Post Reply
122 posts • Page 4 of 9
Postby bunterharlekin » 18 Aug 2008 21:03
Hi,
ich hab heute meinen BLV 10000K Brenner bekommen. Ich finde es sieht prima aus. Jeder der gerne kühle Farbtemperaturen mag sollte keine Angst vor 10k K haben. Das geht sehr gut. Bin wirklich zufrieden. Das Wasser sieht sehr schön klar aus. Bei den Daylight Brenner siehts oft nicht so schön aus. Aber wie alles... Geschmacksache.
Viele Grüße
Axel (nein nicht Alex...)
User avatar
bunterharlekin
Posts: 646
Joined: 12 Aug 2007 17:18
Location: HH
Feedback: 4 (100%)
Postby Hannes85 » 18 Aug 2008 21:22
Hi Axel,

kannst du Bilder einstellen zu 10000k?

würde mich interessieren...

grüße

Hannes
Nano Iwagumi :egypt:
Long Forgotten Gate :taucher:
84 Liter Iwagumi :lol:
User avatar
Hannes85
Posts: 505
Joined: 05 Mar 2008 12:43
Feedback: 5 (100%)
Postby bunterharlekin » 18 Aug 2008 21:30
Jap, kann ich morgen machen. Allerdings halte ich die Aussagekraft für eher gering. Über den Weißabgleich kann mans in jede Richtung drehen.
Viele Grüße
Axel (nein nicht Alex...)
User avatar
bunterharlekin
Posts: 646
Joined: 12 Aug 2007 17:18
Location: HH
Feedback: 4 (100%)
Postby Hannes85 » 19 Aug 2008 00:28
Ok danke dir!! Mach doch den Weißabgleich einfach möglichst realitätsnah... :D
Nano Iwagumi :egypt:
Long Forgotten Gate :taucher:
84 Liter Iwagumi :lol:
User avatar
Hannes85
Posts: 505
Joined: 05 Mar 2008 12:43
Feedback: 5 (100%)
Postby bunterharlekin » 19 Aug 2008 19:33
Hi Hannes,
ich habs noch mal probiert. Sieht aber immer total grottig aus. Irgendwie packt das meine Kamera nicht. Das Bild sieht jedenfalls anders aus als die Realität.
6627
Viele Grüße
Axel (nein nicht Alex...)
User avatar
bunterharlekin
Posts: 646
Joined: 12 Aug 2007 17:18
Location: HH
Feedback: 4 (100%)
Postby Hannes85 » 19 Aug 2008 22:39
Hi,

egal, das bild ist sehr schön :D :D

eben sehr kühles Licht, oder?

Hast ja schon geschrieben, dass du kein Freund von 5400k bist. Ich bin mal auf nächste Woche gespannt, da kommt meine Breßlein.

Evtl steht dann eine Anschaffung an mit mehr k...

LG und thx
Nano Iwagumi :egypt:
Long Forgotten Gate :taucher:
84 Liter Iwagumi :lol:
User avatar
Hannes85
Posts: 505
Joined: 05 Mar 2008 12:43
Feedback: 5 (100%)
Postby Sabine68 » 20 Aug 2008 08:00
Hi,

ich habe z.Zt. zwei verschiedene Lichtfarben im Einsatz.
Über meinem 350er Becken befinden sich 942 Brenner von Philips und über dem 250er Becken D-Brenner von Sylvania mit 5600k.

Bei Becken mit vielen roten Pflanzen oder wo ich die roten Pflanzen betonen möchte, würde ich zu der wärmeren Lichtfarbe tendieren - das rot sieht da einfach nur klasse aus. Auch die Glühlichtsalmer kommen da erst richtig zur Geltung.

Bei Becken mit reinen grünen Pflanzen, würde ich mind. D-Brenner verwenden, wobei die Sylvania mit 5600K um einiges "blauer" sind als die Osram. Von Osram gibt es nur 5200K.
Verschiedene Moose (wie Monosolenium Tenerum) wachsen unter 10.000k recht "breit", was mir persönlich gut gefällt.
Das Grün wirkt unter einer höheren Kelvinzahl einfach frischer

Der Keramikbrenner (942) hat mir über dem Grünpflanzenbecken nicht gefallen
Viele Grüße
Sabine


Gibt dir das Leben Zitronen, mach Limonade draus
User avatar
Sabine68
Posts: 2108
Joined: 16 May 2007 20:13
Location: Mayen
Feedback: 24 (100%)
Postby bunterharlekin » 20 Aug 2008 08:20
Hi Sabine,
ich kann Deine Aussagen nachvollziehen. Habe bei diesem Licht auch das Gefühl, dass der Lotus (anfangs ja rot) in der Farbe deutlich dunkler und matter wirkt. Positiv ist aber, dass die Neons fantastisch aussehen. Der Blaue streifen ist richtig knallig. Das Rot wie gesagt eher mäßig. Ich finde es allerdings alles in allem recht harmonisch, da dass Grün auch gut kommt. Daylight Brenner passen für mich irgendwie nichtmehr. Vielleicht lernt man über die Zeit auch ein Licht zu mögen. Früher ist mir das jedenfalls nicht aufgefallen.
Viele Grüße
Axel (nein nicht Alex...)
User avatar
bunterharlekin
Posts: 646
Joined: 12 Aug 2007 17:18
Location: HH
Feedback: 4 (100%)
Postby HeikoA » 29 Aug 2008 01:03
hallo zusammen,

dann möchte ich auch mal ne frage zum thema lichtfarbe stellen. wie es aussieht werde ich mir die juwel-abdeckung mit 4*54 watt und 120cm röhrenlänge besorgen. da juwel t5-röhren mit 120cm verwendet hab ich leider nicht viel auswahl was die röhrenbestellung angeht. einzig die röhren von juwel und dennerle passen wohl darein. aber okay, damit kann ich irgendwie leben. jetzt die eigentliche frage:

juwel bietet für süswasser 3 farbtöne an:

1. tageslicht 9000 kelvin
2. colour 6800 kelvin
3. natur 4100 kelvin

da ich kein fan von unnatürlichen farben bin dachte ich an eine kombination von 3*tageslicht/1*colour oder aber 2*tageslicht+2*colour.

gelbtöne sind nicht so mein ding, würde ich aber mit einbauen, wenn es denn für einen optimalen pflanzenwuchs in einem gut bepflanzten becken nötig ist.

viele grüße
heiko
HeikoA
Posts: 61
Joined: 17 Aug 2008 01:19
Feedback: 0 (0%)
Postby Hardy » 29 Aug 2008 08:32
Hei Heiko

Mein Beileid zu der Speziallänge Deiner Leuchten.
"tageslicht" ist als Bezeichnung einer "Farbtemperatur" von 9000°K irreführender Unsinn.
Natürliches Tageslicht hat im Mittel 5400°K, besonnte Flächen erhalten im Mittel 4200°K, Mittagslicht hat in der Sonne gut 5000°K im Schatten bei blauem Himmel im Mittel 6500°K.

Da die "Farbtemperatur" aber nur bei Vollspektrum eine einigermaßen zuverlässige Aussage über den Eindruck des Farbtons erlaubt (in Grenzen auch noch bei den üblichen 3-Banden-Röhren mit R[sub]a[/sub]>80),
kann die eine "9000er"-Röhre einigermaßen weiß erscheinen (die Farben der beleuchteten Objekte werden dennoch unnatürlich wieder gegeben), während das Licht eines anderen Modells blau, cyan oder pink aussieht.
Ich wundere mich schon länger, dass bei solchen Röhren mit dem irreführenden Begriff "Farbtemperatur" hausiert wird, während z.B. bei LED die wesentlich geeignetere Angabe der x,y-Koordinaten im Chromatischen Diagramm üblich ist.
... mit herzlichen Grüßen aus München & ggf. allfälligen "seasonal greetings" :D, der Hardy
User avatar
Hardy
Posts: 1141
Joined: 26 Feb 2008 10:50
Location: München (Südrand)
Feedback: 1 (100%)
Postby nik » 29 Aug 2008 09:55
Hallo Heiko,

HeikoA wrote:hallo zusammen,

dann möchte ich auch mal ne frage zum thema lichtfarbe stellen. wie es aussieht werde ich mir die juwel-abdeckung mit 4*54 watt und 120cm röhrenlänge besorgen. da juwel t5-röhren mit 120cm verwendet hab ich leider nicht viel auswahl was die röhrenbestellung angeht. einzig die röhren von juwel und dennerle passen wohl darein. aber okay, damit kann ich irgendwie leben. jetzt die eigentliche frage:

juwel bietet für süswasser 3 farbtöne an:

1. tageslicht 9000 kelvin
2. colour 6800 kelvin
3. natur 4100 kelvin

da ich kein fan von unnatürlichen farben bin dachte ich an eine kombination von 3*tageslicht/1*colour oder aber 2*tageslicht+2*colour.

gelbtöne sind nicht so mein ding, würde ich aber mit einbauen, wenn es denn für einen optimalen pflanzenwuchs in einem gut bepflanzten becken nötig ist.

viele grüße
heiko

ich weiß nicht wirklich was zu Juwel, weil die schon immer ihr eigenes, qualitativ nicht einzuordnendes, aber in der Tendenz minderwertiges und undurchsichtiges Süppchen köchelten. Was sich bei solch einem übersichtlichen technischen Kram nicht verfolgen lässt, das lasse ich sein. Sicher ist, es ist Chinaelektronik, in wie weit die sich an hier übliche Standards hält, habe ich erhebliche Zweifel.

Die Bezeichnung Color legt den Verdacht nahe, dass es sich um eine Gro-Lux ähnliche Lichtfarbe handelt und damit ist es schon rum mit natürlichem Farbeindruck. Die 9000 und 4100°K LL sind vermutlich (immerhin, das gilt für die Juwel T8-LL schon nicht) 3-Banden-Leuchtstoffe. In der Kombination ergibt das eine gemittelte Farbtemperatur von 6550°K. Scheint schön, aber ob man es mag, wenn ein Fisch unter einer LL zur anderen schwimmt und dabei die Farbe von rötlich zu bläulich wechselt, muss jeder selbst für sich entscheiden.
Ich rate von dem Kram ab und bei den Standardlampenlängen und den technisch transparenten elektronischen Zubehörteilen zu. :wink:

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7313
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby HeikoA » 29 Aug 2008 13:24
tn_muc wrote:
Mein Beileid zu der Speziallänge Deiner Leuchten.


Na ja, noch hab ich das becken nicht gekauft und ich bin mir auch ehrlich gesagt nicht mehr sicher, ob ich das machen soll....diese eigenbrödelei von juwel gefällt mir überhaupt nicht. aber wenn ich ein schnäppchen schlagen könnte muss ich kompromisse eingehen. hier mal das becken worum es geht:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... :IT&ih=001

viele grüße
heiko
HeikoA
Posts: 61
Joined: 17 Aug 2008 01:19
Feedback: 0 (0%)
Postby Bungi » 26 Oct 2008 12:56
Hallo,
greife das Thema einfach nochmal wieder auf.
Habe in den letzten Jahren etliche LSR in T5 mit unterschiedlichen Kelvinstärken betrieben. Letztendlich bin ich bei solchen mit Werten bis 6500 K hängengeblieben. Bei z.B. 9000 od. 10000 K (höherer Blauanteil) stagnierte teilweise der Pflanzenwuchs und der Algenwuchs nahm zu!
Zur Zeit fahre ich vorn Osram 830 warmwhite 3000 K, als 2. Osram 865 cool daylight 6500 K, als 3. Narva 960 Bio Vital 5700 K und als hinterste Osram 840 coolwhite 4000 K.
Dadurch habe ich ein ideales Lichtspektrum und Fische und Pflanzen zeigen sich in herrlichen Farben.
Gruß Werner
User avatar
Bungi
Posts: 41
Joined: 15 Sep 2008 18:25
Feedback: 0 (0%)
Postby Hoffjue » 21 Nov 2008 18:07
Hallo zusammen,

ich habe vor etwa 3 Wochen die vier Röhren meines 300-Ltr.-Beckens fast komplett ausgetauscht, weil ich die sehr gelbliche Lichtfarbe eigentlich nicht mehr so richtig mochte und die Röhren nach mehr als drei Jahren auch verschlissen waren. Vorhanden waren von vorne Dennerle Color-Plus , Cool White (?) aus dem Baumarkt, Dennerle Special-Plant u. JBL Solar Natur. Alle T8, 1,20 m, 36 W. Trotz der vielen Informationen, daß der Pflanzenwuchs wohl für mindestens drei Wochen stagnieren wird, die Cryptos evt. eingehen und Algen explodieren könnten, habe ich wie folgt von vorn gewechselt: JBL Natur 9000 K und drei mal JBL Tropic mit 4000 K. Die neue Lichtfarbe, die jetzt bläulicher ist und kühler wirkt, gefällt mir ausgesprochen gut. Obwohl ich mich erst an den ungewohnten Anblick gewöhnen mußte. Die zuvor beschriebenen Probleme gab es bisher absolut nicht :D . Im Gegenteil, die Stengelpflanzen wachsen jetzt nicht mehr so stark in die Höhe. Der Wuchs ist merklich kompakter und der Abstand zwischen den einzelnen Blattpaaren, besonders gut zu sehen bei der Limnophila Sessiliflora, ist kürzer und Algen sind nicht zu einem Problem geworden. Ich mußte jedoch den Düngeanteil aufgrund der höheren Lichtausbeute erhöhen. Fazit: Die Lichtfarbe mit einer mittleren Farbtemperatur von 5.250 Kelvin hat sich bisher positiv ausgewirkt und gefällt mir ausgesprochen gut.

Gruß Jürgen
Hoffjue
Posts: 25
Joined: 23 Feb 2008 11:18
Location: Winsen/Aller
Feedback: 0 (0%)
Postby Gast » 18 Dec 2008 21:43
Hallo zusammen, ich habe daheim einen ganzen Karton mit Leuchtstoffröhren die ich alle mal gekauft habe um selber festzustellen wie sich die Lichtfarben auf das Pflanzenwachstum und die optik auswirken.
Fangen wir mal mit den Color,Pflanzenlicht oder einfach gesagt die Rot-Blauen Röhren an, optik: alles bunt, Pflanzenwuchs schlecht (weil einfach zu wenig Helligkeit vorhanden ist )und Algen freuen sich.
Dennerle Specialplant: sehr gelb, Planzen wachsen so naja und Algen kommen bei dieser geringen Beleuchtungstärke nicht auf, aber die optik ist einfach wie 6 Monate altes Wasser.
Die reinen Pflanzenröhren die meistens ein etwas höheren blauanteil aufweisen (wie die Color) sind schon nicht schlecht bezüglich Pflanzenwuchs,Lichtfarbwirkung und helligkeit, aber diese Röhren sind nunmal für Pflanzenwachstum ausgelegt und sobald die Wasserchemie nicht mehr 100% stimmt freuen sich dann auch gleich die Algen über dieses hervorragende Licht. Desweiteren sind diese Rören (auch die Color) sehr schnell ausgebrant, was bedeutet das sich die Lichtfarbe sehr schnell ändert und sich die Pflanzen imme neu anpassen müssen.
Alle anderen Röhren die sich im bereich von 4000K-6500K bewegen sind sehr gut für Pflanzenwuchs,Farbeindruck geeignet, wenn bei diesen Röhren mal die Wasserchemie nicht 100% stimmt kommen die Algen nicht gleich explosionsartig auf da das Licht sehr ausgewogen und gut nutzbar für die Planzen ist.
Alles was sich dann noch über 6500K bewegt wirkt dann mit zunehmender Kelvin sehr eintönig da Kies,Planzen,Wurzeln usw... sehr eintönig gleichfarbig und matt wirken. Beim Pflanzenwuchs ist es ähnlich wie mit den Color oder Pflanzenröhren, durch die einseitige Blaustrahlung kommen noch keine Algen, Algen die aber blaues Licht mögen und sich dann ein stoff anreichert zB. Nitrat,Phosphat usw... werden die Algen die stunde nutzen.
Das sind meine Erfahrungen die ich mit allen Lichtfarben von Dennerle,Osram,Sera,Arcardia,JBL,Leuci,LH-Ligthning,Glow und viele andere gemacht habe, die mich viel Geld gekostet haben um auf folgenden schluß zu kommen. Ich habe alle Röhren als alleinige Beleuchtung benutzt und nicht in Kombi. Der Bereich von 4000K-6500K verzeiht kleine Fehler ( Wasserwechsel, Nährstoffüberschuß oder anhäufung) bezüglich Pflanzenwachstum oder Algen und bringt alle Farben natürlich zur geltung. Die Bereiche unter 4000K oder über 6500K wirken unatürlich und verzeihen weniger Fehler im bezug auf Pflanzen und Algen.
Kombinieren verschiedener Röhren mache ich nicht das bringt das Bild durcheinander.
Ich persönlich nutze Osram 840 oder 865, und um die Farben der Fische noch mehr von dieser grünen Unterwasserlandschaft zum strahlen zu bringen benutze ich eine Color-Röhre (ohne Reflektor)die ich vorne am Rand der Frontscheibe lege die dann die Fische anstrahlt. Die 865 ist für mich die beste Farbwahl da das Wasser sehr frisch wirkt und das grün der Planzen richtig knackig raus bringt ohne "neongrün" zu wirken, rote töne wirken auch noch natürlich rot.
8840
Gast
Feedback: 0 (0%)
122 posts • Page 4 of 9
Related topics Replies Views Last post
T5-Beleuchtung im Aquascaping - Was ist wichtiger?
by silvioli » 19 Dec 2015 11:34
2 585 by silvioli View the latest post
19 Dec 2015 13:02
Farbtemperatur für Diskusaquarium
by Michel86 » 13 Nov 2014 20:55
3 795 by Michel86 View the latest post
14 Nov 2014 22:33
Welche Farbtemperatur wählen?
by aj72 » 29 Aug 2011 16:37
7 1804 by Tiegars View the latest post
29 Aug 2011 20:56
Welche Farbtemperatur bei Hqi-strahlern ?
Attachment(s) by Mörzel » 08 Oct 2011 18:36
7 1186 by Mörzel View the latest post
30 Oct 2011 18:15
Veränderung der Farbtemperatur bei Methline HQI!?
by elfische » 21 Apr 2012 10:11
2 616 by elfische View the latest post
24 Apr 2012 11:44

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests