Post Reply
42 posts • Page 2 of 3
Postby Thumper » 01 Feb 2018 08:47
Hallo Klaus,

Wie garantierst du den gleichen Grad an Wasserverschmutzung 2016 und 2018? Das würde mich echt interessieren.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Sanzon Iwagumi & 35x35x35 ADA Manten
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig'
User avatar
Thumper
Posts: 2157
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 40 (100%)
Postby Heinz Klaus Thiesen » 01 Feb 2018 11:34
Thumper wrote:Hallo Klaus,
Wie garantierst du den gleichen Grad an Wasserverschmutzung 2016 und 2018? Das würde mich echt interessieren.


Hallo Bene,
dies garantiere ich keinesfalls. Da eine evtl. Wasserverschmutzung alle drei Leuchten gleichermaßen trifft, spielt dies für einen Vergleich der Leuchten zueinander überhaupt keine Rolle.

Unabhängig davon versuche ich natürlich die Wasserqualität immer auf bestem Niveau zu halten. Dazu wechsel ich täglich, bei meinem 1000-l-Aquarium, über den Tag verteilt, 300l Wasser. Irgendwelche Torfsubstrate setze ich nicht ein.

Viele Grüße aus Fernost
Klaus
User avatar
Heinz Klaus Thiesen
Posts: 34
Joined: 15 Sep 2016 10:09
Location: Banglamung, Thailand
Feedback: 0 (0%)
Postby Thumper » 01 Feb 2018 11:37
Hallo Klaus,

Aber dann ist doch der Vergleich zwischen 2016 und 2018 nichtig.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Sanzon Iwagumi & 35x35x35 ADA Manten
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig'
User avatar
Thumper
Posts: 2157
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 40 (100%)
Postby Heinz Klaus Thiesen » 01 Feb 2018 12:17
Thumper wrote:Hallo Klaus,
Aber dann ist doch der Vergleich zwischen 2016 und 2018 nichtig.


Hallo Bene, Deine Skepsis ist sicherlich begründet. Ich bin mir bewusst, dass ich keine absoluten Messungen durchführen kann. Dazu müsste ich, um sicherzugehen, die Trübung des Wassers irgendwie messen und auch sonstige Einflüsse messtechnisch berücksichtigen. Dies übersteigt allerdings meine einfachen Möglichkeiten. Schon die Genauigkeit meines Luxmeters wäre dabei zu hinterfragen.

Aus diesem Grund habe ich mich auf relative Vergleichsmessungen verlegt, um wenigstens die Qualitätsunterschiede der verschiedenen Leuchten zueinander offen zu legen.

Der Anstoß zu dieser Aktion, gab die Diskussion die hier im Forum, zum Thema „High Power LEDs vs. China Import LEDs“ lief. Ich wollte dem nun selbst einmal auf den Grund gehen. Da ich zur Beleuchtung meines Aquariums das Sonnenlicht nutze und die LED-Leuchten nur dem Zuschauer dienen, konnte ich solch einen Test starten, ohne den Pflanzen zu schaden. Diese Möglichkeit werden nur wenige Aquariumfreunde haben.

Fazit:
Für meine Anwendung sind sogar die billigen China-LEDs ausreichend, da die Zuschauer bisher keinen großen Unterschied ausmachen konnten. Es könnte allerdings durchaus sein, dass diese China-LEDs frühzeitig das Zeitliche segnen und dann sogar bei meiner Anwendung die Original-Cree-LEDs die bessere Wahl wären. Für eine Pflanzenbeleuchtung würde ich persönlich allerdings auf jeden Fall, zu Original-Cree-LEDs greifen.

Ich hoffe, dass die Leser dieses Beitrags für sich einen Nutzen für die Auswahl einer LED ziehen können.

Viele Grüße aus Fernost
Klaus
User avatar
Heinz Klaus Thiesen
Posts: 34
Joined: 15 Sep 2016 10:09
Location: Banglamung, Thailand
Feedback: 0 (0%)
Postby omega » 01 Feb 2018 13:37
Hallo Klaus,

Heinz Klaus Thiesen wrote:Aus diesem Grund habe ich mich auf relative Vergleichsmessungen verlegt, um wenigstens die Qualitätsunterschiede der verschiedenen Leuchten zueinander offen zu legen.

schon, ja, aber andere hier interessieren sich offenbar weit mehr für den Rückgang der Lichtstärke.

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2778
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby Heinz Klaus Thiesen » 01 Feb 2018 14:12
omega wrote: andere hier interessieren sich offenbar weit mehr für den Rückgang der Lichtstärke.


Hallo Markus,
in meinem Vergleich kann man schön sehen, dass die Original-Cree-LED sich am Besten schlägt. Ob die Alterung nun tatsächlich mit dem Datenblatt übereinstimmt, lässt sich hingegen mit meinen einfachen Mitteln nicht belegen. Dass Fasttech-LEDs oder Satis-LEDs weit abgeschlagen sind, ist nach meiner Einschätzung klar ersichtlich.

Den ganzen Versuch habe ich nur gestartet, weil ich nirgendwo einen derartigen Vergleich im Internet finden konnte. Wenn Aquariumfreunde ihre Beleuchtungen vergleichen wollen, wird dies weitaus schwieriger. Dann spielt schon die Genauigkeit der unterschiedlichen Luxmeter, sowie auch die unterschiedlichen Gegebenheiten (Wassertrübung usw.) eine große Rolle. Eine Vergleichbarkeit, wie in meinem Versuch wird man dann kaum erreichen können.

Mir ging es in erster Linie darum, ob es sinnvoll ist teure Cree-LEDs einzusetzen oder ob nicht alternativ billige China-LEDs auch ausreichen würden.

Viele Grüße aus Fernost
Klaus
User avatar
Heinz Klaus Thiesen
Posts: 34
Joined: 15 Sep 2016 10:09
Location: Banglamung, Thailand
Feedback: 0 (0%)
Postby -MerlyN- » 01 Feb 2018 17:23
Hallo Klaus,

vielen Dank für deine Mühen!

Ich finde diesen Vergleichstest gerade unter den gegebenen Bedingungen interessant. Mit solchen eher vagen Ergebnissen, finde ich, kann man doch viel eher ein Gefühl für die Produkte bekommen als mit irgendwelchen Labormessungen unter klinischen Voraussetzungen, die von der Wirklichkeit soweit entfernt sind wie Kleinmachnow vom Mars. So bekommt man immerhin Werte, die sich vielleicht eher mit den Werten der eigenen Leuchtmittel decken und vergleichen lassen (in der Annahme, dass du kein Schwarzwasserbecken oder Becken mit Algenblüte betreibst :lol: ).

Mir als Laien und Neuling in der Aquaristik und LED Beleuchtung war zum Beispiel nicht bewusst, dass LEDs dermaßen an Leistung verlieren.

VG,
Merl
VG,

Merl
User avatar
-MerlyN-
Posts: 95
Joined: 07 Sep 2017 18:37
Feedback: 2 (100%)
Postby omega » 01 Feb 2018 18:16
Hallo Merl,

-MerlyN- wrote:Mir als Laien und Neuling in der Aquaristik und LED Beleuchtung war zum Beispiel nicht bewusst, dass LEDs dermaßen an Leistung verlieren.

Du hast es auch nicht verstanden. Klaus hat jetzt mehrfach darauf hingewiesen, daß es ihm um den Vergleich Billig- mit Premium-Leds geht, nicht um den absoluten Leuchtstärkenverlust, der hier auch gar nicht beweiskräftig gemessen wurde.

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2778
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby eheimliger » 01 Feb 2018 18:27
Hallo Klaus,
finde das Super das Du das mal austestest, liest man nie, habe aber auch die Einwände die genannt wurden im Kopf und würde mich darüber freuen wenn Du mal eine Messung machst die mit der verfärbung des Wassers nichts zu tun hat.
Kannst Du vielleicht mal eine Styroporscheibe treiben lassen und darauf messen, und dann später nochmal ?
Das wäre dann frei von Eintrübungen.
Gruß, Frank
eheimliger
Posts: 917
Joined: 26 Nov 2015 19:35
Location: Bonn
Feedback: 4 (100%)
Postby Biotoecus » 01 Feb 2018 19:07
Hi,

eheimliger wrote:Hallo Klaus,
finde das Super das Du das mal austestest, liest man nie, habe aber auch die Einwände die genannt wurden im Kopf und würde mich darüber freuen wenn Du mal eine Messung machst die mit der verfärbung des Wassers nichts zu tun hat.
Kannst Du vielleicht mal eine Styroporscheibe treiben lassen und darauf messen, und dann später nochmal ?
Das wäre dann frei von Eintrübungen.


Vom reinen Zeitfaktor völlig unrealistisch, da die ursprüngliche Leistung von vor einem Jahr ja nicht mehr ermittelt werden kann.

Gruß Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 2975
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby eheimliger » 01 Feb 2018 19:58
Vom reinen Zeitfaktor völlig unrealistisch, da die ursprüngliche Leistung von vor einem Jahr ja nicht mehr ermittelt werden kann.

Sehe ich auch so, aber es ist ja noch nicht aller Tage Abend und es könnte doch so noch der weitere Verlauf aufgezeichnet werden.
Günstiger wäre natürlich mann hätte das von Anfang aus gemacht, aber jetzt ist es halt so und es würde mich trotzdem interessieren was dabei rauskommt.
Gruß, Frank
eheimliger
Posts: 917
Joined: 26 Nov 2015 19:35
Location: Bonn
Feedback: 4 (100%)
Postby Erwin » 02 Feb 2018 01:56
Hallo Klaus,

Vielen Dank für deine Ausführungen.
Welchen Eindruck hast du denn bezüglich der Reinheit des Wassers bei der Messung.
Wenn du jetzt sagst, dass du kein klares Wasser hast, könntest
Du einige Tage Aktivkohle einsetzen und anschließend die Messung wiederholen. Wäre schon interessant welchen Unterschied dies ausmachen würde.

MfG
Erwin
Schwergängiger Magnetscheibenreiniger?
Silikonspray auf den Aussenscheiben mit einem weichen Tuch trocken wischen und es flutscht wieder.
User avatar
Erwin
Posts: 1582
Joined: 19 Nov 2009 22:27
Location: Röhrmoos
Feedback: 0 (0%)
Postby Heinz Klaus Thiesen » 02 Feb 2018 06:17
Erwin wrote:Welchen Eindruck hast du denn bezüglich der Reinheit des Wassers bei der Messung.


Hallo Erwin,

ich wechsel bei meinem 1000l-Aquarium, täglich über den Tag verteilt, insgesamt 300l Wasser. Außerhalb der Fütterungszeiten sind, mit bloßem Auge, keine Trübungen feststellbar. Durch die recht hohe Wechselrate und da ich keinerlei Torfsubstrate nutze, ist das Wasser auch nicht verfärbt.

Viele Grüße aus Fernost
Klaus
User avatar
Heinz Klaus Thiesen
Posts: 34
Joined: 15 Sep 2016 10:09
Location: Banglamung, Thailand
Feedback: 0 (0%)
Postby Heinz Klaus Thiesen » 02 Feb 2018 06:24
eheimliger wrote:Kannst Du vielleicht mal eine Styroporscheibe treiben lassen und darauf messen, und dann später nochmal ?


Hallo Frank,
damit würde ich allerdings nur einzelne LEDs und nicht die Leuchte an sich messen.

Ich überlege gerade, die Leuchten abzubauen und einzelne LEDs zu entnehmen, um sie in meiner Primitiv-Ulbrichtkugel zu messen. Da ich vor dem Bau schon entsprechende eine Messungen durchgeführt hatte, sollte dabei ein aquariumneutrales Ergebnis herauskommen. Dies bedeutet allerdings recht viel Arbeit. Momentan fehlt mir die Muße und Zeit dazu. Es gibt viel zu tun, warten wir es ab...

Viele Grüße aus Fernost
Klaus
User avatar
Heinz Klaus Thiesen
Posts: 34
Joined: 15 Sep 2016 10:09
Location: Banglamung, Thailand
Feedback: 0 (0%)
Postby Kalle » 02 Feb 2018 07:41
Hi,
die besonders spannende Frage ist ja schon, wie Markus sagt, mit welchem Verlust der Lichtstärke man in der Praxis , also mit ungünstigeren Bedingungen wie im Labor, d.h. überm AQ mit Feuchtigkeit und wechselnden Temperaturen etc, wenigstens ungefähr (!) rechnen muss. Denn davon hängt ja in erheblichem Ausmaß ab, wie ich die Lichtstärke (und die Qualität der LEDs) plane. Ich gehe davon aus, dass auch hier die Herstellerangaben das eine und die Praxis etwas anderes sind. Die Wassertrübung ist bei dem Aufbau von Klaus sicher eine Fehlerquelle, aber doch nicht entscheidend. Wie müsste den ein praxisnaher Testaufbau anders aussehen?
An der Stelle jedenfalls Danke an Klaus für den interessanten Beitrag.
VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
User avatar
Kalle
Posts: 1470
Joined: 02 Feb 2012 00:09
Location: Nürnberg
Feedback: 10 (100%)
42 posts • Page 2 of 3
Related topics Replies Views Last post
High Power LEDs nach 2 Jahren
by Heinz Klaus Thiesen » 23 Nov 2018 13:03
4 521 by Matz View the latest post
24 Nov 2018 08:59
High Power LEDs vs. China Import LEDs
Attachment(s) by MajorMadness » 11 Jul 2013 11:47
63 12801 by fitzgeraldo View the latest post
21 Jul 2014 18:39
Vergleichsmessungen verschiedener High-Power LEDs
Attachment(s) by Heinz Klaus Thiesen » 24 Oct 2016 11:15
24 2260 by Heinz Klaus Thiesen View the latest post
06 Jan 2017 10:37
Umrüstung Juwel Trigon 190 mit High Power LEDs
by Adda » 10 Jun 2013 20:00
6 7082 by Zeltinger70 View the latest post
01 Nov 2016 21:13
Led High Power DIY
Attachment(s) by Microsash » 21 Feb 2012 18:26
175 20438 by Microsash View the latest post
14 Sep 2012 19:05

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests