V+ und CHx an 12-24V LEDs wie z.B. LED-Strips
2) Dimm-Eingang einer dafür geeigneten KSQ an CHx und gemeinsame Masse
3) Dimm-Eingang einer dafür geeigneten KSQ an das Gate eines MOSFETs und gemeinsame Masse. Am Gate liegt die pulsweitenmodulierte Spannung an, die den MOSFET im PWM-Takt sperrt und durchschaltet

Ein LDD unterstützt 2 (Open Circuit, getakteter (PWM) Schalter zu V-) und 3 (pulsweitenmodulierte Spannung).
Deine LDDs waren in Konfiguration 2 verschaltet, wobei erstmal keine Spannung anliegt, Suschi hatte aber zuerst Konfiguration 1 vermessen, wobei sehr wohl Spannung anliegt.

Grüße, Markus
Benutzeravatar
omega
Beiträge: 2695
Registriert: 12 Sep 2012 20:53
Wohnort: München
Bewertungen: 9 (100%)
31 Beiträge • Seite 2 von 3
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Led Beleuchtung selber bauen CREE XM-L2 T6
von Atrax » 02 Jan 2015 03:23
11 2298 von Zeltinger70 Neuester Beitrag
06 Jan 2015 07:49
LED Beleuchtung selber bauen mit Simulation
von Stuggi » 17 Nov 2018 18:57
10 431 von Wuestenrose Neuester Beitrag
20 Nov 2018 02:57
LED Lechten fpr Rio 400 selber bauen
von Garnelentyp-hf » 25 Jul 2014 10:03
0 591 von Garnelentyp-hf Neuester Beitrag
25 Jul 2014 10:03
Abdeckung selber bauen
von rwerene81 » 08 Jan 2015 11:18
20 1402 von rwerene81 Neuester Beitrag
20 Jan 2015 07:47
LED selber bauen - benötige Kaufberatung, resp. Empfehlung
Dateianhang von Sacha » 02 Sep 2016 10:41
15 1378 von Mulin Neuester Beitrag
13 Sep 2016 12:37

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste