Post Reply
54 posts • Page 3 of 4
Postby Wuestenrose » 15 Jan 2018 20:58
'N Abend...

omega wrote:dann ist Fluke wohl ein schlechter Hersteller, da bei der Serie 80 V sowas auch nicht angegeben ist.

Auch bei meinem DT-9987 nicht. Alles schlechte Hersteller...

Anstatt nur in einer Art und Weise daherzulabern, die massive Zweifel daran aufwerfen, ob er jemals eine elektrotechnische Ausbildung genossen hat, könnte unser Torsten ja mal zur Abwechslung mit eigenen Messungen konstruktiv etwas zur Diskussion beitragen.

Ich befürchte allerdings, darauf werden wir bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag warten müssen...


Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Wuestenrose » 17 Jan 2018 18:09
'N Abend…


Wuestenrose wrote:… grottig …

Es geht auch anders und zwar mit einem Meanwell HLG-100H-24B:

Nur blöd, daß auch das nicht alle geforderten Aufschriften hat, aber sei's drum. Wenigstens stellt es explizit SELV bereit.

Das Gerät liefert an die Leuchte 3,97 Ampere bei 23,90 Volt:


Dabei entnimmt es dem Netz 102,9 Watt, das macht einen Wirkungsgrad von, tataa, 92,2 % :gdance: . Die Scheinleistungsaufnahme ist, tataa :gdance: 106,0 VA, der zugehörige Leistungsfaktor 0,97:


Das Netzteil würde die Leuchte, geschätzt, 30 Euro teurer machen. Bei einem Unterschied von 114,4 Watt zu 102,9 W, einem angenommenen Strompreis von 28 Ct./kWh und 12 Stunden täglicher Beleuchtungsdauer hätten sich die Mehrkosten in 2 Jahren amortisiert, vom besseren Gefühl wegen des energiesparenden Netzteils ganz abgesehen.

Auf dem zweiten Bild von oben habe ich etwas gemacht, wofür man einem Auszubildenden (Lehrlinge gibds ned!) im ersten Lehrjahr die Löffel langziehen würde! Bin ja gespannt, ob unser "Elektroniker" drauf kommt. Ich habe allerdings für mich beschlossen, das Risiko für den temporären Meßaufbau, wo ich eh dabeistehe, einzugehen. Für eine feste, dauerhafte Installation: Bitte nicht nachmachen!


Grüße
Robert

Attachments

生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Tobias Coring » 18 Jan 2018 10:47
Hi Robert,

danke für deine Messungen.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10005
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Wuestenrose » 18 Jan 2018 11:21
Mahlzeit…

Gerne :bier: , bin aber noch nicht fertig. Es fehlen noch ein paar Plausichecks und vor allem die Lichtstrommessung.


Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Wuestenrose » 18 Jan 2018 19:32
'N Abend…

unbekannt1984 wrote:Ob du dort - für dich - die Wirkleistungsmessung > 100 W einschließt, das bleibt dir überlassen.

Schau doch bitte einfach nochmal genau nach, in welchem Meßbereich des EA 8000 der im ELV-Forum beschriebene Fehler auftrat und welchen Meßbereich ich für meine Messungen benutze. Danke.

Wuestenrose wrote:Auch bei meinem DT-9987 nicht.

Ups, da war noch der falsche Link in der Zwischenablage, hier der richtige :ops:

Im Gegensatz zu einem hier im Thread besonders aktiven Protagonisten, dem schon die 99 Cent für einen Schaltplan zu viel waren, habe ich keine Kosten und Mühen gescheut und mir eine 10-µF-Motorkondensator besorgt :D :

Den will ich parallel und in Serie zur 50-Watt-Halopar schalten und ein paar Plausichecks durchführen.

Parallel ist die Angelegenheit einfach. Die Wirkleistung P muß gleichbleiben, dazu kommt die Blindleistung Q, die sich zu Q = U²ωC errechnet. Die Scheinleistung S ist dann SQRT(P² + Q²).

Ohne Kondensator messe ich erwartungsgemäß 50 Watt:


Mit Kondensator sind es dann 50,1 Watt:

Blöd, wenn man die Messungen ausgerechnet dann macht, wenn Hinz und Kunz Feierabend haben, heimkommen und erst mal Fernseher, Kaffeemaschine, Herd, … anschalten. Mit der schwankenden Netzspannung hatte ich die ganze Meßreihe durch zu kämpfen. Nein, ich wiederhole die Messungen nicht.

Die Blindleistung ist 170,9 var bei 231,3 Volt:

Das ist größer als der Rechenwert U²ωC, aber der Kondensator hat ja auch ± 5 % Toleranz. Aus den Meßwerten errechnet sich eine Kondensatorgröße von 10,17 µF. Den Wert merken wir uns, den brauchen wir später noch.

Als Scheinleistung messe ich 178,2 VA, der Rechenwert wäre 178,1 VA:


To be continued…
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Wuestenrose » 18 Jan 2018 20:05
Weiter im Text…

Kommen wir zur Reihenschaltung. Bei der ist das Problem, daß der Widerstand der Halopar abhängig von der Spannung an der Lampe ist. Bei fallender Spannung sinkt ihr Widerstand. Ich könnte einfach die Spannung an der Lampe und den Strom messen und dann R nach U/I berechnen, aber das will ich nicht. Ich messe nur den Strom und errechne mir dann aus Netzspannung, Kondensatorwert (drum haben wir uns den vorhin gemerkt) den Widerstandswert. Warum? Weil die Rechnung nicht nur den reinen Lampenwiderstand liefert, sondern die Summe aller Widerstände im Stromkreis: der der Lampe, die Zuleitungswiderstände, den aus dem tanδ des Kondensators, … Die Rechnung sieht so aus:


Ich messe 210,5 mA bei 230,3 Volt:

Der Gesamt-Reihenwiderstand der Schaltung errechnet sich damit zu 1048 Ohm.

Der Tangens des Phasenwinkels φ zwischen Strom und Spannung bei einer Reihenschaltung Widerstand + Kondensator ist -1/(RωC), der Phasenwinkel selbst hier also -16,63°. Die Wirkleistung P errechnet sich zu U⋅I⋅cosφ, die Blindleistung Q zu U⋅I⋅sinφ. Für P messe ich 46,2 Watt, der Rechenwert wäre 46,45 Watt. Die Leute sollen doch bitteschön in der Arbeit bleiben und mir nicht meine schöne Messung kaputtmachen :stumm:


Die Blindleistung messe ich zu 14,3 var, der Rechenwert wäre 13,87 var:


Für die Scheinleistung zeigt das Meßgerät 48,3 VA, der Rechenwert SQRT(P² + Q²) wäre 48,48 VA:


Ich bin mit dem Resultat zufrieden. Sollte jemand nicht zufrieden sein, steht es jedem frei, eigene Messungen durchzuführen und hier seine Ergebnisse den meinen gegenüberzustellen.


Viele Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Wuestenrose » 20 Jan 2018 11:30
Mahlzeit…


Der Aufbau hat das Problem, daß die gemessene Beleuchtungsstärke vom Abstand der Meßzelle zum Leuchtmittel und von seinem Abstrahlwinkel abhängig ist. Genau diese Abhängigkeiten will ich aber weitestmöglich eliminieren.

Dazu habe ich mir folgendes überlegt: Ich baue mir keine Ulbricht-Kugel, sondern einen Ulbricht-Quader bzw. quadratische Säule :D . Deren Inneres kleide ich mit einer lichtverstärkenden Folie aus, von dem Zeug hab ich noch 'nen Meter. Oben strahlt das Leuchtmittel rein, unten kommt die Meßzelle meines Luxmeters hin. Ist die Säule lang genug – ich dachte an 'nen Meter – ist sowohl die Abhängigkeit vom Abstrahlwinkel, als auch die vom Abstand stark minimiert.

Die Grundfläche der Säule wird natürlich nicht die gesamte Länge der A1201 abdecken, sondern nur einen kleinen Ausschnitt davon, ich dachte an 10 × 10 cm². Das Meßergebnis auf die Gesamtlänge der Leuchte hochgerechnet ergibt deren Gesamtlichtstrom.

Besteht nur noch das Problem der Kalibrierung des Meßaufbaus. Ich will oben ein Leuchtmittel reinhängen, daß eine ähnliche Abstrahlcharakteristik besitzt wie die Chihiros – ich dachte bspw. an sowas – und messe, was unten ankommt.

Die Frage aller Fragen ist: To be or not to be oder, anders formuliert, soll ich mir den hohen Aufwand für ein vergleichsweise bescheidenes Ergebnis wirklich antun? Ich kann damit maximal grobe Fehler in den Angaben von Chihiros erkennen, mehr aber auch nicht.

Soll ich oder soll ich nicht?


Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Mandocello » 20 Jan 2018 20:06
Hi Robert,

denke, Du siehst das realistisch in dem letzten Post. Wenn ich das unbedingt wollte, würde ich mir Zugang zu einem Labor organisieren. Aber wenn es Dich ganz sehr rappelt…
Der Ulbrichtwürfel ist übrigens nicht mehr patentierbar.

Grüße
Uwe
Mandocello
Posts: 374
Joined: 05 Jun 2015 10:00
Feedback: 2 (100%)
Postby Wuestenrose » 20 Jan 2018 23:12
'N Abend...

Mandocello wrote:Aber wenn es Dich ganz sehr rappelt…

Mich rappelts deshalb, weil ich denen die 19200 Lumen bei bestem Willen nicht abkaufe.

Die Leuchte nimmt knapp 94 Watt auf, in der Polycarbonatabdeckung bleiben 8 % Licht hängen. Unter Vernachlässigung, daß in den Vorwiderständen auf den LED-Streifen ja auch noch etwas Leistung verbraten wird, müssten die verbauten LEDs über 220 Lumen pro Watt schaffen. Das können aber bislang nur die erst kürzlich von Samsung vorgestellten LEDs.

Nö, ich trau den Brüdern nicht. Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.


Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Thumper » 21 Jan 2018 00:16
Hallo Robert,

Gegenfrage. 390 verbaute LEDs bringen insgesamt „nur“ 19.200 Lumen -> ~50 Lumen pro LED.
Das kann doch alles nicht zusammen passen, oder?
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Offshore & 35x35x35 Fjell
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: ...
User avatar
Thumper
Posts: 2767
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 44 (100%)
Postby -MerlyN- » 21 Jan 2018 08:02
Hallo Robert,

ich geb zu, ich versteh nur einen Bruchteil dessen, was du da analysiert und gemessen hast, aber ich find's ohne Ende spannend! :tnx:

Mich würde definitiv interessieren, was bei der Lichtmessung raus käme. Ich hoffe, du machst dir die Mühe! :wink:

Thx,
Merl

PS: Ich bin zwar kein Elektriker, aber ich hab das Gimmik auf dem besagten Foto gesehen :D
VG,

Merl
User avatar
-MerlyN-
Posts: 115
Joined: 07 Sep 2017 18:37
Feedback: 2 (100%)
Postby Wuestenrose » 21 Jan 2018 10:54
Morgen…

Thumper wrote:Gegenfrage. 390 verbaute LEDs bringen insgesamt „nur“ 19.200 Lumen -> ~50 Lumen pro LED.

Chihiros verbaut normale 5630er Mid-Power-LEDs, von denen selbst die besten derzeit erhältlichen nicht über 210 lm/W kommen.

Ich betrachte daher die Angaben von Chihiros mit großer Skepsis.


Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby omega » 21 Jan 2018 16:02
Hallo Robert,

Wuestenrose wrote:Die Frage aller Fragen ist: To be or not to be oder, anders formuliert, soll ich mir den hohen Aufwand für ein vergleichsweise bescheidenes Ergebnis wirklich antun? Ich kann damit maximal grobe Fehler in den Angaben von Chihiros erkennen, mehr aber auch nicht.

Soll ich oder soll ich nicht?

ich würd's lassen. Du würdest Dir wohl einen Haufen Ärger einhandeln, wenn Dein Meßaufbau nicht normgerecht ist. Der Hersteller würde so immer Argumente finden, Dich abzumahnen.

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby Wuestenrose » 21 Jan 2018 19:06
Hallo Markus,

Du hast die Geschichte von Andreas und Sera damals im Sinn? Abmahnen kann Chihiros nur einen Marktmitbewerber, Sera musste damals deshalb auch die zweite Abmahnung gegen einen Privatmann zurücknehmen.

Sorgen bereiten mir deshalb nicht rechtliche Konsequenzen, sondern schlicht und ergreifend der zu treibende Aufwand.

Daß die 192000 Lumen für die A1201 plus nicht stimmen können, dazu brauche ich aber keine Messung.


Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Nicolas01 » 26 May 2018 06:46
Hallo Forum,
zunächst mal vielen Dank an alle Beteiligten für diesen aufschlussreichen Thread.
Darf ich als Elektronik Leihe die Frage nach einer Anschlussanleitung für Dummies stellen?
Ich habe mir die 1201A Plus gekauft und würde diese gerne über den TC421 steuern, nur weiß ich nicht wie anklemmen ohne das was abraucht.

Danke und Gruß Nicolas
Nicolas01
Posts: 5
Joined: 26 May 2018 06:41
Feedback: 0 (0%)
54 posts • Page 3 of 4
Related topics Replies Views Last post
Chihiros S-serie
by SonjaS » 20 May 2019 11:43
1 513 by p'stone View the latest post
20 May 2019 13:20
Chihiros LED System Serie RGB
by dali » 27 Jan 2018 13:34
2 1723 by Daniel_S View the latest post
27 Jan 2018 17:46
Chihiros a Serie von Amazon
by David Kre » 12 Jun 2019 15:40
1 574 by Carlhigh View the latest post
12 Jun 2019 15:53
Chihiros LED System Serie A
by Kalish » 04 Sep 2020 15:56
2 201 by Wuestenrose View the latest post
05 Sep 2020 07:39
540l Aquarium & 3x Chihiros Serie-A 60
Attachment(s) by PiGo » 22 Nov 2016 13:40
1 999 by Mizu Airu View the latest post
28 Nov 2016 10:23

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests