Post Reply
30 Beiträge • Seite 2 von 2
Beitragvon omega » 17 Jan 2017 00:46
Hi,

Frank-20011 hat geschrieben:Und W= U x I

P=U*I :smile:

Soweit alles korekt?

Ja.

Jetzt geht's ja um Wasser, um ungeschützte Metallteile...der ganze Kram ist nicht IP68 also sollte man ja höchstens 60V DC anliegen haben damit im "Gehäuseschlussfall" man sich's Herzilein nicht außer Takt bringt beim Fischefüttern.

Ist das so, werden dafür andere Werte herangezogen, wird diese Grenze gern mal überschritten oder ist tatsächlich SIE es die letztendlich die Anzahl der KSQ's bestimmt?

Die Spannung? Das liegt im Ermessen des Betreibers. Dazu sollte man wissen, daß der Strom, der an den LEDs anliegt, nicht nach Erde fließen kann wie bei einem Fön. Man muß schon mit beiden Händen die beiden Enden der LED-Stromversorgung anfassen, um die volle Spannung abzubekommen.
Bist Du Dir nicht sicher, nimmst Du mehrere KSQs mit SELV-Zeichen (Schutzkleinspannung).

Da wo sie Licht abbekommen wie es halt normal ist, da haben die Blätter Loch an Loch, sehen richtig elendiglich aus...ich kann mir das nicht erklären, ich spreche hier wirklich von ein und dem selben Becken.....ich finde das seltsam aber das zeigt ja, dass es sich nicht um eine Npährstoffangelegenheit handeln kann aber warum sollen Pflanzen von "starklicht" löchrige Blätter bekommen und ich rede hier von den 0,45W/l.

Mit Bucen kenne ich mich nicht aus.
Dazu machst Du am besten einen Erste Hilfe Thread in diesem Forum auf. Oben auf "Neues Thema" klicken und ausfüllen.

Nochwas: ich geh ja, ohne das ausgerechnet zu haben, davon aus einen 50cm Streifen zu brauche, jedenfalls länger al die 25cm die verlinkt wurden...nun gibt es in der Farbtemperatur aber nur diese Länge....da muss ich die Streifen ja stückeln!

Welche Streifen sind das nochmal?

Grüße, Markus
Benutzeravatar
omega
Beiträge: 2184
Registriert: 12 Sep 2012 20:53
Wohnort: München
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon Frank-20011 » 17 Jan 2017 13:34
Hallo,

ist kein Bucen thread, woillte nur meine ungleichmäßige Verteilung begründen aber die ist dann ja auch fest und zukünftigen Veränderungen nicht förderlich.

Die Streifen hat er verlinkt:

https://www.led-tech.de/de/High-Power-LEDs-Osram/Osram-Module/25cm-Alustreifen-mit-42-OSRAM-Duris-E5-LEDs-6750K-LT-2712_206_209.html

Entweder ich finde längere nicht od. die gibt es wirklich nicht jedenfalls ist mir mit den zwei 25cm Streifen nicht viel geholfen...die auf ca. 55 x 50cm Grundfläche zu verteilen...da müsste ich die ja wahrsch. auseinanderschnippeln was nicht Sinn ist.

Ich kenne mich jetzt nicht mit den ganzen Händlern aus, habe nur mal auf ebay geschaut da gab es gar keine Duris Streifen, nur einzelne.

Da werde ich mir wohl andere Streifen, anderer Hersteller raussuchen müssen.

Grüße erstmal!
Frank-20011
Beiträge: 228
Registriert: 30 Jul 2013 12:30
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Wuestenrose » 17 Jan 2017 14:22
Mahlzeit…

Frank-20011 hat geschrieben:Entweder ich finde längere nicht od. die gibt es wirklich nicht…

Doch, gibt es, nur z. Zt. nicht in 6750 K:

(https://www.led-tech.de/de/High-Power-LEDs-Osram/Osram-Module-c_206_209.html)

Grüße
Robert
生活中的每一天都不可避免地会增加可以吻我屁股的人数。
Benutzeravatar
Wuestenrose
Beiträge: 4770
Registriert: 26 Jun 2009 10:46
Wohnort: 奥格斯堡古城
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon steppy » 17 Jan 2017 14:57
Hallo,
angeblich sollen die 50cm Streifen auch bald wieder verfügbar sein, siehe Beitrag hier (und folgende Beiträge):
nachricht338856.html#p338856

Gruß
Stefan
Benutzeravatar
steppy
Beiträge: 210
Registriert: 18 Aug 2014 08:42
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Frank-20011 » 17 Jan 2017 18:13
Hallo,

naja...habe es nicht so eilig, wäre aber schon schön wenn's die wieder gäbe!

Hier, noch ne Frage: sind manche Netzteile an sich eine KSQ oder benötigt man NT und KSQ, meine das in einem anderen Beitrag so gelesen zu haben....schlimmstenfalls dann also NT-KSQ-Dimmer?

Wie überschlägt man denn die Kühlkörper?

es gibt ja ne Menge Strangprofile bei ebay...aber die sind alle vom Material -scheinbar- spilliger als das von steppy verwendete Coverline....wird das ohne od. mit dieser Abdeckkünststoffscheibe verwendet?
...
auch ein dickes Alublech auf dem dann zwei stripes mit Abstand parallell aufgeklebt werden wäre vorstellbar aber das hat ja keine Rippchen und wird damit wohl nicht genug Wärme ableiten?


Grüße, Frank!
Frank-20011
Beiträge: 228
Registriert: 30 Jul 2013 12:30
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon mooslos » 17 Jan 2017 18:14
Hallo,
und warum kann ich diese bereits seit Sonntag in meinen Warenkorb legen?

Gruß Gabor

Mit bestem Gruß
Gabor



Der Eine liebt das Aquarium der Andere das was darin ist.

„In Zeiten der universellen Täuschung wird das Ansprechen der Wahrheit zur revolutionären Tat“ George Orwell

Aal Aqua-Aqua Aal
Benutzeravatar
mooslos
Beiträge: 45
Registriert: 10 Sep 2013 15:54
Wohnort: IM QUANTUM
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon omega » 18 Jan 2017 00:08
Hi,

Frank-20011 hat geschrieben:Hier, noch ne Frage: sind manche Netzteile an sich eine KSQ oder benötigt man NT und KSQ, meine das in einem anderen Beitrag so gelesen zu haben....schlimmstenfalls dann also NT-KSQ-Dimmer?

Netzteil und KSQ trennt man dann, wenn es nicht bei einer einzigen KSQ bleibt sondern mehrere eingesetzt werden und diese wegen unterschiedlicher LEDs unterschiedliche Ströme liefern müssen und diese auch noch unterschiedlich gedimmt werden sollen. Zwar ginge das grundsätzlich auch mit 230V-KSQs, aber die dimmen entweder nicht alle auf 0% runter oder es wird teurer bei vielen. Ich hab hier 21 COB-LEDs über'm Aquarium, die ich einzeln dimmen kann. 21 Steckdosen wäre Overkill, und eine von den DC/DC-KSQ kostet gerade mal EUR 5,10.
Sind nur unterschiedliche Ströme erforderlich, tun es genauso auch mehrere 230V-KSQs. Dito, wenn nicht unterschiedlich gedimmt zu werden braucht.

Wie überschlägt man denn die Kühlkörper?

Ausrechnen oder von einer anderen Leuchte abgucken.

es gibt ja ne Menge Strangprofile bei ebay...aber die sind alle vom Material -scheinbar- spilliger als das von steppy verwendete Coverline

Die Coverline ist das dickste, was ich an Aluleiste bisher gesehen habe. Aber für die dichtgepackten Duris-Leisten soll sie nicht reichen.

....wird das ohne od. mit dieser Abdeckkünststoffscheibe verwendet?

Wenn die Leuchte nicht z.B. 30cm über dem Aq. hängt wie meine, würde ich die LEDs dringend abdecken.

auch ein dickes Alublech auf dem dann zwei stripes mit Abstand parallell aufgeklebt werden wäre vorstellbar aber das hat ja keine Rippchen und wird damit wohl nicht genug Wärme ableiten?

Weniger dick, dafür breit und lang. Schau mal dort:
- http://ig-meeresaquaristik.de/index.php?page=Thread&threadID=2024
- http://www.ledstyles.de/index.php/Thread/17743-3mm-Alublech-als-K%C3%BChlk%C3%B6rper-wieviel-LEDs-Watt/
und google selbst nach "alublech kühlung".

Grüße, Markus
Benutzeravatar
omega
Beiträge: 2184
Registriert: 12 Sep 2012 20:53
Wohnort: München
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon Frank-20011 » 18 Jan 2017 18:51
Hallo,

gut, lege ich mich also auf die Duris E5 Streifen fest und es stimmt, sie sind wirklich wieder lieferbar!

Lese ich die Skize im Datenblatt rechtens od. ist der Streifen teilbar alle 5 LED?

Ich verwende also ein 24V Konstantspannungsnetzteil bei dem der Strom einstellbar, dimmbar ist?

Die LED liefern, laut DS, beim 900mA 2500lm, als Maximum ist 2800lm angegeben, dieser Wert wird dann bei dem oberen Grenzwert I erreicht?
Wo liegt der?

DENN: auf der Übersichtsseite für die 50cm Streifen wird Imin mit 900mA angegeben während auf dem weiterverlinkten Datenblatt dann I min 700mA und I max 900mA angegeben wird...

Produktübersicht


Datenblatt

Ich bin wirklich erstaunt wie nah die Kühleffizienz beieinander liegen, gut das ist weder aktiv gekühlt noch richtig beansprucht aber ja genau das was ich suche denn einen Lüfter kann ich mir in so einer flachen Konstruktion einfach nicht vorstellen!

Grüße, Frank!
Frank-20011
Beiträge: 228
Registriert: 30 Jul 2013 12:30
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon omega » 18 Jan 2017 23:05
Hi,

Frank-20011 hat geschrieben:Lese ich die Skize im Datenblatt rechtens od. ist der Streifen teilbar alle 5 LED?

teilbar nach sieben LEDs.

Ich verwende also ein 24V Konstantspannungsnetzteil bei dem der Strom einstellbar, dimmbar ist?

Du nimmst ein für LED-Anwendung geeignetes 24V-Netzteil und hängst zwischen das und den daran parallel verdrahteten LED-Streifen ein Gerät wie das oder ein vergleichbares, das die 24V entsprechend PWM rechteckig zerhackt. Durch die Länge des sog. Duty Cycles wird bestimmt, wie hell die LEDs erscheinen.

DENN: auf der Übersichtsseite für die 50cm Streifen wird Imin mit 900mA angegeben während auf dem weiterverlinkten Datenblatt dann I min 700mA und I max 900mA angegeben wird...

Weiß nicht, warum dort 25V und unterschiedliche Ströme aufgeführt sind. Macht für mich keinen Sinn.

Ich bin wirklich erstaunt wie nah die Kühleffizienz beieinander liegen

Nö, Effektivität, siehe Der Unterschied zwischen Effektivität und Effizienz.

Grüße, Markus
Benutzeravatar
omega
Beiträge: 2184
Registriert: 12 Sep 2012 20:53
Wohnort: München
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon eheimliger » 19 Jan 2017 06:12
Als ergänzung würde ich bevor ich das einsetze für ein paar € mehr einen Dimmcomputer, den TC420, einsetzen.
Zb den hier
damit ist dann alles möglich.
Gruß, Frank
eheimliger
Beiträge: 585
Registriert: 26 Nov 2015 19:35
Wohnort: Bonn
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Frank-20011 » 19 Jan 2017 19:47
Hallo,

also mit dem TC420 geht nicht nur dunkler-heller sond. er lässt sich auch als Timer, quasi als Zeitschaltuhr einsetzen und was kann's noch?

Grüße!
Frank-20011
Beiträge: 228
Registriert: 30 Jul 2013 12:30
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon eheimliger » 20 Jan 2017 07:00
Hallo.
Für mich ist der der große Vorteil einer LED-beleuchtung die einfache dimmbarkeit, und da bietet sich der TC420 an.
Das sieht im Endeffekt so aus das ich morgens 1/2 h von 0 bis volle Leistung hochfahre, volle Leistung ist auf 60% begrenzt, dann gehts in die 3 stündige Mittagspause mit 2% auf 2 Kanälen, und wieder auf 60 %, abends dann 1h runterdimmen auf 0, ein Kanal mit dem 2700er Stripe bleibt noch 1,5h auf 1% als Mondlicht.
Der 2700er Stripe ist nur für die auf, untergänge, mittagspause und dimmphase, dafür ist der toll, tagsüber mag ich den jedoch nicht.
Hatte das hier auch irgendwo mal als Bildeingestellt, ist aber inzwischen auf diesen ablauf angepasst worden

Gerade die Dimmphasen morgens und abends sind am interessantesten, mittags passiert komischer weise gar nichts.
Die Fische haben sich ja daran gewöhnt und zeigen ein ganz anderes verhalten als tagsüber, es wird gebalzt, gejagt, späsken gemacht.
Ich merke es den Fischen an das sie abends warten das es gleich losgeht :roll: , und das hat nichts damit zu tun das es ihnen tagsüber zu hell ist oder keine versteckmöglichkeiten vorhanden sind.
Es ist für mich so einfach der Natur am nächsten, auch wenn die Fische nie die echte Natur nie gesehen haben.
Also ein riesiger Unterschied zu dem plözlichem Licht an, bei dem Fische sich immer erschrecken, und dem plözlichen aus, da verpasst der Fisch was und der beobachter auch. :wink:
Gruß, Frank
eheimliger
Beiträge: 585
Registriert: 26 Nov 2015 19:35
Wohnort: Bonn
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Frank-20011 » 15 Mai 2017 22:11
Hallo,

ich mach mal weiter mit dem Projekt.

Zum Thema Abstand zur Wasseroberfläche, das habe ich nämlich nicht kapiert.
Eigentlich sollte man ja annehmen, dass die ausgeleuchteten Flächen der einzelnen LEDs bzw. der Strips die ich wohl nehmen werde, sich an der Wasseroberfläche gerade so überlagern sollten.

Innerhalb der strips lässt sich das logo nicht beeinflussen aber es entscheidet ja, wie weit diese voneinander und vom Beckenrand entfernt sein können.

"Das kannst Du mit dem Tangens selber ausrechnen. LEDs besitzen einen Abstrahlwinkel, viele zwischen 115° und 130°. Der bestimmt, welche Kreisfläche bei welchem Abstand der ausgestrahlte Lichtkegel ausleuchtet, und zwar mit mind. 50% der maximalen Leuchtkraft (FWHM = Halbwertsbreite).
Nimm aber den halben Winkel und verdoppele dann den errechneten Radius, um den Durchmesser zu erhalten. Sonst kommt Mist raus.
Es sollte möglichst wenig Licht am Aquarium vorbeistrahlen, und bei mehreren LEDs sollten sich die Lichtkegel spätestens auf der Wasseroberfläche überlappen."

Wovon soll ich den halben Winkeln nehmen, was wird sonst Mist?

Ich habe mal

https://www.spar-helferchen.de/Abstrahlwinkel-berechnen:_:44.html?winkel=120&abstand=0%2C15&calc=Berechnen&durchmesser=2&entfernung=2.4

bemüht, da die 120° meines Wahlstrips eingegeben und 0,15m weil ich denke 15cm ist ganz realistisch.

Da kommt dann als ausgestrahlter Kreisdurchmesser 0,52m raus, der Radius ist 0,26 und zwei dieser Radien ergeben den Abstand zweier Strips zueinander.

Das kann doch aber nicht sein, dass meine Strips einen halben Meter auseinander sind, 25cm jeweils links und rechts zum Beckenrand haben sollen so groß ist mein Becken doch garnicht-hab ich da einen Denkfehler?

Grüße, Frank!
Frank-20011
Beiträge: 228
Registriert: 30 Jul 2013 12:30
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Wuestenrose » 16 Mai 2017 01:07
Morgen...

Frank-20011 hat geschrieben:Das kann doch aber nicht sein, ...

Doch, der Rechner rechnet richtig:

tan(120°/2) × 15 cm = 26 cm

Also leuchtet eine LED des Streifens in 15 cm Abstand einen Kreis mit dem Radius 26 cm, resp. dem Durchmesser 52 cm, aus. Am Kreisrand hat die Beleuchtungsstärke auf die Hälfte des Mittelpunktwerts abgenommen.

Grüße
Robert
生活中的每一天都不可避免地会增加可以吻我屁股的人数。
Benutzeravatar
Wuestenrose
Beiträge: 4770
Registriert: 26 Jun 2009 10:46
Wohnort: 奥格斯堡古城
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon Frank-20011 » 16 Mai 2017 12:45
Hallo,

danke für die Absicherung
und wegen der nach außen hin abnehmenden Leuchtstärke verringere ich die Abstände?

Also, wie soll ich's sagen....rechne den ausgeleuchteten Kreis wie er an der Wasseroberfläche ist, verringere aber deren Durchmesser (wie viel) damit sich die Kreise überschneiden und eine ordentlich ausgeleuchtete Gesamtfläche herrauskommt?!

Grüße, Frank!
Frank-20011
Beiträge: 228
Registriert: 30 Jul 2013 12:30
Bewertungen: 0 (0%)
30 Beiträge • Seite 2 von 2
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Neues Becken (540L) - neues Licht
von Wurmi23 » 09 Jan 2016 22:45
0 307 von Wurmi23 Neuester Beitrag
09 Jan 2016 22:45
neues Becken - neues LED-Projekt
Dateianhang von x-tank » 19 Okt 2012 18:58
2 516 von x-tank Neuester Beitrag
20 Okt 2012 13:06
Beleuchtung für neues Becken
von stollo » 27 Apr 2013 17:20
4 353 von stollo Neuester Beitrag
29 Apr 2013 13:30
T5 Beleuchtung für neues Becken
von Neuling » 03 Mär 2017 09:11
1 151 von strauch Neuester Beitrag
03 Mär 2017 09:29
Neues Becken welches Licht?
von FrankM » 07 Feb 2008 15:39
20 1631 von Jens_Bodensee1 Neuester Beitrag
14 Mär 2008 10:57

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast