Antworten
78 Beiträge • Seite 4 von 6
Beitragvon pn2fast4u » 01 Sep 2018 09:47
Hallo zusammen,

unbekannt1984 hat geschrieben:auch die Filmchen von Joey (thekingofdiy)? Z.B. HOW TO: Build an aquarium - THE OFFICE TANK BUILD!!
Der hat aber auch etliche Aquarien gebaut - aus Glas und Acryl - (und auf Youtube Videos davon eingestellt), o.g. Video ist nur ein Beispiel.


Ja, kannte ich schon.
Ich habe gestern noch eine sehr gute Serie von Videos gefunden, in der wirklich Step by Step sehr ausführlich erklärt wird. https://www.youtube.com/watch?v=FYhfV7SvoRs

Wuestenrose hat geschrieben:Vielleicht eher einen Statiker?

Wahrscheinlich besser, ja. Basiert aber auch auf Physik :smile: . Nachdem die geometrische Form auch ziemlich einfach ist, weiß es ja vielleicht auch ein Physiker :lol:

Gruß,
Flo
pn2fast4u
Beiträge: 22
Registriert: 21 Aug 2018 11:25
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon moskal » 01 Sep 2018 10:06
Hallo,

Die "Flammen-Politur" lasse ich aber mal außen vor (wobei mit einem Heißluftföhn...).
...die Kanten mit einer Oberfräse bearbeitet


hab ich auch schon oben von geschrieben

Deshalb die Physiker:
Wo sind die Physiker unter Euch? :tnx:


Ich weiß nicht, hätten meine Beiträge hier irgendwie akademischer rüberkommen sollen?
Benutzeravatar
moskal
Beiträge: 1026
Registriert: 18 Mär 2008 15:44
Wohnort: Stuttgart
Bewertungen: 12 (100%)
Beitragvon unbekannt1984 » 01 Sep 2018 14:10
Hallo Helmut,

moskal hat geschrieben:
Die "Flammen-Politur" lasse ich aber mal außen vor (wobei mit einem Heißluftföhn...).
...die Kanten mit einer Oberfräse bearbeitet


hab ich auch schon oben von geschrieben

ja, du hast das erwähnt gehabt... Ich habe mich aber dort eher auf das Video bezogen.

Ich weiß nicht, hätten meine Beiträge hier irgendwie akademischer rüberkommen sollen?

Oder praktischer... :foto: - Platz für Beispiele/Beispielfotos wäre gewesen.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Beiträge: 1553
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Biotoecus » 01 Sep 2018 15:34
Moin,
ich habe 6 Einhängekästen aus Bastelglas gebaut.
Normale Kreissäge ohne Schliff der Nähte.
Verklebt mit UHU Plast.
Kann man machen, sieht nicht gerade gut aus.
Die erste Naht ist meist nicht dicht gewesen. Es wurde nachversiegelt mit UHU Plast.
Mein Fazit: Für Kleinkram durchaus zu gebrauchen. Für ein AQ von 200 Litern würde ich mich nicht rantrauen.
Und das ist jetzt mal aus der Praxis ohne dieses dumme Gelaber theoretischer Abhandlungen.
Hier sind Praktiker gefragt und keine Physiker oder gar Theoretiker.
Letztere senfen eh zuviel rum!
Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Jede hinreichend fortschrittliche Aquaristik ist von Magie nicht zu unterscheiden!
Wenn etwas nicht funktioniert, probier was anderes, vielleicht geht das auch voll in die Hose!
Biotoecus
Beiträge: 2919
Registriert: 04 Feb 2008 15:09
Wohnort: Hannover
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon moskal » 01 Sep 2018 16:02
Hallo,

Off Topic
:foto: - Platz für Beispiele/Beispielfotos wäre gewesen.

da fällt mir doch was ein... In der Tat, Platz für Fotos gibt es hier üppig. Mach doch einfach auch mal welche wenn du dadrauf angesprochen wirst. Allerdings ist ja der Platz für Ausreden genauso üppig.

Mann mann mann, ich verhalte mich wie wenn Vollmond wäre. Nicht gut.


Gruß, helmut
Benutzeravatar
moskal
Beiträge: 1026
Registriert: 18 Mär 2008 15:44
Wohnort: Stuttgart
Bewertungen: 12 (100%)
Beitragvon Biotoecus » 01 Sep 2018 16:07
moskal hat geschrieben:
Mann mann mann, ich verhalte mich wie wenn Vollmond wäre. Nicht gut.[/offtopic]

Gruß, helmut


ACK!
Every generation got it´s own disease..................
Jede hinreichend fortschrittliche Aquaristik ist von Magie nicht zu unterscheiden!
Wenn etwas nicht funktioniert, probier was anderes, vielleicht geht das auch voll in die Hose!
Biotoecus
Beiträge: 2919
Registriert: 04 Feb 2008 15:09
Wohnort: Hannover
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon unbekannt1984 » 01 Sep 2018 16:55
Hallo Martin,

Biotoecus hat geschrieben:ich habe 6 Einhängekästen aus Bastelglas gebaut.

Bastelglas aus dem Baumarkt? Das ist zumeist Polystyrol (der gleiche Kunststoff wie bei Styropor).

Verklebt mit UHU Plast.

Wenn ich jetzt jeden Uhu-Kleber beim Namen kennen würde... Ist das so der typische Cyanacrylat-Sekundenkleber?

Also ich habe keine Einhängekästen aus dem Zeug gebaut, nur eine Paffrathschale... Scheint aber einigermaßen dicht zu sein.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Beiträge: 1553
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon pn2fast4u » 02 Sep 2018 12:28
Hi zusammen,

Biotoecus hat geschrieben:Moin,
ich habe 6 Einhängekästen aus Bastelglas gebaut.
Normale Kreissäge ohne Schliff der Nähte.
Verklebt mit UHU Plast.
Kann man machen, sieht nicht gerade gut aus.
Die erste Naht ist meist nicht dicht gewesen. Es wurde nachversiegelt mit UHU Plast.
Mein Fazit: Für Kleinkram durchaus zu gebrauchen. Für ein AQ von 200 Litern würde ich mich nicht rantrauen.
Und das ist jetzt mal aus der Praxis ohne dieses dumme Gelaber theoretischer Abhandlungen.
Hier sind Praktiker gefragt und keine Physiker oder gar Theoretiker.
Letztere senfen eh zuviel rum!
Beste Grüße
Martin


Muss ich mich jetzt angegriffen fühlen, weil ich der Praxis nen Theorieteil voranstelle?
Du baust dann auch einfach mal ein Haus ohne davor nen Bauplan zu erstellen? "Ups, die Decke trägt doch nicht...blöd. Reißen wir es ab und probieren es nochmal".
Sorry, aber dein Beitrag ist ein ziemlicher Witz und hilft hier niemandem weiter, der sich ernsthaft mit der Thematik auseinander setzt. :down:

Zurück zum Thema...
Ganz PRAKTISCH :smile: habe ich die ausgehärtete Verklebung 10cm Kantenlänge, 12mm Stärke mal etwas getestet. Sah so aus, dass ich den entstandenen 90° Winkel mit der Spitze nach oben auf den Boden gestellt habe und mich zusammen mit meiner Freundin draufgestellt habe. Sogar etwas rumwippen konnte die Klebestelle nicht aus der Ruhe bringen. D.h. diese 10cm lange Klebenaht hält zumindest mal 150kg Gewicht aus. Die nächste Tage werde ich die Belastung mal noch steigern und evtl sogar mit dem Auto drüber rollen :D

Viele Grüße,
Flo
pn2fast4u
Beiträge: 22
Registriert: 21 Aug 2018 11:25
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Biotoecus » 02 Sep 2018 12:37
Moin Flo,

nein, Du musst dich nicht angegriffen fühlen.
Gerade Leute die etwas ausprobieren in Bastelsachen sehe ich sehr gerne. :smile:

Bei mir halten die Verklebungen auch sehr gut.
Nur die Optik ist eben voll Scheisse. :D

Also, gutes Gelingen!

Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Jede hinreichend fortschrittliche Aquaristik ist von Magie nicht zu unterscheiden!
Wenn etwas nicht funktioniert, probier was anderes, vielleicht geht das auch voll in die Hose!
Biotoecus
Beiträge: 2919
Registriert: 04 Feb 2008 15:09
Wohnort: Hannover
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon pn2fast4u » 06 Sep 2018 16:07
Hi zusammen,

wollte Euch ein kurzes Update geben was den Fortschritt des Projekts angeht.

Mittlerweile habe ich 2 Stück der LinearZ 28 zuhause und auch das Netzteil (ELG-150-42A) ist da.

Meinen bisherigen Testaufbau, mit einem ESP32, der eine Dummy-LED auf einem Breadboard ansteuert, wollte ich daher einen Schritt weiter in Richtung Ziel bringen.

Lampe/Elektronik:
- Netzteil per internem Poti auf 40,5V eingestellt (3V gehen ja durch KSQs verloren und LEDs brauchen 37,5V)
- KSQ und DCDC-Wandler parallel am Netzteil angeschlossen
- 2x LinearZ parallel am KSQ-Ausgang angeschlossen
- Ausang des DCDC-Wandlers per integriertem Poti auf 3,3V eingestellt
- ESP32 an die 3,3V des DCDC-Wandlers angeschlossen (d.h. die Versorgung erfolgt nicht mehr per USB versorgt)
- PWM Pin des ESP32 steuert jetzt nicht mehr eine Dummy-LED an sondern den Dimmungseingang der KSQ.

Funktioniert soweit, d.h. ich kann die "Lampe" in die Steckdose stöpseln und 1-2 Sekunden später kann ich per Alexa die LinearZ anschalten/ausschalten und dimmen. :thumbs:

Für viele von Euch mag das hier alles total logisch und simpel sein, aber vielleicht gibt es ja noch andere Anfänger wie mich, für die das alles Neuland ist. So müssen die vielleicht nicht durch's Tal der Tränen gehen. Ich habe z.B. schon das erste Multimeter geschrottet, weil ich nicht wusste, dass man beim Messen immer mit dem größten Wertebereich anfangen sollte. :D

Becken/Acrylglas:
Inspiriert von den Anleitungsvideos, die ich oben verlinkt hatte, habe ich mir noch Applikationsfläschchen mit feinen Kanülen bestellt. Hintergrund war, dass ich den Ansatz charmant fand, die zu klebenden Platten vorher komplett in Position zu bringen und auszurichten und die Verklebung dann im "ruhenden" Zustand vorzunehmen. Dabei habe ich festgestellt, dass der Acrifix 192, den ich verwende NICHT dafür geeignet ist, weil nicht dünnflüssig genug. D.h. die Kapillarwirkung ist nicht groß genug um den Kleber wirklich komplett in die Klebestelle reinzuziehen.

Bei näherer Studie der Datenblätter zu Evonik-Klebern habe ich auch festgestellt, dass dafür eher Acrifix 9091 ("verschweißender" Kleber) oder Acrifix 0117 (Lösungsmittel basiert) geeignet wäre. Diese beiden Kleber scheinen aber irgendwie nirgends erhältlich zu sein. Der 0117er wirft wohl auch eher Bläschen beim aushärten, was natürlich auch nicht so doll wäre.

Der Acrifix 192 scheint zwar ein super Kleber zu sein, aber man muss eigentlich zuerst den Kleber auftragen und dann das zu verklebende Bauteil draufstellen. Das heißt wiederum, dass der Kleber überlaufen/überstehen wird und man das Ergebnis für eine saubere Optik abschleifen muss.

Ich werde heute mal noch die Nadelmethode testen, d.h. 2 Nadeln zwischen die zu verklebenden Flächen stecken und sehen ob die Kapillarwirkung dann groß genug ist. Bin aber etwas skeptisch :smile:

Der Kollege im Video nutzt Weld-on 4, wohl ein amerikanisches Produkt, dass hierzulande auch nicht wirklich verfügbar ist.
Weiß jemand wo man Acrifix 9091 oder diesen Weld-on 4 beziehen kann oder kennt andere geeignete Alternativen?

Viele Grüße,
Flo
pn2fast4u
Beiträge: 22
Registriert: 21 Aug 2018 11:25
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon unbekannt1984 » 06 Sep 2018 16:38
Hallo Flo,

pn2fast4u hat geschrieben:Ich habe z.B. schon das erste Multimeter geschrottet, weil ich nicht wusste, dass man beim Messen immer mit dem größten Wertebereich anfangen sollte. :D

ok, ich sage dann mal Multimeter mit Auto-Range sind Gold wert. Ansonsten beginnt man mit einem hohem Messbereich, an einer 9V-Batterie würde ich keine Werte von 100 Volt oder mehr erwarten.

Wenn du anderen Leuten helfen möchtest, dann könntest du deinen Quellcode zur Verfügung stellen.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Beiträge: 1553
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Wuestenrose » 06 Sep 2018 19:21
'N Abend...

pn2fast4u hat geschrieben:Mittlerweile habe ich 2 Stück der LinearZ 28 zuhause und auch das Netzteil (ELG-150-42A) ist da.

Ich hoffe, du hast den Anschluß ans Lichtnetz einer Elektrofachkraft überlassen. Als Laie darfst du das nicht selbst.

- Netzteil per internem Poti auf 40,5V eingestellt...

Sofern der DC/DC-Wandler 42 Volt am Eingang verträgt, wäre das nicht nötig gewesen.

Weiß jemand wo man Acrifix 9091 oder diesen Weld-on 4 beziehen kann...

Du meinst den ACRIFIX® 1R 9019? Den könntest du direkt bei evonik anfragen. Aber warum nimmst du nicht den ACRIFIX® 1R 0192? Den kriegst du fast überall.

Grüße
Robert
我生活中的每一天都不可避免地增加可以亲我屁股的人的人数。
Benutzeravatar
Wuestenrose
Beiträge: 5935
Registriert: 26 Jun 2009 10:46
Wohnort: 地球
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon pn2fast4u » 06 Sep 2018 20:54
Hi zusammen,

Wuestenrose hat geschrieben:Ich hoffe, du hast den Anschluß ans Lichtnetz einer Elektrofachkraft überlassen. Als Laie darfst du das nicht selbst.


Logo, mein Schwager ist Elektriker.

Wuestenrose hat geschrieben:Sofern der DC/DC-Wandler 42 Volt am Eingang verträgt, wäre das nicht nötig gewesen.
Laut Datenblatt nur 41V.


Wuestenrose hat geschrieben:Du meinst den ACRIFIX® 1R 9019? Den könntest du direkt bei evonik anfragen. Aber warum nimmst du nicht den ACRIFIX® 1R 0192? Den kriegst du fast überall.


Eh ja, richtig... Zahlendreher, ich meinte 9019. Den 1R 0192er habe ich hier, aber wie gesagt, der ist nicht dünnflüssig genug und ist eigentlich KEIN Kapillareffekt-Kleber sondern fugenfüllend, sprich für etwas größere Lücken gemacht. D.h. wenn man die Platten direkt aufeinander stellt und dann den Kleber seitlich daneben abgibt, dann fließt der nicht in den Spalt. Aus meiner Sicht wäre das aber einfacher in der Handhabung und deswegen erstrebenswert.

unbekannt1984 hat geschrieben:Wenn du anderen Leuten helfen möchtest, dann könntest du deinen Quellcode zur Verfügung stellen.


Here we go...
Code #include <WiFi.h>
#include <PubSubClient.h>
#include <WiFiUdp.h>
#include <NTPClient.h>

//-------Mode ---------------
bool isTimeControlled;

//-------Time settings ------
const int timeOffsetFromGMTInHours = 2;
const int timeSyncIntervalInHours = 1;
const int hourSunrise = 8;
const int hourSunset = 21;

//-------Wifi infos ---------
const char* ssid = "DEIN WLAN NAME";
const char* password =  "DEIN WLAN PASSWORT";
const int wifiRetryInterval = 500;


//-------MQTT infos ---------
const char* mqttServerIp = "IP ADRESSE DES MQTT BROKERS";
const int mqttServerPort = PORTNUMMER DES MQTT BROKERS;
const char* mqttUser = "MQTT USER NAME";
const char* mqttPassword = "MQTT PASSWORT";
const int mqttRetryInterval = 2000;
const char* topicLightPercentage = "esp/aquarium";
const char* topicIsLightTimeControlled = "esp/timecontrolled";
WiFiClient espClient;
PubSubClient mqttClient(espClient);


//-------PWM infos ----------
const int pwmfreq = 2000;
const int pwmchannel = 0;
const int pwmresolutionInBit = 12;
const int pwmpin = 32;
int currentpwmvalue;

//-------NTP client ---------
WiFiUDP ntpUDP;
NTPClient timeClient(ntpUDP);
String formattedDate;


void setup() {
 
  Serial.begin(115200);
  isTimeControlled = true;
  initPWM();
  initWifi();
  initMQTT();
  initTimeClient();
 
}

void loop() {
  timeClient.update();
  mqttClient.loop();
  if(isTimeControlled){
    writeTimeControlledPwmValue();
  }
}

void initPWM(){
  currentpwmvalue = 0;
  ledcSetup(pwmchannel, pwmfreq, pwmresolutionInBit);
  ledcAttachPin(pwmpin, pwmchannel);
  ledcWrite(pwmchannel, currentpwmvalue);
}

void initWifi(){
  WiFi.begin(ssid, password);

  Serial.println("Connecting WiFi");
  while (WiFi.status() != WL_CONNECTED) {
    delay(wifiRetryInterval);
    Serial.print(".");
  }
  Serial.println("WiFi success!");
}

void initMQTT(){
  mqttClient.setServer(mqttServerIp, mqttServerPort);
  mqttClient.setCallback(callback);
 
  while (!mqttClient.connected()) {
    Serial.println("Connecting MQTT...");
 
    if (mqttClient.connect("ESP32Client", mqttUser, mqttPassword )) {
 
      Serial.println("MQTT success!"); 
 
    } else {
 
      Serial.print("MQTT failed with state ");
      Serial.print(mqttClient.state());
      delay(mqttRetryInterval);
 
    }
  }
  mqttClient.subscribe(topicLightPercentage);
  mqttClient.subscribe(topicIsLightTimeControlled);
}

void initTimeClient(){
  timeClient.setUpdateInterval(timeSyncIntervalInHours * 3600000);
  timeClient.setTimeOffset(timeOffsetFromGMTInHours * 3600);
  timeClient.begin();
}

void callback(char* topic, byte* payload, unsigned int length) {

  payload[length] = '\0';
  String payloadStr = String((char *)payload);
 
  if (strcmp(topic,topicIsLightTimeControlled)==0){
    if(payloadStr == "false"){
      isTimeControlled = false;
    }
    else{
      isTimeControlled = true;
    }
  }

  if (strcmp(topic,topicLightPercentage)==0){
    if(!isTimeControlled){
      int ledlevel_percent = payloadStr.toInt();
      int ledlevel_pwm = map(ledlevel_percent, 0, 100, 0, pow(2,pwmresolutionInBit)-1);
      ledcWrite(pwmchannel, ledlevel_pwm);
    }
  }
}

void writeTimeControlledPwmValue(){
  int hour = timeClient.getHours();
  int minute = timeClient.getMinutes();
  int seconds = timeClient.getSeconds();
  int passedSecondsInHour = minute * 60 + seconds;

  if(hour == hourSunset){
    currentpwmvalue = map(passedSecondsInHour, 0, 3600, pow(2,pwmresolutionInBit)-1, 0);
  } else if(hour == hourSunrise){
    currentpwmvalue = map(passedSecondsInHour, 0, 3600, 0, pow(2,pwmresolutionInBit)-1);
  } else if (hour > hourSunset || hour < hourSunrise){
    currentpwmvalue = 0;
  } else if(hour > hourSunrise && hour < hourSunset){
    currentpwmvalue = pow(2,pwmresolutionInBit)-1;
  }

  ledcWrite(pwmchannel, currentpwmvalue);
}


Grüße,
Flo
pn2fast4u
Beiträge: 22
Registriert: 21 Aug 2018 11:25
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Wuestenrose » 06 Sep 2018 21:08
'N Abend...

pn2fast4u hat geschrieben:Laut Datenblatt nur 41V.

Flaschen Wandler gekauft... Mit dem oder dem wär's auch so gegangen...

Grüße
Robert
我生活中的每一天都不可避免地增加可以亲我屁股的人的人数。
Benutzeravatar
Wuestenrose
Beiträge: 5935
Registriert: 26 Jun 2009 10:46
Wohnort: 地球
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Wuestenrose » 07 Sep 2018 07:47
Morgen…

Nochmal ich…

pn2fast4u hat geschrieben:Eh ja, richtig... Zahlendreher, ich meinte 9019. Den 1R 0192er habe ich hier, aber wie gesagt, der ist nicht dünnflüssig genug und ist eigentlich KEIN Kapillareffekt-Kleber sondern fugenfüllend, sprich für etwas größere Lücken gemacht.

Stimmt, mir sind nur die Gemeinsamkeiten aufgefallen, nicht aber, daß der 0192er deutlich zäher ist.

Dann doch mal bei Evonik anfragen.


Grüße
Robert
我生活中的每一天都不可避免地增加可以亲我屁股的人的人数。
Benutzeravatar
Wuestenrose
Beiträge: 5935
Registriert: 26 Jun 2009 10:46
Wohnort: 地球
Bewertungen: 4 (100%)
78 Beiträge • Seite 4 von 6
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Beleuchtung für 600-800 Liter Becken
von magickalpe » 13 Jan 2008 23:48
7 1399 von nik Neuester Beitrag
17 Jan 2008 08:17
Beleuchtung 300 Liter Becken
von Nylo » 20 Jan 2011 22:15
7 1416 von Nylo Neuester Beitrag
31 Jan 2011 21:27
Beleuchtung für ein 112 Liter Becken
von Sk!ll3r » 05 Mai 2017 16:39
17 1069 von nik Neuester Beitrag
13 Mai 2017 15:43
Beleuchtung über 160 Liter becken
von animal » 26 Okt 2008 15:51
18 2172 von animal Neuester Beitrag
28 Okt 2008 12:12
140 Liter Becken - Beleuchtung optimieren
von magickalpe » 24 Nov 2008 17:32
9 1191 von nik Neuester Beitrag
28 Nov 2008 10:56

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste