Post Reply
93 posts • Page 5 of 7
Postby Wuestenrose » 09 Dec 2014 21:41
'N Abend...

shrimpfarmffm wrote:Dieser kann im Mittel sehrwohl 120 Lumen je Watt erreichen. Eine einzelne LED muss das also garnicht schaffen.

Äh, wie bitte? Wie soll das dann bitte gehen? So nach dem Motto: Eine LED hat 60 Lumen pro Watt, die zweite auch 60 lm/W, macht zusammen 120 lm/W? Du weißt schon, was "Mittelwert" bedeutet? Der Mittelwert ist definiert als die Summe der Einzelwerte geteilt durch die Anzahl. Wie soll dann eine Anzahl von LEDs einen Mittelwert von 120 Lumen pro Watt schaffen, wenn es nicht mal eine einzelne kann? Wenn eine LED eine Lichtausbeute von weniger als 120 lm/W besitzt, muß eine andere im Cluster eine größer 120 lm/W besitzen, damit im Mittel wieder 120 lm/W rauskommen.

Sei mir nicht böse, aber was du da schreibst, ist mathematischer Blödsinn.

Ach übrigens, die Dennerle-Leucht ist nach 6 Jahren wohl komplett Müll, ...

Nö. Dann tauscht man das Netzteil und die Leuchte leuchtelt wieder, weil sich die 30.000 Stunden aller Wahrscheinlichkeit auf die Vorschaltelektronik beziehen und nicht auf die LEDs.

Bei einer Daytime ersetze ich im Zweifel wohl nach ca. 16,5 Jahren (bei 10h am Tag Betrieb) die Clustermodule.

Auch bei der Daytime ersetzt du nach 30.000 Stunden das Netzteil. Was Sensolight da betreibt, ist meines Erachtens Irreführung des Kunden und du fällst darauf herein.

Ich werd' mir 'ne Dennerle Scaper's LED uns so 'nen Sensolight Cluster besorgen und sie mal gegeneinander testen.

Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby shrimpfarmffm » 09 Dec 2014 22:39
Ach Robert,

Einfach jeder deiner Diskussionspartner muss als inkompetenter Depp dargestellt werden.
Du antwortest vorschnell und wenig durchdacht.
Mit dir macht diskutieren einfach null Spaß. Geht's auch mit etwas mehr Niveau? So kann ich dich nicht ernst nehmen.
Grüße

Philipp
User avatar
shrimpfarmffm
Posts: 131
Joined: 14 Apr 2014 16:40
Location: Frankfurt am Main (Ostend)
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 10 Dec 2014 06:44
Morgen…

shrimpfarmffm wrote:[blablabla]

Du hättest auch einfach nur einsehen können: "Ja, da habe ich Unsinn geschrieben".

Wohlan,
Robert

PS. Und eine Erklärung, wie das deiner Meinung nach mit den 120 lm/W funktionieren soll, wenn es nicht mal eine Einzel-LED schafft, hast du auch nicht gegeben. Für's Niveau bist du mit solch abstrusen Behauptungen schon ganz alleine verantwortlich.
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby DDAX » 10 Dec 2014 10:14
Soo, ich hoffe mal, das meine (24W ) dann jetzt zügig geliefert wird, habe sie mir eben bestellt.

Weil:
-Sie mir ausreichend Licht für mein 50L becken liefert
- ich sie jetzt in der Einfahrphase des Beckens, in dem noch nicht soo viele Pflanzenmasse enthalten ist
dimmen kann, so brauche ich die Beleuchtungsdauer nicht ändern.
- ich sie später einfach auf 95% laufen lassen kann und so die LED's etwas schone
- mir die Höhenverstellung gefällt
- ich hoffe, dass irgendwann nochmal eine Steuerung nachgeliefert wird.
- ich mir aufgrund der Abmessungen eine gleichmäßigere Lichtverteilung erhoffe (meine Alternativen waren alle etwas kürzer, habe ein 60*30er Becken)

jetzt heisst es warten.. :paket:
Gruß
Daniel
User avatar
DDAX
Posts: 43
Joined: 17 Oct 2014 09:41
Feedback: 0 (0%)
Postby joerg5324 » 10 Dec 2014 18:55
Hallo Nik, hallo Welt,

nik wrote:ich bin interessiert!


Ich hab jetzt noch die XM-L T6 "vermessen", das Ergebnis ist wie erwartet nicht viel anders wie bei der XM-L V5. http://www.jfis.de/tmp/Spektrum_Sonne_XPLV5_XMLT6_827.jpg Die U3 ist morgen dran. Irgendwann bau ich das Spektrometer noch mal bissel genauer, das, ähm, "Messgerät" von gestern war eine 30min Spielerei, die quasi nur aus Langeweile und diesem Thread entstand und deshalb ziemlich ungenau arbeitet. :-) Eine quantitative Aussage liefert das zur Zeit eh nicht, man sieht halt nur sehr schön die Lücken in den herkömmlichen T5, T8 und ESL, mit ihren nach Norm so wunderbaren CRI-Werten. (Ich bin gestern mehr oder weniger jeder Lampe in der Wohnung nachgeschlichen, aber ich hab nicht immer Fotos angefertigt.)

nik wrote:einfach mal in Erwägung ziehen, dass man selbst mal fehl geht.


Das hab ich für mich nie ausgeschlossen, versuche meine eigenen Überlegungen zu hinterfragen und zu verifizieren. Ok, für Andere gibts den Forenfilter, aber eigentlich ist das auch keine Lösung, wenn Fehler in den Beiträgen unkommentiert stehen bleiben und geglaubt werden?

VG Jörg
joerg5324
Posts: 152
Joined: 01 Jun 2013 17:46
Location: Chemnitz
Feedback: 0 (0%)
Postby joerg5324 » 10 Dec 2014 19:08
Hallo Nik, hallo Welt,

nik wrote:nur der 5000K Cluster wird mit CRI 90 angegeben. Deswegen hatte ich den - schon vorab mit Zweifeln - und selten so ein gruselig gelbes Licht gesehen!


Woran man schön sehen kann was der CRI alles _nicht_ aussagt. CRI wird auf die entsprechende Farbtemperatur eines Wärmestrahlers korreliert, kann also bei 2800k pissgelb aussehen und trortzdem ein gutes CRI haben.

Wichtig für ein vernünftiges Aussehen über dem Becken sind zwei Faktoren, zum Einen die Farbtemperatur und zum Anderen die gleichmäßige Bedeckung aller Wellenlängen. Wenn, wie bei ESL, da nur 3 fette Balken bei rot, grün und blau hochkommen kannst Du eben möglicherweise Türkis nicht sehen, weil es _weder_ vom Grün- _noch_ vom Blauanteil perfekt beleuchtet wird.

nik wrote:Und mit der Lebensdauer sollte man sich mal klarmachen, dass der Hersteller das wegen der langen Zeitdauer gar nicht belastbar getestet haben kann! Das ist also ziemlich sicher eine fröhliche Schätzung in den blauen Dunst.


Das ist so nicht ganz korrekt. Man kann schon aus anderen Erfahrungen mit künstlicher Alterung, insbesondere durch hohe Temperatur, auf neue LED extrapolieren.

VG Jörg
joerg5324
Posts: 152
Joined: 01 Jun 2013 17:46
Location: Chemnitz
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 10 Dec 2014 22:24
Hallo Jörg,
joerg5324 wrote:Ich hab jetzt noch die XM-L T6 "vermessen", das Ergebnis ist wie erwartet nicht viel anders wie bei der XM-L V5. http://www.jfis.de/tmp/Spektrum_Sonne_XPLV5_XMLT6_827.jpg

Mhm, die LED sind so nett anzusehen. :) Mein praktisches, optisches Problem mit LED kann ich ziemlich genau beschreiben, da hilft mir weder ein CRI noch das was ersatzweise kommen mag. Den dicken Buckel im Spektraldiagramm der LED mit der Spitze im grüngelben Bereich sehe ich. Ich halte LED im Aquarium erst ab 6500K aus. und diese wirken viel wärmer als 6500K Leuchtstofflampen. Die Scaper's LED werde ich mir auch erst irgendwo live ansehen müssen. Wenn Dennerle von sehr guter Farbwiedergabe bei Leuchtmitteln spricht, dann bin ich schon aus der Historie misstrauisch.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7313
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby shrimpfarmffm » 10 Dec 2014 22:40
Wuestenrose wrote:'N Abend...

shrimpfarmffm wrote:Dieser kann im Mittel sehrwohl 120 Lumen je Watt erreichen. Eine einzelne LED muss das also garnicht schaffen.

Wie soll dann eine Anzahl von LEDs einen Mittelwert von 120 Lumen pro Watt schaffen, wenn es nicht mal eine einzelne kann?


Hallo Robert,

ich habe für dich etwas nachgeforscht.
Nach meinen Erkenntnissen soll in den Daytime-Leuchten die Baureihe 5630 von Seoul Semiconductor verbaut sein.
Wohl konkret die STW8Q14C CRI>80, sowie die STW9Q14B CRI>90
Ich halte zumindest die Angabe CRI>90 insgesamt dann aber für fragwürdig.

Trotz Verluste des Netzteils sind diese erkennbar effizienter als das Dennerle-Produkt.
Zumal wesentlich haltbarer.
Ein Netzteil hat nichts mit der Haltbarkeit einer Lampe zu tun, weshalb dein Hinweis eine Nebelkerze ist. Auch besonders neblig, da ich die Umweltfreundlichkeit eines Produkts ansprach, dass durch wechsel der Komponenten ins sich erneuerbar ist und keinen unnötigen Müll produziert. Wie gesagt bei den meisten Konkurrenzprodukten ist die gesamte Lampe nachdem die Leds durchgebrannt sind ebenfalls Müll. Wie ist das beim Dennerle-Produkt? Kann man da ein Leuchtmittel ersetzen?
Grüße

Philipp
User avatar
shrimpfarmffm
Posts: 131
Joined: 14 Apr 2014 16:40
Location: Frankfurt am Main (Ostend)
Feedback: 0 (0%)
Postby wilmer.carsten » 11 Dec 2014 08:38
Hallo Leute,
Jetzt sind wir fast am Ende von Seite 5!!!! :thumbs:
Reicht es nicht langsam. Hier sollte doch nir die Neue Lampe von Dennerele vorgestellt werden.
Dann müstet Ihr auch folgende Lampen begutachten ob die Netzteile bzw. LED effektiv sind :
Aquatlantis Easy LED
ADA Aqua Sky
Easy Flex von European Aquaristik
Econlux Solar Stinger alt und Neu.


:tnx:
User avatar
wilmer.carsten
Posts: 66
Joined: 08 Nov 2012 08:45
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
Postby shrimpfarmffm » 11 Dec 2014 10:48
Hallo,

bei der ganzen Vergleicherei vergisst man auch, dass man bei Leuchtstoffröhren sich mit der ziemlich ungenauen Wattangabe im Bezug zur erreichten Lichtmenge zufrieden gegeben hat. Auch bei den t5 zieht man für gewöhnlich keine Verluste etwaiger Netzteile ab. Und schon garnicht irgendwelche Verluste eines verschmutzen, beschlagenen oder zerkratzten Reflektors.
Zum Teil ist es tatsächlich Zahlenfetischismus. Mehr Theorie als Praxis.

Wobei ich finde, dass die Eckdaten der Dennerle-Leuchte in Bezug auf Lumen je Watt und Lebenserwartung eben erst einmal nicht sehr vielversprechend sind.
Die Ausführungen einiger scheinbarer Dennerle-fans haben mich da wenig überzeugt. Da sind mir zuviel subjektive Positivvermutungen und in Bezug auf andere Hersteller unsachliche Negativtiraden, die man gleichermaßen auch Dennerle vorhalten könnte.
Es wird sich zeigen was für Erfahrungen mit diesem Produkt dann gemacht werden.
Insbesondere wenn einige tatsächlich dieses Produkt gegen andere Hersteller vergleichen und testen.

Ich denke im Ergebnis kann man eh festhalten, dass es die eine perfekte Lösung für Jedermann garnicht geben kann. Jeder hat individuelle Schwerpunkte, die er bei seiner Entscheidung einfließen lässt. Das Beispiel mit der Dame, der eine gewisse Optik der Leuchte gefällt oder nicht, war da ein treffender Einwurf.

In diesem Sinne kauft sie oder lasst es sein. Sie wird wohl leuchten und Pflanzen wachsen lassen.
Letztlich sind es dann die Erfahrungsberichte, die diese allzu theoretische Diskussion endlich mit Beispielen aus der Wirklichkeit ablösen können. Auch wird sich erst nach Jahren zeigen können wie es tatsächlich um die Lebenserwartung steht.
Grüße

Philipp
User avatar
shrimpfarmffm
Posts: 131
Joined: 14 Apr 2014 16:40
Location: Frankfurt am Main (Ostend)
Feedback: 0 (0%)
Postby joerg5324 » 11 Dec 2014 18:34
Hallo Nik,

nik wrote:Mhm, die LED sind so nett anzusehen. :)


Letztes Bild, jetzt mit XM-L U3: http://www.jfis.de/tmp/Spektrum.jpg Und wie gesagt, ich würde die Aussagekraft nicht überbewerten, dafür ist der Aufbau zu schlicht. Man sieht bestenfalls eine Tendenz, und die sagt das quasi jede halbwegs geeigente LED um Längen gleichmäßigeres Licht erzeugt als Röhren oder ESL.

nik wrote:Ich halte LED im Aquarium erst ab 6500K aus. und diese wirken viel wärmer als 6500K Leuchtstofflampen.


Mag sein das da noch eine "subjektive Komponente" wirkt. Meine Zwergflusskrebse sehen im LED-Licht z.B. gar nicht mehr so schön rot aus wie unter der Funzelröhre. Trotzdem will ich keine der abgebauten Röhren zurück. Nachdem hier das erste Becken LED hatte sind die anderen vier Becken ganz schnell umgebaut worden...

nik wrote:Die Scaper's LED werde ich mir auch erst irgendwo live ansehen müssen. Wenn Dennerle von sehr guter Farbwiedergabe bei Leuchtmitteln spricht, dann bin ich schon aus der Historie misstrauisch.


Das ist eh die beste Lösung. Wenns blöd läuft stellt man dann Zuhause fest dass das neue Licht ganz anders wirkt wie im Laden. :-D

VG Jörg
joerg5324
Posts: 152
Joined: 01 Jun 2013 17:46
Location: Chemnitz
Feedback: 0 (0%)
Postby DDAX » 07 Jan 2015 16:30
Nachdem ich die Lampe nun im Betrieb habe, ein paar infos..

Die Höhenverstellung\ Halterung ist TOP. ich habe die Lampe auf maximalen Abstand zur Wasseroberfläche eingestellt, da sonst, zb die Hintergrungpflanzen im oberen Teil kaum Licht kriegen.
Ich denke, die die 30 cm Tiefe bzw die 36cm des zb Scapers Tank sind dann schon grenzwertig, jenachdem, welche Pflanzen und welche Bepflanzung man hat.
So ist die Ausleuchtung aber dann bis zu einer Breite von 60cm gegeben (bei mir so)

Die Lampe wird natürlich warm, jedoch nicht übermäßig, genauso das Netzteil.

Die Lichtfarbe finde ich sehr natürlich.

So nun zum Ärgerniss..
Die Lampe verfügt über 2 "Betriebsmodi" Switch und Dimm.
Im Switch Modus kann man die Lampe mit einer zeitschaltuhr betreiben, im Dimm Modus jedoch nicht!
Sprich - wenn ich zb die Beleuchtung im Dimm Modus etwas reduziere und das ganze an eine Zeitschaltuhr anschließe, geht sie bei erreichen der gewünschten zeit nicht an!

Ich habe das ganze mit einer programmierbaren Steckdosenleiste, einer elektronischen als auch einer mechanischen Zeitschaltuhr getestet.. leider immer das gleiche Ergebniss.

Dies wurde mir auch gerade durch den Dennerle Kundenservice bestätigt:

Kundenservice Dennerle
"unglücklicherweise hat sich dieses unschöne Phänomen erst kurz nach der Auslieferung offenbart. Die Anleitung wurde bereits dahingehend geändert.
Eine technische Lösung kann ich Ihnen leider nicht anbieten. "

Tja, das ist dann schon nicht soo cool.. :down:
Hätte ich das vorher gewusst, dass diese Funktion eigentlich nicht nutzbar ist, hätte ich wahrscheinlich doch eine andere Lampe gewählt.. zumal keine Technische Lösung in Aussicht gestellt wird.
Gruß
Daniel
User avatar
DDAX
Posts: 43
Joined: 17 Oct 2014 09:41
Feedback: 0 (0%)
Postby omega » 07 Jan 2015 16:49
Hallo Daniel,

Du könntest wegen Produktmangel vom Kauf zurücktreten.

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby Sacid » 07 Jan 2015 17:22
Wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe, kannst du sowohl vom Kauf zurücktreten, auf Besserung bestehen (was der Kundenservice bereits verneinte) als auch auf preisminderung bestehen. Schreib doch dennerle mal an und fordere Sie auf dir entweder einen entsprechenden wertausgleich anzubieten oder aber die Lampe auf ihre Kosten bei dir abholen zu lassen und dir dein Geld wieder zu geben.
Sacid
Posts: 40
Joined: 24 Jun 2014 11:02
Feedback: 1 (100%)
Postby Wuestenrose » 07 Jan 2015 18:42
'N Abend…

DDAX wrote:Im Switch Modus kann man die Lampe mit einer zeitschaltuhr betreiben, im Dimm Modus jedoch nicht!
Sprich - wenn ich zb die Beleuchtung im Dimm Modus etwas reduziere und das ganze an eine Zeitschaltuhr anschließe, geht sie bei erreichen der gewünschten zeit nicht an!

Das ist nicht schön :down:. In der Beschreibung, die mir Dennerle zugeschickt hat, steht, daß die Leuchte die Dimmstellung beim Betrieb mit einer Zeitschaltuhr beibehält. Was passiert denn, wenn Du den Betriebsartenschalter von "Dimmer" zurück auf "Switch" stellst? Bleibt die Dimmeinstellung erhalten?

Grüße
Robert

Attachments

LED-Zusatz.pdf
(268.94 KiB) Downloaded 125 times

生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
93 posts • Page 5 of 7
Related topics Replies Views Last post
Dennerle Scapers Thank
by javamoossteve » 21 Dec 2014 05:01
3 871 by javamoossteve View the latest post
22 Dec 2014 00:16
Dennerle Scapers Thank 35 liter
Attachment(s) by javamoossteve » 11 Dec 2015 21:48
13 1567 by Bitterlemon View the latest post
13 Dec 2015 16:55
Diverse Abnutzungsschäden an den Scapers lights von Dennerle
by Plantamaniac » 01 Jul 2016 16:49
9 1062 by Matz View the latest post
04 Jul 2016 12:23
LED Beleuchtung 35 Liter Dennerle Scapers Tank ohne CO2
by Lilo » 14 Aug 2017 21:56
2 833 by Christian1975 View the latest post
02 Sep 2017 09:33
Neue Reflektoren JBL oder Dennerle?
by Julia » 07 Feb 2010 11:47
5 1590 by Julia View the latest post
07 Feb 2010 14:45

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests