Post Reply
54 posts • Page 3 of 4
Postby Wuestenrose » 22 Apr 2013 00:15
Hallo...

black-avenger wrote:Dass der Wert von den Satis zu den Cree dermaßen Unterschiedlich ist hätte ich nicht erwartet.

Ich gehe nicht davon aus, daß Satisled besonders hochwertiges Platinenmaterial verwendet. Robert (robat1) hat irgendwo mal ein Bild hochgeladen, daß sogar Lufteinschlüsse zwischen der LED und der Platine zeigt.

Hat mir noch jemand einen Tipp hinsichtlich der Bezugsquelle von Alu Kühlkörpern?

Seifert und fischerelektronik. Letzterer liefert auch an Privat, ob es Seifert tut, weiß ich nicht.

Für den Auf- und Untergang hätte ich schon ein Schaltbild. Das war eigentlich konzipiert für den Einsatz an einem T5 EVG, aber sollte doch prinzipiell bei einer Meanwell KSQ die mit 0-10V angesteuert wird genauso funktionieren, oder?

Du meinst die Norbert-Geister-Schaltung mit einem Goldcap, Relais und Entladewiderstand? Die ist auch hier im Forum öfter mal Thema.

Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby black-avenger » 22 Apr 2013 08:56
Richtig, ist die Norbert Geister Schaltung. Nur leider ist die Website des Herrn Geister nicht mehr online.
Im Aquaristik-Live hatte hier jemand ein hübsches Schaltbild gepostet, vermutlich Eigenherstellung. Ich hab gefragt ob ich die hier hochladen darf, auf Antwort warte ich noch.
Bei den Schaltzeichnungen im von dir eingelinkten Thread fehlt mir irgendwas. Da seh ich keine 10V Stromquelle irgendwie. Es schaut für mich so aus, als würde der 10V Kreis komplett alleine stehen. Oder hab ich 'nen Denkfehler und das dort gezeigte EVG legt 10V von sich aus an und es muss sozusagen durch Einbringen eines Widerstandes o.Ä. die Spannung von 10V dann runter reduziert werden?
Mein bisheriges Verständnis war/ist, dass 10V aktiv an's Vorschaltgerät angelegt werden muss, damit 100% Helligkeit erreicht wird, nicht dass von 10V die vom Vorschaltgerät ausgegeben werden 10V abgeknapst werden müssen, um 0% Helligkeit zu erreichen?

Es würde mich auch noch interessieren, ob sich die Schaltung noch modifizieren lässt, um nebst dem Sonnenaufgang auch noch 'nen Generaldimmer einzubauen, sodass man eben dann Sonenaufgang + konstant Dimmen kann.

Grüße
Thomas
black-avenger
Posts: 132
Joined: 08 Sep 2011 13:23
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 22 Apr 2013 12:16
Hallo...

Wenn sie sich konventionsgemäß verhält, stellt die 1...10-Volt Dimmschnittstelle eigentlich eine Stromquelle dar mit einer Leerlaufspannung von irgendwas zwischen 10 und 20 Volt und einem Kurzschlußstrom von ein paar Zig- bis ein paar Hundert Mikroampere.

Eine rein passive Beschaltung wie die Norbert-Geister-Schaltung oder sogar nur ein Potentiometer reicht daher zur Dimmung aus. Es ist nicht notwendig, eine externe Spannung einzuspeisen.

Deine Frage nach einer Generaldimmung verstehe ich, ehrlich gesagt, nicht ganz. Möchstest Du, daß nicht ganz bis 100 % hochgedimmt wird? Das läßt sich z. B. durch eine dem Dimmeingang parallelgeschaltete Zenerdiode erreichen, deren Durchbruchspannung unter 10 Volt liegt.

Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby black-avenger » 22 Apr 2013 19:54
Also, mit Generaldimmer meine ich, die Beleuchtungsintensität (bestenfalls mit einem Poti) zusätzlich gesamt runter nehmen zu können, nebst Sonnenauf- und Untergang. Sprich, dass meine Beleuchtung generell nur mit bspw 70% läuft, und ich meinen Sonnenauf- und Untergang dann von 0-70% und 70-0% anstelle von 0-100% und 100-0% habe.

Ich hab hier mal das Schaltbild einer bereits modifizierten Geister-Schaltung.


Es wurde zur ursprünglichen Schaltung soweit ich informiert bin noch ein Schalter eingebaut, um die Dimmung komplett auszuschalten, falls man mal fix ans Becken muss, und keine 20 Minuten warten will, bis das Licht da ist.

Gibts in dieser Schaltung noch die Möglichkeit einen Poti einzubauen, um den ganzen Spaß so wie oben beschrieben konstant auf einen bestimmten Wert nach oben zu deckeln, unter Beibehaltung des Sonnenauf- sowie Untergangs?

Grüße
Thomas
black-avenger
Posts: 132
Joined: 08 Sep 2011 13:23
Feedback: 0 (0%)
Postby black-avenger » 23 Apr 2013 19:02
Keiner 'ne Idee zur Geister Schaltung? Wie ich da noch 'nen Dimmer/Poti zur Gesamtleistungsreduktion rein kriege?

Was anderes - ich hab mich jetzt mal an 'n CAD Programm gemalt und hab mal 'nen Querschnitt durch mein Aquarium gebastelt um zu schauen wie die Ausleuchtung mit 2 Leuchtbalken in der Tiefe aussieht.


Die Zeichnung basiert darauf, dass die LEDs 3,5 cm über der Wasseroberfläche angebracht werden und von der vorderen und hinteren Scheibe etwa 12,5 cm entfernt sind. Ich habs entsprechend vermaßt, keine Ahnung ob da jemand außer mir durchsteigt.

Die Wasserlinie hab ich bei 40cm. Der Strahlwinkel trifft jeweils ca 4 cm vor der Scheibe aufs Wasser auf.
Übergangswinkel von Luft zu Wasser wusste ich nicht, sollte aber nicht meehr so die große Rolle spielen für die Gesamtbeleuchtung des Beckens, oder?

Meint ihr das passt so mit zwei Balken? Nen dritten reinzuschnitzen würde extrem viel Arbeit und wirklich eine komplette Änderung der Adeckung bzw des Leuchtbalkens (an welchem ich die LED Leisten befestigen will) mit sich bringen.
Damit hätte ich konzeptionell erstmal 8 LEDs, die bei 1050 mA Bestromung einzeln auf je ~ 378 Lumen, gesamt auf 3024 Lumen kommen. 30 Lumen pro Liter erscheint mir etwas wenig, oder? Also hoch auf 10 LEDs, 3780 Lumen. Das waren jetzt die XM-L T6. Würde ich die XM-L U2 nehmen, käme ich bei 8 LEDs auf ~ 3360 Lumen und bei 10 auf 4200 Lumen.

Hmz, jemand 'nen Rat zu?

Grüße
Thomas
black-avenger
Posts: 132
Joined: 08 Sep 2011 13:23
Feedback: 0 (0%)
Postby Biotoecus » 23 Apr 2013 19:14
Moin Thomas,

über meinem 40/40/60cm Becken habe ich 4 Reihen á 5 LED.
Geht gut.

Über meinen 60/30/30 Becken habe ich eine Reihe á 6 LED.
Geht gut.

Verteile die Reihen nicht streng mathematisch über dem Becken, sondern rücke die eher etwas nach innen.

Beste Grüße
Martin
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby black-avenger » 23 Apr 2013 19:40
Hi Martin,

schön, dass auch du hier was dazu sagst :bier:
Ok, ich entnehme deinem Beitrag, dass zwei Reihen über meinem Becken auch gut gehen wird, richtig?

Was meinst zu den Lumen und der LED Auswahl dahingehend?

3024 Lumen mit 8 * XM-L T6 1050 mA
3360 Lumen mit 8 * XM-L U2 1050 mA
3780 Lumen mit 10 * XM-L T6 1050 mA
4200 Lumen mit 10 * XM-L U2 1050 mA

Ich fänd's halt super endlich mal auch nette Bodendecker ordentlich kultivieren zu können, ohne dass sie mir gleich eingehen, oder einfach nur gnadenlos in die Höhe schießen. Oder dass meine Rotalas endlich mal 'nen gesunden Wuchs kriegen und keine so ultra langen Internodien mehr haben :smile:


Grüße
Thomas
black-avenger
Posts: 132
Joined: 08 Sep 2011 13:23
Feedback: 0 (0%)
Postby Biotoecus » 23 Apr 2013 20:06
Moin Thomas,

was machst Du eigentlich hier für nen Aufriss. Du bist doch sonst eher aus der Praxis. :D :bier:

Ich zeig Dir mal Lilaeopsis und Glosso in einem 60/30/30cm Becken.
Beleuchtet mit 6 x Cree XP G R5. Die laufen bei 700mA und 2,2W Stück.
Lumen pro LED etwa 250. Also etwa 1500 Lumen über 54 Bruttoliter.



Und natürlich kann man keine 60cm hohen AQ mit LED beleuchten. :lol:



Beste Grüße
Martin
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby black-avenger » 23 Apr 2013 20:49
Nach dem Anschauen von Bildbeispielen bin ich doch glatt etwas beruhigt :lol:
Und ja, auch wenn ich sonst eher aus der Praxis bin, bei 'nem Invest, das den Wert des Aquariums samt Technik und Einwohner überschreitet schlafe ich doch besser, wenn ich mir vorher in meinem Köpfchen alles nett zurecht gelegt habe. Wenn ich dann erstmal an der Metallkappsäge stehe und die Aluprofile zurecht trimme, ist das dann alles vergessen :flirt:

Grüße
Thomas
black-avenger
Posts: 132
Joined: 08 Sep 2011 13:23
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 24 Apr 2013 00:45
Hallo...

ich gehe davon aus, daß zusätzliche Dimmung einfach per dem Goldcap parallelgeschaletem Poti möglich. Ich lege dafür allerdings nicht meine Hand ins Feuer, möglicherweise dimmt die Schaltung mit Poti nicht mehr ganz bis 100 % hoch.

Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby black-avenger » 24 Apr 2013 11:53
Würde sich im Fall der Fälle ja messen lassen. Linearer Poti mit 100 k-Ohm sollte passen, oder?

Nur eine Frage - wieso parallel zu den Goldcaps? Ich hab aus grauer Schulzeit noch im Hinterkopf, dass Parallelschaltungen die Spannung nicht reduzieren, sondern nur Reihenschaltungen? Was würde daher die Parallelschaltung bringen?

Grüße
Thomas
black-avenger
Posts: 132
Joined: 08 Sep 2011 13:23
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 24 Apr 2013 14:07
Hallo...

Wie ich bereits schrieb, besitzt die Dimmschnittstelle Stromquellencharakter. Was passiert, wenn man einer Stromquelle einen veränderbaren Widerstand parallelschaltet :smile:?

Das menschliche Hellempfinden richtet sich nach dem Logarithmus der Leuchtdichte. Um ein daran angepasstes Verhalten zu erreichen, müsstest Du ein Poti mit logarithmischer Widerstandskennlinie verwenden. Dann erscheint einem die Beleuchtung bei Mittelstellung des Potis auch nur etwa halb so hell wie bei Endanschlag.

Wenn Du ein lineares Verhalten erreichen willst, z. B. um die Beleuchtung gezielt auf 50, 70 oder 85 % einstellen zu können, ist ein lineares Poti besser.

Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby black-avenger » 24 Apr 2013 14:22
Wuestenrose wrote:Hallo...

Wie ich bereits schrieb, besitzt die Dimmschnittstelle Stromquellencharakter. Was passiert, wenn man einer Stromquelle einen veränderbaren Widerstand parallelschaltet :smile:?

Ich weiß nur, dass im Stromkreis bei Parallelschaltung die Spannung gleich bleibt, sich der Strom aber entsprechend verteilt. Daher würde ich sagen, dass ich mit der Schaltung der Stromquelle evtl mehr Leistung abverlange, aber nicht die Spannung senke, was eigentlich zur Dimmung nötig wäre.
Das war jetzt so mein Gedankengang, daher auch die Frage.

Wenn Du ein lineares Verhalten erreichen willst, z. B. um die Beleuchtung gezielt auf 50, 70 oder 85 % einstellen zu können, ist ein lineares Poti besser.

Zweiteres ist das, was ich eher möchte. Den Lichtstrom gezielt auf ein gewisses Niveau runter zu kriegen. Mein persönliches Helligkeitsempfinden bleibt außen vor :lol:

Grüße
Thomas
black-avenger
Posts: 132
Joined: 08 Sep 2011 13:23
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 24 Apr 2013 14:35
Hallo...

black-avenger wrote:Ich weiß nur, dass im Stromkreis bei Parallelschaltung die Spannung gleich bleibt, sich der Strom aber entsprechend verteilt. Daher würde ich sagen, dass ich mit der Schaltung der Stromquelle evtl mehr Leistung abverlange, aber nicht die Spannung senke, was eigentlich zur Dimmung nötig wäre.

Nicht, wenn der Stromkreis von einer Stromquelle gespeist wird, darum reite ich ja die ganze Zeit so darauf herum.

Die Geister-Schaltung würde sonst ja gar nicht funktionieren.

Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby black-avenger » 24 Apr 2013 15:02
Ok, ich hoffe ich habs verstanden :lol: Denke es zumindest.

Noch 'ne Sache zur Erwärmung des Wassers durch die LED. Meinst das kann mit der aktuellen Erwärmung durch die 2x15W T8 Röhren mithalten? Oder wird's eher weniger werden?
Wenn zweiteres, dann müsste ich wie gehabt den Regelheizer mal noch zustecken und würde dann ernsthaft drüber nachdenken, evtl. die komplette Regelsteuerung für Heizung und dann auch Licht dem von Moritz entworfenen Aquacomp zuzuschieben.

Grüße
Thomas
black-avenger
Posts: 132
Joined: 08 Sep 2011 13:23
Feedback: 0 (0%)
54 posts • Page 3 of 4
Related topics Replies Views Last post
Beleuchtung bei EI
by Marcel » 17 Sep 2007 13:06
3 1507 by Marcel View the latest post
17 Sep 2007 13:16
Beleuchtung
by bomberdo » 02 Oct 2007 08:15
2 1567 by diditsch View the latest post
02 Oct 2007 09:39
Beleuchtung für 25l
by Nardi » 24 Feb 2008 20:18
6 1519 by Nardi View the latest post
12 Mar 2008 21:28
Beleuchtung 12l u. 44l
by LaBuse » 12 Mar 2008 00:42
4 1414 by Hannes85 View the latest post
14 Mar 2008 11:08
LED Beleuchtung ?
by wolbro » 17 Jun 2008 18:44
7 4057 by Zeltinger70 View the latest post
18 Jun 2008 20:31

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 11 guests